Vampire Nation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dr. Loomis.

      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      Vampire Nation





      Stake Land (Originaltitel), USA 2010


      Studio/Verleih: Glass Eye Pix, Belladonna Productions, Off Hollywood Pictures
      Regie: Jim Mickle
      Produzent(en): Derek Curl, Larry Fessenden, Adam Folk, Brent Kunkle
      Drehbuch: Jim Mickle, Nick Damici
      Kamera: Ryan Samul
      Musik: Jeff Grace
      Genre: Horror, Action

      Darsteller:

      Connor Paolo, Gregory Jones, Traci Hovel, Nick Damici uvm.

      Inhalt:

      Aus heiterem Himmel bricht die Vampirkatastrophe über Amerika herein und verwandelt weite Teile der Bevölkerung in blindwütige Blutsauger. Der jugendliche Martin überlebt die Ausrottung seiner Familie nur mit Hilfe des zufällig vorbei kommenden Vampirjägers Mister und weicht diesem fortan auf dessen Odyssee Richtung Kanada nicht mehr von der Seite. Unterwegs treffen sie andere Überlebende, die aber nicht alle freundlich sind, und geraten schließlich kurz vor dem Ziel mit einer Gruppe religiös motivierter Vigilanten aneinander.


      Kino-Start (USA):29.04.2011
      Laufzeit:95 Minuten
      Altersfreigabe:Keine Jugendfreigabe
      Budget:$4.000.000



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Danielle Harris sagt was zu Stake Land

      In einem Interview hat sich Danielle Harris über "Stake Land geäußert. (Übrigens: Bei dem Link gibt es auch ein Bild von Ihr.=)) Im Gegensatz zu dem was svenjacobs1 sagte, scheint Danielle Harris dieser "Mulberry Street" gefallen zu haben. Sie sagt dort zumindest was in der Richtung. Scheint wohl eine Rolle bei Ihrer Verpflichtung gespielt zu haben. Könnt ja selbst lesen.

      Hier:
      Danielle Harris über Stake Land

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Was Neues zu Stake Land

      Von "Stake Land" mit Danielle Harris gibt es nun Vorab-Poster, oder zumindest was in der Art. Also, auf dem ersten Motiv sehen die Vampire optisch gar nicht mal so übel aus. Auch wenn ich weiß, das es erstmal nur ein Poster-Motiv ist.

      Hier:
      Neuigkeiten zu Stake Land

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Sorry aber mehr als nett anzusehen ist die Harris leider nicht,
      ihre Filme (abgesehen von Halloween) sprechen auch nicht für sie...aber hat ich schon gesagt das sie nett anzusehen ist? :megacool:
      Projekte von ihr reizen mich leider nicht wirklich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Herbert West“ ()

      Nun ja, was wirklich dolles erwartet uns mit Stake Land" wohl wirklich nicht. Ist wohl eher ein B oder sogar C-Film, keine Ahnung. Dieser Teaser, den es schon gibt, auch wenn er kurz ist, sieht schon etwas billig aus. Und auch was svenjacobs1 hier über die Macher gesagt hat, klingt ja nicht so vielversprechend! Aber durch die "Halloween"-Filme bin ich nun mal Danielle Harris-Fan, also wahrscheinlich gucke ich den Film nachher trotzdem.:D Aber, ich erwarte sonst nicht so sehr viel von "Stake Land".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Danielle Harris erzählt was zu Stake Land

      Bei den Dreharbeiten zum Vampir-Horror "Stake Land" hat sich Danielle Harris darüber geäußert: U.a. soll es zum Film wohl auch sogennante Webisodes geben. So ganz verstehe ich das noch nicht so. Was sind das? Einblicke in die Dreharbeiten? Oder etwa eine Art Kurzfilme? Obwohl, so wie das sehe, wenn ich richtig liege, glaube ich eher man wird wohl was von Dreharbeiten sehen. Eine dieser Webisodes wird wohl von Danielle Harris selbst sein!

      Hier:
      Infos über Webisodes zu Stake Land

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Was vom Stake Land-Set:

      Zugegegeben es ist wirklich nicht viel, aber ich habe von den "Stake Land"-Dreharbeiten zwei kleine Behind-the-Scenes-Sachen gefunden. Das Gute daran Danielle Harris ist dort zu sehen!:] Immerhin etwas. Einmal spricht sie in die Kamara und beim zweiten dreht sie greade eine Szene mit einem . Noch mal: Weltbewegend ist es wirklich nicht, aber egal.

      Behind the Scenes-Videos von Stake Land
      Danke für die Info, Olly! Schön das der Film bald nach Deutschland kommt. Nur warum kriegen manchmal bei uns die Filme unbedingt andere Titel? Na egal.

      Hier gibt es den deutschen Trailer zu "Stake Land" bzw. "Vampire Nation" (Klickt dort zum Starten auf den Pfeil in der Mitte. Sollten wir ihn hier schon irgendwo haben, entschuldigung.):

      Deutscher Trailer zu Stake Land/Vampire Nation

      (Quelle: kino-zeit.de)

      Finde der sieht wirklich ganz gut, recht vielversprechend aus. Werde mir den Film schon mal vormerken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Nachdem es morgen leider nichts wird mit "The Divide" auf dem Fantasy Filmfest in Stuttgart werden wir uns am Dienstag Stake Land ansehen, der auf RottenTomatoes, Filmstarts und bei anderen Kritikern ziemlich positiv ausgefallen ist. Atmosphäre, Brutalität und Look werden besonders hervorgehoben.

      Hat jemand Stake Land auf dem Festival bereits gesehen? Goodspeed?
      Original von TLCsick
      Nachdem es morgen leider nichts wird mit "The Divide" auf dem Fantasy Filmfest in Stuttgart werden wir uns am Dienstag Stake Land ansehen, der auf RottenTomatoes, Filmstarts und bei anderen Kritikern ziemlich positiv ausgefallen ist. Atmosphäre, Brutalität und Look werden besonders hervorgehoben.

      Hat jemand Stake Land auf dem Festival bereits gesehen? Goodspeed?


      Leider nein, musste aus finanziellen Gründen gestrichen werden. Aber habe von allen Seiten auch nur Gutes gehört. 28 Days Later trifft auf The Road und einer Prise Neo-Western. Hart, dreckig und unerbittlich. Aber scheinbar auch exzellent erzählt und ohne ein Übermaß an Klischees.
      Signatur lädt...
      Original von disgraceland
      Vampire Nation ... ich kann nichts mehr sagen!
      Die tun auch alles dafür das ein Film mit Potential durch schlechtes Marketing total nach 08/15-billig-direct-to-dvd Schrott aussieht.


      Der Titel "Stake Land" deutet wohl für Deutschland einfach zu wenig auf einen Vampirfilm hin, finde es generell jedoch auch nicht schön gewählt.

      Komme gerade aus dem Screening in Stuttgart und werte Stake Land als äußerst gelungen ein. Eventuell war meine Erwartung durch die vielen Kritiken (dessen Schreiber wohl ohne großes Vorwissen überrascht wurden) ein Stück zu hoch gesetzt, dennoch konnte mich der Film fast auf ganzer Linie überzeugen, ich hatte lediglich mehr Grusel erwartet.

      An erster Stelle steht eindeutig die deprimierende, kühle und dreckige Atmosphäre, die dem Film viel Realismus verleiht. Die ständig wechselnden Aufenthaltsorte werden fesselnd erzählt und die tollen Endzeitaufnahmen verleihen stellenweise ein unwohles Gefühl (Beispiel: Standbildaufnahmen im Teaser), besonders in Kombination mit dem großartigen und bedrohlichen Score von Jeff Grace. Die Leistungen unserer zwei Hauptdarsteller sind gut, außerdem war es mal wieder toll Danielle Harris in einer etwas größeren Rolle zu sehen.

      Ganz ohne typische Horrorklischees kommt Stake Land nicht aus, jedoch halten diese sich deutlich in Grenzen und werden auch in keinster Weise als störend empfunden, dafür wird die Geschichte einfach viel zu ernst und realistisch erzählt. Die Vampire ähneln übrigens Zombies, sehen schrecklich furchteinflößend aus und sind unberechenbar
      Spoiler anzeigen
      (schrecklich, aber dem Zuschauer wird vor Augen geführt wie sie ein Baby töten)
      .

      Im gesamten ein fesselnder, spannender und harter Independent-Horror, der einen größeren Auftritt mit regulärem Kinostart absolut verdient hätte.

      8,5 / 10 Punkten
      Habe ihn mir jetzt auch mal angesehen, und kann weitestgehend auch nur Positives über den Film sagen, für eine Low Budget Produktion sieht das jedenfalls sehr ordentlich aus. Man versuchte dem Film einen gewissen Grad Realismus zu geben, mit einer dreckigen und Deprimierenden Atmosphäre, die Vampire sind jedenfalls sehr Zombie Mäßig unterwegs. Und es gibt auch verschiedene arten der Mutation was auch dazu beiträgt das der Film eine gewisse Abwechslung rein bringt was die Gefahren angeht.
      Spoiler anzeigen
      Wobei die Bruderschaft eigentlich noch gefährlicher ist
      .

      War am ende vielleicht etwas überrascht das die gezeigte Gewalt doch eher Zurückhaltend ist, so wird vieles oft nur von weitem gezeigt oder manches auch nur angedeutet.
      Spoiler anzeigen
      Das härteste war aber ohnehin irgendwie der Anfang mit dem Baby und dem Vampir, oder wie Belle dann zum Schluss zu Tode kam auch in Anbetracht der Tatsache das sie auch Schwanger war.


      Der Film hatte jedenfalls ein bisschen was von "The Road" auch wenn der Film bei weitem nicht so ruhig ist. Jedenfalls ein recht guter Vampir Road Movie, der mich bis zum Schluss gut unterhalten hat.

      8/10
      Man bekommt hier einen eher ruhigen Endzeitfilm geboten, einen atmosphärischen Roadtrip mit Vampireinlagen, sozusagen die Fantasyvariante von THE ROAD.

      Action gibt es hier weniger, Erklärungen fast gar nicht und die Charaktere sind allesamt wortkarg.

      Die Optik ist gut, weil die Endzeitstimmung gut visualisiert wird. Eine Welt, die ausstirbt und kaum noch Menschen unterwegs sind. Es ist eine Reise ins Ungewisse aber dennoch mit einem Funken Hoffnung versehen.

      Mir hat THE ROAD gerade wegen seiner Langsamkeit und Actionarmut gefallen, hier wie bei Stake Land ist es die überzeugende Darstellung einer Welt, die vor die Hunde geht und das Leben im nächsten Moment schon vorbei sein kann.

      FAZIT: Nichts für Actionhorrorfans, die eine blutige Splatterachterbahn mit Vampiren erwarten, für Fans von Endzeitfilmen ala THE ROAD aber einen Blick wert.

      7 von 10
      Das ist arrogante Anmaßung!