ANZEIGE

The Passage (FOX)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The Fiend.

      The Passage (FOX)

      Der Drehbuchautor John Logan wurde von Fox 2000 angestellt, um den Vampirroman "The Passage" von Jordan Ainsley auf die Leinwand zu adaptieren.

      Das ganze soll von Ridley Scott entwickelt werden, der aller Wahrscheinlichkeit nach auch den posten des Regisseur's einnehmen wird.

      Logan und Scott haben das letzte mal gemeinsam an Gladiator gearbeitet.

      In dem Film wird es um todkranke Patienten gehen, die in Südamerika nach dem sie von Fledermäusen gebissen worden sind, plötzlich gesund werden. Daraufhin übernimmt die Regierung versuche um aus dem übertragenen Virus ein Heilmittel zuentwickeln. Ohne jedoch an die Konsequenzen zudenken, läuft der Plan natürlich schief in dem sich die Versuchsobjekte in blutrünstige Vampire verwandeln.

      Link(Quelle): KLICK


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Ich lese zur Zeit das Buch (dt. Titel: Der Übergang). Der Autor ist auch unter dem Namen Justin Cronin bekannt, Jordan Ainsley ist wohl nur ein Pseudonym.

      Das Buch gefällt mir bisher ganz gut, bin gespannt wie es umgesetzt wird. Deckt allerdings mehrere Genres ab und nicht nur Horror. Ein bisschen Thriller, ein bisschen Drama und geht dann auch in Endzeitstimmung über.
      Batman: Under the Red Hood -> meine DVD-Empfehlung
      best shows ever:
      Buffy & Angel
      'Cloverfield' Regisseur wird den Vampir Film 'The Passage' inszenieren.

      Wie Deadline meldet, konnte Matt Reeves vom Studio angeheuert werden "The Passage," den Vampirroman von Justin Cronin zu leiten.

      Reeves hat erst neulich für das Remake von John Carpenter's "They Live" unterschrieben, eine Kurzgeschichte die auf Ray Nelson's "8 O'Clock in the Morning" basiert.

      Link(Quelle): worstpreviews.com/headline.php?id=21364&count=0


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Jason Keller für "The Passage"-Drehbuch verpflichtet.

      Drehbuchautor Jason D. Keller wurde engagiert, um das ursprüngliche "The Passage"-Drehbuch von John Logan umzuschreiben, meldet der Hollywood Reporter. Keller's Beteiligung rührt daher, da Logan zurzeit noch mit anderen Projekten beschäftigt.

      Jason D. Keller schrieb unteranderem das Drehbuch für das unbetitelte "Snow White"-Projekt von Relativity Media.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/the-passage-gets-writer-jason-d-keller


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Statt eines Kinofilms, wird der Stoff jetzt als TV-Serie adaptiert. FOX erteilte dem Pilot grünes Licht, der von Elizabeth Heldens ("Friday Night Lights") geschrieben wurde. Matt Reeves ("Let Me In") wird die Regie übernehmen.

      Als Produzenten werden neben Heldens und Reeves auch Adam Kassan, Ridley Scott und David W. Zucker fungieren.

      Link(Quelle): comingsoon.net/tv/news/807761-…t-fox#8QC0LvZR4Op3hBul.99


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Jamie McShane ("Bloodline") und Caroline Chikezie ("The Shannara Chronicles") wurden der Besetzung für zwei der drei neuen regulären Rollen des Piloten von "The Passage" beigefügt. Gedreht wird nächsten Monat unter der Regie von Jason Ensler.

      Link(Quelle): ‘The Passage’: Jamie McShane & Caroline Chikezie Join Cast Of Fox Pilot | Deadline


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Erster Trailer online.




      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Rechtliche Information:
      Alphabet Inc/MsCrispyyy/ProSiebenSat.1 Media SE/
      RSA Films/6th & Idaho Productions/Selfish Mermaid/
      The Walt Disney Company
      :troll:
      ANZEIGE
      Man nehme ein extrem umgangreiches und unheimlich spannendes Buch, bzw Teil 1 einer Trilogie, mit einer genialen, mehr oder weniger "neuen" Idee über Vampire, dann nimmt man nur 2-3 belanglose Handlungsstränge des Buches, die kaum wichtig sind für die Geschichte, baut diese unnötig aus, erfindet noch paar neue Figuren dazu.... É voila. Man erhält eine Serie, die von Anfang an zum scheitern verurteilt ist.

      Lest lieber die Bücher ;)
      Every life comes with a death sentence.

      Kiddo schrieb:

      Man nehme ein extrem umgangreiches und unheimlich spannendes Buch, bzw Teil 1 einer Trilogie, mit einer genialen, mehr oder weniger "neuen" Idee über Vampire, dann nimmt man nur 2-3 belanglose Handlungsstränge des Buches, die kaum wichtig sind für die Geschichte, baut diese unnötig aus, erfindet noch paar neue Figuren dazu.... É voila. Man erhält eine Serie, die von Anfang an zum scheitern verurteilt ist.

      Lest lieber die Bücher ;)


      Ich kann dem nur beipflichten. Was für eine tolle Buchtrilogie. Gerade das erste Buch, ist so unglaublich gut und spannend. Ich wusste, dass man schon frühzeitig die Filmrechte erworben hatte und man daraus Kinofilme machen wollte. Das am Ende eine Serie bei rausgekommen ist, ist völlig an mir vorbei gegangen. Daher war ich um so überraschter, als plötzlich auf Pro7 ein Trailer lief und was von Deutschlandpremiere gefaselt wurde. Das war schon mal das erste abschreckende. Ich hab dann bissel im Netz recherchiert und mir den Trailer angesehen. Wahnsinn, wie man diesen geilen Stoff, der wunderbar für eine Serie geschaffen ist, so 0815 mäßig verkorksten kann. Den Machern, Drehbuchautoren und Produzenten, sollte man links und rechts Backpfeifen verteilen, wie man so etwas, so billig und belanglos verhunzen kann.