Modern Family

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 58 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Herbert West.

      Modern Family - Season 4

      Modern Family - Season 4


      Ungewöhnlich lange hat ABC mit der Verlängerung ihrer größten Hit-Serien gewartet, nun ist es aber offiziell:

      Modern Family erhält die vierte Staffel. Eigentlich nur reine Formsache, da die Sitcom um eine Patchwork-Familie die quotenstärkste Serie des Sender ist. Das Ganze hat sich wohl so lange hin gezogen, weil man die Gagen mit den sechs erwachsenen Stars (Ed O'Neill, Sofia Vergara, Julie Bowen, Ty Burrell, Jesse Tyler Ferguson und Eric Stonestreet) neu aushandeln musste.

      Ab Herbst geht es weiter.

      Quelle: Deadline.com

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Bin jetzt auch endlich bei Modern Family angekommen.

      Zum Glück. Nach den ersten 3 Folgen kann ich sagen dass dies wohl die beste Comedyserie seit langer Zeit ist. Die Figuren und Ihre Macken sind sowas von überzogen und machen genau deswegen soviel Spaß. Hab schon lange nicht mehr soviel gelacht bei einer Serie!!!

      Und zu"Al Bundy" alias Ed ONeil muß ich nicht mehr viel sagen oder? Vor allem hat er wieder seine original Sychronstimme. Damit ist ein Traum wahr geworden :bow:

      Original von tonymontana1984
      kann mir jemand sagen wann die 2 staffel auf rtl nitro gezeigt wird


      Ich hab mal das Netz durchstöbert aber leider auch nichts gefunden. Gibt wohl noch keine offizielle Ankündigung. Vielleicht sind auch die Quoten zu schlecht und nach Staffel 1 ist Schluß?!

      Das hoffe ich allerdings nicht!!!

      Ich kann's nicht wirklich erklären, nach S1 die ich doch sehr konstant, recht lustig und angenehm fand war dann im zweiten Jahr die Luft draußen. Ab da gingen sie mir eigentlich alle auf den Geist, besonders Claire, aber selbst meine S1-Favs Phil und Jay waren plöztlich blass bzw. arschig. Cam/Mitch fand oft nur super harmlos bzw. nicht lustig, blieb nicht viel übrig, die Kids sind eh so ein Thema. Naja, ich werde es jedenfalls lassen, da gefällt bzw. gefiel mir die Bruderserie oder wie man das nennt von ABC The Middle doch besser, zumindest in den ersten beiden Staffeln. Hab aber auch bei Cougar Town das Gleich erlebt, die ersten grob 10 Folgen recht charmant, dann kam der Punkt wo die Stimmung kippte und mich die Serie nur noch nervte, weil alles so super oberflächlich und immer auf "ach, wir sind ja so lustig und so toll" war, vielleicht ist es der mangelnde Tiefgang der mir dann nach einiger Zeit abgeht. Who really knows.


      "People don't need to go to church any more; they get their morality plays on television."
      "Those who are unware they are walking in darkness will never seek the light."
      Wenn die Welt nur aus Lügen besteht, wird die Wahrheit das Einzige sein, was niemand mehr glaubt!
      "Hollywood ist ein kultureller Friedhof: Das Kino ist eine Industrie, keine Kunst."
      Nach eine Empfehlung (Danke Carsten :goodwork: ) habe ich mir die Serie geholt, als es sie um Cyber Monday für 12€ gab. Und wow, ich bin wirklich begeistert! Eine witzige und mehr als sympathische Serie über eine irrwitzige Familie.

      Meine Lieblinge sind Cam und Mitchell, die beiden sind sooo herrlich und gegensätzlich, haben immer einen coolen Spruch drauf und sind Sympathie pur!

      Claire und Phil sind ebenfalls ein tolles Paar, wobei man hier die trottelige Art von Phil hervorheben muss. Durchgeknallt und sehr sympathisch. Auch die Kinder machen eine gute Figur, Luke der hyperaktive, Haley das Dummchen und Alex das kluge Kind, die immer einen guten Spruch drauf hat und ihre Geschwister fertig macht - herrlich!

      Da stinkt das Paar Jay und Gloria etwas ab. Ich persönlich hatte ein paar schwierigkeiten mit Ed O'Neill als Jay warm zu werden. Er wirkte in den ersten Folgen noch etwas distanziert und fast schon unsympathisch, aber das hat sich nach einer Zeit gelegt. Gloria hingegen finde ich klasse! Wenn sie klarstellt, dass sie Kolumbianerin ist, ist das immer für einen Lacher gut! Auch Manny ist ein witziger und sympathischer kleiner Kerl.

      Mich hat keine Folge der ersten Staffel enttäuscht und ich musste mindestens einmal so lachen, dass ich mich erst wieder einkriegen musste. Da fallen mir spontan ein: Cam im Kindergarten, wie er Meryl Streep in "Mamma Mia!" verteidigt oder wie er mit Mitchell agiert (Cam: "Gloria und ich passen toll zusammen - eine kurvige Diva..." Mitchell: "Und Gloria") oder wenn Haley ihren Führerschein bekommt... So viele tolle und witzige Szenen.

      Freue mich jetzt schon auf mehr!


      Habe mir in den letzten Tagen die gesamte erste Staffel angesehen und würde mich schon als kleinen Fan von "Modern Family" bezeichnen. Sehr gut geschriebene Comedy, sowohl was die Charaktere als auch die Stories angeht. Jeder Charakter ist anders und jeder hat eine Daseinsberechtigung. Meine Favoriten sind Phil, Luke, Manny... Eigentlich mag ich aber alle. Ganz oben steht jedenfalls Phil, der Typ ist einfach klasse.

      Dazu kommen immer wieder nette Gastauftritte, die die eh schon hohe Gagdichte noch verstärken.

      Keine Ahnung, warum ich so lange mit der Serie gewartet habe. Dafür kann ich mir jetzt allerdings direkt alle bisherigen Staffeln am Stück ansehen.

      Ganz klare Empfehlung, auch wenn das kein Geheimnis mehr sein dürfte.

      Für mich ebenfalls eine der besten Comedys momentan. Hab bisher alle drei Staffeln auf deutsch durch und kann keinen Qualitätsabfall feststellen. Freue mich auf den baldigen Start der 4. Staffel :)

      ANZEIGE
      2. Staffel

      Nachdem die erste Staffel hinten raus mir immer besser gefiel, startete die zweite Staffel wieder etwas schwächer. Wurde aber in der 2. Hälfte auch wieder besser, auch wenn es nicht ganz so gut war, wie in der ersten. Aber insgesamt sind beide Staffeln auf einem sehr ähnlichen Level. Die letzten 5/6 Folgen waren richtige Knaller. Die Serie besticht einfach durch ihre durch die Bank sympatischen Charaktere. Ich könnte jetzt gar nicht sagen, wen ich da am besten finde oder am lustigsten, da hat jeder so seine Highlights. Freue mich auf die nächste Staffel.

      8,25/10




      Laufende Serien: The Last Ship (2.), Lethal Weapon (1.), The Walking Dead (8.), The Muppets (1.)
      Serienstaffeln 2017: -30-
      Filme 2017:
      -57-
      Endlich kam ich auch dazu. Nach den ersten drei Folgen bin ich dem ganzen bereits positiv gestimmt und kann die vielen guten Kritiken nachvollziehen. Die Serie hat gut geschriebene Charaktere, eine hohe Gagdichte und der Mockumentary-Style gefällt mir ja sowieso. Inhaltlich ist das alles nicht sonderlich revolutionär, aber wenn es derart amüsant geschrieben ist und man bei Gags ein gutes Timing beweists, dann muss man das Rad eben auch nicht neu erfinden.

      Da habe ich nach doch recht langer Zeit endlich mal eine Comedy-Serie vor mir, mit richtig vielen Staffeln/Episoden. Irgendwie erleichternd. :D Denn die HBO-Comedy-Serien, die meinen Genre-Bedarf die letzte 1-2 Jahre hauptsächlich füllten, haben meist nur recht wenige Staffeln (CYE mal abgesehen) mit ebenfalls kurzen Episoden. Läuft. :)

      Mein Filmtagebuch

      Mein Serienarchiv




      "Nolite te bastardes carborundorum, Bitches."
      Gestern fand die erste Season bei mir ihr Ende. Es gab zwischenzeitlich mal Folgen, welche die vorgegebene Gagdichte nicht ganz gehalten haben, wenn man aber so gute Vorarbeit leistet, sprich, die Charaktere sympathisch sind und ihre Dynamik untereinander gut geschrieben ist, dann macht das auch gar nicht so viel aus. "Modern Family" ist was Humor und Ausgangslage angeht mehr oder weniger klassisch konzipiert, aber einfach gut geschrieben. Der Mockumentary-Style greift, während gerne mal am Ende einer Folge der Charme von Family-Sitcoms älterer Tage transportiert wird. Meine favorisierten Figuren sind bisher Phil und Manny. ^^ Und einer gewissen, recht üppig ausgestatteten Latina sehe ich auch ganz gerne zu. :D

      Immer schön, wenn man mal wieder eine (gute) Comedy-Serie für sich entdeckt, bei der man noch viel Material vor sich hat.

      Mein Filmtagebuch

      Mein Serienarchiv




      "Nolite te bastardes carborundorum, Bitches."
      Vorhin Staffel 2 beendet, welche mir nur bestätigte, dass ich hier endlich mal wieder ein Comedy-Format gefunden habe, bei dem ich geneigt bin, das Ding staffelweise zu konsumieren. Der Schlüssel sind die gut geschriebenen Charaktere mit ihren Eigenheiten und Beziehungsdynamiken, die man amüsant und charmant ausarbeitet. Hier ist man nicht nur auf den Joke für den Moment aus, sondern kurbelt nachhaltig den Humor an. Da macht es auch nichts, wenn eine Episode mal nicht die größte Gagdichte hat. Diese Mixtur aus modernem Mockumentary-Stil und dem irgendwo vorhanden Flair der 80 / 90´er Family-Sitcoms (hin und wieder am Ende einer Folge) macht "Modern Family" unendlich sympathisch. Es gibt wirklich keine Figur, die ich nicht mag. Weiterhin kreativ und urkomisch. :)

      Mein Filmtagebuch

      Mein Serienarchiv




      "Nolite te bastardes carborundorum, Bitches."