Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Elysium (Neill Blomkamp, SciFi)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Original von GregMcKenna
      Er will ja nach dem Halo-Desaster keine Franchises mehr machen, war ja auch Kandidat für Star Wars.


      Einerseits schade, aber auf der anderen Seite klasse, dass er sich auf eigene Stoffe konzentrieren will. Wird dem Genre gut tun.

      Original von Lenny
      Ja vieles erinnert an Mass Effect, grade bei der Raumstation. Aber mal ganz ehrlich, Mass Effect hat so ziemlich alles an Sci-Fi kopiert, was es gibt, von daher ;)


      Besser gut geklaut, als schlecht... :grins:
      ANZEIGE
      Der Film konnte auch meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllen. Dazu war vieles einfach zu Klischeehaft. Außerdem diente das interessante Szenario größtenteils nur als Kulisse. Da hätte man mehr herausholen können. Kein schlechter Film, der über seine komplette Länge zu unterhalten weiß, nur leider nicht das Highlite was ich mir erwartet habe.

      6,5/10 Punkten
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2:

      Meine Erwartungen waren nicht allzu hoch. Schon "District 9" konnte mich nicht wirklich überzeugen und mit dystopischen Filmen ist es eh so eine Sache. Iwie ähneln die sich doch alle sehr und ich hab immer das Gefühl, ich hätte alles schon mal iwo gesehen. So ging es mir hier denn auch. Trotzdem gefielen mir die Ausgangssituation und das Setting erstmal. Was daraus gemacht wurde allerdings weniger. Statt storymäßig in die Tiefe zu gehen, wird daraus ein oberflächliches Action-Abenteuer mit klischeehaften Figuren. Das ist als solches gut gemacht und größtenteils kurzweilig inszeniert, ragt für mich aber auch nicht aus der Masse der Actionfilme raus. Schade, denn gute Ansätze sind ja da.

      6/10
      Neill Blomkamp gesteht in einem Interview endlich und sagt, dass er selbst nicht glücklich ist mit seinem zweiten Film:

      "Am Ende des Tages war die Geschichte einfach nicht die richtige. Ich denke immer noch, dass das satirische Konzept eines Ringes aus reichen Menschen, der über der verarmten Erde schwebt, super ist. Ich liebe diese Idee so sehr, dass ich fast dazu neige, sie noch einmal korrekt umzusetzen. Aber irgendwie war das Drehbuch nicht so gut... Am Ende des Tages habe ich einfach keinen allzu guten Film daraus gemacht. Ich denke, dass ich Dinge wie Kostüme, Set-Designs und Spezialeffekte sehr gut umgesetzt habe. Aber letztendlich ruhten all diese Dinge auf einem unvollkommenen Gerüst, das Drehbuch war nicht vollkommen - die eigentliche Geschichte hat nicht mithalten können."


      Quelle: uproxx.com/movies/2015/02/neill-blomkamp-elysium-alien/

      Lieber zu spät als nie ... hoffe mit Chappie wird er sich wieder auf besserem Pfad bewegen.

      TLCsick schrieb:

      Neill Blomkamp gesteht in einem Interview endlich und sagt, dass er selbst nicht glücklich ist mit seinem zweiten Film:

      "Am Ende des Tages war die Geschichte einfach nicht die richtige. Ich denke immer noch, dass das satirische Konzept eines Ringes aus reichen Menschen, der über der verarmten Erde schwebt, super ist. Ich liebe diese Idee so sehr, dass ich fast dazu neige, sie noch einmal korrekt umzusetzen. Aber irgendwie war das Drehbuch nicht so gut... Am Ende des Tages habe ich einfach keinen allzu guten Film daraus gemacht. Ich denke, dass ich Dinge wie Kostüme, Set-Designs und Spezialeffekte sehr gut umgesetzt habe. Aber letztendlich ruhten all diese Dinge auf einem unvollkommenen Gerüst, das Drehbuch war nicht vollkommen - die eigentliche Geschichte hat nicht mithalten können."


      Quelle: uproxx.com/movies/2015/02/neill-blomkamp-elysium-alien/


      Aber er hat es doch vorher gelesen, oder? Knebelvertrag oder was? Grundsätzlich war ja viel in der Story von ihm zu erkennen.

      riga schrieb:

      Aber er hat es doch vorher gelesen, oder? Knebelvertrag oder was? Grundsätzlich war ja viel in der Story von ihm zu erkennen.

      Er hat den Film sogar alleine geschrieben. Und der Knebelvertrag dürfte ausgelaufen sein. Aber das heißt ja nicht zwangsweise, dass er den Film oder seine Schreibarbeit mögen muss. Manchmal wird eine Geschichte nicht so erzählt wie sie erzählt werden sollte. "District 9" wurde auf den Punkt genau auserzählt. "Elysium" seinen Worten nach nicht. Es kann ja auch in Hollywood nicht immer jeder mit sich zufrieden sein. ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      riga schrieb:

      Aber er hat es doch vorher gelesen, oder? Knebelvertrag oder was? Grundsätzlich war ja viel in der Story von ihm zu erkennen.

      Er hat den Film sogar alleine geschrieben. Und der Knebelvertrag dürfte ausgelaufen sein. Aber das heißt ja nicht zwangsweise, dass er den Film oder seine Schreibarbeit mögen muss. Manchmal wird eine Geschichte nicht so erzählt wie sie erzählt werden sollte. "District 9" wurde auf den Punkt genau auserzählt. "Elysium" seinen Worten nach nicht. Es kann ja auch in Hollywood nicht immer jeder mit sich zufrieden sein. ^^


      Dann liegt es wohl tatsächlich an Terri Tatchell. :uglylol:

      Na, jemand, der kreativ schreibt/tätig ist wird nie mit sich zufrieden sein. Darüber sollte man aber eher morgen reden: Bin noch zu berauscht vom Derby-Sieg^^
      Ich hoffe, er holt sich dann beim A5 Drehbuch noch jemanden mit ins Boot, denn da wird die Erwartungshaltung ziemlich groß sein.
      Zumindest ein kreativer Austausch mit Cameron und einen guten Co-Writer würde ich ihm (uns) wünschen. Wie wäre es denn mit Josh Whedon, der hat ja selbst noch was zu verarbeiten was A4 betrifft (gutes Drehbuch, mies umgesetzt ;( , Whedon war angeblich sehr in Rage).
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      ANZEIGE
      Die Optik des Films ist rund um gelungen ,leider mag der Film
      mich nicht besonders gut fessel und bietet dann auch noch ein wirklich schwachen 3 Akt!
      Auch nach der zweit Sichtung leider keine Verbesserung zum ersten mal .
      Schwacher Film mit toller Optik die Ihn leider nicht retten kann..
      5,5-6 von 10

      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."