ANZEIGE

Der Apple Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 688 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Belphegor.

      Der Apple Thread



      Wenn Linux und Windows schon mit jeweils mindestens einem Thread vertreten sind, dachte ich mir, wäre es mal höchste Zeit dass auch das "beste" (zumindest durchdachteste und intuitivste) aller Betriebssysteme (das OSX) einen Ehrenplatz erhält ^^

      Nur ums es zu betonen, ich bin kein Applefanatiker. Ich verabscheue die iPods und die iPhones und bin alles andere als ein iTunes Freund (auch wenn man leider mittlerweile nicht mehr drum rum kommt). Aber was die Betriebssysteme und die Computerhardware betrifft ist Apple in meinen Augen ungeschlagen. Mit den Geräten macht Arbeit wirklich Spass und man kann sich auf das wesentlichen Dinge des Lebens konzentrieren. Also wenn sich hier ein paar Tiger-, Leoparden- oder Schneeleoparden-Halter rumtreiben, dann setzt euer Zeichen ;)



      Signatur lädt...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Heute wird der Vorhang gelüftet und Apple stellt sein Tablet-Wunder vor. Obs wirklich der angekündigte Meilenstein sein wird sei dahin gestellt, auf jeden Fall wird es wie bereits das iPhone wohl den Spieltrieb einer ganzen Generation wecken und erneut mehr zum Statussymbol als zum Nutzwerkzeug verklärt werden.

      spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,673762,00.html
      Signatur lädt...
      Sieht ja ganz nett aus ... aber wer braucht das? iPod? Okay, stylischer MP3-Player. iPhone? Auch noch okay, auch wenns seltsam aussieht, wenn man sich so ein Butterbrot ans Ohr hält. Aber was ist das jetzt eigentlich genau und vor allem: Für wen?

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Ich bin skeptisch. Sonst hat Apple immer nur das Rad auf einem jeweiligen Feld neu erfunden und mit dem Apple-Stempel versehen und jetzt soll das iPad diese Pad-PCs alleine großziehen? Sieht zwar witzig aus und macht bestimmt auch Spaß aber ich bin skeptisch. Wenn der Preis rauskommt, besonders. Wirkt irgendwie wie der Collegeblock von morgen, den ein Anzugträger in der ersten Klasse vom ICE gelangweilt aus der Tasche zieht um "Notizen zu machen" und seinen Latte Macchiato darauf verschüttet.

      Vielleicht aber auch nicht. Hm.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()

      als großer apple-symphatisant muss ich sagen, dass mich das ding schon jetzt ziemlich neugierig gemacht hat. ich kenne nur wenige produkte von apple, die nicht irgendwie gut waren. auch wenn durch dieses ganze ipod und iphone gehabe daraus ein kult geworden ist, der gar nicht mehr zu überschauen ist und dass sie sich mit dem app-store wie auch andere firmen sehr unsympatisch machen ist auch eine andere sache. aber ich kenne kaum ein elektrisches gerät was einem solch eine genugtuung bereitet, wenn man es in der hand hält und es einfach nur flutscht. :P ich kann mir durchaus vorstellen, dass für den ein oder anderen gutverdiener das ipad ein verdammt nützliches und praktisches tool werden könnte. hätte ich das nötige kleingeld, würd ich es mir höchstwarscheinlich auch holen :P
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      Original von Whoms
      ich werds mir holen, wenn es keine bösen bugs geben sollte, preis wird natürlich ziemlich reinhauen, aber ich hoff es gibt einen firmenrabatt, wie beim iphone.



      Die Preise sollen ab 500 $ in den Staaten starten, wahrscheinlich wird es so sein das die Software nur im App-store vertrieben wird und jede Zusatzfunktion richtig Geld kostet, nicht zu vergessen die unweigerlichen updates.
      kein usb
      kein widescreen
      keine kartenslots
      größte version hat 65 gb ssd
      iphone os -> nicht multitasking fähig
      FLASH wird nicht unterstützt

      das teil ist nichts als ein großer ipod touch.
      die apple jungs haben ja teilweise gute ideen aber vergessen immer ein paar essentielle dinge. wenn auf dem teil ein mac os drauf wär könnte man ja evtl was damit anfangen.
      das ipad ist noch schlimmer als das macbook air (nur 1 USB, wer macht denn sowas).

      sorry apple aber das teil ist komplett nutzlos und hat seine idee verfehlt, es sollte das können was ein notebook kann, nur besser und als tablet pc. was kann das teil? auf jeden fall nichts besser als ein notebook.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „LAEMPCHEN“ ()

      Original von LAEMPCHEN
      sorry apple aber das teil ist komplett nutzlos und hat seine idee verfehlt, es sollte das können was ein notebook kann, nur besser und als tablet pc. was kann das teil? auf jeden fall nichts besser als ein notebook.


      Das iPad war nie als Notebook Ersatz gedacht, die Ansprüche hatte nicht mal das Macbook AIr. Letzteres fungiert als Zusatzlaptop für Leute die häufig auf Reisen sind die zu Hause als Hauptarbeitsgerät einen TabletMac oder eben Macbook besitzen. Da reicht ein USB vollkommen da ohnehin bei Apple mittlerweile alles über Bluetooth und WLan angeschlossen und verschoben wird.
      Die Nische für den iPad muss sich erst noch herauskristallisieren. Imho das grösste Manko ist die fehlende Kamera da so zukunftsorientierte interaktive Apps ausgeschlossen sind und selbst das zum Standart gewordene Skype ausgesperrt wird.
      Wäre eine Kamera dabei wäre das Gerät durchaus als Brückenschlag zwischen EBookreader und interaktives Präsentation und Kommunikationswerkzeug geeignet mit Potential irgendwann zur interaktiven Gamepad umfunktioniert werden zu können.

      Aber so...keine Ahnung.Ich bin ohnehin nicht die Zielgruppe von Apple, ich meide sowohl iPod als auch iPhone und schwöre einzig allein auf die Macbooks was sich zu 80% auf dem OSX gründet.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      das iPad ist ja auch nur zum Surfen und Lesen von ebooks gedacht. Ich persönlich glaube nicht dass es sich als solches durchsetzen wird, ich wüsste jedenfalls, anders als beim iPhone, das schon einen gewissen Reiz hat, nichts mit dem iPad anzufangen. Auch wenn viele Apple-Jünger ihr Portemonnaie gerne ganz weit aufreißen, ist halt ein Statussymbol. Generell wie bei allen Apple-Geräten gilt aber: auf die zweite Generation warten.
      Ich werde mir das iPad auf jedenfall holen, ausser es passiert noch was ganz übles.

      Wie schon gesagt worden ist, das iPad ist kein Netbook "Ersatz" oder Konkurent.

      Ich hol ihn aus dem Grund, da ich ein zweit Gerät für den Haushalt brauche. Wenn der Mac gerade besetzt ist, dann kann ich bequem mit dem iPad ins Internet gehen und emails abrufen/schreiben.

      Erst wollte ich mir ein Netbook holen, und wollte noch die neue Generation abwarten, aber zum Glück ist das iPad jetzt bald da.

      Mal erhlich, zum normalen surfen und als "Fun Gerät" taugt es viel mehr als ein Netbook. Einfach im Sofa hocken oder Couch liegen und genütlich surfen. Hier mit der Tastatur arbeiten und sich die Hänge verkrümmen oder mit Maus bedienen ist da echt nichts.

      Der/Die/Das IPad hat eben einen ganz anderen Anwenderkreis und wird sich MILLIONENFACH verkaufen. Lasst uns hier einfach gegen Ende des Jahres posten. Wer wetten will, kann dies auch gern machen.

      Jemand der einen Mobilen PC benötigt der ist beim iPad ganz falsch aufgehoben. Kann man nicht oft genug sagen.

      Zu den üblichen Kritikpunkten:

      Ja, Programme kosten Geld. Auch in der PC oder Mac Welt. Aber es ist nicht so, dass die jetzt FETT damit kassieren. Es gibt haufenweise Programme ( Apps ) welche kostenlos sind. Wenn man z.b. ein Naviprogramm kauft ( kostet 80 Euro ) ist das klar das man dies nicht umsonst bekommt. Ist auf Pc oder Mac nicht anders.

      Fehlendes Flash: -> Gott sei dank! Ich hoffe sehr, das in den nächsten 1-3 Jahren Flash von der Bildfläche verschwindet und HTML5 kommt. Fehtl nur noch der IE der das nicht ohne Plugin kann. Flash ist schlecht programmiert und kostet unnötige CPU. Ruft einfach mal ne Webseite auf und schaut wieivel der Firefox z.b. an CPU benötigt, jetzt öffnet mal ein Flash Video. Tja, geht ganz schön hoch, was? Und der Akku bei den Mobilen Geräten wird es auch einem kaum danken.

      Youtube und co. bieten Apps an, damit man kein Flash braucht.
      Webseiten die Flash-Werbung einsetzen... -> nett, man braucht keinen Werbeblocker
      Youtube, videmo und viele anderen, bieten die Internetseite auch in HTML5 an und damit sind Videos und co, kein Ding mehr. Das einzige was dann immer noch nicht geht, sind halt die FlashWebseiten, die z.b. Flex benutzen. Aber hey, wieviel kennt ihr davon?

      Ich finde es gut, das das geschlossene Flash Format von Adobe "stirbt" und gegen ein quell offendes freies Format verdrängt wird. Und gut, das Apple da den Mut hat, sich gegenzustemmen.

      Wusstet ihr, das Apple auch Fehlerberichte vom Betriebssystem bekommt? Wenn man quasi "ja klickt" -> "Darf der Fehler an Apple gesandt werden". Der absoulut häufigste Fehler den Apple bekommt ist im zusammenhang mit Flash! Ist so.


      Das einzgie was momentan nicht möglich ist, ist Multitasking. Ich denke aber, das in der nächst grösseren Version, sowas dann erhalten sein wird. Ist ja jetzt im iPhone auch schon so, was viele nicht wissen. Apple Programme können gleichzeitig laufen. Also ich kann im Safari surfen und nebenbei Musik hören ect. Nur Programme von dritt herstellern dürfen eben nicht im Hintergrund laufen, sondern nur Vordergrund. Wenn Apple das ändert, ist auch das Argument weg. Das fehlende Multitasking stört mich eigentlich nur bei einer Sache -> Skype. Ich kann nciht Skype laufen lassen und nebenbei surfen und benachricht werden wenn neue Message kommt. Das ist derzeit der einzige Nachteil. Nehm ich aber zum bequemen surfen und Funhaben aber gern im Kauf, die Vorteile für meine Anwendungszwecke überwiegen deren eines Netbooks.

      Wie gesagt, falls eienr wetten will und sagt "iPad wird floppen" -> Ich nehm hier gern wetten an ^
      Komme was wolle ... Ich bin bereit :)
      Ich denke am kommerziellen Erfolg zweifeln die wenigsten, die Applecommunity ist bald schlimmer als Scientology wenns ums anbeten von Hubbard...ähm Jobs geht. Man muss nur mal eine Eröffnung eines neuen Supestores beobachten...8o :crazy2:

      Dazu dag ich nur: youtube.com/watch?v=ZTjyRu88PRE ^^

      Natürlich liefert Apple aber auch Qualität, keine Frage. Aber wird sich das Gerät auch fernab der Early Adopters und der Applejünger durchsetzen? Mit diesem Gerät kaum, aber Winnfield hat es bereits gesagt, mit der zweiten Generation sieht die Sache vielleicht schon ganz anders aus.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Ich bin auch überzeugt das die Version 2 besser sein wird, und Sache die man jetzt vermisst, dann habe wird. Aber so ist das immer mit neuen Versionen.

      Man muss wissen was man kauft, bevor man es kauft. iPad hat ganz klar Einschränkungen und eingie Sachen mag ich auch nicht so. Z.b. werde ich zum Bilder draufbringen dies über iPhoto machen müssen. Weiss nicht ob es da andere Apps gibt.

      Aber als zweit Surf/Internet Gerät für die Couch ist das Ding einfach für mich unschlagbar. Deswegen kommts ins Haus. Ein gutes Netbook kostet 300 - 330 Euro und ich lass mir das iPad aus den Staaten mitbringen, dort kostet es umgerechnet 360 Euro ( das kleine reicht mir ).

      Wegen dem Flash-geheule von manchen.

      Nachdem Apple gegen Adobe ablästerte und Adobe als Faul bezeichnete, entschuldigt sich Adobe jetzt sogar für ihre Fehler.

      Adobe ist Faul im Bezug auf Flash Bugs

      Wie bereits schon gesagt, ich hoffe HTML5 setzt sich bald durch, und das wird es.
      Komme was wolle ... Ich bin bereit :)
      Apples "verlorener" Prototyp

      Gray Powell, ein Mitarbeiter von Apple, "verlor" ein Prototyp des neuen iPhone's. Gefunden wurde das Handy in einem deutschen Biergarten, dem Gourmet Haus Staudt in Redwood City (Kalifornien), Wirklich nur verloren oder einfach nur clevere PR?

      Das ist neu:

      - Kamera auf der Vorderseite für Video-Chats
      - Verbesserte Kamera auf der Rückseite mit deutlich größerer Linse als beim 3GS
      - Blitz für die Kamera
      - Micro-SIM statt Standard-SIM (wie beim iPad)
      - Verbessertes Display. Wir wissen noch nicht, ob es mit der Auflösung von 960×460 kommt, über die gemunkelt wurde. Aber das Display unseres Fundstücks sieht ziemlich danach aus. Schon der “Mit iTunes verbinden”-Bildschirm ist deutlich feiner aufgelöst als der bisheriger iPhones.
      - Zusätzliches Mikrofon seitlich am oberen Rand, eventuell zur Rauschunterdrückung
      - Getrennte Knöpfe für die Lautstärke-Steuerung
      - Alle Knöpfe mit Ausnahme des Home-Buttons sind metallisch.

      Und das ändert sich:

      - Die Rückseite ist flach und besteht entweder aus Glas oder – was wahrscheinlicher ist – aus Keramik oder glänzendem Kunststoff. Klopft man darauf, dann klingt das verglichen mit Glas etwas hohler und höher. Schuld daran könnte aber auch die Anordnung der Hardware hinter der Abdeckung sein.
      - Ein Aluminium-Rahmen läuft rund um das Gerät herum.
      - Etwas kleineres Display als beim 3GS, aber mit höherer Auflösung.
      - 3 Gramm schwerer
      - 16% größerer Akku
      - Interne Komponenten wurden verkleinert, um den zusätzlichen Raum für den Akku zu schaffen.


      Hier findet ihr Bilder und ein Video vom neuen iPhone, welches im Juni erst vorgestellt werden sollte.: gizmodo.de/2010/04/20/das-ist-apples-nachstes-iphone.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      vom Design her gefällt mir der Prototyp sehr viel besser als alle bisherigen iPhones, vor allem die Rückseite sieht sehr viel geschmeidiger aus und nicht mehr so klobig, fühlte sich auch nicht gut an in meiner Hand. Aber technisch wird sich wohl nicht so viel tuen, was einen Einstiegspreis von 700€ rechtfertigen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Winnfield“ ()