Boardwalk Empire - Season 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 49 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wuchter.

      Boardwalk Empire - Season 1



      Genre: Drama
      Regie: Martin Scorsese
      Drehbuch: Terence Winter (Konzept), Nelson Johnson (Roman)

      Darsteller: Jessica Caiola, George Aloi, Greg Antonacci, Steve Buscemi

      Inhalt: "Darin geht es um das Leben von Nucky Thompson, in den 1920er Jahren unumschränkter Boss von Atlantic City. Dieser wird beschrieben als halb Politiker, halb Gangster und wird in der Serie von dem bekannten Nebendarsteller Steve Buscemi („30 Rock“, „Die Sopranos“) portätiert." [Quelle]

      Link(Quelle): Teaser-Trailer: KLICK
      Bilder
      • boardwalk_empire_book_cover.jpg

        41,33 kB, 308×474, 512 mal angesehen


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Super Teaser, klasse Musik und was für Namen. HBO-Serien stehen einfach für Klasse, die Könige unter den Serien. 8o 8o
      Und da ich gerade zufällig das Mafia-Spiel (2001) auf dem PC mal wieder zocke bin ich auch schon richtig eingestimmt. Wird geguckt. :hammer: :hammer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Anakinvader“ ()

      Den Thread wollte ich erstellen. X( :D

      Super, ich freu mich. HBO steht für eine enorme Qualität. Und die Tatsache, dass Scorsese involviert ist, verleiht dem Ganzen noch zusätzlich Pfeffer. Ich bin sehr gespannt.
      Nach dem Rekordstart der Pilotfolge am vergangenen Sonntag, hat HBO heute offiziell eine zweite Staffel der neuen Mafiaserie "Boardwalk Empire" in Auftrag gegeben, wie deadline.com berichtet. Seit "Deadwood" konnte der beliebte Pay TV Sender keine so guten Quoten mehr für einen Serienstart einfahren.

      Klasse Neuigkeiten. :hammer:

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      HBO bestellt zweite Staffel.

      Die besten Einschaltquoten seit sechs Jahren bescherte "Boardwalk Empire" dem Sender HBO - das dieser promt, der Serie eine zweite Staffel spendiert.

      Link(Quelle): serienjunkies.de/news/boardwalk-empire-28527.html


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE
      Original von Hito
      So eben Folge 2 gesehen. Hat mir auch richtig gut gefallen.


      Den Pilotfilm fand ich genial. Die zweite Folge muss ich aber sagen war dann deutlich schwächer. Im Grunde ist ja nicht wirklich was passiert. Fand ich relativ langweilig. Hoffe die nächste Folge kann wieder an das Niveau des Pilotfilms anknüpfen.
      Hm also die letzten beiden Folgen haben sich irgendwie bisschen gezogen. Al Capone war ein Lichtblick. Wie er in Folge 4 wieder
      Spoiler anzeigen
      ausgeteilt hat.


      Krass war auch die Sache mit dem
      Spoiler anzeigen
      KKK-Führer im Verhörraum.


      Mal schauen ob sich die Serie wieder bissel steigern kann. Wär schade wenn nicht, weil auf jeden Fall Potenzial da ist.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Nach 5 Folgen mal mein erstes Zwischenfazit:

      Irgendwie langweilt mich die Serie. "Boardwalk Empire" ist toll gefilmt, mit guten bis erstklassigen Schauspielern besetzt und versucht auch Drehbuchtechnisch alles richtig zu machen. Das Zeitgefühl wurde super eingefangen, was natürlich hautpsächlich der detailverliebten Ausstattung und den Kostümen zu verdanken ist. Aber irgendwie will der Funke nicht so ganz überspringen. Nach dem großartigen Piloten, plätschert die Story derzeit nur so vor sich hin und macht den Eindruck, als wüssten die Autoren selbst gar nicht, was sie eigentlich erzählen wollen. Alles wirkt so ein bisschen ... hmmmpf ... zu gewollt stilvoll?

      Und um mal den offensichtlichen Vergleich zu wagen: Wo die "Sopranos" bissig, teilweise sogar richtig amüsant und unterhaltsam waren und das damals recht angestaubte Mafiagenre auf ein frisches, innovatives up-to-date brachten, gibt es an "Boardwalk Empire" nur wenig, das wirklich neugierig auf die nächsten Folgen macht.

      Steve Buscemi macht einen tollen Job. Stellenweise will man ihm nicht abnehmen, dass er das Oberhaupt des organisierten Verbrechens von Atlantic City ist, bis er einen mit einer neuen ignoranten Gemeinheit wieder aus den Socken haut. Tolle Besetzung für einen interessanten Charakter.

      HBO-Serien konnten mich in ihren ersten Staffeln bisher selten auf Anhieb voll und ganz packen. Selbst "The Sopranos" oder "Six Feet Under" waren in ihren Anfängen höchstens gut, aber nicht brilliant. Daher bleibe ich bei dieser hier einfach auch mal dran und hoffe, dass Terrence Winter mit seiner ersten eigenen Show noch was ganz interessantes und überraschendes vorhat. Aber bis jetzt finde ich, dass die sich überschlagenden Kritiker etwas übertreiben mit ihrem 'universal acclaim'-Stempel.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Du hast das ganz gut umschrieben, Data. Als "langweilig" würde ich BE vielleicht jetzt nicht unbedingt bezeichnen, aber das Erzähltemp ist doch seeeeehr langsam, stimmt ;)
      Visuell usw. absolut genial. Aber auch mir geht es so, dass der starke Pilotfilm weiterhin die mit Abstand beste Folge bisher ist. Ich schau BE weiterhin schon gerne, aber irgendwie ist es tatsächlich so, dass ich jetzt am Ende einer Folge nicht dasitze und unbedingt wissen muss wie es weitergeht. Ich fieber der nächsten Folge einfach nicht so hinterher.
      Mir gehts wie euch Jungs. Finde das Drumherum um die Serie wirklich gut. Sets sind schön, Darsteller sind gut bis sehr gut (Al Capone hats mir angetan :D ), aber die Serie fesselt nicht richtig. Ich muss aber auch sagen, dass ich das z. B. bei "Oz" auch nicht so hatte und trotzdem hab ich die Serie gern gesehen. Ich werd auch mal weiterschauen, mal sehen was noch kommt.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"