To The Wonder (Affleck, McAdams, Weisz, Bardem)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von freido.

      Oh je... Dachte ich weiß, worauf ich mich einlasse. Ich habe absolut nichts gegen ruhige Filme, im Gegenteil, aber das war einer der langweiligsten Filme, die ich je gesehen habe. Das Zitat von oben trifft's wirklich ganz gut. Das ist tatsächlich der längste H&M Werbespot aller Zeiten. Die aus dem TV haben aber eine bessere Story...

      Es geht in dem FIlm darum, dass Ben Affleck und Olga Kurylenko zwei Stunden lang in einer schönen Umgebung (meistens Sonnenuntergang oder so) durch die Gegend laufen und hüpfen, während der Kameramann die beiden von hinten filmt und ihnen hinterläuft. Ende. Achja, die zwei sind entweder immer sehr verliebt oder streiten sich. Irgendwann ist auch noch für eine Weile eine andere Frau da und hüpft mit Affleck durchs Bild. Geredet wird im Film übrigens auch kaum, fast nie. Das meiste kommt aus dem Off.

      Ja, To The Wonder bietet ein paar tolle Bilder, aber das reicht einfach nicht. Zumal es sich immer und immer wiederholt. Bin mir sicher, dass einige den FIlm lieben werden, aber mich hat er absolut nicht berührt.


      3,5/10

      ANZEIGE