Wie oft geht ihr noch ins Kino?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 523 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von The Fiend.

      Wie oft geht ihr noch ins Kino?

      Ich wurde in letzter Zeit immer wieder von der schlechten Bild- und Tonqualität normaler Kinos enttäuscht.
      Im Zeitalter der Blu-ray kannn ich das zu hause in meinem Heimkino besser haben. :goodwork:
      Außerdem spare ich Fahrtkosten und kann die Filme sehen wann ich will und kann mir auch meine Sitznachbarn selber aussuchen. ;)

      Wie sieht es bei euch aus?
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „Steff81“ ()

      Hab irgendwie meinen glauben ans Kino verloren,
      wozu noch ins Kino gehen wenn nach Vier Monaten der Film eh auf Dvd oder Blu-ray erscheint?

      Wozu?

      Nur damit dann ein Riese sich vor mich setzt und mit seinem Riesenschädel mir die Halbe Sicht versperrt?.



      Sonst bin ich auch jede Woche in die Sneak gefahren,
      aber da kamen die letzten Fünf Male wirklich abartig schlechte Filme
      bzw Filme die man schon so importiert auf DVD bekommen konnte.


      Mein Letzter Film war AVATAR den ich am Starttag geguckt hatte.

      Danach kam nix mehr für meinen Geschmack wo ich dachte
      Da musst du Rein.


      Traurig aber Wahr.
      Einmal in der Woche minimum, weil das Ambiente in einem Kino ungeschlagen ist, weil ich eine gute alte 35mm Projektionen mit Korn und Brandlöchern nach wie vor schätze und weil die Filme die ich sehen will nur dort laufen ;)
      Und seit dem ich gewisse Kinos meide und nicht mehr an den (überteuerten) Wochenenden ins Kino gehe klappts auch mit den Nachbarn ^^

      Wenn du im selben Kino häufiger schlechte Bild und Tonqualität festgestellt hast, dann würde ich das Kino wechseln.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Ich war noch nie jemand der oft ins Kino geht, ist mir einfach zu teuer, hinzu kommt das mir manch andere Kino Besucher einfach oft auch auf die nerven gehen. Da gab es immer wenn ich mal im Kino war auch so negative Erlebnisse. Hinzu kommt jetzt auch noch das ich von der Bildqualität im Kino oft enttäuscht bin, zumindest "Avatar" sah letztens wenigstens klasse aus. Nur anstatt eines 3D Kinos hätte ich viel lieber ein Digital Kino weil nicht jeder Film wird so gedreht wie "Avatar" ich bin da denke mal durch die Blu-ray auch einfach zu kritisch geworden.

      Wenn es hoch kommt dann gehe ich 5 - 8 mal im Jahr ins Kino, ansonsten warte ich eher auf die Blu-ray.

      Ich würde zwar auch wenn es geht in der Woche gehen, aber irgendwie bin ich da oft zu abgespannt und Müde dann noch ein dunkler Kinosaal da habe ich dann immer Angst ich schlafe beim Film ein. ;) Bin daher Persönlich schon fast gezwungen auf das Wochenende auszuweichen wenn Urlaub ansteht nehme ich mir aber auch immer vor mal ins Kino zu gehen, und dann auch in der Woche am besten Dienstag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Ich geh fast gar nicht mehr ins Kino - nicht mal avatar hab ich mir noch angesehen .
      weiß net - hat iwie seinen reiz verloren . sone geile DVD Hülle , schön eingepackt in Cellophan - das ist viel cooler - da kann man so seine kleinen DVD Rituale machen - sie schön in der sammlung anordnen - und gerade wenn man am meisten bock hat , dann kuckt man den film . man ist auch daheim und hat seine ruhe für den film .
      aber nix gegen kino - das ist auch net schlecht - nur mir persönnlich zu stressig . icg geh wenn dann erst wenn der film fast wieder aus dem kino raus ist und spät abend unter der woche , damit ich auch ja fast alleine im saal bin - das hat so seinen zauber .
      die technik ist mir egal - HD hab ich noch nie gesehen also geht mir auch nichts ab - die grösse machts ^^

      Letztes Jahr warens 39 Besuche.

      War aber auch ziemlich viel und das werd ich dieses Jahr auch aus Zeitgründen nicht ansatzweise schaffen. Ich geh aber noch immer lieber ins Kino als mir einen Film auf der Couch anzusehen. Hat für mich einfach ein anderes Feeling.

      Ich finde dabei auch, dass es eigentlich nur konsequent ist, dass die Deutschen zu den Kinomuffeln unter den großen Industrienationen gehören. So gerne wie die Deutschen generell nörgeln und eigenbrödlerisch veranlagt sind, so sehr passt es eben, dass viele etwas m Kinobesuch auszusetzen haben. Soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, ist nur ne Feststellung, die wohl die wenigsten leugnen können.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Es gibt da diesen Spruch: "Kino - dafür werden Filme gemacht!" Und daran halte ich mich auch !!! Klar kann man das alles mitlerweile auch Zuhause haben, aber, ins Kino zugehen bedeutet für mich nicht nur in einen grossen Raum zu gehen, um sich einen Film anzuschauen. Die ganze Atmosphäre die während eines Kinobesuches entsteht, ist doch einmalig. Es gibt nichts schöneres einen Film das erste Mal auf der grossen Leinwand zu sehen. Man guckt sich ja auch keine Musik-Konzerte (also zumindest nicht solang die Band noch spielt) auf DVD / Blu Ray an, sondern geht selbst auf ein Konzert. Weil das feelig, die Atmosphäre, das Erleben, halt alles drum herum doch was ganz anderes ist, als wenn man sich das abstinenz Zuhause anschaut !!!

      Also, aus meiner Sicht, ist Kino was ganz tolles und ich versuche auch so oft es geht hinein zu gehen. Würden ab und an mal ältere Filme erneut im Kino gezeigt werden, würde ich sofort in meine Lieblingsfilme, die man vielleicht schon tausend Mal gesehen hat, trotzdem noch mal ins Kino gehen !!!
      Original von Frank Castle
      Ich finde dabei auch, dass es eigentlich nur konsequent ist, dass die Deutschen zu den Kinomuffeln unter den großen Industrienationen gehören. So gerne wie die Deutschen generell nörgeln und eigenbrödlerisch veranlagt sind, so sehr passt es eben, dass viele etwas m Kinobesuch auszusetzen haben. Soll jetzt kein persönlicher Angriff sein, ist nur ne Feststellung, die wohl die wenigsten leugnen können.


      Schön das es mal jemand ausspricht *zustimmendes nicken*
      Zur Steinigung von FrankCastle geht es bitte hierlang >>> :hammer: :grins:
      Signatur lädt...
      ich gehe bei "großen" filmen bei denen ich denke das sie sich im kino lohnen, zB avatar (3D) oder auch transformers. kommt halt immer auf den film an, bei manchen sachen kann ich auch auf die bluray warten, manchmal gehts aber nicht :)
      geh auch teilweise 2 mal in den selben film, wenn er mir gefällt. einzige ausnahme avatar, den fand ich nicht so pralle, hab aber meiner freundin versprochen mit ihr nochmal reinzugehen :)

      ansonsten geh ich alle paar wochen in die sneak, ist echt lustig. vor jeder sneak, also wenn alle schon im kino sitzen, werden von 2 mitarbeitern fragen über aktuelle kinofilme gestellt, und man kann chips oder andere snackereien gewinnen :D
      und danach halt die frage nach dem film, die ist aber glaube ich bei sneaks allgemein in jedem kino?! jedenfalls bis jetzt bei mir immer.

      also ich muss sagen ich gehe immer noch gerne ins kino, und werde das auch beibehalten :goodwork:
      ANZEIGE
      Ins Kino gehe ich nach wie vor sehr gerne. Ich mag es, Filme auf der großen Leinwand zu sehen. Ich mag die Atmosphäre der Sääle. Ich mag aber vor allem das Feeling, dass es immer noch etwas Besonders ist, ins Kino zu gehen, egal, wie oft ich gehe.

      Früher bin ich fast wöchentlich ins Kino gegangen. Heute leiste ich mir einen Kinobesuch jedoch viel zu selten, höchstens ein bis zwei mal im Monat. Das liegt einerseits daran, dass so ein Kinoabend mit durchnschnittlich 10 bis 15 € nicht gerade günstig ist (wenn ich in die teureren Kinos weiter weg gehe, sogar noch mehr). Das wäre allerdings noch zu verkraften. Der wirkliche Hauptgrund, warum ich nicht öfter gehe, ist, dass viele aus meinem Freundeskreis an den Produktionen, die mich interessieren, eben kein Interesse haben. Schade, aber allein ins Kino ist eben auch nix.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Hmmm das ist eine echt gute Frage.

      Also ich gehe von Jahr zu Jahr immer weniger in Kino. Gut, letzes Jahr bin ich zwölf Mal im Kino gewesen, aber das letze mal war im September. Danach hatte ich einfach keine Zeit mehr. Selbst Avatar habe ich erst im Januar gesehen.

      Ich liebe Kino. Ich gehe gerne ins Kino. Die Atmosphäre, die Menschen, das Erlebnis. Das bekomme ich im Heimkino niemals. Mit Freunden in Kino zu gehen ist einfach eine wirklch schöne Sache. Man ist zwar knapp 2 Stunden konzentiert und wirfts sich ab und zu nur Blicke oder einzelne Sätze zu. Trotzdem: Kino ist Erlebnis.
      Wir haben in Frankfurt wirklich sehr gute Kinos. Trotzdem gehe ich lieber ins kleine schäbige Turmpalastkino (ebenfalls Frankfurt):
      Zerfledderte Bezüge, dreckiger Boden, kaputte Sitze. Aber die Filme laufen im Original. So macht es mir Spaß und so genieße ich es. Das Publikum bei den Sneaks ist wirklich Klasse. Alle lachen, klatschen, schreien. Wirklich schön. Nur leider gehen dort kaum meine Freunde hin...

      Durch Job und Studium schaffe ich es immer weniger in Kino. Die Leute haben alle unterschiedlich Zeit und ich gehe ungern alleine ins Kino. Außerdem ist es bei mir so, dass ich die Filme eben im Original sehen und das macht kaum einer mit.

      Wie dem auch sei, Thema Heimkino:
      Ist der Film im Kino, schon ist er nach 4 - 6 Monaten auf dem Heimkinomarkt zu finden. Also: Zahle ich entweder den Kinopreis von 6 - 9€ und schaue den Film einmal, oder warte ich 6 Monate und leihe mit den Film für 3€ aus.
      Im endeffekt, kommt, nüchtern betrachtet, dasselbe dabei raus: Ich gucke den Film. Ob nun jetzt, oder in einem halben Jahr. Das ist egal. Und glaubt mir - ich bin geduldig.

      Verpflegung kaufe ich mir im Kino nie. Zahle also nur den reinen Kinopreis.

      Auch schaue ich, ob sich der Film im Kino auch lohnt. Das ist aber jedem selbst überlassen, wie er das bewertet. Aktuelles Beispiel: Sherlok Holmes. Will ich sehen, muss aber nicht im Kino sein. Der reicht im Heimkino ebenfalls.

      @castle: Recht hast Du. Ich seh das bei meinen Freunden auch. Immer gibts was zu meckern.
      Daran, dass ich so selten in Kino gehe bin ich aber selbst dran schuld. Würde ich die Filme nicht immer im Original sehen wollen, würde ich noch öfter ins Kino gehen.

      Aber es gibt einen Spruch, den ich schonlange nichtmehr glaube:
      Kino, dafür werden Filme gemacht.

      Für mich stimmt das so nichtmehr, kommen doch die entgültigen Fassungen immer erst auf DVD/BluRay heraus. Aber das wissen wir aufmerksamen Movie Infosler ja ;)

      Trotzdem: Im Kino ist es einfach am besten!
      Biollante.
      Original von BallisticSpinal
      Durch Job und Studium schaffe ich es immer weniger in Kino. Die Leute haben alle unterschiedlich Zeit und ich gehe ungern alleine ins Kino. Außerdem ist es bei mir so, dass ich die Filme eben im Original sehen und das macht kaum einer mit.


      Absolut unterschreib. (Wobei ich O-Ton auch nicht unbedingt beim ersten Schauen haben muss)

      Allerdings habe ich für mich ne Alternative gefunden: den Filmclub meiner Uni.
      Ausgelassene Atmo, unschlagbare Preise, aber vorallem eine deutlich breitere Filmauswahl....

      Einziges verständliches Manko....die Filme laufen zeitversetzt, aktuelle Blockbuster gibts es entweder garnicht oder sehr spät. Dafür aber immer ne schöne "Indie"-Auswahl.

      Leider wird die Zeit dafür auch immer knapper, aber so wird es ja nicht ewig sein :D

      Also bei mir steigt es von Jahr zu Jahr mit den Kinobesuchen. Leider ist es Wohnortsbedingt und aufgrund eines fehlenden Autos nicht möglich, in jeden Film, den ich unbedingt sehen will zu fahren.

      Klar schau ich mir gerne DVD's bzw. BlueRay's an, aber den Charme einer Kinovorführung werden die nie erreichen (außer mit sündhaft teurem Equipment). Ich mekcer zwar bei jedem Kinobesuch wieder, dass der Boden klebt, ich mal wieder auf Popcorn getreten bin, oder mein Sitznachbar unangenehme Geräusche macht und Gerüche hat, aber das gehört doch einfach dazu (auch wenn ich auf die Gerüche verzichten könnte :D).

      Und was die Kosten bezüglich der Kinokarten angeht, sehe ich das so: Da ich nicht rauche und nicht trinke, spar ich jedes Jahr genug Geld. Dieses kann ich dann in Kino investieren :D

      Dadurch das ich eigentlich nur noch ins Kino gehe, wenn ich bei meinem Kumpel auswärts bin, ist meine Kinobesuchsfrequenz in den letzten Jahren deutlich gesunken.
      Auch wegen den schlechten Filmqualitäten und den Enttäuschungen darüber in den letzten Jahren bin ich sehr abstinent geworden. Aber ab diesem Jahr geht es wieder vermehrt zur grossen Leinwand, da sehr viele interessante Filme kommen > los geht es schon diesem Monat, wo ich eigentlich jedes Wochenende mir einen anderen Film ansehen könnte.
      Ich liebe es mit Freunden ins Kino zu gehen. Vorzugsweise unter der Woche, weils da günstiger ist. Besitze auch eine Moviecard, da gibts nochmal ein paar Prozente. Ausserdem bekommen meine Freundin und ich jedes Jahr zu Weihnachten einen 10er Block Citykino/Moviemento in Linz geschenkt. Da zahlt es sich schon aus.
      Durchschnittlich gehen wir so ca. 3 mal im Monat ins Kino.

      Obwohl ich selbst auch ein Heimino besitze, hat es für mich doch etwas besonderes ins Kino zu gehen. Die Vorfreude ist bei manchen Filmen ziehmlich groß.