ANZEIGE

True Blood - Staffel 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 61 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bavarian.

      True Blood - Staffel 4

      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      True Blood - Staffel 4


      True Blood - Season 4 (Originaltitel), USA 2011





      Studio/Verleih: HBO, Your Face Goes Here Entertainment
      Regie: Michael Lehmann, Scott Winant, Daniel Minahan uvm.
      Produzent(en): Alan Ball
      Drehbuch: Alan Ball, Charlaine Harris uvm.
      Kamera: Matthew Jensen, Romeo Tirone uvm.
      Musik: Nathan Barr
      Genre: Horror, Drama, Fantasy, TV-Serie


      Darsteller:
      Anna Paquin, Stephen Moyer, Ryan Kwanten, Sam Trammell, Rutina Wesley, Chris Bauer, Nelsan Ellis, Carrie Preston, Jim Parrack uvm.

      Inhalt:
      Die Vampire haben sich öffentlich geoutet und leben jetzt unter uns. Da sie sich heute von synthetischem Blut ernähren, brauchen sie kein menschliches Blut mehr. Oder doch?

      Die Bevölkerung der Kleinstadt Bon Temps/Louisiana ist bunt zusammengewürfelt: Da sind zum Beispiel die liebenswerte und naive Kellnerin Sookie Stackhouse (Oscar-Preisträgerin Anna Paquin), die niemandem verrät, dass sie Gedanken lesen kann; der 173 Jahre alte Vampir Bill Compton, der gerade in die Stadt zurückkehrt ist; Sookies Bruder Jason, ein Frauenheld, der von einem Schlamassel ins andere gerät; die hart gesottene Tara, Sookies treueste und beste Freundin; Sam, Besitzer der Bar Merlotte’s, der Sookie nie gesteht, was er für sie empfindet; Lebemann Lafayette, der ständig neue Coups plant; und weitere skurrile Bewohner, die das Dunkel der Nacht vorziehen, weil sie alle etwas zu verbergen haben.

      In der vierten Staffel gesellen sich zur illustren Schar aus Vampiren, Werwölfen, Gestaltwandlern und Feen nun auch Hexen. Ein kleiner Zirkel von ihnen trifft sich in Bon Temps. Doch, da sie offenbar über die Macht verfügen, auch Tote zu kontrollieren - und genau das sind Vampire ja im Grunde ihres Wesens -, werden bei den Vampiren alte Ängste geweckt, die bis in die Zeit der spanischen Inquisition zurückreichen.


      TV-Start (D):09.02.2012
      TV-Start (USA):26.06.2011
      Laufzeit:659 Minuten
      Altersfreigabe:ab 16 Jahren



      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Joe Manganiello aufgestiegen.

      Darsteller Joe Manganiello der in der dritten Staffel die Rolle von Alcide spielt, ist für die bereits bestellte vierte Staffel von "True Blood" vom Gastdarsteller zum Hauptcast aufgestiegen.

      Link(Quelle): serienjunkies.de/news/true-blood-27596.html


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Original von emma
      Original von JosephWilliam
      Die Darsteller haben ja angeblich Verträge bis Staffel 7. Also noch genug Fangbang für alle. :grins:


      Ich weiss gar nicht, wieviele Bucher es gibt, aber 7 sinds auf jeden Fall.
      Hab nämlich gestern was über das 7. Buch gelesen.


      Ich glaube die Reihe geht zumindest auch immer weiter, zumindest werden immer noch weitere Bücher geschrieben aber man bleibt was die Handlung angeht ohnehin immer ein wenig eigenständig.
      Spoiler anzeigen
      ich bin gespannt was mit Sookie passiert, nach dem sie nun offenbar bei ihrem Volk ist auch wird sie ja irgendwann auch zurückkehren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Jo, wobei ich ihn eher in "One Tree Hill" so richtig wahrgenommen habe, in "True Blood" ist er zumindest einer der wenigen Sympathischen Charaktere da sich die meisten eher wie Arschlöscher benehmen. Gibt zumindest im der letzten Folge einige interessante Entwicklungen, aktuell gefällt mir "Vampir Diaries" trotzdem ein klein wenig besser.

      "True Blood" hat dafür mit Eric Definitiv den interessantesten Vampir.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Neue Neben.- Hauptdarsteller, Beförderung für vierte Staffel von 'True Blood.'

      Deadline berichtet, dass mit Dane DeHaan und Rebecca Wisocky zwei Gastdarsteller für die vierte Staffel von "True Blood" unter Vertrag genommen wurden.

      Gemäß der Seite, wird DeHaan Timbo verkörpern, einer der Teenager auf den Jason (Ryan Kwanten) aufpasst. Wisocky wird hierbei Königin Mab spielen, die als eine elegante Schönheit beschrieben wird, die über ein Fantasie-Land herrscht.

      Courtney Ford ("Dexter") wird wie Deadline meldet, in der vierten Staffel von "True Blood" eine wiederkehrende Rolle als Anwältin Portia Bellefleur, die Schwester von Andy (Chris Bauer) haben.

      Gastdarstellerin Jessica Tuck die in den vorherigen Staffeln als Nan Flanagan zusehen war, ist laut Deadline, dem Hauptcast begefügt worden. Janina Gavankar, wird ebenfalls als Hauptdarstellerin genannt und die Rolle von Luna übernehmen, eine Lehrerin und Formwandlerin. Desweiteren konnte Alexandra Breckenridge ("Life Unexpected") als Nebendarstellerin verpflichtet werden, die, die Hexe Daisy spielen soll. Zu guter Letzt Vedette Lim, die als Naomi auftreten wird und mit Untergrundkämpfen ihren Lebensunterhalt verdient.


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Wow, da tut sich ja einiges bei den Darstellern. Hoffe mal, dass jetzt deswegen nicht gleich mehrere Charaktere krepieren.. !!

      Ueber Nan Flanagan freu ich mich am meisten. Scheint eine ganz interessante Figur zu sein, hoffe nur, dass den Hauptcharas um Sookie nicht zu nah kommt, sondern weiterhin mehr als Politikerin auf unseren Bildschirm erscheint.
      Original von -=Zodiac=-
      Lafayette

      Spoiler anzeigen
      dürfte schon ab Season 2 eigentlich nicht mehr dabei sein


      er und Jason sind aber auch wirklich die einzigen die mich in dieser Serie zum Lachen bringen. Ne der schwule Schwarze muss bleiben!


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Das meinte ich jetzt nicht negativ für ihn. Es ist halt der Vorlage geschuldet. Ich denk gerade aus Gründen wie du sie und jede Menge andere haben, haben die es geändert.

      Auch wenn ich jetzt nicht ganz so glücklich mit seiner Weiterentwicklung in Teil 2 war...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      Original von Whoms
      hauptsache eric bleibt...für mich der beste charakter und auch der interessanteste...am besten sie geben ihm eine spin-off serie...


      wäre auch ne Idee,
      Spoiler anzeigen
      klasse würde ich finden wenn sie seine Vergangenheit zusammen mit Godric näher beleuchten, Operation Werewolf und so...


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Da ist man mal für ne längere Zeit abwesend und schon fängt der Sina an Serien zu schauen.^^ Wie kommts?

      Zu Season 3: Hat mir ganz gut gefallen aber kommt nicht an die 2 Vorgängerstaffeln ran. Da war einfach en bisschen mehr Zug dahinter. :)
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Original von Whoms
      hauptsache eric bleibt...für mich der beste charakter und auch der interessanteste...am besten sie geben ihm eine spin-off serie...


      Ich glaub wenn Eric alleine im Fokus geraten würde, würde er langweilig werden... für mich auch der interessanteste Charakter der Serie, keine Frage, aber wohl aus dem Grund, das man(n) wohl abseits der beiden Hauptdarstellern einen Gegenpart braucht, der was "böser" ist...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      Original von Tyler Fincher
      Da ist man mal für ne längere Zeit abwesend und schon fängt der Sina an Serien zu schauen.^^ Wie kommts?


      Man sollte doch offen für alles sein. Habs auf Empfehlung von meinem Schwager gesehen und nach den ersten 2 Folgen konnt ich nimmer aufhören. :)

      Hab jetzt auch "Sons of Anarchy" daheim liegen. Pilotfolge war ganz ok. Werd ich über die Feiertage wohl auch vweiterverfolgen.

      -------------------

      zu True Blood: zugegeben ist der interessanteste Charakter ist Erik, aber ich finde Sam wurde auch mit jeder Staffel zunehmend interessanter
      Spoiler anzeigen
      , v.a. da zum Schluss auch enthüllt wurde das er doch nicht der saubere Strahlemann ist wie man am Anfang immer vermutet hat.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Original von Tyler Fincher
      Da ist man mal für ne längere Zeit abwesend und schon fängt der Sina an Serien zu schauen.^^ Wie kommts?


      Ja, es geschehen noch wundersame Dinge.

      @Sina:

      Gedulde dich mit "Sons of Anarchy". Hatte zu Beginn auch meine Probleme, aber die erste Staffel (allen voran die letzten paar Folgen) ist als Ganzes eine wirklich lohnenswerte Sache.

      @Season 4:

      Nachdem wir mitlerweile ja schon Serienkiller, uralte Dämonen und zuletzt Werwölfe hatten, habe ich gelesen, dass die vierte Staffel erstmals Zauberer einführt. Haben sich die Gerüchte mittlerweile bestätigt? Fände ich nämlich ne klasse Sache, wenn Ball all die berühmten Fabelwesen und uralten Mythen in seine Serie aufnimmt.

      Fänd's auch cool, wenn mein langersehnter Gaststar endlich in "True Blood" eintreffen würde: Michael Emerson. Der hat ja schon öfters sein Interesse an einem Gastspiel ausgedrückt und ich denke, dass er auf die Rolle eines Zauberermeisters gut passen würde. Ich hoffe, dass Alan Ball offen für die Idee ist ...

      Auch wenn ich "True Blood" noch immer als die HBO-untypischste Serie empfinde, macht gerade ihre Albernheit sehr viel Spaß. Werde mich demnächst an die dritte Staffel ranwagen. Vermutlich so zu Weihnachten.

      Ach, noch ein Wort zu Eric:

      Ich finde den Typen cool, aber nicht so interessant, wie immer alle tun. Weiß auch nicht, aber irgendwie bin ich immer ganz froh, wenn seine screen time in den Episoden nicht so groß ist.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Original von burtons
      Hab jetzt auch "Sons of Anarchy" daheim liegen. Pilotfolge war ganz ok. Werd ich über die Feiertage wohl auch vweiterverfolgen.


      SoA ist gut, aber bitte dann auch Breaking Bad, Mad Men oder the best of all -> The Wire angucken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Whoms“ ()

    • Teilen