Community - Season 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      Community - Season 1

      Community - Season 1




      Crew:

      Creator: Dan Harmon
      Executive Producers: Gary Foster, Russ Krasnoff, Dan Harmon, Anthony Russo, Joe Russo, Neil Goldman, Garrett Donovan

      Cast:

      Joel McHale -- als -- Jeff Winger
      Gillian Jacobs -- als -- Britta Perry
      Danny Pudi -- als -- Abed Nadir
      Yvette Nicole Brown -- als -- Shirley Bennett
      Alison Brie -- als -- Annie Edison
      Donald Glover -- als -- Troy Barnes
      • with Ken Jeong -- als -- Señor Chang
      • and Chevy Chase -- als -- Pierce Hawthorne

      Trailer: Trailer




      Synopsis:

      In dieser brandneuen Sitcom von NBC geht es um den Anwalt Jeff Winger, der mit über 30 zurück auf's College muss, weil sein ursprünglicher Abschluss als ungültig anerkannt wurde.
      Zurück auf der Schule, wird er schnell der Anführer einer siebenköpfigen Lerngemeinschaft.

      Weiteres:

      Die Serie wurde kreiert von Dan Harmon und basiert auf seinen eigenen Lebenserfahrungen auf einem Community College.

      "Community" hat sich schnell beliebt bei den meisten großen amerikanischen Fernsehkritikern gemacht. Im Donnerstäglichen Comedyblock auf NBC reiht sie sich auch sehr geschickt neben "The Office", "30 Rock" und "Parks and Recreation" ein.

      "Community" wurde erst kürzlich, trotz niedriger Quoten, für eine volle zweite Staffel verlängert.

      Kritik:

      Skurrile Charaktere, bissiger Humor und durch die Single Camera Technik auch ein sehr flottes Tempo, so dass eigentlich nie Langeweile aufkommt.

      Ich wusste anfangs gar nicht, was ich von "Community" zu erwarten hatte. Der Creator war mir unbekannt, die Prämisse klang mehr als aufgebraucht. Dennoch habe ich mal eingeschalten - schließlich lässt sich Comedy Legende Chevy Chase ja nicht für nur irgendeine Sitcom verpflichten.

      Und zugegeben: Es hat bei mir ein paar Folgen gebraucht, bis ich mich mit der Serie anfreunden konnte. Mittlerweile bin ich aber ein überzeugter Fan. Dabei wissen vor allem die weltfremden Charaktere zu gefallen: Chase als rassistisch-pervers-schusseliger Opa, McHale als selbstverliebter Egomane, der lernen muss, sich in eine Gemeinschaft einzufügen oder natürlich Danny Pudis Abed, der durch seine scheinbar endlosen Film- und Serienrefferenzen sowieso sofort zu meinem heimlichen Star der Serie wurde.
      Okay, hin und wieder wird das Familiengefühl und die enge Freundschaft der Protagonisten etwas zu viel des guten, aber glücklicherweise sind sich die Autoren dessen bewusst und meistern es mit Bravour, solche Szenen mit viel Selbstironie zu überdecken, bevor es zu viel des Kitsches wird.

      Chase sollte eine Emmy Nominierung sicher sein dieses Jahr, ebenso der Serie selbst als "Best Comedy".

      Meiner Ansicht nach also sehr zu empfehlen. Sitcomfreunde sollten ohnehin mal einen Blick darauf werden, denn neben "Modern Family" und "Bored to Death" eindeutig das witzigste Format der neuen Season.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Original von Kayero
      Habe von der Serie irgendwie ueberhaupt nichts mitbekommen, bis zu dem Link im Chevy Chase-Thread, aber das klingt doch mal richtig interessant. Werde da demnaechst mal reinschauen, alleine schon um Chevy Chase mal wieder in einer starken Rolle zu sehen. :)


      Dass ich das noch erleben darf. 8o

      Ja, ist leider so, dass von der Serie kaum Leute was mitbekommen haben. Ist bei den ganzen Awards zu unrecht völlig ignoriert worden und auch die Amerikanischen Zuschauer wollen und wollen nicht einschalten. Dennoch empfehle ich "Community" ausnahmslos allen, die gute Comedies mögen, denn derzeit befindet sich die Serie in meiner persönlichen Top3 der aktuell besten Sitcoms.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      So, nach dem mich Data auf Community aufmerksam gemacht hat muss ich natürlich auch gleich diesen kleinen und verwahrlosten Thread etwas auf Vordermann bringen ^^

      Ich habe nun den Piloten gesehen und erkenne jetzt bereits, dass diese Serie es mir antun könnte, was ich an ganz einfachen Faktoren festmache:
      - Die erste Folge ist eine augenzwinkernde Hommage an Breakfast Club und spendiert dem verstorbenen John Hughes auch gleich einen Gedenkcredit.
      - Weil die Charaktere zwar sterotypisch aufgebaut, aber durch ihre Ehrlichkeit nicht klischeehaft wirken. Abed erkannte ich nach 2min als den Quoten-Sidekick, der halbaustistische Absonderling der Gruppe, der für die Lacher sorgt - quasi der Sheldon von Community. Natürlich mit einem enzyklopädischen Filmwissen ausgestattet. Aber als Jeff ihm gleich in der ersten Folge Ass-burger ^^ an den Kopf wirft, war das Eis gebrochen. Ich glaube mit dieser sehr direkten Chemie, die mehr nach der Kopf durch die Wand Art funktioniert, könnte die Serie sehr interessant werden. Generell entwickelt die Serie konsequent jede Szene gegen den Strich. Genau wenn man denkt, man wisse worauf es hinausläuft macht Community eine Kehrtwende. Das erfrischt ungemein!

      Fazit: Jetzt habe ich noch eine Serie an der Backe, die mir meine kostbare Freizeit raubt, dabei hatte ich erst gestern mit Game of Thrones angefangen, was ebenfalls ein Fehler war - aus suchttechnischen Gründen ;)
      Signatur lädt...
      Original von goodspeed
      Fazit: Jetzt habe ich noch eine Serie an der Backe, die mir meine kostbare Freizeit raubt, dabei hatte ich erst gestern mit Game of Thrones angefangen, was ebenfalls ein Fehler war - aus suchttechnischen Gründen ;)


      Weißt du was? Dafür entschuldige ich mich noch nicht einmal. Alles, was hilft, dass diese Serie etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt, soll mir recht sein. :D

      Ich sollte tatsächlich mal noch ein paar Kritiken zur ersten Staffel erstellen, weil der Thread in der Tat etwas schwach ausgestattet ist. Dennoch schön zu sehen, dass dir Community gefällt. Wenn es dir Episode 1 schon angetan hat, dann kann ich dir versprechen, dass es mit der Zeit nur noch besser wird.

      Der Vergleich Abed/Sheldon bietet sich natürlich an, aber im Gegensatz zur Big Bang Theory verkommt Community nicht zur Abend-Show (wie es bei Big Bang mit der Sheldon-Show der Fall ist), sondern entwickelt sich sehr gekonnt und fleßend zu einer richtig gut durchmischten Ensemble-Serie, die jedem der anfangs stereotypisch erscheinenden Charaktere sehr viel Entfaltungsspielraum gönnt. Nicht umsonst also eine der von mir am heißesten gefeierten aktuellen Comedies.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Schließe mich der positiven Resonanz an. Habe jetzt die erste Staffel hinter mir und vollauf zufrieden. Ein super Ensemble welches klasse harmoniert und Gags zum wegschmeissen im Sekundentakt liefert. Kann Data's Kritik bezüglich der sentimentalen Note am Ende der Folgen verstehen aber ich finde es tut der Serie keinen Abbruch und kommt absolut nicht auferzwungen daher ("Scrubs" lässt grüßen).

      Die 2 Folgen "Contemporary American Poultry" und "Modern Warfare" sind die 2 Aushängeschilder der ersten Staffel. Selten sowas geniales gesehen. Jeder der sich Filmfan schimpft sollte diese 2 Folge mal gesehen haben. An Witz und Einfallsreichtum fast nicht zu überbieten. :hammer:

      Wenn die 2. Staffel die Qualität halten kann, hab ich eine neue Lieblingscomedy welche somit "30 Rock" vom Thron stoßen würde.
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Original von Tyler Fincher
      Schließe mich der positiven Resonanz an. Habe jetzt die erste Staffel hinter mir und vollauf zufrieden. Ein super Ensemble welches klasse harmoniert und Gags zum wegschmeissen im Sekundentakt liefert. Kann Data's Kritik bezüglich der sentimentalen Note am Ende der Folgen verstehen aber ich finde es tut der Serie keinen Abbruch und kommt absolut nicht auferzwungen daher ("Scrubs" lässt grüßen).


      Achwas, so hab ich das nicht gemeint. Ich habe mich damals eher darauf bezogen, dass die Gruppe, die ja gerade erst zusammen gefunden hat, mir persönlich ein bisschen zu schnell abhängig voneinander wurde. Ich bin ja mit allen beiden Staffeln durch und kann dir versichern, dass ich damals aber falsch reagiert habe: Mir gefällt es inzwischen sehr gut, wie abhängig die 7 voneinander mittlerweile sind. Das Finale der zweiten Staffel habe ich nicht umsonst als fast schon richtig tragisch empfunden.

      Was die zweite Staffel angeht: Von den aller-, allermeisten habe ich bisher gehört, dass sie diese als weitere Steigerung in der Qualität empfanden. So ging es mir auch: Grandiose Season, die alle Konkurrenten in diesem Genre locker in die Tasche steckt (ja, sogar Modern Family und Parks and Recreation, von denen ich beiden Fan bin). Andere wenige haben die Zweite als einen Schritt in die falsche Richtung empfunden: Die Pierce und Shirley-Storylines wurden vor allem kritisiert, anderen wurden die Filmreferenzen zu viel. Wie gesagt, diese Gruppe ist die Minderheit, vom Großteil habe ich nur eine positive Resonanz mitbekommen. Also dran bleiben: Community ist wirklich was ganz Besonderes. Und bei den Quoten sollte man die Show genießen, so lange sie noch da ist.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Original von Data
      Achwas, so hab ich das nicht gemeint. Ich habe mich damals eher darauf bezogen, dass die Gruppe, die ja gerade erst zusammen gefunden hat, mir persönlich ein bisschen zu schnell abhängig voneinander wurde. Ich bin ja mit allen beiden Staffeln durch und kann dir versichern, dass ich damals aber falsch reagiert habe: Mir gefällt es inzwischen sehr gut, wie abhängig die 7 voneinander mittlerweile sind. Das Finale der zweiten Staffel habe ich nicht umsonst als fast schon richtig tragisch empfunden.


      Ok, dann nichts für Ungut. ;)
      Ja, mir gefällts auch super wie sie mittlerweile miteinander umgehen. Vor allem stimmt die Chemie bei der Truppe. Ist bei bei größeren Ensembles ja keine Selbstverständlichkeit.


      Original von Data
      Und bei den Quoten sollte man die Show genießen, so lange sie noch da ist.


      Aber eine dritte Staffel ist doch schon sicher/bestellt, oder?
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Original von Tyler Fincher
      Aber eine dritte Staffel ist doch schon sicher/bestellt, oder?


      Jap, die ist sicher im Herbstprogramm von NBC verkankert. Ob's allerdings eine ganze Staffel mit 22 Episoden wird, wurde vom Sender noch nicht bestätigt. Ich gehe allerdings davon aus.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      So, nun bin ich auch endlich mal dazu gekommen diese wirklich umwerfende Serie zu sichten und bin hellauf begeistert. Kein einziger Filler, messerscharfe Drehbücher, am Wichtigsten aber, Humor der bei mir genau ins Schwarze trifft.

      Vielleicht lehn ich mich zu weit aus dem Fenster, aber Community platzt vor Treffsicherheit, Timing und Ideen aus allen Nähten und verdient (jetzt schon) das Prädikat "Klassiker" - die Serie hat einfach alles was dazugehört.

      ANZEIGE
      Original von Jim_Dandy
      Vielleicht lehn ich mich zu weit aus dem Fenster, aber Community platzt vor Treffsicherheit, Timing und Ideen aus allen Nähten und verdient (jetzt schon) das Prädikat "Klassiker" - die Serie hat einfach alles was dazugehört.


      Nein, da bist du absolut nicht voreilig - das Arrested Development für NBC sozusagen. Wie weit bist du mit der Serie? Erste Staffel durch? Der Gesamtmasterplan für Community ist auch sehr beeindruckend. Schon lange keine Comedyserie mehr gesehen, die so viel Rücksicht auf ordentliche Charakterentwicklung nimmt.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Original von Data
      Nein, da bist du absolut nicht voreilig - das Arrested Development für NBC sozusagen. Wie weit bist du mit der Serie? Erste Staffel durch? Der Gesamtmasterplan für Community ist auch sehr beeindruckend. Schon lange keine Comedyserie mehr gesehen, die so viel Rücksicht auf ordentliche Charakterentwicklung nimmt.


      Ja, bin durch - kommt selten vor das ich Episoden vor Lachen pausieren muss, bei Community wurde das zur Regel. ("Modern Warfare"!!!!!!) Einfach Göttlich. :D :D :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Jim_Dandy“ ()

      Wieder ein Coomunity-aner mehr! :goodwork:

      Die erste Staffel ist auch endlich bei amazon.co.uk gelistet. --> CLICK :hammer:
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Original von Tyler Fincher
      Die erste Staffel ist auch endlich bei amazon.co.uk gelistet. --> CLICK :hammer:


      Ich warte ja noch immer (bisher vergeblich) auf einen Blu-Ray Release - sehr seltsam, dass darüber selbst in den USA bis heute nix angekündigt ist. Ich habe nämlich ehrlich gesagt heutzutage keine Lust mehr, eine neue Serie noch auf DVD anzufangen. Erscheint mir irgendwie nicht zeitgemäß.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Da hat der gute Data doch noch einige User für die Serie gefunden wie ich hier im Thread lese. Nachdem er bereits seit über einem Jahr versuchte mich für die Serie zu begeistern und mich heute auch ein anderer Freund ganz verrückt gemacht hat mit Community, wandert die Serie nun von weiter untern nach ganz oben meiner Must-See Liste. Habe also ganz spontan entschieden damit endlich loszulegen. Werde mir also heute Nacht (nachdem ich hoffentlich mit meiner Ausarbeitung erfolgreich weitergekommen bin) die erste bzw. die ersten zwei Folgen ansehen.

      Flo, ich hoffe du bist zufrieden :) und ja das was ich hier lese macht mich verdammt neugierig. Das nächste mal schiebst du mir über ICQ einfach den direkten Link zu den Threads und den lobenden Reviews hier unter die Nase.
      Was für ein durchgeknallter Haufen an Charakteren, die dazu von Folge zu Folge noch verrückter werden aber einen vom permanenten Grinsen und stellenweise lautem Loslachen nicht mehr abhalten können. Das merkwürdige daran ist, dass alle Charaktere einem von Beginn an super sympathisch sind.

      Irgendwie habe ich Abed und Troy nach nur 4 Folgen zu meinen Lieblingscharakteren gewählt ... die zwei sind ein perfektes Paar und haben bisher für die meisten Lacher gesorgt. Ach und ich bin schockiert wie alt Chevy Chase geworden ist.

      Ein kleiner Zusatz am Rande. Troy, gespielt von Donald Glover aka Childish Gambino ist auch ein mittlerweile erfolgreicher Rapper/Sänger. Ende letzten Jahres hat er ein ziemlich erfolgreiches Debut-Studio-Album veröffentlich. "Camp" nennt sich das gute Stück. Kann es jedem der etwas für HipHop/Rap übrig hat wärmsten empfehlen. Tolles Album, das bei mir seit November immer gespielt wird.


      (Für Hörproben aufs Cover klicken)

      Flo, großes Danke für die Empfehlung, auch wenn es über einen Jahr verteilt nicht ganz einfach war dich mit Community durchzusetzen, letztendlich hat es doch geklappt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TLCsick“ ()

      Original von TLCsick
      Flo, großes Danke für die Empfehlung, auch wenn es über einen Jahr verteilt nicht ganz einfach war dich mit Community durchzusetzen, letztendlich hat es doch geklappt :D


      Dass ich den Tag noch erleben darf, an dem ich Samet eine Comedyshow untergeschoben habe (ja, das war mein Verdienst, MEINER!!!) und er diese auch noch annimmt und sofort vergöttert... schön, dass dir die Serie so sehr gefällt. Du kommst ja ganz drüber hinein im Chat - recht so, denn Community hat jeden durch Euphorie generierten Herzinfarkt verdient.

      Bin im Prinzip kein Rap-Fan, aber Donald Glover gehört auch für mich zu den Glanzpunkten der Serie. Am Anfang habe ich den Jungen noch sehr unterschätzt, aber je mehr ich von ihm sehe, desto mehr bin ich überzeugt davon, dass er nicht nur das lustigste, sondern auch das vielleicht improvisationsfreudigste Cast-Mitglied der Serie ist - die Outtakes sprechen für sich, ebenso die Tatsache, dass er vor Community noch für Tina Feys Klassiker 30 Rock geschrieben hat, bevor er sich die Rolle von Troy Barnes schnappte. Eigentlich kann man ihn nichts anderes, als ein Multitalent nennen. Der kommt irgendwann noch ganz groß raus.

      Ach ja, wenn du jetzt schon, nach nur vier (oder sechs?) Episoden, so vernarrt in die Serie bist, dann warte erstmal ab, in welche Gefielde Community sich noch so hinwagt - einfach herrlich unkonventionell und erfrischend anders als vieles vom sonstigen Einheitsquark im Comedysektor.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Original von Data

      Ach ja, wenn du jetzt schon, nach nur vier (oder sechs?) Episoden, so vernarrt in die Serie bist, dann warte erstmal ab, in welche Gefielde Community sich noch so hinwagt - einfach herrlich unkonventionell und erfrischend anders als vieles vom sonstigen Einheitsquark im Comedysektor.


      Absolut! Nach dem Klausurstress und jetzt während der letzten Woche im kränklichen Zustand habe ich mir mehr oder weniger einen Community Marathon gegeben. Wie verpeilt müssen Autoren eigentlich sein um solche verrückten Folgen zu schreiben oder liegt es einfach an den herrlich guten Schauspielern die das so überzeugend rüberbringen? Permanentes Grinsen ist ja ohnehin garantiert, aber dass immer wieder richtig laute Lacher zu Stande kommen habe ich bisher selten erlebt... das war mit Abstand die beste Erkältungs-Therapie die ich angewendet habe. Es ist nicht in Worte zu fassen wie faszinierend lustig Community ist und wie sehr sie allen Menschen ans Herz gelegt werden kann!!!! Season 2 steht schon in den Startlöchern.
      Na wer hätte damit gerechnet, dass Community trotz der kleinen Fangemeinde seinen Weg doch noch ins deutsche Programm findet? Pro7 will die Serie wohl ab Ende April im Samstagmittag Programm ausstrahlen. Na immerhin bekommt die Serie auch hier zu Lande mal eine Chance ... auch wenn schon mit Sicherheit gesagt werden kann dass die dt. Synchro den Großteil der Sprüche und Witze verderben wird. News gerade auf Serienjunkies.de entdeckt: serienjunkies.de/news/communit…ienstart-april-38887.html

      Konnte übrigens gestern auch einen Freund für Community begeistern, nachdem wir zusammen mal in die ersten drei Folgen gesehen haben.