The Impossible (McGregor, Watts)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nightwatcher.

      Wundert mich ehrlich gesagt nicht. Naomi Watts spielt extrem "echt". Aber nicht nur sie, eigentlich verkörpern nahezu alle Schauspieler in "The Impossible" ihre Figuren unheimlich authentisch, was mich insbesondere bei den Kindern doch sehr überrascht hat. Ich habe den Film im Rahmen eines Festivals gesehen und war begeistert und erschüttert zugleich von der realen Inszenierung von Bayona. Es wurde nichts verschönert (soll heissen, dass die Verletzungen deutlich über eine Schnittwunde hinausgehen und der Schock über das gerade Passierte tief sitzt), wie es in einer grossen und reinen US-Produktion höchstwahrscheinlich der Fall gewesen wäre. "The Impossible" geizt nicht mit Bildern, die beim blossen hinsehen weh tun. Sie sind realistisch und das Interagieren zwischen den einzelnen Charakteren natürlich äusserst dramatisch. Es wird trotzdem weitestgehend auf überladenen Kitsch verzichtet. Kinogänger, die allerdings nur wegen der Tsunamiwelle reingehen und sich anschliessend mehr Bilder der Zerstörung erhoffen, können den Saal nach einer Viertelstunde wieder verlassen. Der Film konzentriert sich nahezu ausschliesslich auf das Suchen und Finden einer Familie, was impulsiv und erschreckend zugleich in Szene gesetzt wurde. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert und gehofft, dass es alle schaffen und sich schliesslich finden. Der Film weiss seine Zuschauer zu packen. Von mir also eine ganz klare Empfehlung!

      8,5/10

      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::halbstern::stern2::stern2:
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Sierra Burgess
      2. Love, Simon
      3. Mamma Mia! 2
      4. Revenge
      5. Tout Le Monde Debout
      6. Alex Strangelove
      7. Train To Busan
      8. Call Me By Your Name
      9. The Kissing Booth
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Halloween
      2. Beautiful Boy
      3. Searching
      4. Suspiria
      5. Postcards From London




      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Ich war vor paar Tagen im Kino. Hab mich überraschen lassen. Kein Trailer, kein Bericht, nichts.

      Ja klar. das popcorn hätte ich mir sparen können. Bei dem Film vergeht einem der appetit.

      ABSOLUT GEIL! Ich wünschte mir, das es diesen Film nicht geben würde, somit keine wahre geschichte, kein tsunami der rund eine viertel millionen menschenleben kostete. aber es ist nunmal leider passiert. und dies ist super im film eingefangen. Die Tsunami szene hat mich "derb geflashed", wie man heute sagt. absolut hart. absolut krank. bei paar szenen musste ich im sitz mich vertiefen/verstecken. das musste nich noch nie. damit meinte ich die szene

      Spoiler anzeigen
      mit der ofenen wunde am bein
      absolut harter tobak!

      Die schauspieler sind alle durchweg gut und Noemie spielt mega. top schauspielerin. der film hat trotz in dem chaos und schrecken doch seine schöne momente

      z.b.
      Spoiler anzeigen
      die cola die mit dem kleinen jungen geteilt wird. oder wie der kleine junge seinen dad findet und der junge dann die wiederkehr ansieht.
      Mega gespielt.

      ganz klar 10/10 Punkten bzw fast tränen im kino.
      Komme was wolle ... Ich bin bereit :)
      Eben im Sneak-Preview geliefert bekommen. Sehr bewegend, schonungslos und spannend. Das Familien-Drama hat man bestens in diese Katastrophe verpackt, aber gerade die vielen, kleinen Momente machen den Film zu das, war er letztendlich ist. Der Cast war richtig gut, wie erwartet. Aber auch der Kinder-Darsteller des "Lucas" hat einen verdammt guten Job gemacht. Optisch natürlich ein (Alb)Traum, je nach dem. Dazu ein stimmiger Soundtrack und ein überzeugendes Drehbuch, das sehr facettenreich daher kommt. Und die theatralischen Momente sein der Produktion auch mehr als gegönnt. Bisher mein Highlight meiner diesjährigen Kino-Sichtungen.
      Original von svenjacobs1
      Original von disgraceland

      Wenn der bei uns kommt....


      Deutscher Kinostart ist der 31. Januar 2013. Die Info gibt es auf jeder Seite! ;)


      Krass ich bin jetzt erst aufmerksam geworden und musste feststellen das er bei mir schon nicht mehr läuft, da ärger ich mich jetzt gerade aber mal richtig drüber. Bis der auf BR erscheint dauert es noch fast ne halbes Jahr. :kacka: Bin momentan gerade in ner Phase wo ich wieder bock auf Dramen und sowas habe, obwohl ich noch nix gesehen habe, also Trailer oder Bilder, bin ich durch das bisschen was ich gelesen habe, jetzt so heiß auf den Film. Dachte ja das er vielleicht noch läuft, aber da habe ich mich wohl geirrt.




      Laufende Serien: The Last Ship (2.), Lethal Weapon (1.), The Walking Dead (8.), The Muppets (1.)
      Serienstaffeln 2017: -30-
      Filme 2017:
      -57-
      Der Filmtitel spricht Bände. Ich bin da auch ganz bei Carmine. Sehr emotional von der (fast) ersten bis zur letzten Minute. Großartig gespielt von allen, wobei Naomi Watts und der Lukas Darsteller dennoch hervorstachen. Unglaublich, eigentlich unmöglich, ich wollte es so wie es kam und konnte es aber bis zur letzten Sekunde nicht glauben. Ganz starker Film.

      8,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      Spoiler anzeigen
      Als Naomi im KH Blut spuckt und sich übergibt bzw. irgendwas rauswürgt. Was war das? Sollten das Algen sein, die sie während des Tsunamis verchluckt hat oder kann man innere Organe auskotzen?
      Abgesehen davo was es war, war das nur eine von unzähligen Szenen die extrem unter die Haut gingen.




      Laufende Serien: The Last Ship (2.), Lethal Weapon (1.), The Walking Dead (8.), The Muppets (1.)
      Serienstaffeln 2017: -30-
      Filme 2017:
      -57-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „El Barto“ ()

      Wow, richtig starker Film. Naomi Watts und Ewan McGregor spielen überragend, aber auch die drei Kinder überzeugen auf ganzer Linie. Visuell sehr ansprechend inszeniert, zahlreiche überwältigende Momente ohne dabei kitschig zu wirken, toll. Zu kritisieren habe ich nicht eigentlich nichts.

      8/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „freido“ ()

      Ich muss gleich mal dazu sagen, ich bin nicht so der Typ der
      Dramen mag aber dieser Film hat mich total überrascht und emotional
      mitgerissen wie ich es nicht für möglich gehalten hätte...

      Hatte teils
      sogar Tränen in den Augen!! Dazu beigetragen haben die tollen
      authentischen Performances der Darsteller !!!sollte man echt mal gesehen
      haben!!!

      9/10