ANZEIGE

Blonde (Andrew Dominik)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Blonde (Andrew Dominik)

      Blonde



      Naomi Watts wird demnächst Marilyn Monroe spielen, eine der archetypischsten Sexsymbole und Filmikonen des 20. Jahrhunderts. Andrew Dominik (Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford) wird als Regisseur den Film betreuen. Man orientiert sich an den Memoiren von Joyce Carol Oates, die das Leben der blonden Schönheit aber recht frei interpretieren. Anthony Bregman (Vergiss mein nicht, Die Geschwister Savage) wird produzieren. Im Januar soll der Dreh beginnen, das Budget beträgt 20 Mio. Dollar.

      >> hollywoodnews.com <<
      "Ugh!"
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      nah, tut mir leid, wenn's um die bestzung von ikonen geht, gerade im fall von marilyn monroe, bin ich picky. ich mag naomi watts sehr gern, aber mein erster gedanke beim anblick des watts-bildes war "oh diane kruger" :nono: abgesehen davon ist naomi watts einfach viel zu dünn. darüber mag man hinwegsehen, wenn es um irgendeinen film geht, aber bei der monroe ist das leider was anderes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      Interessantes Projekt. Wirklich interessant. :gruebel:

      Andrew Dominik hat in Jesse James unglaublich gut Regie geführt, von daher traue ich ihm die Verfilmung der doch recht tragischen Geschichte der Marylin Monroe absolut zu.

      Mit Naomi Watts als Wahl bin ich auch recht zufrieden. Sehe sie sehr gern und bin auch überzeugt, das sie die Rolle gut rüberbringen wird.

      Was mich etwas stört ist der Satz, das das Biopic doch recht frei interpretiert wird. Find ich schade, würde doch schon gerne ein wirklich authentische Geschichte rund um Marylin Monroe sehen alla Johnny Cash - Walk the line.
      Original von Tweety
      Was mich etwas stört ist der Satz, das das Biopic doch recht frei interpretiert wird. Find ich schade, würde doch schon gerne ein wirklich authentische Geschichte rund um Marylin Monroe sehen alla Johnny Cash - Walk the line.


      Gibt es mit "Norma Jean & Marilyn" nicht schon so einen Film der sich ein bisschen auch an ihr richtiges Leben orientiert?

      Was beim Film bei raus kommt muss man sehen, man sollte hier aber auch nicht zu viel frei erfinden, es reicht schon wenn man beim ende seiner Fantasie freien lauf lassen kann. Weil bis heute auch immer noch nicht geklärt ist was damals wirklich passiert ist.
      und wer übernimmt eigtl. die Rolle von JFK? :grins:

      ich fänd so ein Biopic interessant, aber wie schon im Eingangspost erwähnt, lässt sich ihr Leben wohl nur frei interpretieren, da sich ja unzählige Theorien um ihre Affären und ihren Tod halten. Ein kurzer Einblick in einen Lebensabschnitt wäre vllt. sinnvoller.
      Geht meiner Meinung nach gar nicht. Kane hat es schon gesagt, Watts in Ehren, aber gerade bei einer Ikone wie Monroe muss das Aussehen besonders stimmen. Watts verkörpert irgendein blondes Schönheitsideal, aber mit Sicherheit nicht das von Marilyn Monroe, da kann sie noch so stark mit ihren rot bemalten Lippen posieren.

      Meiner Meinung nach die Idealbesetzung wäre Christine Hendricks. Die hat nicht nur das Aussehen sondern auch das Talent und bewies in der Serie Mad Men dass sie den Stil und die Eleganz der damaligen Epoche (Ende der 50er/Anfang der 60er) formvollendet verkörpern kann.


      Signatur lädt...
      Das Aussehen ist hier eher zweitrangig, gerade hier ist es auch wichtig wie sie Marilyn Monroe verkörpert, und gerade da traue ich Naomi Watts noch mehr zu als Christine Hendricks. Auch wird man sie ja denke ich auch mal mit dunklen Haaren sehen weil Norma Jeane Baker am Anfang noch dunkle Haare hatte.

      Mein Fav für diese Rolle war im übrigen immer Scarlett Johansson. =)
      Mit Naomi Watts ists schwierig. Mag sie als Schauspielerin sehr, sehe aber auch keine Ähnlichkeit zu Marylin Monroe. Naja, man muss wirklich schaun, wie sie die Rolle spielt. Mein Problem im Moment ist, das ich auf dem Bild von comingsoon leider nicht einen Charakter oder gar Marylin Monroe sehe, sondern einfach nur Naomi Watts.

      Mir persönlich wäre es lieber gewesen, wenn man eine unbekannte Schauspielerin genommen hätte.
      Aber mal schaun, wie die ersten bewegten Bilder aussehen. Andrew Dominik traue ich jedenfalls eine Menge zu und die Story rund um Marylin Monroe ist sowieso sehr interessant. Bin wirklich gespannt auf dieses Projekt.
      ANZEIGE
      mein beitrag hat wohl keinen hohen neuinformationswert, aber ich möchte goodspeed in allen punkten zustimmen. monroe ist einfach monroe, entspricht mit ihren rundungen null unserem heutigen schlankheitswahn, äh schönheitsbild, und genau das macht sie mit zu dieser überzeitlichen ikone. ich finde sie persönlich auf dem großteil der photos gar nicht ansprechend, aber die frau ist einfach sex.

      christina hendricks wäre in der tat eine sehr viel interessantere alternative, wenngleich leider ne boxofficenummer kleiner. naomi watts ist wirklich so ein früchtchen. ich sehe sie eigentlich so gern, aber der anteil an fragwürdigen rollenentscheidungen ist bei ihr ungefähr so spektakulär groß wie bei eva green und ihren kleiderreinfällen auf dem roten teppich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      Original von Gambit
      First Look: erstes Bild von Naomi Watts als Marilyn Monroe.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=66112


      Die Watts ist ja eine hübsche Frau, und die Maskenbildner haben ihr Gesicht auch recht Marilyn-mäßig geschminkt, aber für die Rolle fehlen ihr eindeutig noch zwei entscheidende Elemente. So dürfte ihre Darstellung doch etwas "flach" bleiben"... ;)
      Also ich mag die watts auch sehr gerne, aber sie wird ziemlich starke konkurrenz mit michelle williams in dem anderen film "one week with marilyn" (oder so ähnlich:P) bekommen.

      PS:das bild was hier die ganze zeit von der naomi vorgestellt wird (comingsoon.net) , ist kein bild von dem film, sondern eines vom fotoshooting vorletzten jahres für ihr parfüm.