Astronomie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 11 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.



      13331029-1707937749473852-3543786978566965641-n
      Den thread kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Bin seit meinem 10. oder 11. Lebensjahr Hobbyastronom. Das Ding in Japan ist nicht schlecht, aber es gab vor paar Jahren eines in Russland, was das aktuelle wie eine Schneeflocke auf der Autoscheibe erscheinen läßt. Es gibt auch einige clips davon inkl. Ton. Aber die Russen kennen sich ja mit sowas aus (Tunguska). :D
      Der zweite clip ....... "Experten gehen davon aus"...... Lol.......für so eine Aussage braucht man heute schon "Experten".
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....

      Pulpman schrieb:

      Den thread kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Bin seit meinem 10. oder 11. Lebensjahr Hobbyastronom. Das Ding in Japan ist nicht schlecht, aber es gab vor paar Jahren eines in Russland, was das aktuelle wie eine Schneeflocke auf der Autoscheibe erscheinen läßt. Es gibt auch einige clips davon inkl. Ton. Aber die Russen kennen sich ja mit sowas aus (Tunguska). :D Der zweite clip ....... "Experten gehen davon aus"...... Lol.......für so eine Aussage braucht man heute schon "Experten".

      Ich glaube du meinst das ?



      Nicht zu fassen, dass ist schon wieder 7 Jahre her. (wie doch die Zeit vergeht) Ich finde das Thema Asteroid, Komet im Allgemeinen ziemlich interessant.
      13331029-1707937749473852-3543786978566965641-n

      Pulpman schrieb:

      Den thread kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Bin seit meinem 10. oder 11. Lebensjahr Hobbyastronom. Das Ding in Japan ist nicht schlecht, aber es gab vor paar Jahren eines in Russland, was das aktuelle wie eine Schneeflocke auf der Autoscheibe erscheinen läßt. Es gibt auch einige clips davon inkl. Ton. Aber die Russen kennen sich ja mit sowas aus (Tunguska).


      Das Teil in Russland war schon krass....
      Und kein Bruce Willis weit und breit :uglylol:
      Es ist auch erstaunlich wie oft größere Brocken im für astronomische Verhältnisse dicht an der Erde vorbeirasen - oft ja aus dem Asteroiden- oder aus dem Kuipergürtel entfleuchte...

      Astronomie entwickelt sich mit der Zeit immer mehr zu einem größeren Interessengebiet bei mir....
      Lese im Moment viel dazu (also im großen Hawing und auch viel über bisherige Weltraumprojekte usw..)
      Das Weltall ist gleichzeitig wunderschön und erbarmungslos...
      Leider werde ich wohl zu meinen Lebzeiten erleben, dass Privatleute ins All fliegen, nur leider wohl eher nicht, dass ich mir das leisten kann....
      Das muss der Wahnsinn sein (Und ich würde mich beim Flug nach oben einscheißen :uglylol: Hab recht ausgeprägte Höhenangst)
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....

      joerch schrieb:

      Es ist auch erstaunlich wie oft größere Brocken im für astronomische Verhältnisse dicht an der Erde vorbeirasen - oft ja aus dem Asteroiden- oder aus dem Kuipergürtel entfleuchte...


      Ja,da kommt eine Menge her. Ich persönlich glaube auch, dass die Oortsche Wolke existent ist und von da ordentlich Nachschub kommt.
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....






      13331029-1707937749473852-3543786978566965641-n
      Neue Forschungsergebnisse: Nukleare Verteidigung könnte die Erde vor einem Killer-Asteroiden retten.

      Eine neue Weltraumstudie hat ergeben, dass der Einsatz einer nuklearen Störungsmethode eine wirksame Lösung für ein Notfallszenario ist, bei dem sich ein Asteroid in der Endphase eines Kollisionskurses mit der Erde befindet. Um einen potenziell katastrophalen Asteroideneinschlag zu vermeiden, gibt es mehrere Theorien, die derzeit auf der Grundlage der erforderlichen Vorbereitungen und natürlich der Größe des eintreffenden Himmelskörpers getestet werden. Das Modell der kinetischen Ablenkung schlägt beispielsweise eine kleine Detonation auf der Asteroidenoberfläche vor, um den Asteroiden vom Kurs abzulenken und einen Einschlag zu vermeiden.

      Link(Quelle): comicbook.com/irl/news/nuking-…trategy-science-research/
      13331029-1707937749473852-3543786978566965641-n
    • Teilen