Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Die Pranke des Leoparden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Pranke des Leoparden

      Die Pranke des Leoparden

      Bruce's Fingers



      Hongkong 1976
      Regie: Joseph Kong
      Darsteller: Bruce Le, Michael Chan Wai-Man, Lo Lieh, Bolo Yeung
      Laufzeit: ca. 93Min

      Story:
      Bruce Lee (Bruce Le) erhält eines Tages eine Nachricht, dass seine Schwester Phoebe (Nora Miao) in Hong Kong verschwunden ist. Dort angekommen erfährt er, dass sie in schlechte Gesellschaft geraten ist und von einem Gangster zu Prostitution gezwungen werden soll. Gleichzeitig ist das Kung Fu-Fingerbuch verschwunden, dass ihm von einem Shaolin-Mönch anvertraut wurde und das seine Schwester für ihn verwahrte. Schon bald findet Bruce heraus, wo seine Schwester gefangen gehalten wird. Bei einem Versuch, sie zu befreien, wird er selbst gefangen genommen. In dem Versteck trifft er auf seinen Freund Li Fung, der auch gefangen gehalten wird und erfährt von ihm, wo er das Kung Fu-Fingerbuch finden kann. Wie ein Bluthund folgt Bruce der Spur der Gangsterbande. Mit einer List versucht der Bandenboss, dass Leben von Phoebe gegen das Fingerbuch einzutauschen. Zum Schein geht Bruce auf diesen Handel ein und wird hereingelegt. Nun hat die Bande seine Schwester und das Kung Fu-Fingerbuch. In einer großen, dramatischen Auseinandersetzung kommt es zwischen Bruce und den Gangstern zu Abrechnung. (Covertext Madison DVD)



      Zusatz:
      Hier wurde der Etikettenschwindel rund um Bruce Lee wohl auf die Spitze getrieben. :tlol:
      Auf den Aushangfotos war der original Bruce Lee zu sehen und der Trailer schießt wohl endgültig den Vogel ab!
      Es wird immer wieder behauptet, Bruce Lee habe nur 4 Spielfilme gemacht. Dies ist unrichtig [..,]als er 24 Jahe alt war, entstand der Film "Bruce's Fingers" in dem er die zweite Hauptrolle spielte. Dieser Film kommt jetzt unter dem Titel "Die Pranke des Leoparden" auf den deutschen Markt.
      :gruebel:...:catch:

      Und auf keinen Fall Verpassen: :freaky:



      Fazit:
      Bruce Le in einem extrem trashigen Eastern, den man gesehen haben muss!
      Kämpfe sind wie gewohnt gut choreografiert. Le treibt die Nachahmung Bruce Lee´s Mimiken und Gestiken absolut auf die Spitze! Absolut sehenswert!
      Da bleibt kein Auge trocken... :D
      Leider kann man das nicht on der Madison DVD behaupten. Ist über 15 Min. Cut und somit absoluter Schrott. Wenn man sich für den Film interessiert, muss man sich wohl oder übel eine der vielen ungeschnittenen VHS- Veröffentlichungen zulegen. Die Teile sind mittlwerweile leider nur noch recht schwer zu bekommen.

      Von mir 8/10 :goodwork:

      ANZEIGE
      Du wirst sicher deine Freude an dem Streifen haben. :D
      Der Trailer hat doch absolutes Kultpotential! und soo schlecht, ist der Film auch nicht.
      Die haben für den Trailer wohl nachsynchronisiert. 8o
      Nach "Das Spiel des Todes" mein Favorit von Bruce Le.
      Aber wie gesagt, versuch an eine der VHS-Versionen ranzukommen... :hammer:

      P.S. der allseits beliebte gelbe Strampelanzug ist auch wieder mit von der Partie :grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „PaiChingYen“ ()

      Oh Mann, ihr habt ja einen Geschmack. Der ist ja noch schlechter als meiner. *g* Kenn micht mit den ganzen Bruce Lee Doppelgängern kaum aus. Ich mag eigentlich auch Kung Fu Filme aus den 70ern, die in der damaligen Gegenwart spielen nicht wirklich. Die sind oft grottenschlecht und mit irgendwelchen absoluten Noname westlichen Schauspielern besetzt, die ganz zu recht Nonames sind. XD

      Muss aber wohl oder übel mal sowas ansehe, damit ich hier blöd lästern kann. Ich geb gerne Filmen 0/10 Punkte. XD *joke*
      Original von PaiChingYen
      Oh Mann, ihr habt ja einen Geschmack. Der ist ja noch schlechter als meiner.

      Willst du damit sagen, der Trailer hat dich nicht überzeugt? :gruebel:... :D


      Trailer sieht nicht schlecht aus. Aber was nicht auszuhalten ist, ist dem Sprecher seine Unwissenheit. Karate-Film aus Hongkong, Bruce Lee der Karate Kämpfer etc. :crazy2: