ANZEIGE

Robert Duvall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Robert Duvall

      Robert Duvall

      Robert Selden Duvall (* 5. Januar 1931 in San Diego, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur. Er gilt als einer der führenden US-amerikanischen Charakterdarsteller und wurde 1984 mit dem Oscar ausgezeichnet.




      Leben :

      Seit den späten 1950ern arbeitete Duvall an diversen Theatern und am Broadway. Nach mehreren Rollen in TV-Serien gab er 1962 in Wer die Nachtigall stört mit Gregory Peck sein Spielfilm-Debüt.

      Zu dieser Zeit lebte er gemeinsam mit Gene Hackman und Dustin Hoffman in einer Wohngemeinschaft. Alle drei gelten als wichtige Vertreter der New Hollywood-Bewegung. Viele Filme, in denen Duvall mitwirkte, sind bereits Klassiker, darunter Der Marshal, Robert Altmans M*A*S*H, Der Pate 1 & 2, George Lucas’ Frühwerk THX 1138, Der große Santini, Comeback der Liebe, Network und Der Unbeugsame.

      Für Francis Ford Coppolas Der Pate, Apocalypse Now (ebenfalls Coppola) und Der große Santini wurde er für den Oscar nominiert. Die HBO-Produktion Stalin, in der er die Titelrolle spielte, brachte ihm einen Golden Globe ein.

      1984 erhielt Duvall einen Oscar als bester Hauptdarsteller für Comeback der Liebe. Zuletzt wirkte er in den Erfolgsfilmen Deep Impact, Zivilprozess, Nur noch 60 Sekunden, The 6th Day und John Q – Verzweifelte Wut mit. Nebenbei ist er auch als Autor, Regisseur und Musiker tätig. Für den Film Apostel!, in der er auch die Hauptrolle spielte, erhielt er zahlreiche Preise.

      Duvall ist bereits zum vierten Mal verheiratet, seine ersten drei Ehefrauen waren Barbara Benjamin (1964–1975), Gail Youngs (1982–1986) und Sharon Brophy (1991–1996). Seit 1997 lebt er mit seiner heutigen Ehefrau Luciana Pedraza zusammen; sie heirateten 2005. Luciana ist auf den Tag 41 Jahre jünger als er. Er hat keine Kinder. Am 18. September 2003 erhielt er einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Duvall ist ein Nachfahre von General Robert Edward Lee, den er im Film Gods and Generals verkörperte.


      Auszeichnungen :

      Für seine Darstellung des Tom Hagen in Francis Ford Coppolas Film Der Pate erhielt er 1972 eine Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller, wie auch 1979 für seine Darstellung des Lieutenant Colonel Kilgore in Apocalypse Now.

      Seine in diesem Zeitraum enorme Schaffensphase wurde 1980 erneut gewürdigt mit einer Nominierung als bester Hauptdarsteller für Der große Santini. Im Jahr 1984 wurde er für Comeback der Liebe als bester Hauptdarsteller mit dem Oscar ausgezeichnet. 1997 folgte eine Nominierung als bester Hauptdarsteller für Apostel! (The Apostle), gefolgt von der bislang letzten Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller für Zivilprozess (A Civil Action).

      2007 wurde Duvall nach drei erfolglosen Nominierungen für die Rolle des Prentice 'Print' Ritter in dem Fernsehzweiteiler Broken Trail mit dem Emmy als Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm ausgezeichnet.




      Filmografie ( Auszug )


      * 1962: Wer die Nachtigall stört (To Kill A Mockingbird)
      * 1966: Ein Mann wird gejagt (The Chase)
      * 1968: Bullitt
      * 1969: THX 1138
      * 1970: M*A*S*H
      * 1971: Lawman
      * 1972: Der Pate (The Godfather)
      * 1973: Der Dialog (The Conversation)
      * 1974: Der Pate – Teil II (The Godfather, Part II)
      * 1975: Die Killer-Elite (The Killer Elite)
      * 1976: Der Adler ist gelandet (The Eagle Has Landed)
      * 1976: Network
      * 1977: Die Körperfresser kommen (Invasion of the Body Snatchers)
      * 1977: Ich bin der Größte (The Greatest)
      * 1979: Apocalypse Now
      * 1981: Fesseln der Macht (True Confessions)
      * 1984: Der Unbeugsame (The Natural)
      * 1988: Colors – Farben der Gewalt (Colors)
      * 1989: Die Geschichte der Dienerin (The Handmaid’s Tale)
      * 1990: Tage des Donners (Days of Thunder)
      * 1991: Die Lust der schönen Rose (Rambling Rose)
      * 1993: Falling Down – Ein ganz normaler Tag (Falling Down)
      * 1993: Schlagzeilen (The Paper)
      * 1993: Geronimo – Eine Legende (Geronimo: An American Legend)
      * 1995: Power of Love (Something to Talk About)
      * 1995: Der scharlachrote Buchstabe (The Scarlet Letter)
      * 1996: A Family Thing – Brüder wider Willen (A Family Thing)
      * 1996: Phenomenon – Das Unmögliche wird wahr (Phenomenon)
      * 1997: Apostel! (The Apostle)
      * 1998: Gingerbread Man (The Gingerbread Man)
      * 1998: Deep Impact
      * 1998: Zivilprozess (A Civil Action)
      * 2000: Nur noch 60 Sekunden
      * 2000: The 6th Day
      * 2002: Killing Moves (Assassination Tango)
      * 2002: John Q – Verzweifelte Wut (John Q)
      * 2003: Gods and Generals
      * 2003: Open Range – Weites Land (Open Range)
      * 2005: Thank You for Smoking
      * 2007: Glück im Spiel (Lucky You)
      * 2007: Helden der Nacht – We Own the Night (We Own the Night)
      * 2008: Mein Schatz, unsere Familie und ich (Four Christmases)
      * 2009: Crazy Heart




      Fazit :

      Da gab es bisher von ihm noch keinen Thread ( zumindest habe ich keinen gefunden ). Einer der ganz großen im Filmgeschäft mit einigen sehenswerten Rollen wie in der Pate oder Apokalypse Now .
      ANZEIGE
      Robert Duvall wurde in dieser Woche 80 und keiner hats mitgekriegt?? 8o
      Neben Clint Eastwood der noch aktivste der alten Garde, der jedes Jahr in einem bis zwei Filmen zu sehen ist und nicht selten in oscarprämierten. Sollte er wirklich Don Quixote in Terry Giliams zweiten Anlauf spielen, dann dürfen wir uns zusätzlich auf ihn und das Projekt freuen (sofern es wirklich mal das Licht der Welt erblickt :P ).

      Er liebt den Duft von Napalm am Morgen
      Signatur lädt...
      Eine wahre Schauspiel-Legende wird :birthday: 90 :birthday: !

      Und ist seit genau 60 Jahren in dem Business. Man kennt ihn aus allen möglichen Filmen, meist werden natürlich die Coppola-Filme als erstes in Erinnerung gerufen und er hat zwei weitere Filme in petto. 1983 gewann er den Oscar als bester Schauspieler in "Comeback der Liebe" und 2015 war er zuletzt für einen der Goldjungen nominiert.
      „Nein!“ – „Doch!“ – „Ohhh!“