ANZEIGE

Richard Harris

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Richard Harris

      Richard Harris


      Richard Harris (* 1. Oktober 1930 in Limerick, Irland; † 25. Oktober 2002 in London, Vereinigtes Königreich; eigentlich Richard St. John Harris) war ein irischer Schauspieler und Sänger.




      Leben :

      Während der Erziehung in einem Jesuitencollege war Harris ein guter Rugby-Spieler. Eine Erkrankung an Tuberkulose beendete jedoch frühzeitig seine vielversprechende Sportler-Karriere. Nach Besuch der London Academy of Music and Dramatic Art war Harris seit den 1960er-Jahren Mitglied der Royal Shakespeare Company in Stratford upon Avon, England.

      Sein größter Wunsch war es, einmal den Hamlet zu spielen, wozu es allerdings nie kam. Stattdessen begann nach einem Auftritt in dem Fernsehfilm The Iron Harp (1959) im gleichen Jahr mit Alive And Kicking seine umfangreiche Kinolaufbahn. Im selben Jahr spielte er auch schon neben der Hollywood-Filmikone Gary Cooper in Die den Tod nicht fürchten.

      Nach Filmen wie Die Kanonen von Navarone (1961) neben Gregory Peck oder Meuterei auf der Bounty (1962) neben Marlon Brando wurde Harris selbst für einen Oscar nominiert, für den Film Lockender Lorbeer (1963). Außerdem erhielt er für diesen Film den Darstellerpreis beim Filmfestival Cannes 1963. 1967 war er als Co-Moderator bei der 39. Oscar-Verleihung für den Preis bei den Dokumentarfilmen dabei.

      Neben seiner Schauspielkarriere war Harris auch ein erfolgreicher Sänger. 1968 nahm er mit A Tramp Shining seine erste Schallplatte auf. Die Single-Auskoppelung MacArthur Park wurde ein großer Erfolg und über eine Million Mal verkauft. Dank seines Singvermögens hatte er auch einen Einsatz in der Kinoversion des Broadway-Stückes Camelot (1967), in der er den König Artus sang und spielte, (in der deutschen Fassung gesungen und gesprochen von Reinhard Glemnitz) neben Vanessa Redgrave als Guenevere und Italo-Western-Star Franco Nero als Lancelot Du Lac (der in der deutschen Fassung von Hansjörg Felmy gesungen und gesprochen wurde).

      Auf der Filmmusik-Schallplatte sind alle drei mit ihren Originalstimmen zu hören. Zu weiteren Filmen gehören Verflucht bis zum jüngsten Tag (The Molly Maguires, mit der Musik von Henry Mancini) (1970) neben Sean Connery, und im gleichen Jahr auch Der Mann, den sie Pferd nannten (mit den Fortsetzungen Der Mann, den sie Pferd nannten – 2. Teil, 1976 und Triumph des Mannes, den sie Pferd nannten, 1982).

      Weitere historische Rollen spielte er in den Filmen Cromwell (1970), in der er die Hauptrolle spielte und Robin und Marian (1976), in der er die Rolle des Königs Richard Löwenherz (in Deutsch gesprochen von Harald Leipnitz) übernahm, wiederum neben Sean Connery, der einen gealterten Robin Hood spielte.

      Viele weitere Filmklassiker folgten, bis er im Jahr 2000 im Ridley-Scott-Film Gladiator den Kaiser Marc Aurel spielte und dann 2001 als Professor Albus Dumbledore in zwei Harry-Potter-Filmen agierte. Diese Rolle übernahm er, weil seine elfjährige Enkeltochter gedroht hatte, nie wieder mit ihm zu sprechen, wenn er es nicht täte. Zwei Tage vor der US-amerikanischen Premiere von Harry Potter und die Kammer des Schreckens (2002) starb Richard Harris an Krebs.

      Er hatte bis zuletzt erklären lassen, er werde trotz seiner Erkrankung auch beim dritten Teil von Harry Potter wieder vor der Kamera stehen. Seine Asche wurde bei seinem Haus auf den Bahamas verstreut. Harris war von 1957 bis 1969 mit Elizabeth Rees (Elizabeth Rees-Williams) verheiratet. Sie haben drei Söhne, den Regisseur und Drehbuchautor Damian Harris (* 1958) und die Schauspieler Jared Harris (* 1961) und Jamie Harris (* 1963, eigentlich Tudor St. John Harris). In zweiter Ehe war Harris von 1974 bis 1982 mit der US-amerikanischen Schauspielerin Ann Turkel verheiratet.




      Filmografie


      * 1959: Munter und Lebendig (Alive And Kicking)
      * 1959: Ein Händedruck des Teufels (Shake Hands with the Devil)
      * 1959: Die den Tod nicht fürchten (The Wreck of the Mary Deare)
      * 1960: A Terrible Beauty
      * 1960: Sieben gegen die Hölle (The Long and the Short and the Tall)
      * 1960: Aufstand im Morgengrauen (A Terrible Beauty)
      * 1961: Die Kanonen von Navarone (The Guns of Navarone)
      * 1962: Meuterei auf der Bounty (Mutiny on the Bounty)
      * 1963: Lockender Lorbeer (This Sporting Life)
      * 1963: Die rote Wüste (Il deserto rosso)
      * 1964: Carol for Another Christmas
      * 1964: Die drei Gesichter einer Frau (I tre volti)
      * 1964: Die Bibel (The Bible)
      * 1964: Sierra Charriba
      * 1965: Kennwort „Schweres Wasser“ (The Heroes of Telemark)
      * 1965: Hawaii
      * 1967: Caprice
      * 1967: The Circle
      * 1967: Camelot – Am Hofe König Arthurs (Camelot)
      * 1969: Cromwell
      * 1969: Ein Mann, den sie Pferd nannten (A Man Called Horse)
      * 1970: Verflucht bis zum jüngsten Tag (The Molly Maguires)
      * 1971: The Snow Goose
      * 1971: Ein Mann in der Wildnis (Man in the Wilderness)
      * 1973: The Deadly Trackers
      * 1974: König Ballermann (99 and 44/100% Dead)
      * 1974: 18 Stunden bis zur Ewigkeit (Juggernaut)
      * 1976: Echos eines Sommers (Echoes of a Summer)
      * 1976: Robin und Marian (Robin and Marian)
      * 1976: Der Mann, den sie Pferd nannten – 2. Teil (The Return of a Man named Horse)
      * 1977: Treffpunkt Todesbrücke (The Cassandra Crossing)
      * 1977: Gullivers Reisen (Gulliver's Travels)
      * 1977: Die Wildgänse kommen (The Wild Geese)
      * 1977: Orca – Der Killerwal (Orca)
      * 1977: Rendezvous mit dem Tod (Golden Rendezvous)
      * 1978: Zum Überleben verdammt (Ravagers)
      * 1979: Fort Travis
      * 1979: To Noumero
      * 1979: Spiel der Geier (A Game for Vultures)
      * 1981: Tarzan, Herr des Urwalds (Tarzan, the Ape Man)
      * 1981: Your Ticket Is No Longer Valid
      * 1982: Triumph des Mannes, den sie Pferd nannten (Triumphs of a Man Called Horse)
      * 1982: Am Highpoint flippt die Meute aus (Highpoint)
      * 1984: Flucht zurück (Martin's Day)
      * 1988: Maigret
      * 1989: Heroin Force (Trappola diabolica aka Strike Commando 2)
      * 1989: König der Winde (King of the Wind)
      * 1990: Das Feld (The Field)
      * 1990: Mack the Knife
      * 1990: Franky and the Goblin Band
      * 1991: Stepping Out
      * 1992: Die Stunde der Patrioten (Patriot Games)
      * 1992: Erbarmungslos (Unforgiven)
      * 1993: Die Bibel – Abraham (The Bible: Abraham)
      * 1993: Walter & Frank - Ein schräges Paar (Wrestling Ernest Hemingway)
      * 1993: Schweigende Zunge (Silent Tongue)
      * 1993: Wie kommt man schnell ans große Geld (Savage Hearts)
      * 1996: Cry, The Beloved Country
      * 1995: The Great Kandinsky
      * 1996: Trojan Eddie
      * 1997: Der Glöckner von Notre Dame (The Hunchback)
      * 1997: Fräulein Smillas Gespür für Schnee (Smilla's Sense of Snow)
      * 1998: This Is the Sea
      * 1998: Grizzly
      * 1998: Tanz der nackten Affen (The Monkey's Lapdance)
      * 1999: Der Barbier von Sibirien (Sibirskiy tsiryulnik)
      * 1999: To Walk with Lions
      * 2000: The Royal Way
      * 2000: Gladiator
      * 2001: My Kingdom
      * 2001: Harry Potter und der Stein der Weisen (Harry Potter and the Philosopher's Stone)
      * 2002: Julius Caesar
      * 2002: Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter and the Chamber of Secrets)
      * 2002: Monte Cristo (The Count of Monte Cristo)
      * 2002: Die Bibel – Die Apokalypse (San Giovanni - L'apocalisse)
      * 2003: Kaena: The Prophecy, Stimme




      Fazit :

      Die Leute die sich nicht so sehr für Klassiker interressieren, kennen ihn wohl am ehesten als Dumbledore aus ersten zwei Harry Potter Filmen sowie aus Gladiator. Aber Harris hat in vielen nennenswerten Klassikern mitgespielt, wie z.b. Die Kanonen von Navarone, Meuterei auf der Bounty. Sehr zu empfehlen ist " Ein Mann den sie Pferd nannten "
      ANZEIGE
      Der unvergessliche Richard Harris wäre heute 90 Jahre geworden. King Arthur, Cain, Oliver Cromwell, Harry Crown, Richard the Lionheart, Lemuel Gulliver, Captain Nolan, John Morgan, King George II, English Bob, Marcus Aurelius, Dumbledore u.a. Der Mann hat beeindruckende Rollen gespielt. Leider hat es sich nie ergeben den großen Julius Cäsar zu spielen. Er hätte perfekt in die Rolle gepasst. Dafür hat er nicht nur einmal Rollen drumherum gespielt. :tongue:
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"