ANZEIGE

Der Dieb von Bagdad (1940)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Der Dieb von Bagdad (1940)

      Bewertung für " Der Dieb von Bagdad " 2
      1.  
        10 (1) 50%
      2.  
        8 (1) 50%
      3.  
        9 (0) 0%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (0) 0%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Der Dieb von Bagdad




      Originaltitel :The Thief of Bagdad

      Produktionsland :USA, GB

      Produktionsjahr :1940

      Laufzeit :ca. 102 Minuten

      FSK :ab 6 Jahren

      Genre :Fantasy

      Musik :Miklós Rózsa

      Regie :Tim Whelan, Ludwig Berger, Michael Powell

      Darsteller :Conrad Veidt, Sabu uvm.

      Handlung :

      In Bagdad wird der junge König Achmed vom Großwesir Jaffar entmachtet und in den Kerker geworfen. Dort trifft er auf Abu, einen kleinen, klugen Dieb, dank dessen Einfallsreichtum es den beiden gelingt, zu entkommen. Sie fliehen nach Basra, wo sich Achmed in eine Prinzessin verliebt, auf die allerdings auch schon Jaffar ein Auge geworfen hat. Bevor Achmed den Großwesir stürzen und die Prinzessin heiraten kann, müssen er und vor allem Abu noch zahlreiche phantastische Abenteuer, unter anderem mit einem Flaschengeist und einem fliegenden Teppich, bestehen.




      Fazit :

      Habe den Film früher ziemlich oft gesehen. Trotz seines Alters ist der aber immer noch sehenswert. Einfach ein schöner Fantasy Klassiker mit tollen Effekten ( für die damalige zeit ).
      ANZEIGE
      Ein sehr schöner Abenteuer-Fantasy-Film.
      Als Kind hatte ich ihn unzählige Male gesehen. Spannend, ein wenig gruselig, lustig, abenteuerlich. Der Film hat eine Menge zu bieten, aber keine Langeweile.
      Ich sehe ihn mir immer noch gerne an, auch wenn ich den Film heute nicht mehr für gruselig empfinde.

      Immer wieder sehenswert. Immer wieder unterhaltend.
      Solche Filme sollten nicht in Vergessenheit geraten.
      Ein sehr schöner Film, den ich als Kind unzählige male gesehen habe.
      Die Effekte waren für die damalige Zeit wohl bahnbrechend.
      Spannend und auch gruselig.

      Muss ich mal wieder sehen.
      Anolis bringt 3 Hartboxen!

      VÖ: 11. Dezember 2015

      Alle drei Boxen sind jeweils auf 222 Stück limitiert.

      Extras:
      # Audiokommentar von Rolf Giesen
      # „Sabu der Elefantenjunge“ –Dokumentation
      # Trailer
      # Bildergalerie

      Quelle: dirtypictures.phpbb8.de/anolis…dbox-series-t576-240.html
      Bilder
      • 2015_11_29_diebbagdad_kl-hb_packshots_sm.png

        726,51 kB, 990×522, 30 mal angesehen
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten

      Samo schrieb:

      Original von burtons
      Gott das dürfte über 20 Jahre her sein als ich ihn das letzte mal gesehen habe, ist das der Film wo der Junge ein flaschengeist findet und sein erster Wunsch waren Bratwürstchen? :D


      Genau. Bratwürdste wie von Muttern warns glaube ich sogar ! :goodwork:


      lol die Bratwürstchen waren auch das erste was mir einfiel als ich eben den Thread gesehen hab...
      Für 1940 hat der Film übrigens extrem gute Special Effects...
      Und der Showdown ist für die Zeit durchaus mutig, weil für so einen großen Film recht "hart" für damalige Verhältnisse....
      Unter anderem auch
      Spoiler anzeigen
      Wenn der König (oder was er ist) von dieser Spielfigur mit den Messern getötet wird...


      Hab den Film bestimmt 10-20 Jahre nicht mehr gesehen aber als sehr gut in Erinnerung.
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....

      Samo schrieb:

      Ich hatte mir die BD geholt.
      ...und ein interessanter Audiokommentar! :goodwork:

      Dr. Rolf Giesen halt. :goodwork:

      Er kommentiert ja auch die ganzen Hammer-Filme. Der Mann hat einen unglaublichen Fundus an Wissen über Filme.

      Kenne den noch gar nicht. Kommt auf die Liste.
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      Anolis bringt 3 Mediabooks und eine Softbox!

      VÖ: 20. September 2019

      Das 36-seitige Booklet stammt natürlich vom ultimativen Filmhistoriker Dr. Rolf Giesen.

      Quelle: dirtypictures.phpbb8.de/anolis…bagdad-blu-ray-t4649.html
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
    • Teilen

    • Bewertung für " Der Dieb von Bagdad " 2
      1.  
        10 (1) 50%
      2.  
        9 (0) 0%
      3.  
        8 (1) 50%
      4.  
        7 (0) 0%
      5.  
        6 (0) 0%
      6.  
        5 (0) 0%
      7.  
        4 (0) 0%
      8.  
        3 (0) 0%
      9.  
        2 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%