Detroit Rock City

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kinski.

      Detroit Rock City

      Bewertung für " Detroit Rock City " 5
      1.  
        10 (2) 40%
      2.  
        8 (0) 0%
      3.  
        9 (1) 20%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (2) 40%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Detroit Rock City




      Originaltitel :Detroit Rock City

      Produktionsland :USA

      Produktionsjahr :1999

      Genre :Komödie

      Laufzeit :ca. 95 Minuten

      FSK :ab 12 Jahren

      Regie :Adam Rifkin

      Darsteller :Edward Furlong, Sam Huntinghton,Melanie Lynskey uvm.

      Handlung :

      Die Geschichte dreht sich um vier junge Heavy-Metal-Fans, die ein KISS-Konzert besuchen wollen. Die vier Helden sind Mitglieder einer Metal-Band namens Mystery. Nachdem die fanatisch religiöse Mutter des Schlagzeugers die Karten für das lang erwartete Konzert im nahen Detroit verbrannt hat, machen sich die Jungen auf den Weg, um irgendwie an neue Tickets zu gelangen: sei es durch Diebstahl, Betrug oder die Teilnahme an einem Männerstrip-Wettbewerb.








      Fazit :

      Unterhaltsamer Film mit guten Soundtrack.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tony_Montana“ ()

      Aber ist es nicht so, daß auf diesem (gigantischem) Soundtrack kaum Lieder von Kiss drauf sind? Und ist es nicht eigentlich egal, auf welches Konzert die Jungs den ganzen Film über scharf sind? Eigentlich ist die Band doch auswechselbar. Naja, nur eine Theorie. Der letzte Satz im Film heißt ja "Kiss stinkt!" :D

      EDIT: Bei mir ist es ganz einfach: Ich mag Kiss überhaupt nicht. Aber ich liebe diesen Film!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Krabbe“ ()

      Detroit Rock City beschreibt das Feeling, das man als Kiss-Fan Ende der 70er Jahre hatte, sehr gut. In vielen Situationen habe ich mich selbst wieder erkannt, auch wenn ich erst sehr viel später dann wirklich zum ersten Mal in den Genuss eines Konzertes meiner damaligen Lieblingsband kam. Der Kiss-Kult ist bis heute unerreicht ... und der Film hat - obwohl Fiktion - dokumentarischen Charakter. Fans sollten sich den Film am besten in Kombination mit dem Kiss-Film "Kiss meets the Phantom of the Park" angucken. :goodwork:
      Naja ein Blick auf den orig. Soundtrack zeigt:

      1. The Boys Are Back In Town
      2. Shout It Out Loud
      3. Runnin' With The Devil
      4. Cat Scratch Fever
      5. Iron Man
      6. Highway To Hell
      7. 20th Century Boy
      8. Detroit Rock City
      9. Jailbreak
      10. Surerender (Live)
      11. Rebel Rebel
      12. Strutter
      13. School Days
      14. Little Willy
      15. Nothing Can Keep Me From You

      Zusätzlich werden im Film allerdings noch weitere Kiss-Tracks gespielt,die nicht auf dem Soundtrack sind. Da wären zum Beispiel gleich am Anfang I Stole Your Love,in der Schule im WC Ladies In Waiting (oder Room Service,ich bin nichtmehr ganz sicher),Calling Dr.Love relativ am Schluss - und es waren noch ein paar mehr.
      PLUS der Auftritt von Kiss selbst am Ende.
      Dann gibt es noch die ein oder andere Anspielung auf den späteren Bandverlauf - wie zum Beispiel als das Disko-Mädl bei den Vieren im Wagen sitzt und behauptet,da Disko so aktuell wäre,könne sie es sich vorstellen,dass Kiss auch einen Disko-Song schreiben,was die Jungs abstreiten. Klare Sache - Eine Anspielung auf I Was Made For Lovin You und das folgende Album Unmasked.

      Klartext: Nein es ist nicht egal - Verdammt es geht hier um Kiss :D

      @Kinski: Oh Ja - Hat "Kiss meets the Phantoms" hier eigentlich einen eigenen Thread? :grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoinBlind“ ()

      Original von GoinBlind
      @Kinski: Oh Ja - Hat "Kiss meets the Phantoms" hier eigentlich einen eigenen Thread? :grins:


      Natürlich !
      KISS - Attack of the Phantoms
      :D
      ANZEIGE
      In meinem Leben hab ich schon einige Roadtrips zu Festivals oder Konzerten mitgemacht, einige davon waren auch ordentlich chaotisch. Doch kein Trip war so chaotisch wie der, welchen die vier Teenager in "Detroit Rock City" zu einem KISS-Konzert mitmachen. Natürlich ist dieser maßlos übertrieben, fern der Realität und scheint den Fantasien eines vorpubertierenden Teenagers zu entspringen. Dennoch kann man den Jungs nicht jegliche Sympathien absprechen. Von den Gags zündet kaum einer bei mir und vieles ist zu arg konstruiert. Dennoch fühlte ich mich aufgrund der Musik und den Rock'n Roll-Trip unterhalt

      6/10

      OmegaRed schrieb:

      In meinem Leben hab ich schon einige Roadtrips zu Festivals oder Konzerten mitgemacht, einige davon waren auch ordentlich chaotisch. Doch kein Trip war so chaotisch wie der, welchen die vier Teenager in "Detroit Rock City" zu einem KISS-Konzert mitmachen. Natürlich ist dieser maßlos übertrieben, fern der Realität und scheint den Fantasien eines vorpubertierenden Teenagers zu entspringen. Dennoch kann man den Jungs nicht jegliche Sympathien absprechen. Von den Gags zündet kaum einer bei mir und vieles ist zu arg konstruiert. Dennoch fühlte ich mich aufgrund der Musik und den Rock'n Roll-Trip unterhalt

      6/10


      Heutzutage ist ja alles irgendwie erreichbar. Früher hat man Wagnisse und Trips auf sich genommen, das glaubt einem jetzt keiner mehr. Zwar alles nicht so wahnsinnig überzeichnet wie in "Detroit Rock City", aber oftmals auch am Rande des Wahnsinns und mit Pleiten, Pech und Pannen garniert. Aber am Ende stand immer eines: Die Musik! ♥