Knock Off (Jean-Claude Van Damme)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Knock Off (Jean-Claude Van Damme)

      Wie findet ihr "Knock Off" 3
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        8 (2) 67%
      3.  
        9 (0) 0%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (0) 0%
      6.  
        4 (1) 33%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Knock Off



      Zum Film

      Marcus Ray (Jean-Claude Van Damme) ist der König der Markenpiraten. Gemeinsam mit seinem Kumpel Tommy (Rob Schneider) leitet er in der Kronkolonie Hongkong ein kleines Fälscher-Imperium und versucht angesichts der absehbaren Übernahme durch Rotchina in aller Gelassenheit, so etwas wie ein legales Industrieunternehmen daraus zu formen. Helfen soll ihm dabei der Vertrieb sogenannter V Six Jeans, an denen auch das organisierte Verbrechen und die Geheimdienste auffallendes Interesse zeigen. Es stellt sich nämlich heraus, dass die russische Mafia in ebendiesen Jeans als Knöpfe getarnte Microbomben in die internationale Terrorszene schmuggelt. Als sich Tommy als CIA-Agent entpuppt und sein chinesischer Geschäftspartner vor seinen Augen ermordet wird, weiß Marcus, dass die lustigen Zeiten vorbei sind und der Überlebenskampf zwischen allen Fronten beginnt.

      Der chinesische Regisseur und Produzent Tsui Hark (Peking Opera Blues) ist nach den Kollegen John Woo (Harte Ziele) und Ringo Lam (Maximum Risk) bereits der dritte Filmemacher aus Hongkong, der es dank des belgisch-stämmigen Actionhelden Jean-Claude Van Damme von China ins gelobte Land Hollywood schafft. Den dafür fälligen Preis, einen Film mit Van Damme, zahlt Tsui Hark gerne (es ist nach Double Team bereits sein zweiter) und ohne dabei auf seine gewohnten Ingredienzen zu verzichten. Für den westlichen Betrachter bedeutet das eine optische Achterbahnfahrt sondergleichen, denn was Tsui und seine Kameraleute in punkto Montage und Kamerafahrten auftischen, spottet ebenso wie so mancher Stunt jedem bekannten westlichen Beispiel. Chinesische Actionkunst in Hollywoods Hochglanzverpackung -- für Martial-Arts-Liebhaber und Actionfreunde, denen Spaß vor Logik geht, zweifellos eine lohnende Wahl.

      Produktionsland: USA
      Originalsprache: Englisch
      Erscheinungsjahr: 1998
      Laufzeit: 91 Minuten
      Altersfreigabe: FSK 18

      Regie: Tsui Hark
      Drehbuch: Steven E. de Souza
      Produktion: Nansun Shi
      Musik: Ron Mael, Russell Mael
      Kamera: Arthur Wong
      Schnitt: Craig Henighan

      CAST
      Jean-Claude Van Damme: Marcus Ray
      Rob Schneider: Tommy Hendricks
      Lela Rochon: Karen Lee
      Paul Sorvino: Harry Johanson
      Dennis Chan: Choy / Eddie Kid

      IMDB



      TRAILER

      Jean-Claude Van Damme

      ANZEIGE
      Das war glaub ich sein letzter Film (oder "Der Legionär", bin mir nicht mehr sicher) der bei uns im Kino lief. Da hatte er ja sein grösstes Tief am Box-Office und sein Ko.kskonsum hatte da den Spitzenwert. Erkennt man auch im Film, seine Leistung war furchtbar und ausgesehen hatte er da auch ganz schlimm.

      Der Film selber isn ziemlich übertriebener Käse, produktionstechnisch und auch von der Inszenierung her zwar höchstes HK-Niveau und auch die Action kann sich sehen lassen (Tsui Hark halt). Aber der Rest passt einfach nicht, es ist auch ein Fehler ein Jackie Chan - Streifen mit Van Damme zu drehen. Wie gesagt JC war schon furchtbar in dem Film, noch beschissener war Rob Schneider, nach Judge Dredd und dem Film sollte er wirklich die Auszeichnung zum miserabelstesn Sidekick aller Zeiten erhalten.

      Der Drehbuchautor von dem Film ist übrigens der selbe Typ dem Van Damme die Gurke "Street Fighter" zu verdanken hat, das ist die zweite. Kaum zu glauben das de Souza auch "Stirb Langsam 1 u. 2" und auch "Nur noch 48 Stunden" geschrieben haben soll.

      3-4/10


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Ich war damals auch ein wenig enttäuscht von diesem Film.
      Rob Schneider hat genervt, und die vielen Entfremdungseffekte waren störend.

      Trotzdem finde ich den mittlerweile garnicht mehr so schlecht.
      Der Anfang mit dem Rennen ist cool, und das harte Finale im Hafen kann sich sehen lassen.

      Ehrlich gesagt fand ich aber "Double Team" etwas besser, obwohl Tsui Hark ja selber sehr unzufrieden war mit diesem Film. Er meinte damals die amerikanischen Produzenten hatten zuviel Mitspracherecht, und er konnte nicht wie er wollte. KNOCK OFF sollte viel besser werden.

      6,5 von 10
      Ach, das ist der mit der Bombe in der Hose ... :freaky:

      Wurde glaube ich schon alles gesagt: eine gute Regie, aber leider ein nicht so guter Film. Man kann ihn sich aber angucken. Was dabei hilft, ist wenn man gerne Adam Sandler Movies schaut und an Rob Schneider gewöhnt ist. Da ich persönlich den ollen Rob in den letzten Jahren eigentlich akzeptieren, ja in manchen Fällen sogar mögen gelernt habe (z.B. in "Big Stan"), dürfte der Film für mich nicht mehr ganz so nervig sein, wie ich ihn in Erinnerung habe.

      Aber die Story ist schon ... naja, dünn ... ;)
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      Jetzt auch noch im Mediabook als Remastered 2K-Blu-ray!

      Im Februar 2018 veröffentliche Filmjuwelen die erste deutsche Blu-ray (wir berichteten). Nameless Media kündigte für Anfang April 2018 (12.) drei Mediabooks (limitiert auf 222, 444, 555 Stück) an, die jedoch keine Repacks der Filmjuwelen-Disc sein werden. Das Bild ließen sie dafür komplett neu remastern.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=12864

      Wie man hier liest werden bei den MBs wohl nur die Hardcore-JCVD-Fans zuschlagen.
      Bilder
      • knock%20off%20mbs%20nameless.jpg

        85,07 kB, 520×770, 8 mal angesehen