ANZEIGE

Mamoru Hosoda

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tony_Montana.

      Mamoru Hosoda


      Mamoru Hosoda (jap. Hosoda Mamoru; * 19. September 1967 in Kamiichi, Nakaniikawa-gun, Präfektur Toyama) ist ein japanischer Regisseur von Animationsfilmen und -serien.




      Mamoru Hosoda besuchte die Hochschule für Kunst in Kanazawa, wo er seinen Abschluss in Ölmalerei machte. Im Jahre 1991 trat Mamoru Hosada Toei Animation bei, was seinen Einstieg in die Anime-Branche bedeutete. Zu Beginn wirkte er bei der Regie von verschiedenen Anime-Fernsehserien mit, bevor er einige Filme wie Digimon Adventure zu Digimon oder One Piece:Omatsuri-danshaku to Himitsu no Shima zu One Piece drehte. 2005 beendete er die Zusammenarbeit mit Toei Animation. Nach dieser Trennung war er beim Studio Ghibli für den Film Das wandelnde Schloss als Regisseur im Gespräch, schließlich übernahm jedoch Hayao Miyazaki diesen Posten. Sein Film Das Mädchen, das durch die Zeit sprang gewann mehrere Auszeichnungen, darunter den Japanese Academy Award in der Kategorie Bester Animationsfilm. Summer Wars gewann den Großen Preis in der Kategorie Animation beim Japan Media Arts Festival. Hosoda wurde beim 15. Animation Kobe mit dem Individual Award ausgezeichnet.




      Filmografie als Regisseur


      * 1999: Digimon Adventure (Kurzfilm)
      * 1999: Gegege no KitarM – KitarM no Ykrei Densha (3D-Kurzfilm für den Hanayashiki-Vergnügungspark)
      * 2000: Digimon Adventure: Bokura no War Game! (Kurzfilm)
      * 2000: Digimon Adventure 3D: Digimon Grand Prix (3D-Kurzfilm für den Vergnügungspark Sanrio Puroland)
      * 2000: Ginga TetsudM 999: Glass no Clair (3D-Kurzfilm)
      * 2003: Superflat Monogram (exklusive Aufführung Louis-Vuitton-Läden)
      * 2003: 66 (exklusive Aufführung in Roppongi Hills)
      * 2003: Fushigi Sekai Atagoul (exklusive Aufführung auf dem Japan Media Arts Festival) unter dem Pseudonym Katsuyo Hashimoto
      * 2005: One Piece: Omatsuri-danshaku to Himitsu no Shima
      * 2006: Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
      * 2009: Summer Wars




      Fazit:

      Das Mädchen das durch die Zeit sprang fand ich sehr gut, Summer Wars habe ich leider noch nicht gesehen.
      ANZEIGE
      Hosoda sein neuer Film wurde angekündigt, dort wird u.a. als Regisseur arbeiten.

      Der Titel des Films lautet: Ookami Kodomo no Ame to Yuki



      Inhalt:
      Der Film, dessen Titel übersetzt Die Wolfskinder Ame und Yuki heißt, wird als märchenhafte Geschichte beschrieben, die sich um Hana dreht, eine 19-jährige College-Studentin, die sich in einen Werwolf verliebt und mit ihm zwei Kinder bekommt, Yuki (Schnee) und ihren jüngeren Bruder Ame (Regen). Als die Familie beschließt aufs Land zu ziehen, stirbt plötzlich der Vater und Hana muss sich alleine um ihre Kinder kümmern.


      Produziert wird das ganze vom Studio MADHOUSE und eine Website gibt es auch schon.

      Quellen: Anisearch, ANN, Website




      Die Story hört sich gut an und Summer Wars sowie Das Mädchen, das durch die Zeit sprang fand ich schon klasse.
    • Teilen