ANZEIGE

Prometheus - Dunkle Zeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 949 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiddo.

      @Minimal Man

      Hier mal ein Thread eröffnet von User goodspeed, der genau diese Thematik angesprochen hat, da passt dein Beitrag auch ganz gut rein :)
      Die sogenannte "Unabhängigkeit" von Filmmagazinen

      Dass ich dir teilweise zustimmen muss ist also klar, es gibt zu viele Beispiele für dieses Vorgehen.
      Im Falle Prometheus schiebst du das jedoch eher etwas zu arg ins negative, ich sehe das also wie Darth_Brush.

      Während die Kritiken auf Rottentomatoes eine Ansammlung von Presse-Reaktionen/Stimmen/Kritiken ist, passt deine "Verschwörungstheorie" auch viel eher dazu

      Seiten wie IMDB.com jedoch nehmen auch Wertungen von herkömmlichen Kinogängern wie wir es sind an (ich bewerte gesehene Filme dort ebenfalls immer gerne). Nach ca. 50.000 Stimmen erzielt der Film dort eine User-Wertung von momentan 7,8 Punkten (was im Verhältnis zu dort bewerteten Klassikern und "Meisterwerken" immer noch eine Note zwischen 1-2 ausmachen müsste). Ich sag jetzt nicht, dass die Seite all zu ernst genommen werden sollte (weil es viel mehr Ansammlungen von subjektiven Meinungen sind), aber sie zeigt ganz schön wie die Allgemeinheit Filme sieht. Ich habe mir die Kritiken von Prometheus nicht wirklich durchgelesen, die ersten paar englischen Reviews nur überflogen, weil ich generell nicht viel Wert darauf lege. Ich kenne die Arbeiten von Ridley Scott, ich hab eine Schwäche für Sci-Fi und düstere Filme und ja Prometheus ist mein Most Wanted des Jahres. Mag sein, dass die Erwartungen nicht ganz erfüllt werden, aber ich bezweifle dass er letztlich so schlecht ausgefallen ist wie du ihn bewertet hast.


      EDIT:

      Großes LOL für diese Meldung. Typisch Scott, also alles wie vermutet und man kann sich auf erweiterte Story-Elemente freuen (vielleicht wertet es den Film für enttäuschte User auf) - ca. 20 Minuten sollen dazu kommen.

      Prometheus bekommt den Extended Cut!!
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „TLCsick“ ()

      okay okay, ich geb mich geschlagen so schlecht ist der film nun auch nicht, war halt nicht astrein :) und ich glaub was mich im Unterbewusstsein wirklich gestört hat, das der trailer etwas gewaltiges episches neuse :bow: zeigt,

      und dann hatte ich diesen nachgeschmack von star trek und weiß einfach nicht woher, aber nicht falsch verstehen ich liebe star trek, nur alien und star trek sind zwei eigene Kapitel :mario:

      So jetzt geb ich eine Ruh! :trippel: :trippel: :trippel:
      Wenn noch nicht gepostet wurde,... Keine große Überraschung - "Prometheus" bekommt den Extended Cut.

      Link(Quelle): schnittberichte.com/news.php?ID=3792

      Edit// Ups, wurde doch schon erwähnt.


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      So, ich muss einfach kurz den Fanboy markieren: MORGEN IST ES SOWEIT! Erwartet meinen Dünnpfiff zur Mittagsstunde. Aber ganz ehrlich, ich erwarte zwar keine Neuerfindung des Genres, aber ein Flimmern meiner Sci-Fi-Herzkammern sollte schon drin liegen. Wobei, das schaffte der Film bereits bei einem 15min Screening. Von daher: In Space No One Can Hear the Fanboy Screams! :aargh: :aargh:
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Liebe Filmfreunde, ich möchte euch vorwarnen. Die versammelte (Berliner) Obrigkeit der Filmkritik zeigte sich überraschend einig was Prometheus betrifft. Erwartet in den kommenden Tagen einige harsche Worte...ob berechtigt oder nicht muss jeder für sich im Kino entscheiden. Der Film macht es sich und dem Zuschauer auf jeden Fall nicht leicht.

      Ich persönlich kämpfe noch mit mir, lasse den Film noch sacken. Vorab kann ich sagen, würde John Carpenter im Abspann stehen und der Film die Vorgeschichte von The Thing erzählen, dann könnte Prometheus auf irritierende (unfreiwillig komisch-bizarre) Weise funktionieren. Aber so...? Zumindest hab ich nun Hunger auf Sushi bekommen, immerhin ein Erfolg den Ridley Scott bei mir verbuchen kann.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Die Berliner Obrigkeit der Filmkritiker?^^

      Ich habe ja schon befürchtet, dass Prometheus lange nicht dem Hype gerecht werden kann, den er mit seinen göttlichen Trailern aufgebaut hat. Dennoch will ich den Film sehen und zwar im Kino - denn echte Science-Fiction, wie Prometheus zweifellos einer ist, bekommt man heute nur sehr selten geboten (und kommt mir bitte nicht mit Battleship oder so was).

      Der Film kommt übrigens allgemein gar nicht so schlecht weg. Auf rottentomatoes hält er einen Score von 73 % positiver Reviews von insgesamt 234 Kritikern und Roger Ebert vergibt gar vier von vier Sternchen und erklärt den Film zu einem rundum gelungenen Science-Fiction-Werk, das in der klassischen Tradition der goldenen Sci-Fi-Ära gemacht wurde.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Original von Olly
      Wem interessiert bitte die Berliner Obrigkeit?


      ich würd sagen, die ganzen Leutchen unter euch, die sich für Rezensionen von Käseblättern wie Filmstarts oder Spiegel Online interessieren. Aber lasst es hier bitte nicht schon wieder zu einem Shitstorm à la "Scheiss auf Kritiker, ich bilde mir meine eignen Meinung" ausfern. Denn darum existiert der Beruf des Kritikers überhaupt. um euch ins Kino zu locken und nicht der Fans den Hintern zu küssen. Ich wollte euch nur vorwarnen.

      PS: Danke Data, zumindest einer hat (hoffentlich :P ) meinen nicht unbedingt ernst gemeinten Seitenhieb auf den etwas arg reaktionären und elitären Berliner Filmjournalistenstand verstanden.

      Zu Ebert kannich nur sagen: Seit einigen Jahren gehen unsere Meinungen stark auseinander. Seine Argumentation hinkt öfters. keine Ahnung obs an mir oder an ihm liegt. Vllt beides. Bei Prometheus kann ich ihm nur in dem Punkt zustimmen, dass Prometheus auf der Sci-Fi-Ebene funktioniert. Aber das ist nur ein Aspekt des Films, leider.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Original von TLCsick
      EDIT:

      Großes LOL für diese Meldung. Typisch Scott, also alles wie vermutet und man kann sich auf erweiterte Story-Elemente freuen (vielleicht wertet es den Film für enttäuschte User auf) - ca. 20 Minuten sollen dazu kommen.

      Prometheus bekommt den Extended Cut!!


      na super geil ... dann warte ich lieber gleich auf den Extended Cut ....
      ANZEIGE
      Original von goodspeed
      Liebe Filmfreunde, ich möchte euch vorwarnen. Die versammelte (Berliner) Obrigkeit der Filmkritik zeigte sich überraschend einig was Prometheus betrifft. Erwartet in den kommenden Tagen einige harsche Worte...ob berechtigt oder nicht muss jeder für sich im Kino entscheiden. Der Film macht es sich und dem Zuschauer auf jeden Fall nicht leicht.


      Ich hab schon vor einiger Zeit nen paar schöne Verrisse meiner "Stammkritiker" gelesen und gehört. Das soll mich alles nicht stören, da ich das Projekt von Anfang an fraglich fand. Das 3D ist wohl auch völlig überflüssig? Dachte wenigstens hier kann Scott auftrumpfen - er hat doch zur Comic-Con noch lautstark klargemacht, dass er nie wieder ohne 3D dreht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Jim_Dandy“ ()

      Original von Minimal Man
      die geschichte zur fortetzung zu prometheus find ich ja gar nicht schlecht, aber da könnte man doch auch die predators rein nehmen und et auch

      Ja genau und gleuch die Aliens.

      ne mal im ernst.
      Mehr über die Rasse Spacejoke zu erfahren wird bestimmt interesannt.
      Wo die leben und ob die genauso wie wir Menschen Kriegerisch und Lieb sind.
      ICH BIN EINE SIGNATUR UND ARBEITE NUR HIER.
      Original von Shark Master
      ... die Rasse Spacejoke ...


      Let's put a smile on that face :trippel:

      Ich bin ja auch kein Kritiker-hinterherrenner oder jemand, der seine Entscheidung stark beeinflussen lässt, aber wie goodspeed schon sagte, eine gewisse Richtung kann man schon (bei "ernsten" Kritikern) herauslesen. Zumindest wird man "geerdet" und nicht von unerfüllbaren Wünschen und Hypes zu sehr vorbeinflusst. Egal, muss jeder für sich sehen ...

      Ich persönlich werde den Film schon im Kino sehen wollen. Alleine das Spiel mit "Größe" und "Größenunterschieden", was sich ja irgendwie in den Trailern andeutet, möchte ich gerne auf der großen Leinwand erleben. Ob das dann alles zur Aliensreihe passt oder nicht, wird sich weisen ...
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      die meisten deutschen Kritiken sind bis jetzt positiv

      alle Wertungen in die 10er Skala umgerechnet:

      moviejones - 9/10
      filmkritiken - 8/10
      filmstarts - 7/10
      giga - 7/10
      bg - 6/10
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Dune
      02. Tenet
      03. A Quiet Place 2
      04. Avatar 2
      05. Star Trek 4
      06. The Batman
      07. Wonder Woman 84
      08. Matrix 4
      09. Indiana Jones 6
      10. X-Men New Mutants
      Ach, Kritiken hin oder her, allein die Bilder im Trailer hauen mich um, der Cast kann sich auch sehen lassen und Ridley ist ein guter Geschichtenerzähler.
      Ich würde mal behaupten, dass der Film als inoffizielles Prequel zu "Alien" bei Filmfans und besonders bei Kritikern es extrem schwer haben wird. Besonders freue ich mich auf die Kritiken hier im Forum. ;)
      "Alien" ist eine SF-Legende und wurde noch nie vom Thron gestossen. Nicht mal "Predator" und "The Thing" können "Alien" an Boshaftigkeit das Wasser reichen.
      Egal was sich Ridley einfallen hat lassen, an das Geschöpf "Alien" wird er nicht anknüpfen können UND DAS ist wohl DAS Problem. Die Erwartungshaltung ist zu groß, der Film kann einfach dem nicht gerecht werden.

      Ich werde versuchen, den Film neutral anzusehen, was mir evtl. nicht gelingen wird. Denn ich habe auch im Hinterkopf all die süssen Aliencoccons, kuschligen Facehugger, liebenvollen Dronen und anmutigen Queens.
      Bin momentan in London und kam gestern Abend ebenfalls schon dazu "Prometheus" zu sehen. Werde die Tage zwar nochmal etwas ausführlicher drüber schreiben aber unterm Strich darf man mit Sicherheit von einer Enttäuschung reden. Der Film bietet ganz fantastische (eine Sequenz sticht besonders raus) aber dafür genauso hanebüchene Dinge die wenig bis gar nicht erklärt werden. Ich habe in der Hinsicht etwas Hoffnung, dass der DC da etwas Licht ins Dunkel schaffen kann.

      Spontan würd ich 6-7/10 geben weil der Film durchaus unterhält. Die hohen Erwartungen sowie der Grand Canyon an Logiklöchern reisen den Film leider extrem runter.
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      @Tyler, Goodspeed und alle die ihn bereits sehen durften

      In wie weit besteht die Möglichkeit, dass Prometheus bewusst Fragen unbeantwortet lässt, bzw. durch Handeln der Charaktere, durch Bilder oder Andeutungen die Fragen nicht ganz offensichtlich erst durch zweites Hinsehen irgendwie doch beantwortet? Ich meine Sci-Fi regt gerne mit Stoff zum Nachdenken an.

      Hier ein kleiner Auszug aus einer Kritik, die mit 5 von 6 Sternen bewertet wird und genau diesen Punkt auch angesprochen hat:

      Die interessantesten Aspekte an Prometheus sind jedoch trotz aller audiovisuellen Reize die Ideen, die er auf den Tisch legt, und die Fragen, die er aufwirft. Wer Antworten auf alle gestellten Fragen sucht, ist selber schuld. Daran sind die Autoren nicht interessiert. Wer jedoch gerne länger über einen Film nachdenkt, wird mit einer vielschichtigen Mythologie belohnt, die weit über das Alien-Universum hinausreicht. Gute Science-Fiction regt immer zum Nachdenken an, und dieser Film bietet allen Hobbyphilosophen, Religionstheoretikern und Anthropologen ausreichend Diskussionsstoff. So benötigt er bestimmt mehrmaliges Ansehen und hallt lange nach. In einer Zeit der kurzlebigen Blockbuster ist das keine Selbstverständlichkeit. Danke, Ridley!

      Quelle: vollständige Kritik


      Fragt sich natürlich wie ernst die Quelle genommen werden kann, aber der Aspekt ist interessant und sollte vielleicht nicht unbeachtet bleiben. Wie würdet ihr das aufnehmen?