ANZEIGE

Final Destination - Reboot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 57 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dr. Loomis.

      Final Destination - Reboot

      Gegenüber DreadCentral, offenbarte Tony Todd das zwei zweitere Sequels sogut wie in trockenen Tüchern sind.

      Laut dem Darsteller, der im fünften Teil wieder mit von Partie ist, werde seine Rolle stark zulegen.

      "Der Produzent sagte mir, sie werden die nächsten beiden gleichzeitig drehen, sollte der fünfte Teil auf Platz eins landen."

      Link(Quelle): moviegod.de/kino/meldung/26000…-werden-am-stueck-gedreht


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE
      Ich finde so langsam reicht es...
      Original von Rusty_Nail
      Ich finde so langsam reicht es...


      Tja das gleiche dachte ich auch bei Saw und wieviele gab es ? hmmmmmmmmmmmmm 7?


      Movies:

      The Hobbit: An Unexpected Journey (2012)

      The Hobbit: The Desolation of Smaug (2013)

      The Hobbit: There and Back Again (2014)

      Star Wars: Episode VII (2015) (hopefully)

      Avatar 2 (2016)
      Original von Alexisonfire8
      Die Filme laufen ja immer nach dem selben Prinzip ab... keine Ahnung was da noch kommen soll um die Zuschauer ins Kino zu locken. Was für ein Szenario hat eigentlich Teil 5 zu bieten?

      Na da lassen wir wieder ordentlich Blut spritzen, Fleischfetzten und Körperteile durch die Luft fliegen - das ganze in 3D - den Kids gefällts bestimmt. :crazy2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rusty_Nail“ ()

      Also ich wär dabei, wenn 6 & 7 kommen würden! :goodwork:

      Solange sie wirklich auf einem guten Tricktechnischen Niveau bleiben, denn Storytechnisch kann man sich kaum was erwarten! Außer man bekommt was gänzlich neues bzw. innovatives oder eventuell mit mehr Tiefgang zu den ersten beiden Teilen serviert. Das wäre doch auch wünschenswert! Der Ausbau der Rolle von Tony Todd ist schon mal ein riesen Fortschritt!

      Denn meiner Meinung nach ist der 2. Teil der beste, da er sich intelligent mit dem 1. Teil verbindet und generell der Beste von allen Teilen ist! Die Charactere sind hier noch viel symphatischer und lassen echt mitfiebern und die Wege in denen sie vom Tod heimgesucht werden, erfrischend Überraschend!

      Zu Teil 3 & 4: Waren ganz Unterhaltsam, aber irgendwie hat da ein gewisser Touch gefehlt! Vor allem bei Teil 4 wurde "nur" noch auf die 3D Effekte wert gelegt! Böser Fehler! Das sollte beim nächsten nicht passieren! Back to the Roots ist das Zauberwort...man nehme nur Hatchet als vergleich! Zwar Hammer Trashig...aber verdammt...das machts ja aus!

      Da ich mich hier in Österreich zum Glück nicht mit dem FSK-Schundluderei die bei Brüderchen Deutschland getrieben wird, herumplagen muss und alles in feinster Uncut Qualität bekomme...und natürlich als Fan des Genres :freaky: , bin ich absolut für weitere Fortsetzungen! Selbst wenn sie schlechter sein sollten, von dem ich nicht ausgehe, da Teil 4 da kaum zu Toppen ist!

      Immerhin bekommt Saw auch jedes Jahr eine Fortsetzung spendiert! Und weil wir beim Thema Fortsetzung sind, finde ich es ne Frechheit Michael Meyers, Freddy Kruger und Jason Vorhees in "vorerst" Ruhestand zu schicken! :crazy2:

      Da könnte man doch locker wieder ein nettes witziges Crossover drehn mit den Dreien, oder nicht? Ich fand Freddy vs Jason geil! Von mir aus packt noch Leatherface, Ghostface, Chucky und den Candyman mit rein! :tlol:
      Zwei sollen es sein...Einer der die Macht verköpert...Einer der nach Ihr giert! -Darth Bane-
      Original von Alexisonfire8
      Die Filme laufen ja immer nach dem selben Prinzip ab... keine Ahnung was da noch kommen soll um die Zuschauer ins Kino zu locken. Was für ein Szenario hat eigentlich Teil 5 zu bieten?


      Die Hauptseite sagt das:

      Ein Flugzeugunglück. Ein Massencrash auf der Autobahn. Eine tödliche Fahrt in der Achterbahn. Ein Autorennen bei dem im wahrsten Sinne des Wortes die Fetzen fliegen. Ja ja, der Tod ist wirklich überall. Zumindest, wenn man sich im Universum der "Final Destination" Filme bewegt. Das wird sich auch im kommenden Final Destination 5 nicht ändern. Im Gegenteil: Der fünfte Teil wird richtig GROSS! Selbstverständlich kommt er in 3D und das Unglück am Anfang wird nichts geringeres als eine große Verkehrsbrücke sein, bei der kein Stein auf dem anderen bleiben wird. Yippie Ya Yeah! Ins Kino kommt die Materialschlacht hierzulande am 25. August 2011.


      Im fünften Teil der Reihe ist der Tod allgegenwärtig wie eh und je. Ein junger Mann rettet eine ganze Gruppe anderer beim Einsturz einer großen Brücke und macht dem Sensenmann somit einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Das lässt der Tod selbstredend nicht auf sich sitzen. Diese jungen Leute sollte es nämlich nicht vergönnt sein, weiterhin ihr Dasein zu fristen. Ein Kampf um Leben um Tod beginnt. Sie alle müssen einen Weg finden, dem Tod zu entgehen...


      Versuchts doch ab und an mal mit den News auf der Hauptseite. Die stehen schließlich nicht zur Dekoration da.

      << KLICK >>
      Original von Ian89

      Ich weiß auch echt nicht was mann aus den Sequels noch großartig raus holen will.



      Abgesehen von "neuen" kreativen (und sei mal dahin gestellt) Todesarten wird da bestimmt nix rausgeholt. Die Storys sind ja inzwischen eh für´n Eimer. Hat man sich zumindest bei SAW noch die Mühe gegeben, alles miteinander zu verbinden und aufeinander aufzubauen, ist FD schon von diesem Thema ab (alte Zeitungsartikel oder Online-Berichte innerhalb des Films auf vorhergegangene Ereignisse hinweisen, zähle ich nicht mit).
      Teil 1 war ne richtig gute Idee, Teil 2 ne schöne Fortsetzung. Teil 3 fand ich allein interessant, weil man auf DVD quasi interaktiv ja den Film beeinflussen kann und so verschiedene Lauflängen und Endings dabei rauskommen (können). Teil 4: Den 3-D Efffekt konnta man ja knicken oder?! Hat man auch gut ohne selbigen erkannt, welche Szenen dafür gemacht wurden (sah sehr 80er-Jahre-3-D-mäßig aus, wenn ihr versteht) - Story war Banane und die Todesarten haben auch nicht so dolle gewirkt (vielleicht auch wegen der unfreiwillig komischen 3-D Optik?!).
      Teil 5 wird ausgeliehen und dann mal sehen, wie´s wird.

      Aber dass die jetzt schon beschließen, gleich 6 & 7 zu produzieren, bevor 5 überhaupt gezeigt hat, was er kann (oder nicht), finde ich gewagt. Zumal es so viele andere verdammt gute Streifen (auch vom wirtschaftlichen Standpunkt aus) gibt, auf deren Fortsetzung man wartet und da kommt einfach nix.....manchmal versteh ich die (Film-)welt nich mehr... :nono: :headscratch: :nono:
      ich hatte gehofft, dass nach dem dritten der kreis zum ersten geschlossen wird....also am ende irgendwie rauskommt, dass alle ereignisse mit dem flug zusammenhängen und somit eine schöne in sich geschlossene trilogie bei rauskommt. das war leider nichts....

      dann kam "THE Final Destination" und ich dachte: prima wird ja doch noch was mit der abrundung der ereignisse, dann halt ne quadrilogie. Leider ging ich auch aus diesem film ohne Ende raus. Und das schlimmste....seit dem zweiten Film stehen die Filme nichmal mehr im zusammenhang....

      und DAS ist der große Unterschied zwischen Saw und FD. Gut ich gebe zu 2-3 Filme weniger hätte der Saw-Reihe auch gutgetan (und vllt einen besseren abschluss :rolleyes: ), aber im großen und ganzen gab es bei Saw einfach einen roten Hauptstoryfaden, der hier einfach komplett fehlt. Hier überlebt nur das Konzept in den Sequels. gut hier und da gibt es für aufmerksame Zuschauer mal eine Erwähnung des ersten Teils in Form einer Zahl o.ä. aber für mich dieser sehr zarte Faden leider keine Sequel-Rechtfertigung....

      Ich mag einfach keine Sequels, die nicht auf dem Vorgänger in irgendeiner Weise aufbauen, ausser dass mehr gedärme fliege und das dann auch noch auf einen zu :confused:

      Naja es ist halt wie immer Geschmackssache, aber für mich ist das Franchise tot!


      A Survivor is born!
      ANZEIGE
      Aber dass die jetzt schon beschließen, gleich 6 & 7 zu produzieren, bevor 5 überhaupt gezeigt hat, was er kann (oder nicht), finde ich gewagt. Zumal es so viele andere verdammt gute Streifen (auch vom wirtschaftlichen Standpunkt aus) gibt, auf deren Fortsetzung man wartet und da kommt einfach nix.....manchmal versteh ich die (Film-)welt nich mehr...


      Leicht zu verstehn...Kohle, Kohle, Kohle! Bei Saw hätte man Storytechnisch schon laaaange nen Schlussstrich ziehen können! Aber warum da abspringen wenn man da noch einige Dollar rauspressen kann! Und wenn nicht im Kino, dann eben in der Heimkinoauswertung! Und ich zähle mich ganz offen dazu, als bekennender Film-Nerd, komm ich da einfach nicht dran vorbei! Ist auch ein Tick von mir...wenns ne Filmreihe gibt und ich hab 1 & 2 schon...verdammt ich kann das nicht unkomplettiert lassen! :crazy2::grins:

      Und da bin ich sicher kein Einzelexemplar! Nimm mal Harry Potthead her...zieht sich wie ne Gummiwurst und hätte für mich schon lange ein Ende gefunden...aber da gibt es tausende Fans die brauchen und wollen das! Narnia...hat Teil 2 voll gefloppt...egal...und weiter gehts! Solange das genug Kohle abwirft, geht das weiter!

      Und einen wichtigen Aspekt darf man im Moment auch nicht außer Acht lassen: 3D!!...Jeder will ein Stück vom Kuchen...und seien es nur Krümel! :D
      Zwei sollen es sein...Einer der die Macht verköpert...Einer der nach Ihr giert! -Darth Bane-
      Potter und Narnia kannste hier aber nicht mit SAW oder Final Destination vergleichen!
      Hier gibt es immerhin literarische Vorlagen! Sowohl bei Potter als auch Narnia gibt es 7 Bücher! Klar muss man diese nicht alle verfilmen - ist aber ein ganz anderes Fortsetzungs-Muster als bei Final Destination & Konsorten.

      P.S.: sorry für offtopic! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Matze“ ()

      Ok Potter und Narnia, war ein schlechter Vergleich! Geb ich zu!

      Aber Saw & Co fallen da schon eher rein! Und da dreht sichs rein ums Geld!

      Achja, Potter und Narnia hab ich nur deswegen miteinbezogen, rein aus dem finaziellen Aspekt! Nania 2 war ein flop und teil 3 soweit ich gesen hab auch ned viel besser! Potter deswegn, da der letzte Teil nochmal gesplittet wurde!
      Zwei sollen es sein...Einer der die Macht verköpert...Einer der nach Ihr giert! -Darth Bane-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lord Thrustmode“ ()

      Die können aus Final Destination noch einen ganzen Ar... voll Filme machen. Es gibt ja keinen Killer in der Hinsicht, also muss man den Täter nicht stellen. Man kann ihm zwar aus dem Weg gehen, aber es wird immer und immer wieder eine Gruppe Menschen geben, die das nicht wissen werden, falls es überhaupt mal ein Schema gibt, um dem ganzen völlig zu entgehen. Ich fand Teil 3 und 4 echt sehr grenzwertig und ziemlich schwach, aber wenn Teil 5 sich wieder machen sollte und nicht alles so künstlich wirkt wie bisher Teil 3 oder 4, dann können da von mir aus ruhig noch ein paar mehr Teile von rauskommen.
      Teil 6 (von einem 7. Ableger wurde nicht gesprochen) wäre für Regisseur Steven Quale (FD 5) möglich, wenn der fünfte Teil genauso gute Zahlen vorzuweisen hätte und man mit dem Drehbuch definitiv keinen Schritt zurück machen würde.

      FD 5 hat aktuell ein wenig mehr als 65 Mio. $ weltweit eingespielt. Der vierte Teil hat weltweit um die 185 Mio $ in die Kassen gespült.

      Lasst es bitte endlich gut sein. Am Ende sitzt Ellis wieder auf dem Regie-Stuhl. Der hat bei Gott Besseres zu tun. :rolleyes:

      >> shocktillyoudrop.com <<
      die idee von fd ist wirklich gut für eine tv folge, dann wurden eben ein kinofilm mit einer guten fortsetzung gemacht. danach folten 2 sequels mit der gleichen idee. dann eben teil 5 der anscheinend versucht eine story unterzuschieben. was aber 3 und überflüssig machen würde.

      es sei in teil 6 spielt der tot eine richtige körperliche rolle um vielleicht zu zeigen wie und warum er das ganze in gang setzt.

      wenn der tot ungefär so wäre wie in dead like me oder der tot derscheiben welt. könnte man einen aspeckt hinzufügen. denn horror ist fd schonlange nicht mehr sondern hat schauwert was aber wirklich an den meisten 0815 personen liegt dernen werde gang egal ist. in teil 1 und zwei war ja die hoffnung das man überlebt. aber nun .
      Original von Olly
      Lasst es bitte endlich gut sein. Am Ende sitzt Ellis wieder auf dem Regie-Stuhl. Der hat bei Gott Besseres zu tun. :rolleyes:


      Ich hatte gerade ein sympathisches Gespräch mit Ellis und habe ihn darauf angesprochen. Er wäre definitiv an einem weiteren "Final Destination" interessiert. :grins: Allerdings nur dann, wenn ihn die Ideen überzeugen. Jedoch arbeitet er bereits an zwei weiteren Filmen (unter anderem ein Psycho-Thriller), die er nach "Shark Night 3D" angeht. Leider wartet "Humpty Dumpty" nach wie vor auf eine Finanzierung. :(

      Aber zurück zu "Final Destination": Ich bin der Meinung, dass Teil 5 ein rundes Finale darstellt. Besser werden sie die Reihe nicht abschliessen können, da bin ich mir sicher. Allerdings würde ich gerne mehr sehen, zum Beispiel eben die von Nicholas D'Agosto angedeutete Idee, Tony Todd im wirklich letzten Teil die Vision haben zu lassen. Das wäre zwar riskant, aber ich würde es interessant finden. Wobei es wiederum bestätigen würde, dass er nicht der Tod in Person ist (was eh blöd wäre ^^).
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Better Watch Out
      2. Acrimony
      3.
      Child's Play (2019)
      4. The Perfect Date
      5. Secret Obsession
      6. Happy Death Day 2U
      7. Happy Death Day
      8. Love, Simon
      9. Stranger Things (S3)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED 2019
      1. Terminator
      2. ES 2
      3. 47 Meters Down: Uncaged
      4. The Irishman
      5. Scary Stories




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      wobei die figur die tony todd spielt eigendlich überflüssig ist, ist er war in teil 1 nur dabei um zu erklären was der tot macht in teil 2 weil er in teil 1 dabei war.
      der springende punkt ist ja nur das er in einer leichenhalle arbeitet und eben viele tote gesehen hat.

      in fd wird leider ein punkt nie angesprochen oder gar teiweise ausseracht gelassen , das sich die überlebenden noch von ihren angehörigen verabschieden können, was wir in fd meist sehen ist wie sie weglaufen oder ein normales leben versuchen.

      als es eben als geschenkt zusehen, leider ist der tod in fd auch nicht gerade der kumpel der imt kutte und sense wie in death like me erscheint und sagt " es ist seit", sie berührt und sie rüber geleitet.


      der aufbau in fd ist reine kettenreattion im lauf der der dinge, das anscheinend aüssert fragil ist, weswegen man sich ja fragen muss was die visionen eigendlich bringen ausser das sie den lauf der dinge stören.


      es geht leider nur noch um dfie todesarten + mehr blut und ausergewöhliche todesarten.
    • Teilen