Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

A Serbian Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      A Serbian Film

      A Serbian Film





      Original: Srpski film
      Produktion: Serbien 2010
      Genre: Erwachsene / Horror / Drama
      Premiere Serbien: 16. Juni 2010 (Novi Sad)
      Premiere USA: 15. März 2010 (Southwest Film Festival)
      Premiere Deutschland: tba.
      Laufzeit: 104 Minuten (Uncut)
      Freigabe MPAA: NC-17
      Freigabe FSK: :uglylol: :tlol:

      Regie: Srdjan Spasojevic
      Drehbuch: Srdjan Spasojevic, Aleksandar Radivojevic
      Produzenten: Srdjan Spasojevic, Nikola Pantelic u.a.
      Produktion: Contra Film
      Musik: Sky Wikluh
      Kamera: Nemanja Jovanov
      Schnitt: Darko Simic

      Besetzung:
      Srdjan Todorovic ... Milos
      Sergej Trifunovic ... Vukmir
      Jelena Gavrilovic ... Marija
      Katarina Zutic ... Lejla
      Slobodan Bestic ... Marko
      Ana Sakic ... Jecina majka
      Lena Bogdanovic ... Doktorka
      Luka Mijatovic ... Stefan
      Andjela Nenadovic ... Jeca
      Nenad Herakovic ... Cuvar 1
      Carni Djeric ... Cuvar 2
      Miodrag Krcmarik ... Rasa


      Der serbische Ex-Pornostar Milos (Srdan Todorovic) ist fast im Ruhestand angekommen. Nur gelegentlich greift zu seinen letzten Filmen aus dem Schrank und ergibt sich dem Whisky. Und dann sind da noch zwei Unannehmlichkeiten: sein Bruder Marko (Slobodan Bestic), ein korrupter Cop, der ihm die Familie neidet; und eine leere Haushaltskasse, die sich aber durchaus wieder füllen ließe. Milos' ehemalige Co-Aktrice Lejla (Katarina Zutic) vermittelt den abgebrannten Familienvater an den mysteriösen Vukmir (Sergej Trifunovic), einen selbsternannten Kunstproduzenten. Hypnotisiert von seiner enormen Gage kehrt Milos zurück ans Werk. Als die Dreharbeiten immer gewalttätiger werden, will er aussteigen. Doch als Vukmir seinen Monolog zum nationalen Befinden und zur Ästhetik der Marter beendet hat, ist es bereits zu spät. Tage später erwacht Milos in seinem Bett. Sein Gedächtnisverlust wird nicht von langer Dauer sein...


      >> imdb.com <<


      Der umstrittenste Film seit Jahren. Entsetzte und ratlose Gesichter bei Festivals und sogar dies hier:

      >> A Serbian Film in England bei Razzia beschlagnahmt <<


      Ich weiß nicht, ob es sinnvoll war diesen Thread zu eröffnen, aber manche Kritiken sind sehr gut:

      Filmstarts: "A Serbian Film" ist ein unvergesslicher Albtraum - 4,5 / 5

      >> filmstarts.de <<


      Den Trailer habe ich bewusst nicht gepostet. :rolleyes:




      ANZEIGE
      Diesen Film kann man einfach nicht bewerten...

      Ich habe wirklich viele Streifen ähnlicher Art gesehen, doch keiner von denen konnte mich wirklich "schokieren" und alle waren schnell vergessen.

      es sind nicht die Splatter-Szenen, sondern schlichtweg das Geschehen.
      A Serbian Movie zeigt die tiefsten und dunkelsten Fantasien der Menschen und alles wird mit der Kamera festgehalten. Die schauspielerischen Leistungen der Darsteller sind Top, die musikalische Untermalung ist gelungen und verstörend.
      An sich aufgrund der Story und der Schauspieler wäre er sehenswert, doch man zeigt einfach zuviel.

      Das ist der EINZIGE Streifen bei dem ich ein verdammt mulmiges Gefühl im Magen hatte und ihn eigentlich so schnell wie möglich vergessen wollte und das nicht "nur" wegen der gezeigten Details, sondern aufgrund der Story und dem Ende

      Ich verstehe nicht warum diese Top Schauspieler vom bei diesem Streifen mitspielen wollten. War die Gage so hoch???

      Wirklich nur für harte Nerven und wirklich KEIN muss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „the mannequin“ ()

      @themannequin:
      Ich bin neugierig. Würdest du mal so beschreiben, was da nun eigentlich passiert? burtons Zitat lässt ja schon einiges erahnen aber was sagt jemand, ders gesehen hat? Bitte in Spoilern antworten oder per PN, wenn es dir unangebracht erscheint.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Original von Olly
      den Thread kann man schließen.


      Najaa, soweit würde ich jetzt nicht gehen (zumindest wo ichs noch konnte). kurz und knapp lesen sich Filme wie "Inside", "Martyrs" und "Frontier(s)" auch so schlimm. Sogar Hostel kann man dazu ordnen. Ich für meinen Teil habs zumindest jetzt nicht bereut die gesehen zu haben (ich weiss über Geschmäcker gibts kei Gemecker blabla).

      Und FS wird schon einen Grund haben den nicht in der Luft zerrissen zu haben. Ich werd mal schauen ob ich den zusehen bekomme, kaufen naja eher weniger. Die von mir erwähnten Filme hab ich ja auch alle nur einmal gesehen.
      die positive kritik von filmstarts überrascht mich
      hätte ich nicht gedacht
      der film macht mich schon neugierig aber nachdem was ich gelesen und gehört hab
      hab ich schon so meine zweifel

      der trailer ist eigentlich gut gemacht vor allem der soundtrack im trailer ist klasse
      ich warte erst mal ab
      vielleicht ist es mal wieder viel lärm um nix
      Wie gesagt, "nette Idee" aber deutlich übers Ziel hinausgeschossen.

      und die erwähnten Streifen von Burtons kann man nicht mit dem vergleichen:

      Zur Story ganz grob (Achtung Ende dabei):

      Spoiler anzeigen
      EIn Familienvater (Ex-Pornostar) versucht seine Familie über Wasser zuhalten. Kein Geld, Kein Selbstwertgefühl, hat nen älteren Bruder welcher auf seine Frau/Familie insgeheim steht.
      Dann kommt dieser Vukmir (eigentlich geniale Darstellung dieses Schauspielers) mit dem JObangebot.
      Der Typ spricht ständig von Kunst usw. es werden keine normalen Pornos gedreht sondern das Kamera team folgt im auf Schritt und Tritt.
      Es beginnt mit normal, geht dann über zu krassem Hardcore (es wird wirklich alles gezeigt) Der Familienvater macht bis dahin alles noch mit, doch als er mit einem minderjährigen Mädchen drehen soll, will er aussteigen.
      Als er versucht zu verschwinden, verarbreicht im Vukmir irgendwelche Drogen.

      Er erwacht im eigenen Bett zuhause ohne erinnerung an die letzte Nacht

      Geht dann ins büro vom Vukmir, alle weg. Schaut sich diverse videos dort an, findet kamera wo alles festgehalten wurde! unter Drogen hat er folgendes getan: eine frau vergewaltigt während andere gefilmt haben. man gibt ihm dann eine machete in die hand und er haut von hinten voll auf sie ein und vergewaltigt sie weiter. Dannach wird er eingesperrt, und wird selbst vom Kameramann vergewaltigt!

      Man verabreicht ihm nochmals Drogen für den finale Szene! in einem grossen Lagerraum warten alle auf ihn. in der mitte ein bett zwei Körper sind gefesselt, nackt, kopf verdeckt! er beginnt mit einem der Opfer, ein weiterer Typ mit Maske vergewaltigt das andere Opfer! Alles wird genau gezeigt!

      Sie wechseln sich ab und weiter gehts! Der Produzent Vukmir fängt an zu sprechen und erklärt, wieso er den film als kunst versteht und was er damit zeigen wollte! Er wollte zeigen, wie sich eine serbische Familie auf perverse Art lieben kann und somit "a Serbian FIlm" drehen wollte!

      dann nimmt der Produzent am anderen Typ die Maske ab....



      Tatataaaaaaa es ist SEIN Bruder! die Opfer?

      Ja genau..... Seine Frau und Sein Sohn! Als er begreift was er getan hat, macht er auf übelste art und weise das ganze Team fertig! Bringt alle um auch den Bruder! Bringt die verstörte Familie nachhause und sperrt sie in den Keller!

      Nachdem die Errinnerungen wieder present waren, geht er schnell nachhause und holt die Familie aus dem Keller! Man zeigt wie sie versuchen weiter zu leben, doch nach all dem, gehts einfach nicht liegen alle drei ins bett und er schiesst von hinten allen durch die Brust

      Alle tot

      FIlm endet folgendermassen: Ein Kamerateam steht im Schlafzimmer und der Chef des toten Vukmirs sagt: "du kannst mit ihm beginnen und den kleinen zum Schluss" Ende


      die
      Spoiler anzeigen
      Hardcore Szenen
      sind sehr gewalttätig und verstörend! oder diese Szene mit dem Baby / No comment!!

      Doch was vom Streifen hängen bleibt sind nicht diese Szenen, sondern die Situation des Vaters
      Original von Olly
      Der Film sorgte mal wieder für Schlagzeilen!

      Angel Sala, der Leiter des spanischen Sitges Filmfestival, droht eine mögliche Geld- bzw. Freiheitsstrafe, da er den Film gezeigt hat.

      >> schnittberichte.com <<


      Hab ich auch gelesen, die Vorwürfe sind aber ein Schwachsinn, der Film mag vielleicht spalten, aber Kinderpornographie ist er nicht, steht auch ein großer Bericht darüber in der aktuellen "Moviestar".
      Hab den Film nicht gesehen, aber über die Babyszene gehört und da könnte es gewisse Probleme mitm Deutschen Gesetz geben:

      § 184bVerbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften
      ....

      (2) Ebenso wird bestraft, wer es unternimmt, einem anderen den Besitz von kinderpornographischen Schriften zu verschaffen, die ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergeben.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Deutsche Rechte gesichert!

      Laser Paradise hat sich die deutschen Rechte gesichert. In den kommenden Monaten soll dieser Streifen den Weg in die deutschen Regale finden, in welcher Form auch immer.

      Ich gehe mal davon aus, dass man über österreichische Labels wie Illusions, NSM usw. es sich nicht nehmen lässt A Serbian Film uncut rauszubringen. Ausleihen würde ich ihn mir mittlerweile sogar, aber ich kaufe mir doch nicht hier in Österreich eine Uncut um 20, 30 €.

      >> schnittberichte.com <<

      Bin gespannt wie es mit dem Regisseur Srdjan Spasojevic weitergeht. Ob Hollywood sich schon gemeldet hat? ^^


      also so schlimm sah der trailer nicht aus aber der film an sich 8o, wenn man bedenkt das das nur ein richtiger film ist :crazy2: und all das was dort gezeigt wird eigendlich in der realität exestiert. in anderen filmen wie 8mm aufgegriffen wurde, hostel, matyrium wurde das auch aufgegriffen , aber nicht in diesen extremen ausmass.es eben der mix ist der es anscheinend ausmacht.
      und eben der anspruch einen harten film film zudrehen der sich dann leider in das exreme steigert.
      quasi hat einer noch krankere ideen , wir können es wirklich verfilmen.
      so wird es wohl auch bestimmt einen zweiten teil geben härter bluttiger .