ANZEIGE

Captain America: The Winter Soldier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 484 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Krabbe.

      Nachdem mir der Captain in "The First Avenger" nicht wirklich zusagen konnte, er sich zwar in "The Avengers" ein Stück weit gebessert hat, werde ich mit der Figur immer noch nicht so wirklich warm. Ich hoffe doch, dass man das in diesem Fall besser hinbekommt. Zumal ich eh gespannt bin, welche Geschichte man verfilmen will. Dieses Projekt hat meine größte Aufmerksamkeit, was die drei kommenden Marvel-Verfilmungen angeht... "Iron Man 3" wird ein Selbstläufer, "Thor 2" wird auch schon irgendwie werden, sobald Loki mit dabei ist.

      Ich hoffe, dass sehr, dass man es diesmal schafft mit dem Captain mitzufühlen, ihn zu verstehen und ihn mehr Aussagen zu lassen. Er kommt für mich immer noch nicht wie "Captain America" rüber, sondern nach wie vor wie ein x-beliebiger Super Soldat. :shrug:

      Man hat im ersten Film einfach ein paar grobe Patzer gehabt, wie z.B.: das schnelle Ableben von Dr.Eskrine, den ich gerne noch als emotionalen Anker/Mentor gesehen hätte. Oder aber auch den blassen Antagonisten, der keinen Meter gefährlich war.

      Edit: ...und lass Euch was wegen dem Helm einfallen ^^
      Biollante.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BallisticSpinal“ ()

      Original von BallisticSpinal
      ...und lass Euch was wegen dem Helm einfallen ^^


      Sehe ich auch so. :D
      In den Momenten wo er bei den Avengers den Helm nicht auf hatte hat er mir eindeutig besser gefallen.
      Außerdem muss man sich ja nicht immer so arg an die Comicvorlage klammern.

      Bestes Beispiel sind hier die X-Men.
      Wie albern würde Wolverine mit seiner Comic-Maske in einer Realverfilmung wirken? :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ian89“ ()

      @Ian:
      Ja, jedesmal, wenn Rogers seinen Helm nicht aufhatte, konnte man sich den Cap angucken, ohne dabei den Kopf gedanklich schief zu legen. Das Wolverine-Beispiel zeigt es gut genug. Barton und Romanov haben im Gefecht auch keinen schützenden Helm auf - das Argument zieht also nicht. ;)

      Also für kommende Verfilmungen: weg mit dem Helm. Oder irgendeine gute Mischung finden. Einen Helm als zweiteiler mit einer flexiblen Augenpartie aus Leder z.B., oder dann eben eine (moderne) Brille wie in den 40ern.
      Biollante.
      Es stellt sich die Frage, wie das mit CAPs Identität im Marvel-Filmuniversum geklärt ist. Da wurde noch nicht darauf eingegangen. Steht in den Geschichtsbüchern in der Marvel-Welt, dass Steve Rodgers CAP ist oder wurde seine Identität auch nachdem er sich geopfert hatte weiterhin geheimgehalten? Dass Steve bei SHIELD ohne Maske rumläuft, muss nichts heissen.

      Ich wäre dafür, dass man diesen Status klärt - z.B. dass Steve im 2. Film z.B. bei Jay Leno auftritt, dann hätte es sich mit der Maske erledigt. Sozusagen "I am Captain America!" Im Einsatz kann man ihm dann ja einen "echten Soldatenhelm" geben (natürlich in blau mit einem großen A drauf), wenn's überall kracht und explodiert.

      Dann könnte man auch CAPs Probleme mit der "modernen Welt" und seinen Verlust von Peggy Carter thematisieren. Im Avengersfilm wurde das ja nur seeeeeehr dezent angedeutet. Sowas wie Cap an den Gräbern seiner Kameraden oder am Veteranendenkmal - echte Gänsehautmomente! Und - DAS KOMMT BESTIMMT - er wird sicher Peggys Enkelin Sharon kennenlernen - ein bisschen Amore für den Captain...

      Als Gegner würde sich natürlich Hydra anbieten, die unter Baron Zemo oder Baron Strucker zu neuer Stärke gefunden haben. Mit Schergen wie Master-Man, Batrock oder Crossbones. Denkbar auch weibliche Gegner wie Viper oder Sin, der Tochter des Red Skull.

      Und dann hätten wir ja auch noch die Sache mit dem Wintersoldaten.... So gesehen, ist bei CAP noch eine ganze Menge drin, noch viel Stoff für richtig geile (Solo-)Filme mit dem Schildschwinger! Natülich dürfen gerne Agenten wie die Widow, Hawkeye und Mockinbird vorbeischauen. Gegen Ant-Man und Wasp würe auch nichts einzuwenden. Oder wenn's richtg schmutzig wird: der HULK! In diesem Sinne:

      When Captain America throws his mights Shield.... :trippel:
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      Original von Hulk
      Und - DAS KOMMT BESTIMMT - er wird sicher Peggys Enkelin Sharon kennenlernen - ein bisschen Amore für den Captain...

      Das gabs sogar schon. Die Dame, die ihn am Ende des ersten Films geweckt hat, war ihre Enkelin Sharon. Aber wie das bei Amore halt oftmals so ist: Der Kerl läuft einfach davon ... ^^

      In den geschnittenenen Szenen der Avenger soll dabei gewesen sein, wie Cap mit Peggy "wiedervereint" wird. Wie auch immer das zu verstehen ist. Ich denke, da müsste man auf die DVD oder Blu-Ray warten um Klärung zu bekommen.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Ich fände es ja interessant, wenn Cap zum Thema Irak und generell zum Thema "War against Terror" Stellung beziehen und sich kritisch damit auseinandersetzen würde, da sich die Art, Krieg zu führen, dramatisch von damals unterscheidet. Könnte aber auch sehr heikel werden, das einzubringen


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Original von Evilution
      Ich fände es ja interessant, wenn Cap zum Thema Irak und generell zum Thema "War against Terror" Stellung beziehen und sich kritisch damit auseinandersetzen würde, da sich die Art, Krieg zu führen, dramatisch von damals unterscheidet. Könnte aber auch sehr heikel werden, das einzubringen

      Ein interessanter Punkt. Folgender Post könnte aber auch unter "Avengers 2" stehen:

      Am Ende sieht man diesen einen Senator, der fordert, die Superhelden müssten alles bezahlen. Und da kürzlich von Experten ausgerechnet wurde, dass die Schäden aus "The Avengers" insgesamt ca. 160 Mrd. betragen würden, könnte das auch Tony Stark an seine Grenzen bringen. Joss Whedon meinte, er würde den zweiten Teil gerne kleiner und schmerzhafter machen. Und Stark war immer ein Unterstützer der "War on Terror"-Taktik (siehe Teil 1). Wenn man jetzt Caps Stellung dazu mit einbringt, könnte man rasch in die "Civil War"-Ecke abrutschen. Helden stellen sich gegen Helden. Das wäre für Teil 2 meiner Meinung nach eine interessante Story.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Naja, das mit der Blondine, die bei Caps Erwachen dabei war, und dass man die (wo eigentlich?) als Sharon bezeichnet hat, war sicher nur ein Easter-Egg-Bonbon für die Fanboys. Sie hätte sich ja dann als Peggys Enkelin zu erkennen gegeben, nachem Fury ihn "aufgeklärt" hat. Man wird Sharon sicher extra nochmal als Charakter einführen und nicht auf diese Endszene zurückgreifen. Wäre zu konstruiert und auch nicht "logisch"...

      Peggy muss ja nicht tot sein. CAP hat 70 Jahre geschlafen, damls war Peggy schätzungsweise Anfang bzw. Mitte 20. So könnte CAP in Teil 2 auf eine über 90jährige Peggy treffen, wo er dann eventuell auch Sharon kennnlernt...

      Edit: Für Civil War sind die Weichen gelegt. Ist aber noch zu früh, um damit zu kommen, erst recht nicht in einem CAP-Movie. Den Civil War sehe ich frühestens in Avengers 4 (wenn man im 2. eher persönlicher wird (z.B. mit den Masters of Evil) und das Personal erweitert und im 3. dann Big T rocken lässt). Ach es gibt noch so viel zu erzählen. Man darf nur nicht den Spidey III-Fehler machen, zu viel in einen Film zu quetschen.
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hulk“ ()

      Original von Hulk
      Naja, das mit der Blondine, die bei Caps Erwachen dabei war, und dass man die (wo eigentlich?) als Sharon bezeichnet hat, war sicher nur ein Easter-Egg-Bonbon für die Fanboys. Sie hätte sich ja dann als Peggys Enkelin zu erkennen gegeben, nachem Fury ihn "aufgeklärt" hat. Man wird Sharon sicher extra nochmal als Charakter einführen und nicht auf diese Endszene zurückgreifen. Wäre zu konstruiert und auch nicht "logisch"...

      Peggy muss ja nicht tot sein. CAP hat 70 Jahre geschlafen, damls war Peggy schätzungsweise Anfang bzw. Mitte 20. So könnte CAP in Teil 2 auf eine über 90jährige Peggy treffen, wo er dann eventuell auch Sharon kennnlernt...

      Kann sein, das eben das in der geschnittenen Szene in "The Avengers" passiert. Wie ich allerdings darauf komme, steht bei imdb.com in den Trivia: Klick. Ziemlich weit unten. Amanda Righetti spielte die "Shield Agentin", die als Sharon Carter identifiziert wurde. Und da Righetti nun auch nicht irgendwer ist, würde ich da nicht ausschließen, dass in Teil 2 was mit ihr läuft.

      Was "Civil War" angeht: Der wird langsam aufgebaut und wohl auch nicht als "Civil War" in der Form kommen, wie man es in den Comics kennt. Viel eher kleiner. Der gemeinsame Nenner wird wohl sein, dass sich Cap und Stark in die Haare kriegen und ein Bruch durch die Avenger geht. Das wird in Cap 2 wohl insgesamt noch nicht behandelt, aber ich wette auf einen kleinen Hinweis und sei es in der Post-Credit-Scene.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE
      Wäre auf jedenfall was für ne Post-Credits-Szene zB dass Cap von den Folterungen in Guantanamo erfahren würde, die eventuell mit Wissen von SHIELD durchgeführt werden
      Okay, wahrscheinlich ist das nie so in den Comics vorgekommen, aber es wäre sehr heftig


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Entgegen manch Anderer Hoffe ich ja, dass Captain America 2 vor den Avangers spielt, ggf. zwischen Teil 1. Quasi ein seperates Abenteuer. Marvel hat dadurch, dass sie den Captain direkt eingefroren haben, um die Avengers anzuschieben viel ausgelassen. Man kann es zwar auch zur Zeit der Avengers machen, sollte dann aber längere Rückblenden bringen!!
      MOST WANTED 2015/16:

      1. The Hobbit - Battle of the Five Armies SEE
      2. Star Wars - Episode VII
      3. Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron
      4. Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. Season 2
      5. Doctor Who (2005) Season 9
      6. Gotham
      7. The Flash
      8. Marvel's Agent Carter
      9. Die Tribute von Panem 3.2
      10. Terminator 5 - Genisys
      Original von Sör Lanselot
      Entgegen manch Anderer Hoffe ich ja, dass Captain America 2 vor den Avangers spielt, ggf. zwischen Teil 1. Quasi ein seperates Abenteuer. Marvel hat dadurch, dass sie den Captain direkt eingefroren haben, um die Avengers anzuschieben viel ausgelassen. Man kann es zwar auch zur Zeit der Avengers machen, sollte dann aber längere Rückblenden bringen!!


      ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie das mit den rückblenden auf jeden fall einbringen werden. in avengers blieb da ja gar keine Möglichkeit zu, weil sich ja da die Ereignisse überschlagen haben. cap hatte gar keine zeit iwie der Vergangenheit nachzutrauern.

      auf jeden fall bin ich auf den film iwie am meisten gespannt, weil die story echt was hermachen muss. iron man wird ein selbstläufer. thor denke ich hat auch seinen platz gefunden. aber cap hatts meiner meinung nach am schwersten.
      eine Rückkehr des red skull würd ich auch nicht ausschließen. könnte man auch gut mit thor verbinden, da skull ja dahin teleportiert wurde. der könnte dann in cap 2 ausbrechen dann könnte man asgard auch kurz in cap 2 sehen.

      ja marvel könnte jetzt echt eine richtig coole durch mehrere zusammenhängende filme filmreihe schaffen die wie ich hoffe die comicgemeinde ansatzweise zufriedenstellen wird.

      marvel make :goodwork:


      So gerne ich einen amerika-kritischen Cap sehen würde: ich glaube diese gesamte (schwere) Kriegsthematik passt nicht in das (leichte und bunte) Marveluniversum fürs Massenkino. Zumindest nicht allzu tiefgründig. Auch wenn ich das gerne sehen würde - keine Frage :)
      Mal gucken wie ernst Shane Black "Iron Man 3" aufziehen wird, der ja ein "Hightech-Thriller" werden soll und wie sich die Marvel-Filme dann weiterentwickeln.

      Die zweite Phase des "Marvel Cinematic Universe" kann sich ja gut und gerne durch mehr Dramatik/Ernsthaftigkeit (Mode-Stichwort "Düster") auszeichnen. Da kann auch ein kritischer Captain America gerne seinen Platz haben.

      Ach und zu den Rückblenden: in "Captain America" gibt es ja einen schnellen Zusammenschnitt des Werdegang von Rogers u.a. auch seine Filmkarriere. Diese Zeit könnte man in Cap2 auch behandeln.
      Biollante.
      hab mir den ersten teil nochmal angeguckt. und mich würde echt interessieren ob der red skull wieder auftaucht, weil wo er abgeblieben ist möchte ich schon gern wissen.

      Marvel-Boss Kevin Feige verrät Details zu „Captain America 2“

      quelle: viviano.de/captain-america-2-a55285/


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Die Russo Brüder in finalen Verhandlungen für 'Captain America 2'.

      Wie Showblitz meldet, werden die Russo-Brüder Anthony und Joe die Regie beim "Captain America"-Nachfolger übernehmen.

      Unter anderem führten die Geschwister im Spielfilm "Safecrackers oder Diebe haben's schwer", sowie der Serie "Community" Regie.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=91080


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020