Kim Jee-woon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tyler Fincher.

      Kim Jee-woon



      Kim Jee-woon wurde 1964 in Seoul geboren. Er arbeitete anfangs beim Theater, zunächst als Schauspieler, dann als Regisseur. 1998 drehte er mit The Quiet Family seinen ersten Film. Seine Filme A Tale of Two Sisters und Bittersweet Life waren kommerziell sehr erfolgreich und erhielten sehr gute Kritiken.


      1998: The Quiet Family
      2000: The Foul King
      2000: Coming Out
      2002: Three… Nightmares, Episode 1: „Memories“
      2003: A Tale of Two Sisters



      2005: Bittersweet Life



      2008: The Good, the Bad, the Weird



      2010: I Saw the Devil



      Fazit:

      The Good, the Bad, the Weird fand ich richtig gut. Bittersweet Life steht neuerdings in meinem Schrank wird bald geschaut. Auf A Tale of Two Sisters bin ich schon aufmerksam geworden und ich kann es kaum abwarten bis I Saw the Devil im Handel kommt.

      ANZEIGE
      Original von Soljah
      Kim Jee-woon ist ohne Frage, neben Pak Chan-wook, der talentierteste Regisseur Südkorea.

      Zu empfehlen sind auch The Quiet Family und The Foul King. :goodwork:


      Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen! :goodwork:

      @ Champ: Da wirds aber Zeit das du die beiden Filme mal anschaust, einfach nur genial! :)
      Kim Jee-Woon gehört für mich nicht nur zu den besten Regisseuren Südkoreas, sondern der Welt.

      Habe mir dieses Jahr ein paar seiner Filme angesehen. Dieser Mann schafft es immer wieder faszinierende Bilder zu erschaffen und verpackt diese in gut konstruierten Filmen, sodass man nie aus dem Film aussteigt.

      Darüber hinaus hat selten ein Regisseur es geschafft in so vielen verschiedenen Genres zu bestehen!

      A Tale of two Sisters 9/10
      A Bittersweet Life 9/10
      The Good, The Bad, The Weird 9/10
      I saw the Devil 10/10


      Ich bin sehr gespannt, wie er sich mit seiner ersten amerikanischen Produktion schlägt. Mit Arnold Schwarzenegger hat er ja zumindest schon einmal einen sehr coolen Hauptdarsteller :gunman:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ElMariachi90“ ()

      Original von ElMariachi90
      (...)

      Bin sehr gespannt, wie er sich mit seiner ersten amerikanischen Produktion schlägt. Mit Arnold Schwarzenegger, hat er ja zumindest schon mal nen sehr coolen Hauptdarsteller :gunman:


      Wobei ich sagen muss, dass eigentlich Schwarzenegger eine Beleidigung ist, wenn man den Vergleich zu seinen bisherigen Hauptdarstellern zieht :confused:
      Von den schauspielerischen Fähigkeiten her ja auf jeden Fall, aber Ausstrahlung hat der Mann. Und wenn man den richtig in Szene setzt, was ich bei Jee-woon nicht bezweifel, dann sollte es da keine Probleme geben.

      Ich meine, ein Lee Byung-hun oder gar ein Choi Min-sik oder ein Song Kang-ho stellen meiner Meinung nach sowieso den Großteil der Hollywoodschauspieler in den Schatten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ElMariachi90“ ()

      für mich neben Park Chan Wook und Kang Je Gyu der Beweis warum koreanisches Kino in den letzten Jahren so einen guten Ruf geniesst. Einfach klasse der Typ:

      I saw the Devil: 10/10
      A Tale of Two Sisters: 9/10
      A Bittersweet Life: 8/10

      "The Good, The Bad, The Weird" hab ich hier rumliegen, muss ich mir mal endlich die Tage anschauen.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Auch wenn mir "Bittersweet Life" noch fehlt, so gefällt mir seine bisherige Filmographie ganz ausgezeichnet. Find es sehr angenehm, dass er mit jedem neuen Film ein neues Genre ausprobiert. Gerade "TGTBTW" hat es mir in Bezug auf seine Actionszenen sehr angetan: Kamerarbeit, Sinn für Raumaufteilung und einfach klasse und organisch durchchoreographiert. :)

      I saw the Devil: 9/10
      The Good, The Bad, The Weird: 8,5/10
      A Tale of Two Sisters: 8/10
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher