Transformers 4: Ära des Untergangs (engl. Age of Extinction)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 530 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Emily.

      Wollte den Film eigentlich nie sehen, weil ich mir beim Ansehen des Trailers schon wusste das mir der Film nicht gefallen würde.
      Nun hatte ich den Film doch auf Sky bestellt, auf Drängen anderer Familienmitglieder und was war?
      Der Film war beschissen, um es mal vornehm auszudrücken.

      Nee im ernst, es war ein Effekt-Overkill, und trotzdem sooo langweilig. Auch die Dialoge waren zum davon laufen.
      Konnte dem Streifen nicht viel positives abgewinnen.

      Bin aber kein Bay Hasser. BAD BOYS und THE ROCK z.B fand ich klasse !

      2/10
      ANZEIGE
      Kann mich da nur anschließen,

      Transdoofers war für mich schon seit Teil 1 eine Beleidigung an den erwachsenen Zuschauer, da hier all die negativen Eigenschaften, denen man Blockbustern gerne nachsagt, auf die absolute Spitze getrieben werden, charmlos, hemmungslos, niveaulos. Ja ich verachte diese Reihe zu tiefst. Ihr Erfolg hält dem heutigen Mainstream-Publikum einen Spiegel vors Gesicht, der zeigt, für No-Brainer-Fans ist bei No-Brainern alles möglich, da gibts praktisch keine Grenze nach unten, kein "ab hier ist es doch too much", die machen alles mit, lassen sich alles gefallen, und lieben es !!!

      Falls das falsch rüberkommt,ich für meinen Teil schaue gerne Blockbuster und No-Brainer an und ich erwarte auch keine tolle Handlung, aber Transdoofers ist für mich definitiv "too much", und zwar in etlichen Kategorien des Blockbusterseins.

      zu Teil 4:
      naja, nachdem mir Teil 3 etwas besser gefallen hat als 1-2, wollte ich diesem Pseudo-Neuanfang eine Chance geben. Die ersten 30 Minuten waren auch ganz nett, da die neuen Hauptfiguren mich mehr ansprachen als LaBoef mit seinen Bunnys. Der Rest des Films ist durchaus vergleichbar mit "Transdoofers - Die Rache", der imo mieseste Teil der Reihe. Sobald die Lawine abgeht, wars das. Man merkt regelrecht, wie die exponentiel wachsende Reizüberflutung einem regelrecht die Aufmerksamkeit aus dem dem Kopf zieht..... Der Film erreicht dann schon ab der Mitte die Transdoofers übliche Endstation "mir ist alles nur noch total egal was da gerade passiert!! um was gehts eigentlich ? egal ! was sind das für Typen und Robos ? egal! China ? egal ! Dinobots ? egal !". Ab diesem Zeitpunkt fühle ich mich dann immer lätschiger, wie weggespühlt und ausgezehrt, als hätte man mich in einem Dampfkessel durchgekocht. Aber der Film ist ja noch nicht zu Ende, schließlich muss man in völliger Gleichgültigkeit noch die letzten 30.000 CGI Shots anschauen, bei denen man sich fragt, was manche Leute eigentlich daran noch beeindruckt, wenn man die Effekte pro Minute 400 mal um die Augen gewischt bekommt und sich dadurch jeder CGI Shot irgendwie "gleich, unbedeutent und redundant" anfühlt, ganz egal wie spektakulär sein Inhalt in Rohform ist. "Das Maß" hat dieser Film nämlich wieder längst verloren und mein Maß ist wieder mal randvoll. Transdoofers typisch ist das Ende die reinste Erleichterung, gefolgt vom einzigsten Glücksgefühl das bei diesem Film aufkommt: "ich habs geschafft" und "bis zum nächsten Mal", denn aus reinen Kuriositätsgründen schau ich mir den Ultraschrott gerne wieder an, zu einzigartig ist diese Komposition.

      TD1 - 4/10
      TD2- 2,5/10
      TD3 - 5/10
      TD4 - 3/10
      keep going ...
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Lief gestern im TV. War ganz nett für nebenbei. Die neue Route + die neue Crew ist eine Bereicherung für die Reihe. Wahlberg passt definitiv besser da rein als labeouf. Für mich der beste Teil. Gerne schau ich ihn wieder (im TV), wenn ich nichts besseres zu tun habe und mir langweillig ist.

      The_Champ schrieb:

      Lief gestern im TV. War ganz nett für nebenbei. Die neue Route + die neue Crew ist eine Bereicherung für die Reihe. Wahlberg passt definitiv besser da rein als labeouf. Für mich der beste Teil. Gerne schau ich ihn wieder (im TV), wenn ich nichts besseres zu tun habe und mir langweillig ist.


      Erging mir ähnlich. Ich werde nie ein Transformers-Fan sein, aber dieser Teil erschien mir gestern wesentlich erwachsener und ernsthafter als die anderen drei. Es gab wirklich sympathische Charaktere, weniger Blödel-Humor, und offenbar hat Bay auch mal verstanden, dass viele Effekte nichts taugen, wenn man sie aufgrund zu schneller Schnitte nicht mehr überblicken kann - soll heißen, die Kämpfe konnte man immerhin mal wieder erfassen und verarbeiten. Zudem verzichtete man mal auf wackelnde-Brust-Zeitlupen, auch wenn die Tochter durchaus noch zuviel Make Up im Gesicht hatte und attraktiv war, aber hätte man sie Pin Up-technisch inszeniert, wäre dies unglaubwürdig geworden, weil sie ja von ihrem Daddy beschützt wird.

      Also all das, was mir am meisten auf die Nerven ging, wurde hier heruntergefahren. Und es war sogar halbwegs spannend. Gute Richtung, die hier eingeschlagen wurde, so gut fand ich noch keinen Transformers (heißt, diesen fand ich nicht total beschissen, sondern sogar okay ;-)).
      ANZEIGE