Die Tribute von Panem - The Hunger Games

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 244 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Samo.

      Original von GoinBlind
      Gestern dann endlich auch mal gesehen. Eigentlich weiß ich auch gar nicht, wieso ich den Film bis heute noch nicht gesehen habe, wo mir die Grundidee eigentlich ziemlich gut gefällt und der Hype bzw der große Erfolg um die Serie im Grunde ja auch Bände spricht. Wahrscheinlich war ich einfach zu abgeschreckt von den ganzen Kino-Damenabenden, bei denen Panem lief und die Buch-Film-Vergleiche in den Frauenrunden meiner Mutter..naja...wie gesagt - guter Film. :)

      Hätte meiner Meinung nach am Anfang ein bisschen mehr der kaputten Welt in den einzelnen Destrikten zeigen können und dafür weniger im Mitteteil, wenn es in die Stadt geht und es um das ganze Training und Promoten geht. Da wurds mir dann ein wenig sehr lang, wenn ich dran gedacht habe, dass grade mal die Hälfte des Films vergangen ist. Allerdings hat man ja auch im HInterkopf, dass da noch die Hungerspiele kommen und dieser Gedanke in Verbindung mit dem ersten Gedanken muss dann ja heißen, dass es gleich noch eine Stunde Action gibt.

      Gibts auch, nur halt irgendwie nicht so geil. Es wird getötet, es wird überlebt, es gibt Effekte. Und trotzdem hat irgendwie der letzte Funke gefehlt. Das lag aber nicht an den Darstellern: Lawrence macht ihre Sache natürlich überragend und der Rest fällt zum MIndest nicht schlecht auf. Viel eher lag es daran, dass der Film wie gesagt zu lang war. Hätte man am Anfang gekürzt, hätte man auch die eigentlichen Hungerspiele etwas kürzen können, ohne dass man hätte sagen müssen, dass diese, im Vergleich mit dem Vorgeplänkel zu kurz gerate wären. Dann wäre alles ein bisschen knackiger geworden und sicherlich somit auch irgendwie fesselnder. Dazu kommt halt, dass selbstverständlich das Mädchen, das in Flammen steht am Ende als Siegerin die Arena verlässt. Aber gut, war halt unterm Strich trotzdem kein schlechter Film, bei dem man sich absolut nicht wundern braucht, wieso es so erfolgreich ist, wie er ist.

      7.5 von 10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2:


      jetzt kannst du dir auch direkt teil 2 im kino ansehen ;-).
      ANZEIGE