The Batman (Reboot)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1.630 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Niander_Wallace.

      es ging um "kaum bekannte Darsteller" und "Shootingstars", die Aussage trifft vielleicht auf solche Typen wie Evans zu aber nicht auf die von mir genannten und Cavill war bei MoS jetzt auch nicht unbedingt ein Markenname, Gadot vor BvS und WW auch nicht.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE
      Bin ich froh das Batman rebootet werden soll. Auflecken fand ich seit Tag 1 scheisse und zum Glück hat der nie einen Film bekommen. Die zwei Cameos (SuperBats und Suicide Squad) verzeih ich bzw. da war er ja nur Aushilfsdarsteller weil es aktuell keinen Batman gibt / gab und man Clooney nicht nochmals fragen wollte.

      Wenn die jetzt auch schlau sind werde die keine Verbindung zu diesem ominösen DCU spinnen. Das Teil ist eh tot. Wenn sogar jemand wie ich nicht mitbekommen das Justice League im Kino läuft und der Film 4 Woche nach Start schon wieder bei einer der größten kinoketten Deutschlands rausgenommen wurde, dann weiß man einfach das Warner mit der Idee eines Universe wie es Marvel macht gescheitert ist. Jetzt schon ein Reboot inkl. Origin und dem Joker mit guten Darstellern. Wie halt der Burton Batman 1989. Mehr will ich ja gar nicht. Und wenn man dann Batman, Vicky Vale, Alfred, Gordon und EINEN Bösewicht eingeführt hat, kann man darauf ja aufbauen und Fortsetzungen drehen. Mit Pinguin, Riddler, Catwoman, Two-Face und den ganzen anderen GROSsEN Batman Gegnern!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      Bin ich froh das Batman rebootet werden soll. Auflecken fand ich seit Tag 1 scheisse und zum Glück hat der nie einen Film bekommen. Die zwei Cameos (SuperBats und Suicide Squad) verzeih ich bzw. da war er ja nur Aushilfsdarsteller weil es aktuell keinen Batman gibt / gab und man Clooney nicht nochmals fragen wollte.


      1. "Auflecken"? Flüchtigkeitsfehler oder gar Absicht? :gruebel:
      2. Batman v. Superman = Cameo, Aushilfsdarsteller? Kennst du die Definition von Cameo Auftritt? Davon abgesehen, hatte er eine Hauptrolle im Film.
      3. Clooney wollte man nicht nochmal fragen? Wie kommt man auf solch gewagte Thesen?

      Bei allem Respekt aber du hast schon ein paar seltsame Ansichten....ohne Scheiss.
      Das ist arrogante Anmaßung!
      1. Ich hasse die Autovervollständigung unter iOS. Natürlich soll das Affleck heißen ;)

      2. Der Mini-Bats Auftritt in dem SuperBats Film. Erstens kann ich den Film bis heute keine Minute ernst nehmen, zweitens sollte es ein Sequel zu Man of Steel sein, weswegen der Hautpdarsteller nun mal auch Superman und nicht Batman ist. Drittens überspitze ich das Wort in dem Zusammenhang natürlich aber so soll es auch sein. Für nen eigenständigen und ordentlichen Batsfilm hat es ja bei Affleck nicht gereicht ... und wird es jetzt zum Glück auch nie reichen. In sofern gibt es nach wie vor auch nur 6 offizielle Bats-Darsteller: Wilson (1x), West (1x), Keaton (2x), Kilmer (1x), Clooney (1x) und Bale (2x und einmal als Wayne only).

      3. Der Clooney George war ja wohl DER orginial Batman. Wenn nicht ER wer dann? Klar Kilmer war besser aber der Clooney George hats gegen Freeze, Ivy UND Bane aufgenommen!



      Oh wait ich entschuldige mich. Natürlich gibt es nur ein original dynamisches Duo, wo selbst der Clooney George keine Chance gegen hatte. Heilige Sardinenbüchse:



      Fairerweise muss man sagen das dies auch die am original getreueste Umsetzung von Batman auf der Leinwand war und schon deshalb keine weitere Verfilmung heranreichen wird. Aber darum geht es auch nicht. Es geht darum das es einfach nicht sein kann, was ein Nolan mit dem Batmanfilm ohne Batman und Warner mit seinen neuesten Versuchen Batman zu begraben, aus dem Stoff macht. Und Affleck ist das nur ein kleines mieses Bausteinstück, in dem großen miesen Haufen Dung den Warner da seit 2012 produziert! JEDER 90er Jahre Batman war besser als JEDER 2010er Jahre Batman! Selbst Big Daddy war als Batman besser als ein Affleck!!!
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      3. Der Clooney George war ja wohl DER orginial Batman.
      :uglylol:

      Und Schwarzenegger hätte für Mr.Freeze nen Oscar kriegen müssen :uglylol:

      @Belphegor das du nicht mitgekriegt hast, dass JL läuft liegt aber eher an dir - nicht an der Qualität des Filmes oder des DCU´s (womit ich beides nicht verteidigen möchte). Selbst meine Freundin (die keine Superheldenfilme guckt) wusste das der läuft.. In den Medien war er.... mehr als genug... Wie lange er lief = andere Sache natürlich.

      Genießt die Stille.....
      @Belphegor nimm’s mir nicht krum, ich stell dich nie an den Pranger wie viele anderen hier aber langsam glaube ich du schreibst deine Posts hier absichtlich um die Leute zu ärgern und gegen dich aufzubringen- ich kann das nicht nachvollziehen und verliere langsam die Lust deine Beiträge zu ignorieren
      ANZEIGE
      Wenn ich ihm zur Seite springen darf, bin auch kein großer Affleck Fan. Wegen mir brauch der keine weiteren Filme ehr machen. Für mich stellt der Mann einfach nichts dar. N mies gelaunter Muskelmann. Aber das Clooney ein guter Batman war halte ich auch für gewagt. Für mich war Batman vs. Superman auch katastrophal. Allein das Ende.

      Filme nicht nur sehen sondern lesen
      Mein Film Blog

      joerch schrieb:


      @Belphegor das du nicht mitgekriegt hast, dass JL läuft liegt aber eher an dir - nicht an der Qualität des Filmes oder des DCU´s (womit ich beides nicht verteidigen möchte). Selbst meine Freundin (die keine Superheldenfilme guckt) wusste das der läuft.. In den Medien war er.... mehr als genug... Wie lange er lief = andere Sache natürlich.


      Ich bin mir nicht sicher ob ich es falsch erklärt habe. Das der Film existiert und auch durch einen (?) Trailer sehr lange im Kino beworben wurde, ist mir bewusst. Aber der wurde doch drölfzehn Mal verschoben und da hatte ich echt nicht auf dem Schirm das der im November startete, sondern ging von einem Datum Anfang Dezember aus. Hieß es nicht sogar mal das er am 08.12. (USA) startet?

      Zur Werbekampagne: also selbst Mord im Orientexpress wird bei uns in den Kinos besser beworben als Justice League. Die haben ein Plakat das über Monate gleich aussah, wohin gegen sogar ein Orientexpress nen fetten Aufsteller bekam. Kann natürlich auch sein das das Cinemaxx den Film boykottiert. Gibt ja manchmal so Beispiele weil man sich bei den Einnahmen nicht grün wird.

      Ansonsten: ja klar kann man immer argumentieren das es an einem selber liegt wenn man was nicht mitbekommt. Im Fall eines multimillionen Blockbusters und mir als Kinoaffinen Typen, ziehe ich mir diesen Schuh jetzt einfach mal nicht an und schieb es auf eine miese Kampagne seitens des Studios. Ganz subjektiv gesprochen. Und das der Film keine 6 Wochen nach Start (habe das zwischenzeitlich nachgeschlagen) aus den Kinos verschwunden war, bestätigt mich ebenfalls das das Ding wohl nicht das gelbe vom Ei war. Und zum Teil schieb ich das eben auch auf die Kampagne die nicht zündete und / oder den Leuten nicht klar machte, wann der Film läuft ?(

      Ach ja und ich habe die Standing Ovations und Blumen in letzter Zeit ein bissl vermisst. Ich glaube Internettroll in Verbindung mit meiner Person ist bestimmt schon 6 Monate nicht mehr gefallen.




      @SamTrautman: ooooohhhhh Gott. Bitte schreib mir mal per PN was ich noch machen muss, damit man die Ironie mit dem Clooney Goerge lesen kann. Ist das echt so schwierig via Forenbeitrag / bzw. im Internet? Brauchen wir möglicherweise einen Ironie Smilie?

      Edit: und bevor man das jetzt wieder falsch interpretiert: Affleck ist schlechter als Clooney (ja genau) aber Clooney ist NICHT der beste Bats den es jemals gab. Hier muss man ja den Leuten mit dem Holzhammer jedes Wort doppelt und dreifach einbleuen. Somit Belphegor = kein Affleck Fan (als Batman; niemand sagt das er ein schlechter Schauspieler per se ist) ABER auch kein Clooney Fan (als Batman). :rambo:
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Ja The Rock hätte was. Der bietet ja auch eine schauspielerische Bandbreite die man vielleicht noch bei 1 oder 2 anderen Hollywood Größen finden kann und ist somit über alle Zweifel erhaben. So direkt fällt mir nur noch Sam Jackson ein, der ähnlich viel beschäftigt ist. Derzeit ist The Rock ja auch wieder im Kino zu sehen (Jumanji). Ist der aktuell nicht auch einer der bestverdienensten Schauspieler Hollywoods? Meine hätte da letztens was gehört das der in irgendeiner Gehaltsliste 2017 ganz weit oben dabei ist (zusammen mit Taylor Swift und ein paar anderen Kandidaten).
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.796

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Wen ich mir letzt überlegt hatte, wäre vielleicht Timothy Olyphant als Batman.
      Müsste vielleicht etwas Muskelmasse antrainieren weil er ja doch eher etwas schlacksig daher kommt, aber ich könnte mir gut vorstellen, das er einen Bruce Wayne, der sich nach außen hin arrogant gibt, sehr gut verkörpern könnte.
      Zwar auch schon fast 50, aber ich denk das könnte funktionieren.