The Raid (Iko Uwais)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 74 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Scholleck.

      The Raid (Iko Uwais)

      Wie bewertet ihr den Angriff ? 25
      1.  
        10 (2) 8%
      2.  
        8 (7) 28%
      3.  
        9 (10) 40%
      4.  
        6 (2) 8%
      5.  
        7 (2) 8%
      6.  
        4 (0) 0%
      7.  
        5 (1) 4%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (1) 4%
      Raid, The
      Serbuan maut (Originaltitel), Indonesien, USA 2011



      Studio/Verleih: Merantau Films, XYZ Films / Constantin Film, Koch Media

      Regie: Gareth Evans

      Produzent(en): Gareth Evans, Ario Sagantoro

      Drehbuch: Gareth Evans

      Kamera: Matt Flannery

      Musik: Aria Prayogi, Joseph Trapanese, Fajar Yuskemal

      Genre: Action, Thriller

      Kino-Start (D): 12.07.2012

      Kino-Start (USA): 13.04.2012

      Laufzeit: 101 Minuten

      Altersfreigabe:Keine Jugendfreigabe

      Darsteller:

      Iko Uwais, Joe Taslim, Donny Alamsyah, Yayan Ruhian, Pierre Gruno, Ray Sahetapy, Tegar Satrya, Iang Darmawan, Eka "Piranha" Rahmadia, Verdi Solaiman, Alfridus Godfred, Rully Santoso, Melkias Ronald Torobi, Johanes Tuname, Sofyan Alop

      Inhalt:

      [JUSTIFY]Es klingt alles ganz einfach: Als neues Mitglied eines verdeckt operierenden Sondereinsatzkommandos soll Rama (Iko Uwais) einen brutalen Drogenbaron in dessen heruntergekommenen fünfzehnstöckigen Apartmentblock stellen und dingfest machen. Aber nicht alles ist so, wie es scheint: Die Führung der Eliteeinheit verfolgt anscheinend ihre eigenen Ziele mit dem Einsatz, während der Kopf des Kartells, Tama (Ray Sahepaty), offenbar längst auf die Angreifer gewartet hat. Als seine vorgewarnten Wachen die Operation gleich zu Beginn auffliegen lassen, bricht in dem Gebäude die Hölle los. Jedem Killer, Gangster und Dieb wird von Tama lebenslange Unterkunft im Austausch gegen die Köpfe der Polizisten angeboten. Und der kriminelle Abschaum lässt sich nicht lange bitten. In brutalen Stellungskämpfen wird Ramas Truppe zunehmend dezimiert, bis nur noch wenige seiner Polizisten einer gegnerischen Übermacht gegenüberstehen. Rama muss für den gefallenen Führer seines Teams einspringen und all seine kämpferischen Fähigkeiten einsetzen – um sich Stockwerk für Stockwerk und Raum um Raum nach vorne zu kämpfen, die Mission zu beenden und trotzdem mit dem Leben davonzukommen.[/JUSTIFY]

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Original von goodspeed
      Echt nicht übel!!!

      An die, die Merantau kennen: Wie ist der Regisseur einzuschätzen? Wird das ein hohles Tony Jaa Gekloppe mit Kanonen oder darf man auch etwas mehr erwarten? Wäre schade wenn der extrem vielversprechende Trailer am Ende "nur" zur simplen Gewaltovertüre verkommt.


      Also Merantau hatte schon mehr Substanz wie beispielsweise Ong-Bak (wobei das nun auch wirklich keine Kunst ist), auch finde ich das Iko Kuwais in seinem Debüt besser gespielt hat wie Tony Jaa. Der Film hat zwar nicht das Rad neu erfunden, aber war ganz nett und die Actionszenen und Kampfchoreographie waren für die begrenzten Mittel echt gut.

      Bei "The Raid" hat das Team schon deutlich mehr zur Verfügung und das sieht man allein schon am Trailer.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      RE: The Raid (Iko Uwais)

      Wie der Film aufgenommen wurde ?

      "Not since Tony Jaa has an action star exploded onto the world stage with such fireworks. And as he demonstrates in The Raid, Iko Uwais has the potential to be twice the star",
      Twitch Film.

      "I had no expectations, and no idea how hard my ass was going to get kicked by this Indonesian action movie. This is the best action film I’ve seen in years",
      Slashfilm.

      "Holy shit I haven't seen an action movie this good in years! I felt that way only 30 minutes in, but after the full 100 minutes, I still felt the same and had to exclaim that here, right upfront, because it deserves that much praise",
      First Showing.

      PS: Mehr Story als Tony Jaas Revenge of the Warrior wird man hier nicht erwarten dürfen. Überall wird der Film promotet liegt auch daran das Sony sich die Verleih- und Remakerechte an dem Film erkauft haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The_Champ“ ()

      Although all of this may sound dangerously close to gushing, “The Raid” really is worth it, easily ranking not only as the best film of the year so far, but as one of the very best martial arts or action films for quite some time. Gareth Evans and Iko Uwais are clearly at the very top of their game, and the results are nothing less than astounding.


      Den kompletten Text zu "the Raid" gibt es hier
      ein Potenziellen Asianfilm der auch hier in den Kinos laufen konnte...wie war es denn damals mit Ong Bak und Revenge of the Warrior haben die in den deutschen Kinos geldtechnisch was getaugt...würde The Raid hier starten hätten wir mal endlich wieder einen Film aus dem Osten der richtig reinhauen würde und mit Sicherheit einen spaßigen Kinobesuch versprechen würde.