Noah (Darren Aronofsky)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 281 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nightwatcher.

      Sofern Aronofsky bei dem Projekt bleibt, steigt meine Vorfreude. :rolleyes:
      Dass, das Studio aber soviel Vertrauen in Darren und das Projekt legt und mit 150 Mio $ finanziert, überrascht mich doch etwas...im positiven Sinne. ;)
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Soso, Paramount und New Regency also. Mit Letzteren hat Aronofsky ja auch seinen "The Fountain" gedreht, den ich nach wie vor für einen seiner schlechteren Filme halte. Vermutlich wird der Look also wieder in diese Richtung gehen und es wird auch ein paar größere Namen geben. Ich hoffe einfach mal, dass Aronofsky in diesen Budget-Höhen nicht wieder wie bei The Fountain nah am Wahnsinn vorbeischrammt sondern was Hübsches draus zaubert. Dann klappts auch mit dem Oscar. ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Ich bin echt gespannt was für ein Film das wird. Die letzten Filme von Aronowsky "The Wrestler" und "Black Swan" haben mir jedenfalls gut gefallen. Die Karriere von Aronowsky entwickelt sich meiner Meinung nach in eine gute Richtung. Und 150 Mio. sind ein haufen Asche. Damit kann ein Regisseur der ein gutes Händchen für tolle Bider mit Augenschmaus-Faktor hat sicher einiges machen.

      Bin gespannt auf mehr Details, z.B. zum Cast.
      Darren Aronofsky's 'Noah' verliert Christian Bale.

      Aufgrund von Terminproblemen der anstehenden Malick-Projekte die am Stück gedreht werden sollen, wird Christian Bale die Hauptrolle in Darren Aronofsky's Bibel-Epos "Noah" nicht antreten können. Wie Variety berichtet, würde der Regisseur stattdessen Michael Fassbender gern in der Rolle sehen.

      Link(Quelle): collider.com/michael-fassbender-noah/129512


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Oh, ja. Fassbender. Der Mann, der mittlerweile überall im Gespräch ist. Für mich sogar die Traumbesetzung. Ich bin mittlerweile ein Riesenfan vom deutschen Shootingstar. :hammer:

      Das gleiche Problem wie bei Bale - der Terminkalender. Angebote über Angebote. Aber den Noah in einem Aronofsky-Film zu spielen ist eine gewaltige Verlockung. Da steht der Goldjunge schneller in der Vitrine als man glaubt.

      Hoffe es klappt. Reiss Seiten aus dem verdammten Terminkalender, denn die Arche ruft, Michael. :aargh:


      Ich würde mal behaupten, dass zwischen "X-Men" und jedem x-beliebigen Film von Aronofsky zwei bis drei Welten liegen. ;)
      ANZEIGE
      Original von TheKillingJoke
      Ich würde mal behaupten, dass zwischen "X-Men" und jedem x-beliebigen Film von Aronofsky zwei bis drei Welten liegen. ;)


      Wenn du genau lesen würdest wüsstest du das ich Darrens Werke gar nicht mit dem neuen X-Men oder irgendeinen der Reihe verglichen hatte.

      Das Problem ist nur ich sehe in diesem Projekt einfach nichts Besonderes bzw. gutes. Es liegt auch nicht an den Regisseuren, auch wenn ein Tarantino oder ein Fincher an dem Projekt wären würde ich das gleiche empfinden. Meiner Meinung nach ist das Projekt uninteressant. Mir gefiel das ganze schon anfang nicht und wenn das Endprodukt entworfen ist, dann wäre ich auch dagegen. Es kommen in der nächsten Zeit so viele vielversprechende Projekte raus, da interessiert mich der Film soviel wie der nächste Bayfilm.
      @The_Champ

      Sorry, ich habe übereilt geantwortet.

      Also ich persönlich verspreche mir schon einiges von dem Film und bin einfach gespannt, wie der Charakter-Regisseur Aronofsky erstens mit einem sehr hohen Budget und zweitens mit einem biblischen Stoff umgeht. "Noah" ist in meiner Most-Wanted-Liste vielleicht nicht auf Platz eins, aber durch diese Faktoren immerhin recht hoch dabei.
      Aronofsky hat selber mal gesagt, dass er die Geschichte als nicht gerade sehr religiös sieht. Und ich glaube, dass, genauso wie Black Swan kein Ballettfilm war, Noah auch kein Bibelfilm wird. Er wird da wieder irgendetwas subtileres einbauen, da bin ich mir ziemlich sicher.

      Zu Fassbender: Jo, gebongt, der Mann kann was, passt daher gut da rein, würde mich freuen.
      Break through the surface and breathe.
      Original von The_Champ
      Hoffentlich verliert Aronofsky auch Fassbender und das komplette Projekt geht unter. Der Fassbender soll seine Filmografie nicht versauen. X - Men war schon ein Fehler!!! :angst:

      Selten so einen Blödsinn gelesen. Sorry, aber anders kann man das nicht mehr bezeichnen. Wenn Noah einem nicht interessiert ist das schön und gut. Aber zu behaupten, dass Fassbender sowohl mit X-Men als auch Noah einen Schritt zurück gemacht hat bzw. machen wird ist das völliger Schwachsinn. Durch seine tolle Performance in X-Men sind gerade eine Menge Leute auf ihn aufmerksam geworden. Und dass ihm eine Zusammenarbeit mit Aronofsky schadet ist ja wohl ein Witz. Wenn der Film scheitert, dann scheitert er halt. Aber Fassbender kann nur von einer Kooperation mit dem Regisseur profitieren. Frage bei Rourke bzw. Portman nach. Die werden dir das bestätigen.

      Du tust ja so als ob Fassbender für Uwe Boll's BloodRayne 4 unterschrieben hat. :bad:

      @ Jim_Dandy, vincenthanna
      Ich lese immer seinen Geburtsort und dann bin ich automatisch bei "deutscher Shootingstar". :D


      Der auch noch!

      Original von Olly

      Selten so einen Blödsinn gelesen.....


      :tlol: :tlol:

      Original von Olly

      Aber zu behaupten, dass Fassbender sowohl mit X-Men als auch Noah einen Schritt zurück gemacht hat bzw. machen wird ist das völliger Schwachsinn. Durch seine tolle Performance in X-Men sind gerade eine Menge Leute auf ihn aufmerksam geworden. Und dass ihm eine Zusammenarbeit mit Aronofsky schadet ist ja wohl ein Witz



      Sag mal wo lest du das alles ?? Lest doch mal gescheit dann können wir uns wieder unterhalten...
      wann bitte habe ich behauptet das er mit Noah oder X-Men einen Schritt zurück gemacht hat bzw. machen wird( hauptsache einen vollen Text hier abliefern :nono: ). Hast du überhaupt den neuen X-Men gesehen ?

      Der Film lebt nur weil Fassbender dabei ist ansonsten ist der Film nur typischer Blockbustermüll übergefüllt mit einem kleinen Kindergarten voll schlechter Darsteller (James McAvoy :rolleyes:).

      Seine Peformance war ausnahmslos Klasse, doch aufmerksamkeit hat er schon mit Inglourious Basterds bekommen und mit X-Men ist er auch beiden gewöhnlichen Blockbusterfans angelangt, hätte nicht sein müssen. Ich als Filmfan brauch sowas nicht.

      Fassbender ist nach wie vor ein klasse Schauspieler der noch eine große Karriere vor sich hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The_Champ“ ()

      Original von The_Champ
      ...
      Sag mal wo lest du das alles ?? Lest doch mal gescheit dann können wir uns wieder unterhalten...
      wann bitte habe ich behauptet das er mit Noah oder X-Men einen Schritt zurück gemacht hat bzw. machen wird( hauptsache einen vollen Text hier abliefern :nono: ). Hast du überhaupt den neuen X-Men gesehen ?
      ...


      Du hast ganz klar geschrieben, dass X-Men ein Fehler sei (wobei ich dem nicht zustimme) und er seine Filmographie damit versauen würde und das ist sinngemäß ganz klar das er "Schritte zurückgeht". Leistungen hin oder her.
      Original von Jim_Dandy
      Original von vincenthanna
      Original von Jim_Dandy
      Original von Olly
      deutschen Shootingstar. :hammer:


      Ich glaube er hat die meiste Zeit seines Lebens in England verbracht. :uglylol:


      eher in irland ;).


      Mein ich doch. :D


      die medien hierzulande sollten ihm mehr aufmerksamkeit schenken...endlich ein deutscher mit talent und nicht durch seine rollen als nazi...hehe