ANZEIGE

M. J. Bassett (ehemals Michael J. Bassett)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      M. J. Bassett (ehemals Michael J. Bassett)

      Michael J. Bassett

      * Newport, Shropshire in the West Midlands (UK)


      Britischer Regisseur und Drehbuchautor


      ~ Leben & Karriere ~
      -----------------------------------------------
      Bassett wurde in Newport, Shropshire in den West Midlands im UK geboren. Dort verbrachte er nach eigenen Aussagen eine "sichere, unauffällige Kindheit". Er entwickelte zu damaliger Zeit eine fast schon Besesenheit für Mutter Natur, insbesonder für Wildtiere. Seine Faszination für Filme sollte aber erst viel später folgen. Sein großer Kindheitswunsch war es ein Tiermediziner in Afrika zu werden. Diese Idealvorstellung fand mit 16 sein frühes Ende, als Bassett die Schule verließ um der Assisstent eines Wildtierfilmers zu werden. So lernte er 18 Monate lang wie man mit Kamera und weiterer Filmausstattung umzugehen hat.

      Nach seiner Zeit als Assistant holte er sein Abitur nach um dann Zoologie zu studieren. Etliche TV-Produzenten bekamen von ihm Briefe um einen Job als Moderator für eine Tiersendung zu ergattern. Er moderierte dann die Kindershow Get Fresh, bei der er die Natursegmente vorstellte. Er verließ die Show um an anderen Programmen und Shows zu arbeiten. Der Brite beschloss in weiterer Folge, dass er gerne Filme inszenieren möchte. Gesagt - getan. Drehbücher wurden geschrieben in der Hoffnung damit bei Produzenten von sich reden zu machen. Nach einigen Jahren konnte er mit einem Drehbuch, welches die Überschrift No Man's Land trug, tatsächlich die Aufmerksamkeit von Studios auf sich ziehen. Letztendlich hat sich ein Studio gefunden, welches das Projekt kaufte und Bassett konnte nun endlich drehen - und seinem Regie-Debüt mit dem Titel Deathwatch stand nun nichts mehr im Wege.

      2016 hat er sich als Transgender geoutet und sie ist nun als M. J. Bassett bekannt.
      Sie hat zwei Töchter (Maddie und Isabel) und einen Sohn (Tom).



      / Seine Werke \

      2021 ... Endangered Species
      _ Regie, Drehbuch, Produktion _

      2020 ... Rogue
      _ Regie, Drehbuch, Produktion _

      2019 ... Inside Man: Most Wanted
      _ Regie _

      Dazwischen eine Menge TV-Episoden für die verschiedensten Serien ("Ash vs Evil Dead", "Da Vinci's Demons", "Marvel's Iron Fist" u.a.)

      2012 ... Silent Hill: Revelation 3D
      _ Regie, Drehbuch _

      2009 ... Solomon Kane
      _ Regie, Drehbuch _

      2006 ... Wilderness
      _ Regie _

      2002 ... Deathwatch
      _ Regie, Drehbuch _


      >> imdb.com <<

      >> Homepage <<

      >> wikipedia.org <<




      2002 ... Deathwatch ... 7 / 10

      2006 ... Wilderness ... 7 / 10

      2009 ... Solomon Kane ... 7 / 10

      Ich habe mir zuletzt mit einer Freundin eine Michael J. Bassett-Nacht gemacht (bei 3 Filmen geht es ja noch ^^). Beide haben wir allen drei Projekten das Prädikat sehenswert zugeordnet, obwohl ich bei Solomon Kane nicht ganz einverstanden war (eher 6 Punkte). Aber gut. Mein persönliches Highlight ist ganz knapp Wilderness - ein brutaler Survival-Thriller mit einer unverschämt simplen Story. Trotzdem ist der Film - noch vor Saw und Hostel und wie sie alle heißen - ein Mix aus purem Nervenkitzel und heftigen Kills. Ich denke auf Silent Hill 2 kann man sich richtig freuen. Erneut sehenswert oder doch mehr? :grins:
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Rebecca Romijn und Jerry O’Connell haben es in ihrem neuen Film "Endangered Species" mit afrikanischen Wildtieren zu tun:


      Ende Mai in den Staaten als VoD verfügbar.

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…urvival-thriller-trailer/

      Mich dünkt Bassett hat "Rogue" und "Endangered Species" back-to-back gedreht. :tongue: Es sieht nach Sonntags-Nachmittags-Unterhaltung aus. Leider.
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      Die Idee ist wie schon bei Rogue eigentlich ganz gut, aber bei der Umsetzung habe ich so meine Zweifel.

      Dabei gefielen mir seine beiden Erstlingswerke Deathwatch und Wilderness (zumindest damals) ganz gut. Und Solomon Kane finde ich auch heute noch recht unterhaltsam. Der zweite Silent Hill war nur noch okay und diese beiden Tierhorrorfilme wirken irgendwie billig... leider.