ANZEIGE

Der "Ich hab' mehr Filme als die Videothek um die Ecke" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 109 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Der "Ich hab' mehr Filme als die Videothek um die Ecke" Thread

      Da ich gerade gesehen habe das grabbi mittlerweile auch die 1000er Marke geknackt habe, dachte ich mir ich mach mal diesen Thread auf. Hier können sich alle offenbaren die mehr als 1000 Filme in der Sammlung haben, egal ob Blu-Ray, DVD oder ein gemisch von beidem. (Ok andere dürfen natürlich auch hier was schreiben aber 500 Filme solltens dann doch schon mindestens sein. ;) )
      Mich würde ehrlich gesagt mal interessieren wieso ihr so viele Filme in der Sammlung habt und ob ihr schonmal ernsthaft darüber nachgedacht habt die Sammlung evtl. auszumisten? Wie hat alles angefangen mit eurer Leidenschaft angefangen? Und die wichtigste Frage von allen! Wohin mit dem ganzen Zeuchs? :D Die harten Fakten will ich natürlich auch wissen:D Wie viel genau habt ihr und evtl. traut ihr euch ja auch zu sagen wie viel Kohle ihr für den ganzen Kram gelassen habt.

      Ich habe ja auch vor einiger Zeit die 1000er Marke geknackt. Bei mir sind es zur Zeit 984 DVDs und 43 Blu-Rays. Als Auflistung- bzw. Archivierungsprogramm benutze ich die Online Funktion der ofdb. Wie ich finde sehr komfortabel und übersichtlich. Bin leider erst bei ca. 300 DVDs angefangen die Filme in die ofdb Liste aufzunehmen, des wegen musste ich viele ältere Preise schätzen, bin einfach mal davon ausgegangen das ich ein Bomben Gedächtnis habe. :D Habe es natürlich versucht realistisch zu halten und nicht zu übertreiben bei den Schätzungen. Da ich bei jedem Film den Preis dazuschreibe hat sich mittlerweile ein ordentliches Sümmchen angesammelt. (ich rede vom insgesamten Kaufpreis, nicht vom Wert der Sammlung!) Mittlerweile hat das Hobby bei mir Sagenhafte 11.398,93 € verschlungen :freaky: :crazy2: :tlol: :rolleyes: (sucht euch einen Smilie aus. :D)

      Angefangen hat alles vor ca. 9 Jahren, da wollte ich zu Weihnachten einen DVD Player zusammen mit der LCE von Spider-Man haben. Mein Vater meinte damals noch das sich so ein Gerät für mich doch gar nicht lohnen würde und ich damit sowieso nur ein paar Wochen Spaß hätte. Tja.....9 Jahre später sieht's wohl eher danach aus das ich dem Hobby treu geblieben bin. Nimm dies Vater....und das.........:D Dabei war die Spider-Man DVD noch nicht mal mein erster Film auf dem Medium. Obwohl ich noch keinen eigenen Player hatte, habe ich mir vorher die DVD zu Blade 2 gekauft und immer fleißig auf dem Rechner geschaut.
      Ich weis eigentlich bis heute nicht warum ich mich für Filme interessiere. Schon seit meiner Kindheit habe ich ständig VHS geschaut und meine Eltern haben auch öfter mal was ausgeliehen. Hat mich einfach schon immer interessiert.
      Im Laufe der Jahre verändert sich natürlich auch irgendwo der eigene Filmgeschmack und mag den ein oder anderen Film nicht mehr. Bei mir hält sich das erstaunlicherweise in Grenzen. Habe bis jetzt recht wenige Filme wieder verkauft. Habe da auch irgendwie ein sehr gut etabliertes Bauchgefühl was Blindkäufe angeht. :D

      Mittlerweile ist das ganze platztechnisch natürlich eine Katastrophe, gerade bei mir. Da ich nach der Ausbildung ja eigentlich zu Hause ausziehen wollte, dann aber der Laden wo ich war Pleite gegangen ist und ich danach bis 1.9 diesen Jahres Arbeitslos war. Ergo wohne ich also noch in den heimischen vier Wänden. Da kann ich natürlich nicht wie wild alle Räume mit Regalen zustellen und mich überall Breit machen. Mittlerweile Stapeln sich die DVDs also übereinander im Regal und es ist eigentlich so gut wie voll. Ein paar dürften noch reinpassen. :D Zur Not kann man sich immer was überlegen, da die gestapelten nicht wirklich sortiert sind. Evlt. mal ausmisten und irgendwo bei Vattern oder so verstauen. :hammer:
      Sortiert ist der Rest natürlich strengstens nach Alphabet. Trotz der Menge halte ich das immernoch für die sinnvollste Variante. So finde ich zumindest einen bestimmten Film am schnellsten, wenn ich einen Suche. Man hört oft von anderen Methoden: Nach Regisseuren, Studios oder Genre. Was bevorzugt ihr für eine Variante? Oder sortiert ihr garnicht?:D

      Die wichtigste Frage von allen ist natürlich: Warum? Warum hat jemand so viele Filme zu Hause rumstehen? Ehrliche anwort.....keine Ahnung. Irgendwann hat es wohl irgendwann "klick" gemacht und ich habe gemerkt das es wohl zum Hobby geworden ist und es mir verdammt viel Spaß macht. Natürlich kann ich nicht sagen ob ich das in 10 Jahren immer noch mache aber so wie es aussieht werden mir Filme und Serien eine sehr lange Zeit noch Spaß machen.
      Natürlich wird man aussenstehenden immer blöde angeschaut wenn mal zur Sprache kommt das man soviele Filme hat. Sei auf Party oder auf der Arbeit. Viele reagieren unglaubwürdig und wundern sich wie man soviel Geld dafür ausgeben kann. Ich denke mir dann immer: "Wieso nicht?!" Ich bin kein Typ der sein Auto für wasweisichwieviel € auftunen muss. Ich bin kein Typ der gerne in den Urlaub fährt oder was auch immer. Andere Leute andere Hobbies. So einfach würde ich es mal formulieren. Ist mir dann auch ehrlich gesagt Schnuppe was andere von mir halten. Und nein: Ich bin nicht einsam und ja ich kann auch mit "normalen" Leuten sprechen. :D Bin ja immerhin Buchhändler, ne:D Da muss ich ja den Leuten 'nen Kotlett an die Backe labern können.:D

      Also Leute, haut in die Tasten und offenbart euch. :D Ich will Fakten, Fakten, Fakten :hammer:

      P.S.
      Ja ich weis. Der Link zu meiner Sammlung zeigt nur 952 Filme an. Das liegt aber daran das die ofdb mehere bzw. andere Fassungen und Serien zu einem Eintrag zusammenfast und die Fassungen bzw. Staffeln dann im entsprechendem Link auflistet.
      So steht's bei mir auf der ofdb Startseite: Sie haben 952 Filme in Ihrer Sammlung, verteilt auf 1027 Medien
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Ash“ ()

      also ich hab knapp 600 DVDs - aber ich hätte auch schon über tausend wenn ich jeden behalten würde - aber ich verkauf filme die mir nicht gefallen schnell wieder
      ich bin ok mit meiner sammlung - hab jeden film den ich gut finde - und kauf mir nur noch neuerscheinungen
      ein paar filme fehlen dann doch - die letzte versuchung christi - adams äpfel - 2 gaspar noe filme - und noch ein paar - aber mit der zeit werd ich die auch finden

      zz siehts so aus - dass ich mir vorallem sämtliche oscarfilme kauf und ab und zu wenn ich einen entdeck der mir vieleicht gefallen könnte - hab aber schlechte erfahrungen mit blindkäufen

      imo versuch ich eher mir eine passable buchsammlung anzulegen , da ich echt so gut wie jeden film hab der mir gefällt
      bin also eher am buch trip und kuck filme nur noch zur entspannung

      aber cooler thread ;) da gibts gleich ein danke - es kann nicht genug threads von cineasten für cineasten geben =)

      filme sind das grösste - bücher sind zwar auch geil - aber ein film sag ich immer vereint alle kunstrichtungen in einem - und ein guter regisseur muss echt sowas wie ein genie sein =)

      Meine Moviebase:
      moviebase.dvdb.de/TheDuke
      Passwort: welcome

      Mein Profil auf Bluray-Disc.de:
      bluray-disc.de/blulife/profil/belphegor

      Na dann will ich auch mal. @Ash: cooler Thread und längst überfällig!

      Ich (Baujahr 1982) war schon immer ein großer Film- und Kinoliebhaber. In den 90ern habe ich sehr viele Filme aus dem Fernsehen auf VHS aufgenommen, um meine Lieblingsfilme wieder und wieder anschauen zu können. Ein paar wenige VHS habe ich mir damals auch auf VHS gekauft, allerdings fehlte damals sicherlich der Platz, wie auch die finanziellen Mittel, um eine große Sammlung aufzubauen.

      Das änderte sich dann im Jahr 2002. Genauer gesagt am 22.07.2002. Ich hatte mittlerweile neben der Schule einen Nebenjob und fing im September eh eine Ausbildung an (Geldproblem gelöst) und die DVD hatte sich zwischenzeitlich als Medium durchgesetzt (Platzproblem gelöst). An besagtem Tag kaufte ich meinen ersten DVD Player (ein Pioneer Gerät). Der war in einer Aktion und da lagen 5 DVDs direkt dabei (Red Planet, Der Sturm, Grasgeflüster, Vom Winde verweht und Voll normal).

      Am Anfang hatte ich mir nur vorgenommen, die Filme zu kaufen, die ich eh immer und immer wieder sehen werde. Wie z.B. die damals aufgenommenen VHS. Dazu zählten dann alle Tarantino Sachen, größere Blockbuster wie Herr der Ringe oder Matrix, Star Wars etc. und ein paar Horrorsachen wie Scream und Blade. Insgesamt waren das aber auch schon 150-250 Titel.

      Tja, daraus entwicklete sich dann auch bei mir ein richtiges Hobby. Neuerscheinungen, die ich im Kino eh schon gesehen habe, wandern in meine Sammlung, genauso wie manche Blindkäufe oder Klassiker, die ich noch nicht kenne. Ich gehe regelmäßig auf DVD Messen, bestelle sehr viel online (amazon, Österreich-Shops etc.) oder kaufe im lokalen Handeln (Media Markt, Saturn).

      Eine Passion ist mittlerweile das sammeln von exklusiven und limiterten Editionen. Von fast jedem Film, habe ich die bestmögliche Variante (bei manchen Filmen auch 2 oder 3 Varianten). Auf die Presseversion (limitiert auf 100 Stück) meines Necronomicons (Tanz der Teufel 1), auf die Herr der Ringe - Die Gefährten Sammlerbox und meinen Alien Quadrilogy Head bin ich mit am stolzesten. Jahrelang nach gesucht und glaubt mir: richtig viel Schotter für gelassen. Der Alienhead ist mit 153,90 € auch mein teuerstes Einzelstück. Wobei ich auch noch auf der Jagt nach dem dt. Predatorhead bin, der um die 400 € (neu) kostet!

      Im November 2008 bin ich dann von meinem Röhrenfernseher auf einen 52" Sony BRAVIA und einen Sony BD-Player umgestiegen und in das HD-Zeitalter eingetaucht. Meine erste BD war (natürlich) The Dark Knight in der Batpod-Edition. Mittlerweile habe ich schon den 3. neuen BD-Player (blieb auch immer bei Sony) und im Jahr 2012 steht ein erneuter Umbruch in das 3D-Zeitalter an. Ich habe schon an die 20 3D-BD's in meiner Sammlung, nur warte ich nun auf entsprechendes Equipment von Herstellerseite. Ich möchte das 3D-Brillen Zeitalter überspringen und direkt mit einem 3D-TV ohne Brillen beginnen. Und da werden die ersten Geräte im nächsten Jahr erscheinen. Wobei ich sicherlich auf die 2. Gerätegeneration warten werde. Bin mal auf die Größe gespannt, aber unter 65" und 5.000 € Kapital wird da wohl nichts laufen...

      @Ash: Um es mit Yoda zu sagen: harte Zahlen/Fakten Du verlangst? :D

      DVD's: 646
      BD's: 252
      Kaufwert der Sammlung: 13.165,99 €
      Zeitraum: seit 9 Jahre bzw. 3.347 Tage
      Stand: 31.07.2011

      Seitdem sind 31 weitere Titel hinzugekommen, die ich aber noch nicht in meiner Exceltabelle gepflegt habe. Da Plattformen wie DVDB, OFDB etc. nach Titeln gehen und nicht nach Filmen (verfälscht das Ergebnis bei Boxsets), pflege ich immer noch eine manuelle Tabelle nach Anzahl der Filme. Somit stehe ich bei insgesamt 929 Filmen, wobei die DVDB nur 763 Titel anzeigt!

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Belphegor“ ()

      Original von Belphegor
      Eine Passion ist mittlerweile das sammeln von exklusiven und limiterten Editionen. Von fast jedem Film, habe ich die bestmögliche Variante (bei manchen Filmen auch 2 oder 3 Varianten). Auf die Presseversion (limitiert auf 100 Stück) meines Necronomicons (Tanz der Teufel 1), auf die Herr der Ringe - Die Gefährten Sammlerbox und meinen Alien Quadrilogy Head bin ich mit am stolzesten. Jahrelang nach gesucht und glaubt mir: richtig viel Schotter für gelassen. Der Alienhead ist mit 153,90 € auch mein teuerstes Einzelstück. Wobei ich auch noch auf der Jagt nach dem dt. Predatorhead bin, der um die 400 € (neu) kostet!


      Auch wenn der Markt mittlerweile von wasweisich wie vielen SEs, CEs, LCEs usw. regelrecht überschwemmt wird, ist doch immermal wieder eine sehr gelungen Edition dabei. Es gibt natürlich auch ältere Sachen die schon länger OOP ist die man zu Hause stehen hat oder wo man ewig und drei Tage hinter her ist.
      Ich finde das bei Filmen die mir persönlich gefallen durchaus einen Gedanken wert ob man sich für eine LE entscheidet. Was wäre denn eine vernünftige Sammlung ohne einen haufen Staubfänger. ;)
      Manchmal lässt die Verarbeitung evlt. etwas zu wünschen übrig aber wenn ich mir die Helm Edition von 300 (kleiner Helm) oder den Koffer zu Inception anschaue, dann war es mir das Geld auch Wert. Da stimmt die Aufmachung, der Inhalt und die Verarbeitung.

      Lustig ist das bei mir immer zu Weihnachten wenn wir bei meiner Oma sind und meine Verwandten auch dabei sind. Die lassen sich dann immer nützliche Sachen schenken wie z.B. eine Sporttasche, Klamotten o.ä. Ist ja auch schön und gut aber das wären für mich wirklich keine Sachen über die ich mich an Weihnachten freuen würde. Ist halt stinknormaler Kram. Ich habe schon div. DVDs zu Weihnachten bekommen darunter auch ein paar LEs. Vor zwei Jahren an Weihnachten war es die Limited Deluxe Edition zu Scarface und letztes Jahr gabs die Briefcase LE zu Inception.
      Dann werd ich von meiner Tante und meinem Onkel angeglotzt als wenn ich der letzte Dorftrottel wäre und dann wird doof gefragt was ich damit möchte. Die wissen jetzt seit Jahren das ich DVDs Sammel und das als ernsthaftes Hobby betreibe. Verstehen können Sie es dann wohl immer noch nicht. "Was machst du damit denn?" "Das staubt doch nur zu!" Bestes Zitat hat mein Onkel letztes Jahr gebracht als er sich den Koffer zu Inception angeschaut hat: "Wenn du den ganzen Kram da rausnimmst, kannst du das als Werkzeugkoffer benutzen" Haha....selten so gelacht.
      Bin schon gespannt was dieses Jahr wieder kommt. Mal gucken ob's dann auch wieder irgendeine LE wird oder mal was "normales" wird. Ist ja nicht so als wenn ich nicht genug Filme hätte. :D
      Original von Mikexxx
      Ich würd mich aber auch schon freuen ,wenn ich ein Regal geschenkt bekomme ,in das alle Filme passen :grins: Derzeit gibts da aber nur welche aus dem Bürobedarf und die sind sehr teuer . :(


      Die Regal-Frage ist natürlich auch immer sehr interessant. Da gibt's ja hunderte Varianten wie man seine Filme unterbringen kann. Ich bevorzuge da das Bücherregal Ernst welches es bei Roller gibt. Da passt ordentlich was rein und es sieht gut aus und ist dabei herrlich schlicht. Der Preis von 30€ ist dabei richtig günstig, wie ich finde.
      Schwambo hat sich ja neulich im Baumarkt Böden geholt und dann mit einhänge Streben an die Wand gezimmert. Davon habe ich auch welche, allerdings im Moment nicht montiert. Ich überlege schon länger ob ich die wieder an die Wand mache, da wie gesagt mein Platz sehr begrenzt ist. Da passt zwar nicht so viel drauf aber hauptsache erstmal wieder Platz gemacht.
      Gerade die LEs machen dann einen guten Eindruck wenn man sie schön präsentieren kann und die nicht zusammengepfercht irgendwo rumstehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ash“ ()

      Original von Ash
      [...] Schwambo hat sich ja neulich im Baumarkt Böden geholt und dann mit einhänge Streben an die Wand gezimmert. Davon habe ich auch welche, allerdings im Moment nicht montiert. Ich überlege schon länger ob ich die wieder an die Wand mache, da wie gesagt mein Platz sehr begrenzt ist. Da passt zwar nicht so viel drauf aber hauptsache erstmal wieder Platz gemacht.
      Gerade die LEs machen dann einen guten Eindruck wenn man sie schön präsentieren kann und die nicht zusammengepfercht irgendwo rumstehen.


      Kann ich nur empfehlen, außerdem steht nix auf dem Boden, so dass man den Bereich gut sauberhalten kann und es ist sehr flexibel.

      EDIT: Paar Löcher bohren, Dübel rein, festschrauben, Bretter druff und fertig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      Original von Mikexxx
      ich denke bis DEzember hab ich meine 5 auf 5 Meter Videothek-Fernsehbox fertig ,dann gibts Fotos :grins:

      Das klingt ja sehr interessant. Bin da wirklich mal auf die Bilder gespannt.


      Hier nochmal zwei Bilder um euch mal mein "Haufen" Prinzip zu veranschaulichen. :D
      Hier einmal mein Serien/Boxen Regal


      Und hier mal ein Ausschnitt vom normalen Regal


      Ach ja....meine ganzen LEs versauern auf dem Schrank. :nono:


      Ich glaube ich muss wirklich wieder die Regale an die Wand zimmern. :hammer:
      Dann lass ich mich auch mal nicht lumpen und stelle meine Sammlung hier mal vor. Wobei ich ein fetischist für dt. VÖs bin. Bei mir findet man keine Importware...

      Meinen Planet der Affen Kopf und den Alien Head kann ich derzeit nicht präsentieren, da dafür einfach kein Platz mehr ist. Muss eh mal schauen, wie ich demnächst Regale wieder anbaue, da meine Kapazitätsgrenze fast erreicht ist. Was ich persönlich hasse, wenn man Filme in 2. Reihe aufbauen muss und man somit nicht die gesamte Sammlung sehen kann. Aber in absehbarer Zeit werde ich wohl bauen und da wird im Keller ein komplettes Heimkino eingerichtet, wo ich auch Pläne für einen Showroom habe. Dann werden die edleren Teile sicherlich auch in schicken Vitrinen platziert...











      @Ash: das mit dem blöd angeschaut werden und den dummen Fragen nach dem Sinn, darf Dich nicht jucken. Ich bin ähnlich eingestellt wie Du. Klamotten kaufe ich mir übers Jahr selber und hätte da an Geburstag oder Weihnachten auch keinen Spaß dran. Und ich bin auch kein großer Urlauber. Somit investiere ich mein Geld lieber in meine Hobbys. Und eins davon ist eben eine schicke Filmsammlung zu pflegen. Und mal im ernst: egal wieviele einen neidisch anschauen: bei mir wird öfters mal angeklingelt, ob ich nicht was ausleihen könnte. Das ist die größte Anerkennung die es gibt.

      Dazu kommt, dass ich noch 2 andere Kumpels habe, die sogar noch größere Sammlungen haben und die das alles fachlich bestens beurteilen können. Wenn man von denen ein Lob für ein tolles Sammlerstück bekommt, dann ist das einfach nur schön.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.181 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome


      Deep in our hearts and never forgotten: Excelsior "Hulk" - The Man



      @Belphegor:
      Mich juckt es auch überhaupt nicht was meine Verwandten oder Bekannte sagen. Ist doch mein Bier was ich mit meiner Kohle mache. Ich sammel ja keinen Schuldenberg an um mir den Kram zu leisten. Bis jetzt konnte noch jede Rechnung bezahlt werden.
      Freue mich schon auf mein erstes Gehalt von der neuen Arbeit. :D Endlich mal wieder etwas mehr Kohle die ich auf den Kopf hauen kann. :tlol:
      Original von Belphegor
      Kaufwert der Sammlung: 13.165,99 €


      Also solche Zahlen finde ich ehrlich gesagt ziemlich erschreckend, für die Kohle mache ich 4 Urlaube all inclusive, oder zahle ein Auto an. Klar es sammelt sich über die Jahre zusammen. Aber mal ehrlich wie oft sieht man einen Film den man besitzt, im Schnitt vielleicht 1 mal (bei mir ist es so). Ich hab schon vor langer Zeit mit Sammeln aufgehört, gehe eigentlich nur noch in die Videothek oder ins Kino oder leihe ab und zu von Freunden die fanatische Sammler sind, aktuell lese ich auch wieder vermehrt (nein nicht nur Comics.^^) oder gucke eher Sport oder gehe meinem wiederentdeckten Hobby, das Zeichnen nach, weil mir irgendwie Filme immer weniger geben.

      sry für offtopic, und zum Thema, ich hab bestimmt weniger als eine Videothek, aktuell sinds vielleicht gerade mal 100.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Ich habe "nur" 200-300 DVDs. Hat bei mir lange keine Volkszählung mehr gegeben, daher weiß ich es nur vage. :P

      Allerdings ist es Genremäßig recht bunt gemischt, anders als in meinen Videothek, wo es nur Horrorslasher, Actionblockbuster und Liebesschnulzen gibt. :(

      Woran es liegt? Man wird so ganz schleichend zum Sammler und dann irgendwann kann man an keinem Laden mehr vorbeigehen ohne etwas mitzunehmen. Ich kann einfach keinen Saturn verlassen, ohne mindestens eine DVd mitgenommen zu haben. Das ist bei mir richtig krankhaft! :freaky: (Suchtverhalten, gell?)

      Aber es sind ja nicht nur Filme, ihr solltet mal mein Musikregal, die Computerspielecke und den Bücherschrank sehen ... insbesondere die Punk- und Comicecke ... :rolleyes:

      Ich habe noch nie nachgerechnet wie viel Geld ich da im Laufe der Jahre gelassen habe. Aber ich schätze, ich habe @Ash mit seinen 11.000 € locker überholt. :D

      Denn auch an Comicläden, Bücherschränken und Musikramschtischen kann ich einfach nicht vorbeigehen und wenn mich dann noch irgendwie die Kaufsucht auf Amazon befällt ...

      Ich habe mich durch mein Hobby schon mehrmals in den beinahen Bankrott geritten. :uglyhammer:

      Ich brauche ganz offensichtlich einen Suchtberater ...


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      @Burtons:
      Wie gut das ich kein Fan von Reisen bin. Wenn ich Urlaub habe, dann bin ich lieber zu Hause und genieße meine freie Zeit. Das rumreisen und Orte besuchen bringt mir persönlich nicht viel. Ist mir persönlich viel zu hektisch und aufwendig. War mal für 'ne Woche in London. Klar, super Stadt und Sehenswürdigkeiten aber nach der Woche war ich kaputter als üblich.

      @Darkwizard:
      Ich denke man ist in den Augen vieler süchtig sobald eine Sammlung viel Platz wegnimmt. Aber solange man mit seinem Geld gut hauswirtschaftet ist das denke ich kein Problem. Habe mal irgendwo gelesen das man als süchtig gilt wenn man mehr als 11 DVDs im Jahr kauft. Wenn's danach gehen würde wären so ziemlich alle hier süchtig.

      Bis vor ein paar Jahren habe ich ja auch noch Comics gelesen und gesammelt. Da hat sich im laufe der Zeit natürlich auch einiges angesammelt. Dürfte irgendwas zwischen 900 und 1000 Comics sein. Die sind aber allesammt gut verstaut bei meinem Vater untergebracht. Man kann ja nie wissen ob einen die Sucht wieder packt und verkaufen möchte ich die auch irgendwie nur ungerne.
      Die wurden dann mit der Zeit allerdings gegen Bücher ausgetauscht, da ich irgendwann die Literatur für mich entdeckt habe und ich nicht umsonst den Beruf des Buchhändlers ergriffen habe. Wie viel Bücher ich genau habe weis ich gar nicht. Dürften aber auch so 200-250 Stück sein.