Assassin's Creed (Fassbender, Cotillard)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 317 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bavarian.

      also ich hatte mir letztes Jahr noch im Endspurt so einige Gurken im Kino angeguckt, freiwillig oder unfreiwillig (31, Jason Bourne, Underworld 5) , da sieht der Film vergleichsweise sogar relativ gut aus, von der Spielreihe hab ich leider nur den allerersten ca. 4 Stunden gespielt, danach schmierte meine X-Box damals mitsamt Festplatte und Spielständen ab und als ich mir neue zulegte wollte ich erstmals nicht von vorn anfangen, vielleicht hol ichs irgendwann mal nach.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE
      War gerade vorgestern im Kino, obwohl ich ha eigentlich nur schlechte Kritiken Gelesen habe, hatte also ein eher schlechtes Gefühl.
      Doch der Trailer sah einfach hervorragend aus, und irgendwie konnte ich mir da nicht so recht erklären warum er so schlecht sein sollte, und die Neugierde noch dazu ;)
      Ich muss noch vorher sagen das ich die Spiele nie wirklich gezockt hatte, außer kurz mal den dritten teil (hat spass gemacht), von der Story hatte ich also nicht wirklich viel Ahnung, naja eigentlich fast 0.

      War gut überrascht den der Film hat mir sogar sehr gut gefallen, war stellenweise sogar richtig Geflasht von den Bilder.
      Der Regisseur hat ein Gespür für Wundervolle Bilder, ästhetisch und fast schon Malerisch schön, so etwas begeistert mich immer stark.
      Sehr gut war auch die Musikalische Untermalung, die hatte in den Actionszenen immer etwas Treibendes was den die Action noch Schneller und runder wirken lies.
      Was Stunts und Action angeht, ist der film ne Glatte 10/10, selten habe ich so tolle Choreografien gesehen, stellenweise wirkte es schon etwas Asiatisch angehaucht, absoluter Knüller und für mich Persönlich die grösste Stärke des Filmes.
      Was die Story angeht fand ich sie eigentlich recht Interessant, aber ich finde doch das man den ein oder anderen Twist hätte einbauen können.
      Und um Ehrlich zu sein, habe ich das mit dem
      Spoiler anzeigen
      Freien Willen und dem Apfel nicht zu 100% Verstanden. Woher kommt der Apfel jetzt eigentlich (Gott ? Ausserirdische ? ...) , und was genau hat die DNS damit zu tun ? So ganz verstehe ich es eben nicht ?

      Wie Ihr also lesen könnt, bin ich im Grossen und ganzen bis hierhin extrem Zufrieden mit dem Film, kommen wir aber zu dem was ich nicht so tolle finde.
      Als erstes wäre da das Ende zu nennen, es ist für mich absolut nicht nachvollziehbar warum
      Spoiler anzeigen
      Sofia um "Ihren" Vater Trauert
      , sie hat es ja mit voller Absicht
      Spoiler anzeigen
      zugelassen das er Ermordet
      wird. Zudem sah sie doch im Animus, das eine
      Spoiler anzeigen
      Ihrer Vorfahren selbst Assassin war, also mit Aguilar Verwand ist
      . Spätestens da hätte Ihr doch dämmern müssen
      Spoiler anzeigen
      das Ihr Vater sie wohl belügt
      . Sie lässt also zu das
      Spoiler anzeigen
      er ( Pseudo Vater) Ermordet wird, schwört dann aber doch Rache zu nehmen ?
      hmm seeerh Seltsam.

      Zudem gibt es für mich ein paar Sachen die ich nicht Verstanden habe, oder mir einfach nicht erklären kann, wäre daher für Tips bzw. die Auflösung Dankbar.
      Spoiler anzeigen
      Gleich bei der ersten "Reise" stürzt doch der Flüchtende Wagen wo der Prinz im Käfig gefangen ist ab. Man sieht ja das Aguilar mit dem Jungen unter dem Klippenvorsprung Baumelt.
      Das hier niemand merkt das da ein Gespantes Seil ist, ist natürlich totaler Nonsens, aber bei so einem Film absolut zu vernachlässigen ist. Was mich aber ernsthaft stutzig macht ist die Frau , "Maria" glaube ich. Die Stürzt doch mit ab und stirbt doch. Aber ist das nicht die
      Spoiler anzeigen
      Selbe Frau die danach im Gefängnis (Inquisition) zu sehen ist?

      Und noch eine Szenen habe ich nicht Verstanden, bzw deren "Auflösung. Als Aguilar vor der Inquisition Flüchtet und auf den Kirchturm klettert, spring doch die Frau vom Turm, und er Ihr später hinterher, kurz bevor er eigentlich auf der Erde zu Brei zerschmettert, Disconnected er sich ja aus dem Animus und erleidet diesen Shock. Ich verstehe nicht wie er diesen Sprung Überleben könnte, oder die Frau.

      Diese Sachen, aber vor allem das "ende" führen dazu das ich die Wertung auf 8 zu "Senke" den der rest war aus meiner Sicht einfach nur Phänomenal, und ich würde mir wirklich weitere teile als Film wünschen.


      Von mir gibt es daher sehr gute 8 von 10 Punkten, der Film lohnt sich einfach im Gesamten, trotz ein paar "Fehlern".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Kumpeljesus“ ()

      Ich war am Freitag spontan auch im Kino. Es ist ein äußerst untypischer Hollywood-Blockbuster. Mich verwundert es also nicht, dass es schlechte Kritiken hagelte, viel zu kalt und unerbittlich für die breite und Spiel-unerfahrene Masse. Spielkenner, mich eingeschlossen, werden dagegen aber ihren Spaß haben, ich genoß wirklich jede einzelne Minute. Beeindruckende ästhetische Bilder, gut choreographierte Kämpfe, wundervolle Kameraarbeit und all das gepaart mit dröhnenden und ohrenbetäubenden Klängen wissen für anhaltende Spannung zu sorgen. Da kann auch über die zu kurz gekommene oder kaum vorhandene Charakterisierung hinweggesehen werden. Sollte es bei diesem einen Film bleiben wäre das mehr als nur schade, denn gerade das Ende öffnet Tore für eine noch viel größere Welt in die ich zu gern eintauchen würde.

      Ich führe die 7er Wertungsreihe fort und vergebe starke 7,5 von 10 Templern
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2:
      @Kumpeljesus: Zu deinen Fragen -

      Spoiler anzeigen
      1. Die weibliche Assassinin hängt unter dem Pferdegespann, das sich vor der Schlucht losreißt und zur Seite wegrennt. Ist nicht sauber aufgelöst und schwer zu sehen aber sie fällt nicht die Klippen hinab.
      2. Assassinen beherrschen den Todessprung - den Fall von hohen Orten. Historisch gesehen hast du absolut recht - er müsste sterben. In "unserer" Realität wurde bei den Assassinen der Todessprung genutzt um zu zeigen, wie bereitwillig sie auf Befehle hin in den Tod gingen. In den Spielen ist es ein Gimmick - und dort landen die Assassinen unten immer wohlbehalten in einem Heuhaufen. Da es in einem Film (und bei dieser Fallhöhe) lächerlich wäre, wenn ein einfacher Heuhaufen Aguilar rettet, haben sie es einfach nicht gezeigt.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      @Kumpeljesus: Zu deinen Fragen -

      Spoiler anzeigen
      1. Die weibliche Assassinin hängt unter dem Pferdegespann, das sich vor der Schlucht losreißt und zur Seite wegrennt. Ist nicht sauber aufgelöst und schwer zu sehen aber sie fällt nicht die Klippen hinab.
      2. Assassinen beherrschen den Todessprung - den Fall von hohen Orten. Historisch gesehen hast du absolut recht - er müsste sterben. In "unserer" Realität wurde bei den Assassinen der Todessprung genutzt um zu zeigen, wie bereitwillig sie auf Befehle hin in den Tod gingen. In den Spielen ist es ein Gimmick - und dort landen die Assassinen unten immer wohlbehalten in einem Heuhaufen. Da es in einem Film (und bei dieser Fallhöhe) lächerlich wäre, wenn ein einfacher Heuhaufen Aguilar rettet, haben sie es einfach nicht gezeigt.



      Ach so war das, Tip Top - danke dir, jetzt verstehe ich das natürlich weit aus besser.
      Spoiler anzeigen
      Man sieht es ja wirklich nicht wirklich gut, es geht ja schließlich alles sehr schnell, und bei der Action drückt der Film stark aufs Tempo.
      Und da ich eben das Spiel nicht wirklich kenne, wuste ich das mit diesem Sprung nicht, danke also für deine Hilfe.
      Den rest hast du wahrscheinlich auch nicht verstanden oder, besonders wenn dem Ende ?

      Kumpeljesus schrieb:

      Und um Ehrlich zu sein, habe ich das mit dem
      Spoiler anzeigen
      Freien Willen und dem Apfel nicht zu 100% Verstanden. Woher kommt der Apfel jetzt eigentlich (Gott ? Ausserirdische ? ...) , und was genau hat die DNS damit zu tun ? So ganz verstehe ich es eben nicht ?

      Spoiler anzeigen
      Auf der ganzen Welt sind verschiedene Edensplitter versteckt. Der Edenapfel ist eines davon. Es ist ein mächtiges Artefakt das von der ersten Zivilsation gefertigt wurde. Die erste Zivilisation wurde fälschlicherweise von den Menschen als Götter betrachtet, obwohl sie nur eine sehr hoch entwickelte Spezies war. Sie schufen die Edensplitter und die menschliche Rasse. Wer genau sie waren, woher sie kamen und wann sie verschwunden sind, ist weitgehend unbekannt. Da die frühe Menschheit nicht in der Lage war, die erste Zivilisation zu verstehen, entstanden Mythen und Legenden.

      Die Funktionsweise eines Edenapfels ist schwer zu erklären, da die Technologie, mit der sie geschaffen wurden, nicht bekannt ist. Bekannt ist, dass das Artefakt mit der DNS des Anwenders kommuniziert. Normalerweise können Menschen diese Artefakte nicht bis nur begrenzt verwenden, da sie ursprünglich nur für die erste Zivilisation geschaffen wurden. Selbst bei Menschen, dessen DNS durch Spurenelemente der ersten Zivilisation mit dem Edenapfel kompatibel sind, können schnell geistige Veränderungen eintreten, welche auch in einem Zerfall der Psyche enden. Die volle Macht des Edenapfels können Menschen zudem nicht entfesseln. Durch jahrelanges, ausdauerndes und geduldiges Training im Umgang mit dem Apfel kann man die Nebenwirkungen seiner Macht schwächen und teils auch komplett loswerden.

      GregMcKenna schrieb:

      Kumpeljesus schrieb:

      Den rest hast du wahrscheinlich auch nicht verstanden oder, besonders wenn dem Ende ?

      Was genau meinst du?

      Und keine Ursache wegen der Hilfe. Ich hab die Spielereihe quasi gefressen. :D



      Ich bin durch den Film wirklich total angefixt, habe hier immer noch Teil drei rumliegen, den ich mal für meine Wii U bekommen habe.
      Hatte einfach nie wirklich die Muse das anzufangen, muss das aber echt nachholen, hoffe nu das ich das Storytechnisch trotzdem verstehe.
      Sonst muss ich mir wohl doch noch irgendwie AC1 und 2 für den PC zulegen.

      Also zu meinen Fragen die ich und meine Frau im Kino nicht verstanden haben.

      1. Dieser
      Spoiler anzeigen
      Apfel den sie da suchen, so richtig Klar ist uns nicht warum man mit Ihm den Freien willen brechen kann.
      Es ist also irgendeine DNS drinnen abgespeichert, von der ersten "Sünde" oder wie auch immer.
      Ich kennen natürlich die Bibel und den Epos um Adam und Eva.
      Der Apfel hat Eva ja schließlich die "Erknentnis" gebracht, aber zugleich auch den Rauswurf aus dem Paradies beschert.
      Aber was hat das mit der DNS der Menschheit zu tun ?
      Und inwiefern Hilft der Apfel jemanden den freien willen zu brechen.
      Es wird ja Immer gesagt das man damit zB. das Aggressive aus den Menschen herausholen könnte.
      Ich verstehe das so, das man sozusagen einen Plan der Doppelhelix hat, und dort eben die Genommen genau beschrieben sind, also wofür was ist.
      So wie ein Bauplan des Menschlichen Wesens könnte man sagen.
      Ich kann mir das so eigentlich nur zusammenreimen oder erklären.
      Oder was bringt einem der Apfel sonst, bzw. wie funktioniert er.
      Er Strahlt ja irgendwie am Ende vom Film Blaugrünlich daher.


      2. Nochmals wegen dem
      Spoiler anzeigen
      Apfel, er scheint ja schon sehr alt zu sein.
      Und wen ich es richtig verstehe, ist sie von unserem "Schöpfer", wer aber war das ?
      Sollen das Ausserirdische sein, im Film wird ja auch eine Ur Alte Zivilisation genant, Atlanten ? ...


      3. Warum fühlt sich
      Spoiler anzeigen
      Sofia schuldig am Tod Ihres Vaters ? Bzw. warum bereut sie es auf einmal.
      Als Cal zu Ihr geht und Ihr im Grunde sagt das er jetzt Ihren Vater umbringen wird, lässt sie es zu.
      Nachdem er aber umgebracht wird, Weint sie um Ihn und möchte Ihn Rächen.
      Sie weis das Ihr Vater sie belogen hast, sie benutzt hat nur um seine Ziele zu erreichen.
      Das verstehe ich also absolut nicht.
      Ich kann mich leider nicht ganz genau erinnern was Rikkin zu Sofia sagt, aber sie war doch total enttäuscht von Ihm.


      4. Als Cal das letzte mal
      Spoiler anzeigen
      in den Animus steigt, sieht man ja am Ende einige seiner Vorfahren.
      Und eine sieht aus wie Sofia, das sieht ja auch Sofia selbst (zumindest sah es für mich so aus).
      daraus schlussfolgere ich, das Cal und Sofia irgendwie verwand sein müssen.
      Was mich zur annähme führt, das Ihr Vater ihre Mutter womöglich selbst umgebracht hatte, wobei ich mich Frage ob Ihr Vater Ihr wirklicher Vater ist.
      Hast du/Ihr das irgendwie verstanden bzw. eine Interpretation ?



      PS:Ich kann es gerade irgendwie garnicht fassen, wie schlecht der Film bewertet wird, ich fand den bis auf minimale Sachen wirklich Hervorragend.

      PPS: @SPOR

      Super danke, damit sind doch schon wieder einige Fragen beantwortet.Als nicht Spieler des games, hatte ich da halt nur Vermutungen, ist natürlich Top das sich hier gleich mehrere tummeln die mir gerade Helfen das besser zu verstehen.
      @Kumpeljesus: Fragen 1 und 2 hat ja @Spor schon beantwortet, denke ich. Einfach widersprechen, wenn nicht. Zu 3. und 4.:

      Spoiler anzeigen
      3. Sophia ist Idealistin und will die Gewalt aus der Welt schaffen. Das ist ihr Ziel. Ihr Vater missbraucht sie insofern, als dass es ihm nie um die Gewalt selbst ging sondern um die Macht, die der Apfel mit sich bringt. Er missbraucht sie also - und nachdem er ihr das gesagt hat, ist sie enttäuscht von ihm. Daher - Emotion, Emotion! - lässt sie zu, dass Cal ihn tötet: Aus Rache und Zorn. Dann selbst - als Alan Rikkin tot ist - ist auch der Apfel verloren. Indem sie um ihn trauert, hält sie zu den Templern und bringt sich als seine Nachfolgerin in Stellung. Das Problem des Films ist hier, dass in dem ersten Abschnitt auf dem Gang ihre Emotionen so gut wie gar nicht gezeigt werden und dann bei ihrem Vater viel zu viele Emotionen - obwohl ihre Gedanken eigentlich genau das Gegenteil sind. Daher ist die Szene ziemlich missverständlich.

      4. Sophia hat keine Assassinen-Vorfahren. Sonst hätte man sie in den Animus gesteckt. Einer von Cals Vorfahren war Arno Dorian, die Hauptfigur aus dem Spiel "Assassins Creed: Unity", das zur Zeit der französischen Revolution spielt (durch die Linie seiner Mutter, vermutlich). Ein Easter-Egg.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      @Kumpeljesus: Fragen 1 und 2 hat ja @Spor schon beantwortet, denke ich. Einfach widersprechen, wenn nicht. Zu 3. und 4.:

      Spoiler anzeigen
      3. Sophia ist Idealistin und will die Gewalt aus der Welt schaffen. Das ist ihr Ziel. Ihr Vater missbraucht sie insofern, als dass es ihm nie um die Gewalt selbst ging sondern um die Macht, die der Apfel mit sich bringt. Er missbraucht sie also - und nachdem er ihr das gesagt hat, ist sie enttäuscht von ihm. Daher - Emotion, Emotion! - lässt sie zu, dass Cal ihn tötet: Aus Rache und Zorn. Dann selbst - als Alan Rikkin tot ist - ist auch der Apfel verloren. Indem sie um ihn trauert, hält sie zu den Templern und bringt sich als seine Nachfolgerin in Stellung. Das Problem des Films ist hier, dass in dem ersten Abschnitt auf dem Gang ihre Emotionen so gut wie gar nicht gezeigt werden und dann bei ihrem Vater viel zu viele Emotionen - obwohl ihre Gedanken eigentlich genau das Gegenteil sind. Daher ist die Szene ziemlich missverständlich.

      4. Sophia hat keine Assassinen-Vorfahren. Sonst hätte man sie in den Animus gesteckt. Einer von Cals Vorfahren war Arno Dorian, die Hauptfigur aus dem Spiel "Assassins Creed: Unity", das zur Zeit der französischen Revolution spielt (durch die Linie seiner Mutter, vermutlich). Ein Easter-Egg.


      Tip Top erklärt, vielleinen Dank.

      aber zu 4.
      Spoiler anzeigen
      in der letzten Animus "Vision" oder wie man das nennen möchte, da sieht man doch nicht nur seine Mutter und ein paar Männer.
      Ich habe geglaubt das da eine Frau dabei war, und die sah doch aus wie Sofia, oder habe ich mich echt vertan ?

      Kumpeljesus schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ich habe geglaubt das da eine Frau dabei war, und die sah doch aus wie Sofia, oder habe ich mich echt vertan ?

      Spoiler anzeigen
      Ich kann mich an keine Frau darunter erinnern - bis auf seine Mutter. Aber ich kann dir da auch schlecht widersprechen, wenn ich die Szene nicht Bild für Bild im Kopf hab. Vielleicht findet sich ein Screenshot, wenns die Blu-Ray gibt. Dann könnte ich das genauer sagen. So weit jedenfalls ist nicht bekannt oder verzeichnet, dass Sophia auch eine Assassinin wäre.


      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE

      GregMcKenna schrieb:

      Kumpeljesus schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Ich habe geglaubt das da eine Frau dabei war, und die sah doch aus wie Sofia, oder habe ich mich echt vertan ?

      Spoiler anzeigen
      Ich kann mich an keine Frau darunter erinnern - bis auf seine Mutter. Aber ich kann dir da auch schlecht widersprechen, wenn ich die Szene nicht Bild für Bild im Kopf hab. Vielleicht findet sich ein Screenshot, wenns die Blu-Ray gibt. Dann könnte ich das genauer sagen. So weit jedenfalls ist nicht bekannt oder verzeichnet, dass Sophia auch eine Assassinin wäre.



      Garantieren kann ich es natürlich auch nicht,
      Spoiler anzeigen
      aber meine Frau meinte das es Ihre Mutter sein. Die wurde ja auf dem Bild gesehen.
      Unsere Interpretation ist, das der "Vater" die Mutter in Wirklichkeit getötet hast.
      Und Sofia hätte ihnen im Animus nichts genutzt, weil Ihre vorfahren wohl den Apfel nicht beschützt haben.
      Vielleicht aber eine anderes Artefakt, und deswegen wurde sie dann Getötet, aber das ist jetzt reden Spekulation.

      -Makaveli- schrieb:

      @Kumpeljesus ...Gehe stark davon aus, dass das in weiteren Teilen noch behandelt wird. Michael Fassbender hat ja gesagt, dass die Story auf 3 Filme ausgelegt ist...Also könntest du mit deiner Annahme durchaus recht haben...

      Aber ob es zu weiteren Teilen kommen wird?


      Na das möchte ich doch schwer hoffen, und so schlecht läuft es ja garnicht wen man sich die Ergebnisse im Kino anschaut.203 Millionen hat er Weltweit schon eingespielt, klar ist das kein Sonderlicher erfolg aber ist schon OK. Hinzu kommt ja noch das ganze Geld vom PPV und VOD und Blu Ray. Ich denke da kommt schon noch was zusammen.
      so gestern im Stream auf Sky gesehen (gibt da wohl grad ne Aktion mit 50% Rabatt auf alle Sky Select Filme)

      Von der Optik und den Effekten her war´s ein wirklich guter Film, aber die Story hat mich dann doch etwas enttäuscht.

      Spoiler anzeigen
      Keine Ahnung was es mit diesem blöden Apfel eigentlich exakt auf sich hat?? da wär´s vielleicht besser gewesen als MacGuffin irgendeine mächtige Reliquie mit etwas weniger Erklärungsbedarf zu nehmen. Von mir aus auch den Gral, auch wenn der schon etwas tot geritten ist. Btw. v.a. der Schluss war dann irgendwie kommt verhunzt.


      7/10
      Ich kenne die Spiele nicht, kann also nicht beurteilen, ob die gut in einen Film adaptiert wurden. Ansonsten war der Film ganz ok. Unterhaltsam, gute Schauspieler, interessante Effekte und gute Action.

      Den Namen des gesuchten Gegenstandes fand ich allerdings total bescheuert :what:

      Ich gebe als Note eine glatte 3
      Das ist arrogante Anmaßung!
      Großartig motiviert den Film zu sehen, war ich nicht, aber als Fan der frühen Ableger der Serie, kam ich schließlich nicht drum herum. Der Film ist nicht schlecht, nein, und darf sich sicherlich zu den besseren Videospielverfilmungen zählen, was aber - zugegeben - nicht all zu viel heißen mag. Die Assassins Creed-Story an sich ist durchaus gut - so auch hier - jedoch gefiel mir die Erzählweise in der Gaming-Erfahrung besser. Man hat´s aber relativ solide adapiert bzw. auf Filmstruktur umgemünzt..

      So endgültig abgeholt hat mich der Film jedoch nicht. Die Figuren bleiben recht blass - da hilft die hochkarätige Besetzung auch nichts - und die philosophischen Anteile werden mit (der besseren) Hälfte 2 zwar präsent(er), machen das Geschehen aber nur marginal tiefgründiger. Die Choreografien waren okay und die technisch zwar gute, aber in meinen Augen eher uninspiererte Blockbuster-Ästhetik ermüdet mich generell immer mehr und mehr. Aber das ist natürlich sehr subjektiv. Was Aufwand, Detailgrad und Orientierung am Vorbild angeht, gibt´s wiederum nichts zu meckern. Ein wenig holprig war zudem die schwankende Moral von Sophia gegen Ende. Ohne Kenntnisse des Spiels, dürfte aber so manches ein wenig undurchsichtig wirken. Was aber gar nicht so wild ist.

      In vereinzelten Phasen baute der Streifen also schon eine gewisse Intensität auf und ließ das Feeling der Spielreihe aufleben. Generell habe ich für die Story sowie das Setting durchaus was übrig, doch schließlich bleibt in meinen Augen viel Potential liegen. Inhaltlich wie inszenatorisch. Am Ende guter Durchschnitt in meinen Augen, weswegen Sequels nun nicht die ganz große Priorität bei mir haben werden..

      Mein Filmtagebuch

      Mein Serienarchiv




      "Nolite te bastardes carborundorum, Bitches."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bavarian“ ()