Insidious: Chapter 2 (James Wan)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 98 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olli86.

      Stimmt, Peter Jackson hat dem Genre den Rücken gekehrt. Sam Raimi wurde 2009 allerdings mit Drag Me to Hell rückfällig. :D
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Bad Samaritan
      2. Élite (S1)
      3. A Simple Favor
      4. Hill House (S1)
      5. Love, Simon
      6. Overlord
      7. Sierra Burgess
      8. Call Me By Your Name
      9. Alex Strangelove
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Mortal Engines
      2. Ben Is Back
      3. Aquaman
      4. Widows
      5. 100 Dinge




      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Wenn Insidious: Chapter II wirklich der Hit wird, den Experten grade vermuten, dann ist ein 3. Teil nicht weit. Und in puncto Qualität scheint James Wan ja auch wieder delivered zu haben. Zumindest gibt es mittlerweile auch äußerst positive Kritiken. Und Teil 1 hatte ja auch nur 66% bei RT - fast surreal, wenn man bedenkt, was für eine lange Laufzeit der weltweit hatte.

      Ich werde mich von diesen beiden ersten schlechten Kritiken nicht abschrecken lassen. Wenn man sich diese beiden Kritiker nämlich mal anschaut, dann sieht man schnell, dass die mit Horror allgemein nichts anfangen können. Bei denen ist kein einziger Horrorfilm "fresh". Und die mochten auch Teil 1 nicht. Von daher...kein Grund zur Sorge.

      Experten vermuten aktuell circa 40 Mio. US$ für das Wochenende - also fast "Conjuring" Niveau. Er wird zwar nicht dessen Langläufigkeit haben, allein schon weil's ein Sequel ist und an einem Freitag den 13. startet, aber 90 Mio. gesamt in den USA halte ich nicht für ausgeschlossen. Und dann wird es Teil 3 geben. Ich hätte es eigentlich schön gefunden, wenn James die Trilogie abgeschlossen hätte, aber ich glaube kaum, dass er so schnell von seiner Aussage abweicht. Vermutlich wurde ihm bei gutem Verlauf von "7" bereits "Fast & Furious 8" angeboten.
      Das sagt ja auch (bisher) keiner.

      Ich z.B. freu mich unglaublich auf "Fast 7", weil ich mir schon denken kann, dass es "Death Sentence" wird - allerdings mit 20 mal mehr Budget. James wird die schnittigen Karren rocken. Da besteht für mich kein Zweifel.

      Meiner Meinung nach wäre es lediglich schön gewesen, wenn er sein "Insidious" Franchise zu Ende gebracht hätte.
      Es waere zwar nett gewesen wenn Wan die Insidious Reihe zu einem Ende gebracht wird, aber vielleicht endet ja Teil 2 so, dass ein moeglicher dritter Teil ein neuer Beginn wird und somit ein frischer junger Regisseur besser passen wuerde. So schoen es auch ist, wenn ein Regisseur seine Reihe fortfuehrt, so gerne sehe ich es auch wenn sie neue Talente ran lassen.
      Freue mich auch nach wie vor sehr auf den Film. Trailer hat finde ich ordentlich abgeliefert und wenn der Film das einhält und die Geschichte sowohl gut weiterführt, als auch abschließt, bin ich vollkommen zufrieden.

      Habe heute noch auf Collider gelesen, dass Leigh Whannel plant in Zukunft sein Regie-Debüt zu bringen, da würde sich Insidious 3 doch eigentlich ganz nett für anbieten dann bleibts wenigstens in der Familie :D
      Original von GoinBlind
      Naja ich denke mal, der Erfolg von The Conjuring lässt sich in gewisser Weise auch auf Insidious und Saw zurückführen.


      Ich weiß nicht wie das in deinem Freundeskreis oder sogar in den Staaten ist, aber bei mir kann keiner eine Verbindung zu Conjuring und den von dir genannten filmen (der Großteil kennt sich nicht aus!) sehen, die meisten wissen doch gar nicht das die Filme vom selben sind- und wenn ich denen sag das Fast7 von ihm gemacht wird, seh ich nur in irritierte Gesichter^^
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Herbert West“ ()

      Ich glaube nicht, dass Insidious: Chapter II so gut gestartet wäre, wenn es "The Conjuring" nicht geben hätte. Natürlich hätte er auch ohne diesen regelrechten Blockbuster die Charts erobert (also Platz 1 eingenommen), aber ich hätte sein Ergebnis am Start-WE eher bei 25-28 Mio. US$ angesiedelt.

      "The Conjuring" war deshalb der ideale Wegbegleiter, weil bei seinen Vorstellungen stets der Trailer von Insidious: Chapter II gezeigt und eben mit "vom Regisseur von The Conjuring" beworben wurde. Und da "The Conjuring" fast ausnahmslos gut ankam, wurde Insidious: Chapter II zu einer Art "Event", das sich von "Conjuring" Fans vorgemerkt wurde.

      Hilfreich war sicher auch, dass die DVD und Blu Ray vom ersten Teil seit Wochen sehr günstig bei sämtlichen Retailern zu haben war und somit viele zum Kauf überzeugte. Auch via Netflix lief "Insidious" wieder prächtig.

      Dieses "Pairing" sorgte nun für das extreme Interesse an Insidious: Chapter II. Und den Faktor "Freitag der 13." darf man auch nicht vergessen. Das ist nunmal der perfekte Starttermin für Horrorfilme. Das sieht man ja auch daran, dass der Freitag fast 50% vom Wochenendergebnis ausgemacht hat. Die Verlegung von August auf September kam ja nicht von ungefähr. ;)

      Man muss sich nun nur im klaren darüber sein, dass Insidious: Chapter II am kommenden Wochenende einen immensen Rückgang verbuchen wird. Er wird nicht so horrend sein wie der beim "Friday 13th" Remake damals (-80%), allein schon wegen dem guten "B+" Cinemascore, aber dennoch glaube ich nicht, dass der Film in den USA die 100 Mio. Marke knacken kann. Ein Rückgang mit weniger als 65% würde mich überraschen. Die #1 wird er nicht halten können. Es sei denn, "Prisoners" wird ein Flop sondergleichen. Ich persönlich wäre mit 85 Mio. gesamt völlig zufrieden. Das wäre immerhin ein Plus von fast 60% gegenüber dem Vorgänger und wäre somit ähnlich dem von "Saw II".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JosephWilliam“ ()

      Ich konnte ihn auch gestern im Rahmen eines Double-Features sehen. Hab mir den ersten Teil allerdings nicht angesehen, was ich dann bereut habe, da der Film direkt anschließt und die Handlung sich mit Teil eins verstrickt. Bei mir ist es schon ne Weile aus, das ich ihn gesehen hab, wenn man ihn allerdings gar nicht gesehen hat, tappt man oft im Dunklen.
      Ich hab mich bei dem Film gut gegruselt und er hat mir sogar ne Spur besser gefallen als "The Conjouring". Die Story Find ich sehr ansprechend und rundet die 2 Filme gut ab.
      Besonders hat mir gefallen,
      Spoiler anzeigen
      wie sie mit den verschiedenen Zeitebenen in der Anderwelt gespielt haben.


      Wenn dieser Film erfolgreich wird,
      Spoiler anzeigen
      kommt sicher ein dritter Teil, allerdings ist die Geschichte um die Familie Lambert abgeschlossen und am Schluss wird eine neue Geschichte mit einem schönen Cliffhanger schon aufbereitet!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Elfreddo“ ()

      Wer sich schon mal für den morgigen Kinostart einstimmen möchte, der kann das jetzt mit dem Original Soundtrack tun, der von Joseph Bishara komponiert wurde.

      Bei Void Recordings gibt es nicht nur das MP3-Album als Download, sondern auch Hörproben der insgesamt 26 Tracks auf dem Album.

      << KLICK >>

      Der Komponist spielte übrigens auch den Lipstick Dämon im ersten Teil. Ein echtes Multitalent also. ^^
      Ähm ja...

      Die Story ist totaler Mist, die Schauspieler können den Film nicht retten und Schockmomente, die wirklich gezündet haben, waren Mangelware. Hab mich vielleicht 2x erschreckt, meine Freundin evtl. sogar 3x. Diesmal gab es zumindest eine kleine Portion Humor, die die Atmosphäre aber nicht gelockert, sondern eher gestört hat. Die Erwartungen nach Conjuring waren schon meinerseits gedrosselt, aber auch die wurden noch stark unterboten. Für mich war der Film ein Schuss in den Ofen. Bis auf die Kosten ist das für mich nicht weiter tragisch, hatte ich doch gerade mit Conjuring vor kurzer Zeit meinen Spaß.

      Das Ende hätte man sich übrigens getrost schenken können...

      :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      4,5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „patri-x“ ()

      gestern geguckt und war überrascht. Ich dachte, wir werden hier mit Schockmomente überrannt, dem war dann aber nicht so. Dieses Mal ging es eher um die Story und die Verschmelzung zu Teil 1 und ich muss sagen, ich fand dies sehr gut gelungen. James Wan hat dieses mal mehr das Augenmerk auf die Geschichte gelegt und dies wurde gemischt mit einigen Schockmomenten aber auch gruseligen Situationen. Ich war mir zeitweise nicht sicher, wer was wie wo mit wem was wie wo zu tun hat in der Geschichte. Aber je weiter man in die Geschichte engedrungen ist, desto klarer wurde alles. Auch warum dies Alles passiert und wer dahinter steckt, ergab dann alles einen Sinn.

      Schockmomente gab es aber auch 3-4 gute. Allerdings kommt der Film hier nicht an Teil 1 und the conjouring ran.
      Die Schauspieler spielen wieder solide / gut und ich bin zufrieden aus dem Kino gegangen.

      8/10 gebe ich da ich Insidious und The Conjouring 9 und 10 gegeben habe :)