ANZEIGE

Don Coscarelli

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Don Coscarelli

      Don Coscarelli



      * 17. Februar 1954 in Tripolis, Libyen

      US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent.

      Berühmt ist Don Coscarelli für die von ihm geschriebene und inszenierte Filmreihe Phantasm. Des Weiteren ist er der Schöpfer der Beastmaster-Reihe.

      Seinen ersten Film drehte er im Alter von 19 Jahren.

      Er produziert seine Filme selbst und verfasst auch die Drehbücher.

      Lieblingsfilm: 2001: A Space Odyssey

      Anhänger von: D.W. Griffith, Stanley Kubrick, George Lucas

      Er liebt Fantasy, Sci-Fi- und Horrorbücher. Lieblingsautoren: Philip K. Dick und Edgar Allan Poe.

      Er ist ein Anhänger der italienischen Giallos. Suspiria hatten den meisten Einfluss auf die Phantasm-Reihe.

      Er lehnte den Regie-Posten zu folgenden Filmen ab:
      Conan the Destroyer (1984), A Nightmare on Elm Street Part 2: Freddy's Revenge (1985), Silver Bullet (1985), Warlock III: The End of Innocence (1999) (V) und The Texas Chainsaw Massacre (2003).


      Seine Werke

      2012 ... John Dies at the End

      2005 ... Incident on and Off a Mountain Road (Masters of Horror)

      2002 ... Bubba Ho-Tep

      1998 ... Phantasm IV: Oblivion

      1994 ... Das Böse III / Phantasm III: Lord of the Dead

      1988 ... Camp der verlorenen Teufel / Survival Quest

      1988 ... Das Böse II/ Phantasm II

      1982 ... Beastmaster - Der Befreier

      1979 ... Das Böse / Phantasm

      1976 ... Kenny & Company

      1976 ... Jim, the World's Greatest























      Quellen: imdb.com / wikipedia.org

      "1, 2, 4."
      ANZEIGE
      Phantasm fand ich ehrlich gesagt ganz schön langweilig. Hatte mir da etwas mehr von erwartet. Fand die Inszenierung recht lahm, obwohl mir die Grundidee eigentlich sehr gut gefallen hat. Lohnen sich die Fortsetzungen?

      Bubba Ho-Tep hingegen halte ich für einen der besten Filme die ich kenne. Abgefahrene Idee, gute Umsetzung, klasse Score und natürlich Bruce Campbell! :goodwork:
      Als Phantasm II damals auf Video erschien, hatte ich mir den ausgeliehen, kannte aber Teil 1 nicht. Der 2. war (zumindest aus meiner damaligen Sicht) ein richtig geiler Horrorstreifen und die fliegenden Kugeln sahen TOP aus. Der Tall Man hatte in Teil 2 einen seeehr gruseligen Auftritt, aber ob das heute noch so wirkt, kann ich nicht sagen. Teil 1 hatte ich nachgeholt und finde den auch ziemlich langweilig. Teil 3 rockt wieder, Teil 4 hab' ich noch nicht gesehen. Zumindest hat Don in den Phantasm-Filmen 3x Kult geschaffen: der Tall Man, Reggie (!) und die fliegenden Kugeln! Aus heutiger Sicht aber wohl eher aus Nostalgiegründen zu empfehlen...

      Die Beastmasterfilme (zumindest 1 und 2, der dritte ist ... naja ...) sind IMHO schöne Barbarenfilme, der erste ist ernsthaft erzählt und besticht durch seine tolle Amosphäre, Teil 2 durch seinen Humor (ist auch eher ein Genrecrossover mit dem Barbaren, der in die späten 80er Jahre gerät). Außerdem die Tieraufnahmen gehören zu den besten ihrer Art!

      Und Bubba HoTep ... ist einer meiner Lieblingsfilme. Eine geile Idee, eine zwar billige, aber dennoch cool wirkende Umsetzung und ein Bruce Campbell in Höchstform. Schade, dass es nie zu einer Fortsetzung gekommen ist ...

      ... was wohl auch Dons Sturkopf zuzuschreiben ist. Ob man ihm das positiv oder negativ auslegt, er geht nicht gerne Kompromisse ein und will seine Filme möglichst ohne Einmischung drehen. Von der künstlerischen Seite rechne ich ihm das hoch an. Vom menschlichen her ist es natürlich schade, dass er nur wenig kompromissbereit ist ...
      Hey, ich hab immerhin 7 seiner Filme gesehen! :what: "Phantasm 1 - 4", "Beastmaster", "Bubba Ho-Tep" und die "Masters of Horror"-Episode. Die beiden zuletzt genannt fand ich wirklich in Ordnung, der Rest ist handwerklich nicht immer erste Sahne. "Phantasm" wäre meiner Meinung nach z.B. wirklich mal ein sinniges Remake-Projekt, da Coscarelli damals nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat. "Beastmaster" ist purer Trash. Insgesamt ein Regisseur, dessen Name mir nicht unbedingt in Erinnerung geblieben ist, daher war ich auch überrascht, dass ich so viele Filme von ihm gesehen habe.
      "Beastmaster - Der Befreier" erstmals in Deutschland erhältlich!

      Man glaubt es kaum, aber "Beastmaster" wird am 06. April 2017 erstmalig bei uns auf DVD erscheinen (auf VHS gab es nur eine gekürzte Version). Der Fantasy-Streifen von Don Coscarelli wird auch im Director's Cut vorliegen. Eine Blu-ray-VÖ ist laut jetzigem Stand nicht bekannt. 2013 erschien er in Australien auf BD.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=11701
      Bilder
      • beastmaster-dvd.jpg

        33,4 kB, 270×382, 31 mal angesehen
      "1, 2, 4."
      Der einzige Corascelli den ich nicht gesehen hab, weil er mich bisher auch einfach nicht gereizt hat....
      Aber zumindest angucken müsste ich den auf jeden Fall mal...
      Das ich "John dies in the End" so lange ignoriert hab, war ja auch nen Fehler :(

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      Coscarelli und sein Co-Autor Paul Pepperman haben sich die Rechte zu "The Beastmaster" zurückerobert!

      Ein Reboot des kultigen Sword & Sorcery- Fantasyfilms ist im Gespräch.

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…-movie-hopes-make-reboot/

      Ich habe es mal hier reingepackt, weil ich fürchte das Reboot wird noch dauern. Coscarelli ist bekanntlich nicht der schnellste Filmemacher. :tongue:
      "1, 2, 4."