Inside Llewyn Davis (Coens)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 29 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      Inside Llewyn Davis (Coens)

      Inside Llewyn Davis 9
      1.  
        10/10 (2) 22%
      2.  
        08/10 (3) 33%
      3.  
        09/10 (4) 44%
      4.  
        06/10 (0) 0%
      5.  
        07/10 (0) 0%
      6.  
        04/10 (0) 0%
      7.  
        05/10 (0) 0%
      8.  
        02/10 (0) 0%
      9.  
        03/10 (0) 0%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      Inside Llewyn Davis

      Die Coens inszenieren wieder. :aargh:

      Status: Dreh in New York City

      Produktion: USA 2013
      Genre: Drama
      Laufzeit: tba.
      Freigabe: tba.

      Regie: The Coen Brothers (Ethan & Joel)
      Drehbuch: The Coen Brothers (Ethan & Joel)
      Studios: Mike Zoss Productions, Scott Rudin Productions, StudioCanal
      Produzenten: The Coen Brothers (Ethan & Joel), Scott Rudin
      Besetzung: Carey Mulligan, Justin Timberlake, John Goodman,
      Oscar Isaac, F. Murray Abraham, Garrett Hedlund, Stark Sands, u.a.

      Ein Folk-Musiker versucht sich im New York der 1960er Jahre nach oben zu bringen.

      >> imdb.com <<



      ANZEIGE
      Red Band-Trailer & Poster online.

      Link(Quelle): movies.yahoo.com/video/inside-…nd-trailer-162240361.html [youtube]
      Bilder
      • inside-llewyn-davis-poster-405x600.jpg

        80,94 kB, 405×600, 282 mal angesehen


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Unter den ersten 6 Kritiken gibt es bereits 3 Höchstwertungen, aber auch eine negative. Aber auch auf anderen Filmseiten kommt der neue Streich der Coens sehr gut weg. Ich weiß nicht, ob die Brüder überhaupt einen schlechten Film machen können. :D Oscar Isaac in der Hauptrolle scheint auch zu überzeugen.

      >> rottentomatoes.com <<


      man das ist ja total an mir vorrüber gegangen .... und keiner schreibt was hier

      HALLO ... ein neuer Coen Film :hammer: :rotfl:

      also mir gefällt der Trailer mehr als nur gut ... das wird wieder ein sahnestückchen der coens

      ich glaub , da werd ich mal wieder ins kino gehen

      die typen werden von film zu film besser und besser ... a serious man zählt bereits zu meinen lieblingsfilmen

      man darf gespannt sein


      Die Macht ist stark in deinem Haar.

      Die sind mit Medichlorianern gewaschen
      .

      Jetzt fliegen teilweise nur noch Höchstwertungen ein und das aus Cannes. Average Rating nach 14 Reviews: 9,2 / 10. :aargh:

      Ein heißer Anwärter auf die Goldene Palme und der erste (heiße) Oscaranwärter. Coens mal wieder. :D

      Die zwei scheinen wirklich immer besser zu werden. Ich finde es immer wieder interessant wie die beiden Brüder seit Anbeginn auf einer Welle schwimmen.


      Original von TheKillingJoke
      Ich glaube, dass das ein sehr schönes und gefühlvolles Filmchen mit viel Emotionen und ein wenig warmem Witz wird.


      Das trifft es ziemlich genau. Die Coen Brothers schaffen es einfach immer wieder zu faszinieren. "Inside Llewyn Davis" is eine tolle Charakterstudie, sehr ruhig, großartiger Soundtrack... Von Oscar Isaac hatte ich bisher noch nichts gehört. Habe ihn zwar in "Drive" gesehen, aber ich wusste nicht, wer er ist. Und bis ich es gerade im Presseheft nachgeguckt habe, war ich davon überzeugt, dass er hauptberuflich Musiker sein muss. Er spielt sehr gut Gitarre und hat eine wahnsinnig gute Stimme, sehr gefühlvoll, top. Der Soundtrack wird definitiv gekauft. Zwar wird der FIlm kein großes Publikum anziehen, dafür ist die Story viel zu Hollywood-untauglich, aber völlig egal. Die Coen Brothers dürfen zum Glück mehr oder weniger machen was sie wollen.

      8,5/10

      Coens siegen bei den Gotham Awards!

      Inside Llewyn Davis schlägt den Oscar-Favoriten 12 Years a Slave bei den Gothman Awards.

      Wenn die Coens am Start sind kann es oft recht gefährlich werden für die sogenannten Favoriten. :D

      >> imdb.com <<

      Schade, dass ihr Kameramann Roger Deakins nicht mehr dabei ist. Angeblich weil er nur noch digital filmt und die Coens es (noch) nicht wollen. Aber mit Bruno Delbonnel haben sie einen fantastischen Mann hinter der Kamera. :aargh:


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen! Ich fand den Film so öde und belanglos...



      Instagram
      Was freu mich auf das Teil, sehr interessanter Trailer..und naja, Coen Brothers, any Questions? Werde ihn mir übermorgen im Rahmen eines Doppelkinotages zusammen mit "Carrie" zu Gemüte führen.

      :trippel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bavarian Metalhead“ ()

      Mit No Country for Old Men, True Grit, A Serious Man, Tuileries und jetzt eben Inside Llewyn Davis haben die beiden Brüder sogar noch mehr Preise, Beifallsstürme weltweit zugesprochen bekommen als früher. Den in der Filmgeschichte einmalig paradoxen Mix aus Anspruch und Unterhaltung haben sie mittlerweile fast zur Perfektion getrieben.

      Die einzigen Regisseure, welche mich noch nie enttäuscht haben. Alle anderen haben mindestens 1 Gurke in ihrer Filmografie stehen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      "Inside Llewyn Davis" [Coen Brothers / USA ´13] - 8,00 / 10

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:

      Auf die Gebrüder Coen kann man sich halt einfach verlassen..was für ein Film. Melancholisch, verträumt, traurig und hoffnungsvoll, stimmig bis in die letzte Faser. Getragen von charismatischem Schauspiel, wunderschöner Musik und Coen-typischen Elementen wie dem unverkennbaren Humor und den zahlreichen, skurrilen Nebencharakteren, die einfach total Spaß machen. Exakt so hab ich mir das Werk nach den Trailer-Eindrücken vorgestellt und ich war am Ende restlos glücklich. Höchst qualitative und vor allem konstante Filmografie, die die Brüder da anbieten. Im internen Coen-Duell muss man sich zwar meiner Meinung nach Meisterwerken wie einem Lebowski oder Fink unterordnen, das ändert aber natürlich nichts an der Tatsache, dass “Inside Llewyn Davis” äußerst sehenswert und gelungen ist. Der Soundtrack ist zudem so gut wie gekauft. ,)
      Also der Film hatte mich schon bei der ersten Szene. Oscat Isaac singt meines Wissens seine Lieder selbst und macht das auch grandios gut. Die Lieder sind nicht nur wunderbar einfühlsame Folksongs sondern tiefe Einblicke ins Seelenleben der Hauptfigur. Fand grad die Musikszenen unheimlich gut. Den hochtrabenden Kommentaren zu John Goodmans Part aus der Presse, von wegen "besser als seine Rolle in The Big Lebowski", sollte man allerdings nicht allzu viel Glauben schenken. Dazu fand ich die Rolle jetzt bei weitem nicht so dominant und um ehrlich zu sein sogar etwas belanglos. Die Atmosphäre des Films ist meiner Meinung nach klasse, rauchige Klubs in denen tiefsinnige Alltagspoeten auf Möchtegern Musiker treffen. Als Zuschauer waren viele in dem Film von den Liedern der Hauptfigur ziemlich berührt, was wohl aber auf keine der Figuren im Film zu zutreffen scheint. Ist wohl auch ne Form von Einsamkeit die der Hauptfigur da widerfährt. Wie gesagt, der Film hatte für mich von Anfang an den richtigen Ton getroffen und hat mich auch in keinster Weise enttäuscht. Bin begeistert und überlege seit langem mal wieder ob ich ein zweites Mal ins Kino gehen soll. Auf die Coens ist einfach verlass.

      9,5/10 (in der Regel werden Coen - Filme mit mehrmaligem sehen bei mir immer besser, also lass ich mal noch ein wenig Luft nach oben)