Lone Wolf and Cub (Justin Lin)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daleron.

      Lone Wolf and Cub (Justin Lin)

      Wie Deadline meldet, wird "Fast Five"-Regisseur Justin Lin eine Neuverfilmung, des japanischen Manga-Comics "Lone Wolf and Cub" auf die Leinwand bringen.

      David Webb Peoples und Janet Peoples ("12 Monkeys") werden nach der Vorlange von Kazuo Koike das Drehbuch adaptieren. Die Geschichte dreht sich um einen in Ungnade gefallenen Samurai, der sich mit seinem dreijährigen Sohn aufmacht, um seine Ehre wiederzuerlangen und währenddessen den ein, oder anderen Auftragsmord erledigt.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/justin-lin-set-to-direct-lone-wolf-and-cub


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Original von burtons
      wie kommt man bitte bei diesem Stoff auf so einen Regisseur?


      Wahr gesprochen. :goodwork:

      Generell bin ich ja nicht gegen Remakes, gebe gerne Chancen. Aber gerade Okami Itto ... schon das ganze NICHT in Japanisch erscheint mir irgendwie strange. Ich hatte zwar nur 2 Semester lang Japanisch (und das meiste ist schon vergessen) und nur ein wenig verstehe ich hier und da mal ein Wort bei der Okami-Reihe, aber die Handlung ist dermaßen in der Japanischen Kultur verwurzelt und auch die Darsteller erscheinen 200% zu geben .... die Ehrbegriffe und Spitzfindigkeiten dieser Kultur und der Sprache sind einfach nicht zu übersetzten und kommen nur im Original umwerfend rüber. Alleine die Szene in Teil 4, wo

      Spoiler anzeigen
      der Ronin auf das Kind trifft, an ihm den Blick der Todesverachtung entdeckt und sich mit ihm duellieren will - Okami aber dann auch eintrifft und ihm den Arm abhackt


      ist Gänsehaut pur. Mehr noch als die reine Gewalt berühren die altjapanischen Ansichten über Tod und Leben und der Ehrbegriff der Samurai. Alleine deshalb habe ich mir die TV-Serie, die es noch gibt, nie angesehen, da man es einfach IMHO nicht besser machen kann als die 6teilige Filmreihe aus den 70ern. Japnisches Edo-Samurai-Kino at its best!

      DAS neu zu verfilmen ist ein sehr, sehr SEHR schweres Erbe...
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      nun "Lone Wolf & Cub" hat durchaus einige Ableger sowohl im Westen als auch im Osten hinter sich, vielleicht keine 1:1 Remakes (wobei das auch ziemlich schwer ist) aber schon welche dessen Prämisse eindeutig Okamis Einflüsse hinterlassen haben: "Léon - der Profi", "Man on Fire", "Road to Perdition" z.B., neuerdings auch "The Man from Nowhere". Ein Remake im Westen könnte schon klappen, hat es ja auch bei "Yojimbo" oder "Die sieben Samurai", würde ich auch begrüssen aber doch bitte nicht von so einem MTV-Regisseur.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Ja, stimmt. Hab' mich auch etwas unglücklich ausgedrückt ... Als "freie" Remakes wie Leon, Man on Fire usw. funktioniert das sicher sehr gut. Ich meinte, die nahe am Comic orientierte Geschichte, in der Edo-Zeit, Itto als Kaishakunin und allem drumherum. Das kann ich mir nur schwer in englisch (oder deutsch synchronisiert) vorstellen. Mir würde da was fehlen, obwohl ich grundsätzlich nicht gegen Synchronarbeiten bin oder wenn in US-Filmen, die aber nicht in den USA spielen, trotzdem englisch gesprochen wird. Kann's nur schwer erklären ... Okami Itto ist da bei mir ein Sonderfall, ich liebe einfach den Klang und alles, was da sonst noch "mitschwingt" im Original. "Me desu" klingt für mich einfach cooler als "seht, die Augen!"...

      Und eben dass dieser eher "glatte" Regisseur da rangeht. SInd aber nur Nerd-Ängste, die unbegründet sein können. Schau'mer mal...
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hulk“ ()

      Andrew Kevin Walker ("Se7en") wird das Drehbuch für die Manga-Verfilmung schreiben. Justin Lin will nach wie vor Regie führen. Die bahnbrechende Adaption wird unter dem Banner von Paramount Pictures entstehen.

      Link(Quelle): hollywoodreporter.com/heat-vis…-coming-paramount-1048107


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019