ANZEIGE

The Green Inferno (Eli Roth)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 120 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      The Green Inferno (Eli Roth)

      The Green Inferno


      Nach der Werwolf-Serie Hemlock Grove wird sich Eli Roth seiner Liebe zum Kannibalen-Film widmen. In The Green Inferno geht es um eine Gruppe Reisende, welche nach ihrem Flugzeugabsturz im peruanischen Dschungel von kannibalischen Indios verschleppt werden. Im Herbst sollen die Dreharbeiten in Chile und Peru anlaufen. Roth spricht von seinem intensivsten Film.

      >> shocktillyoudrop.com <<

      >> blairwitch.de <<


      Na dann, wohl bekommts!

      "Carpenter!"
      ANZEIGE
      Naja, Eli Roth ist so ziemlich einer der untalentiertesten Regisseure die das Horror-Genre (im Mainstream) zu bieten hat. Cabin Fever und Hostel waren furchtbar schlecht, einzig Hostel 2 konnte noch gerade etwas unterhalten. Ansonsten strotzen seine Filme nur so von langweiligen Handlungen, dämlichen Charakteren und noch blöderen Dialogen. Ein Kannibalen-Film von Roth? Bitte, soll er machen. Ich befürchte nur das er wieder das Drehbuch schreiben wird und wenn man mal überlegt: eine Gruppe von jungen Leuten die durchs Ausland zieht und dann in die Fänge von Kannibalen(/Osteurpäern) gerät und gefoltert und gegessen wird... not that much original, Roth... :D
      Kannibalen-Opfer gefunden!

      Aftershock's Lorenza Izzo und Ariel Levy werden neben Aaron Burns, Daryl Sabara, Kirby Bliss Blanton, Magda Apanowicz und Sky Ferreria zu sehen sein.

      Am 5. November beginnt der Dreh nun endgültig in Peru.

      Und das erste typische Teaser-Poster gibt es auch schon zu sehen:

      >> shocktillyoudrop.com <<
      "Carpenter!"
      Original von Tyrannosaurus Rex
      Naja, Eli Roth ist so ziemlich einer der untalentiertesten Regisseure die das Horror-Genre (im Mainstream) zu bieten hat. Cabin Fever und Hostel waren furchtbar schlecht, einzig Hostel 2 konnte noch gerade etwas unterhalten. Ansonsten strotzen seine Filme nur so von langweiligen Handlungen, dämlichen Charakteren und noch blöderen Dialogen.


      In der Tat.
      Na ja, Kannibalenfilme hab ich früher schon nicht gebraucht. Daran wird sich auch jetzt mit dem Streifen von Eli Roth ändern, obwohl ich - im Gegensatz zu manch anderen anscheinend - eigentlich für nen ganz Guten halte. Aber die Thematik hat bei mir schon immer eher Brechreiz verursacht, von daher bleib ich der Sache auch diesmal fern.
      Der Mondofilm, mit dem auch ich nichts anfangen kann (Nackt und zerfleischt bis heute nie zu Ende gesehen), ist tot und wird es auch bleiben. Das hier wird Richtung Hostel gehen. Etwas verdreckte "Hochglanzoptik" mit derben Einlagen und fertig. Mehr wird es auch nicht brauchen. Am Ende vielleicht sogar noch so erfolgreich, dass Roth gezwungen ist noch einen 2. Teil hinter herzuschieben. Man wird sehen ...

      Roth würde ich nicht als untalentiert bezeichnen. Cabin Fever ist eine fast perfekte Hommage an einen gewissen Film von Raimi. Erst als dann Tarantino sich einmischte ging für mich alles den Bach runter. Ich hoffe er distanziert sich immer mehr von dem und zeigt demnächst u.a. mit der Werwolfserie Hemlock Grove was er auf den Kasten hat.

      Der Untalentierteste der neuen Generation ist und bleibt Bousman. Eine Gurke folgt der anderen. :D
      "Carpenter!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Original von Olly
      Erst als dann Tarantino sich einmischte ging für mich alles den Bach runter. Ich hoffe er distanziert sich immer mehr von dem und zeigt demnächst u.a. mit der Werwolfserie Hemlock Grove was er auf den Kasten hat.



      Ich denke die Zusammenarbeit, mit Tarantino hat ihm sicherlich, die eine oder andere Million in die Taschen gespült. Und deshalb kann er sich jetzt seine kommenden Projekte auch finanzieren. =)

      Last Watch:
      1. Macross Zero 2. Kuma Kuma Kuma Bear 3. Interspecies Reviewers 4. The Gymnastics Samurai 5. After the Rain
      ANZEIGE
      Der bisher brutalste Roth Film?

      Die MPAA hat nun die Wertung fuer The Green Inferno herausgegeben und wie es scheint, ist dieser brutaler als alles was Roth vorher gemacht hat.

      Rated R for aberrant violence and torture, grisly disturbing images, brief graphic nudity, sexual content, language and some drug use


      BD

      Da kann man sich wohl auf ein richtiges Kanibalen Fest gefasst machen. Ne Unrated wird es dann sicherlich auch geben. Bald wissen wir mehr, denn der Film feiert seine Premiere in Toronto naechsten Monat.
      Gute Kritiken für ein unsagbares Gemetzel!

      If you want an absolutely brutal experience that's tough to endure, just like CANNIBAL HOLOCAUST, this is probably the movie for you.

      m(

      >> moviepilot.de <<

      >> rottentomatoes.com <<


      1. Cannibal Holocaust will ich als Vergleich gar nie hören. :help:

      2. Die "arme" FSK. :tlol:

      3. Uncut-Mediabook? Illusions? NSM? ;)
      "Carpenter!"
      Ach du meine Güte. Wenn ich auf schon Killerreviews.com
      "People are skinned alive, eaten, tortured and basically just torn apart. It can, at times, make Hostel look like a Tom & Jerry cartoon."
      lese, dann kann man sich ja ausmalen, wohin das Ganze geht. Mein Interesse ist geweckt, da man sich ja gerne immer mal wieder selbst schockieren möchte. Der Vergleich mit "Cannibal Holocaust" ist durchaus bemerkenswert, aber immerhin dürften bei Roth's Film keine echten Tiere ums Leben gekommen sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „patri-x“ ()

      Original von patri-x
      aber immerhin dürften bei Roth's Film keine echten Tiere ums Leben gekommen sein.

      Das hätte Roth aber auch niemals zugelassen, da er selbst für PETA mal ein preisgekröntes Werbe-Video inszeniert hat und sich damit freilich massiv gegen Tierquälerei und -tötungen aussprach.

      Interessant dürfte der Look des Films sein. Das wird kein hochglanzpolierter Streifen wie es Hostel 2 teilweise noch war, sonder so dreckig wie es nur geht.

      Übrigens, wo ist ein Trailer??? :gruebel:
      "Carpenter!"
      Original von patri-x
      Ach du meine Güte. Wenn ich auf schon Killerreviews.com
      "People are skinned alive, eaten, tortured and basically just torn apart. It can, at times, make Hostel look like a Tom & Jerry cartoon."
      lese, dann kann man sich ja ausmalen, wohin das Ganze geht. Mein Interesse ist geweckt, da man sich ja gerne immer mal wieder selbst schockieren möchte. Der Vergleich mit "Cannibal Holocaust" ist durchaus bemerkenswert, aber immerhin dürften bei Roth's Film keine echten Tiere ums Leben gekommen sein.


      Wenigstens wird der Film nicht so eine langweilige und unblutige Nummer, wie Cannibals - Welcome to the Jungle vom Punisher-Regisseur "Jonathan Hensleigh". Jedoch überraschen mich die positiven Kritiken, ist wohl möglich sogar eine Story vorhanden? :uglylol:

      Schockieren kann einem der Film sicherlich nicht. Wenn man Cannibal Holocaust, Eaten Alive und Co. gesehen hat. Alleine schon wegen den Tierszenen. ;)

      Last Watch:
      1. Macross Zero 2. Kuma Kuma Kuma Bear 3. Interspecies Reviewers 4. The Gymnastics Samurai 5. After the Rain

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()