ANZEIGE

Breaking News - Nachrichten aus aller Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9.430 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      mcclane schrieb:

      Kurze rein rechtliche Frage - darf ich mit meiner Freundin angenommen wir würden nicht zusammen wohnen mich mit ihr treffen und Spazierengehen?
      Ich kenne ein Pärchen die wohnen nicht zusammen, waren spazieren, wurden von der Polizei kontrolliert und müssen jetzt beide 500 Euro Strafe zahlen weil beide spazieren gegangen sind und in nicht häuslicher Gemeinschaft leben. Ist das rechtens???


      Eigentlich ist ein Zusammentreffen erst ab drei Leuten untersagt, egal wer mit wem welche Beziehungen hat...
      ANZEIGE
      Söder hatte doch in der PK gesagt dass man mit der Famile rausgehen kann? Dann wäre die Anzahl von 3 ja auf jeden Fall überschritten? Das glaub ich jetzt nicht... mich würde eher mein erwähntes Anliegen interessieren weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann seine Freundin nicht sehen zu dürfen bzw mit ihr spaziere zu gehen?
      Rechtlich bewegt sich die Bundesregierung ohnehin auf recht dünnem Eis, gibt sogar aktuell jemanden der gegen das Kontaktverbot Klagt.

      mcclane schrieb:

      Söder hatte doch in der PK gesagt dass man mit der Famile rausgehen kann? Dann wäre die Anzahl von 3 ja auf jeden Fall überschritten? Das glaub ich jetzt nicht... mich würde eher mein erwähntes Anliegen interessieren weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann seine Freundin nicht sehen zu dürfen bzw mit ihr spaziere zu gehen?

      Variiert nach Bundesland. Da du Söder erwähnst, geh ich mal von Bayern aus: Du darfst mit Angehörigen desselben Hausstandes problemlos rausgehen (wenn es mehr als zwei Personen sind). Muss natürlich per Adresse auf dem Ausweis nachprüfbar sein (und der Ausweis muss mitgeführt werden). Meines Wissens ist es in Bayern erlaubt, max. eine Person zu treffen, die nicht dem eigenen Hausstand angehört sowie LebenspartnerIn (=BeziehungspartnerIn) ist und sich mit ihr frei zu bewegen, solange sonst Abstände eingehalten werden. Demzufolge wäre die Strafe nicht rechtens. Es gibt aber noch ein paar Einwände, gegen die die beiden verstoßen haben könnten (einer von beiden kommt nicht aus Bayern, Ausweise nicht mitgeführt, zu weit vom Wohnort entfernt, etc. pp.).

      EDIT: @kinski hats weiter unten korrekt gesagt. Für alle anderen hier kurz die Tabelle zur Übersicht:




      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()

      Basti Bargeld schrieb:

      Wie kommt es eigentlich, dass auf der Corona Live Mal der Morgenpost bei den USA noch 0 geheilte angezeigt werden? Das kann doch nicht richtig sein.


      Vielleicht ist das Imunsystem von dem vielen Fast Food noch zusehr geschwächt. ;)

      So einen richtigen überblick über die geheilten wäre ohnehin mal interessant da dies bisher wohl nicht richtig meldepflichtig überall ist wird man das nie so richtig wissen. Allerdings wäre das mal wichtig um auch mal einen Positiven Wert hervorzuheben anstatt dauernd mit neuen Zahlen der Infizierten um sich zu werfen.

      Basti Bargeld schrieb:

      Wie kommt es eigentlich, dass auf der Corona Live Mal der Morgenpost bei den USA noch 0 geheilte angezeigt werden? Das kann doch nicht richtig sein.

      Geheilte sind nicht meldepflichtig. Es gibt nur Schätzzahlen dazu. Dass die nicht gezählt werden, empfinde ich auch als problematisch. In asiatischen Ländern wird die Zahl der Genesenen als positive Meldung den schlechten Meldungen vorangestellt - quasi als Psycho-Boost.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      mcclane schrieb:

      Kurze rein rechtliche Frage - darf ich mit meiner Freundin angenommen wir würden nicht zusammen wohnen mich mit ihr treffen und Spazierengehen?
      Ich kenne ein Pärchen die wohnen nicht zusammen, waren spazieren, wurden von der Polizei kontrolliert und müssen jetzt beide 500 Euro Strafe zahlen weil beide spazieren gegangen sind und in nicht häuslicher Gemeinschaft leben. Ist das rechtens???


      Nur Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt wohnen, dürfen sich zusammen rumtreiben.
      Über die rechtliche Grundlage brauchen wir jetzt gerade gar nicht zu diskutieren. Die Vorgaben von Söder & Co. mögen manche Leute hart treffen (wenn es um solche Fälle geht, wie von Dir geschildert), aber es dient der eigenen Sicherheit und Gesundheit. Und wenn man sieht, was am Samstag wieder in Garmisch und Umgebung los war, dann versteht man auch, warum es so gehandhabt werden muss:

      An der Hausbergbahn das gleiche Bild. Wanderer und Skitourengeher packten ihre Rucksäcke und machten sich auf den Weg Richtung Berg. Die Polizei kam vorbei und konnte einige Sportbegeisterte sensibilisieren. Die Fahrzeuge trugen Kennzeichen aus ganz Bayern, sogar aus Norddeutschland waren welche dabei. Am Wank sah es nicht anders aus. Die Parkplätze waren voll.

      Tatsächlich bestätigt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd, dass es sich an diesem Samstag um den bislang einsatzreichsten Tag seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen am 21. März handelte. Die Wanderparkplätze hätten sich im Laufe des Tages „besonders in den Zuständigkeitsbereichen der Polizeiinspektionen Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz und der Polizeistation Kochel gefüllt und seien teils bis an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen“.
      Quelle: Merkur

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Problem ist halt die Menschen haben aktuell zuviel zeit das war noch nie gut, dann die ganzen beschränkungen das kann schon irgendwann kritisch werden. Wobei es vieles ja auch nur gibt weil sich viele Deppen vorher einfach nicht beherschen konnte und sich auch weiterhin in Massen treffen mussten.
      ANZEIGE
      Hier noch son Beispiel:
      t-online.de/region/dortmund/ne…ofahrer-uneinsichtig.html

      Hätte nicht gedacht, dass es Menschen so schwer fällt, mal ein bisschen runter zu fahren und etwas Freiheit aufzugeben.
      Daran sieht man auch, dass unsere Generation noch nie einen Krieg und noch viel schlimmere Einschränkungen erleben musste.

      Kleines Update von meiner Seite:
      Habe mit meinem Arzt über meine Lungenkrankheit Pneumothorax geredet und er hat mir klar gemacht, dass diese Art der Beschwerden keinen Einfluss auf die Viren haben wird. Von daher bin ich schon etwas beruhigter.
      Das freut mich für dich.

      Ansonsten ist es zum Glück eher eine Minderheit, die es einfach nicht sein lassen kann. Aber die sorgen natürlich dafür, dass wir anderen noch länger drin bleiben müssen.

      Und alte Menschen sind anscheinend auch immer noch sehr unvernünftig....wir haben da schon wieder ein Corona-Cluster, aber diesmal nicht in einem Altenheim, sondern in dem angeschlossenen Bereich zum betreuten Wohnen.
      So die Bilder vom Wochenende gehen ja grad durch alle News. Menschen draußen beim Grillen, beim entspannen im Park, beim nicht einhalten jeglicher regeln. Genau das was ich von den meisten Menschen auch erwarte: absolut dämliche Arschlöcher (sorry für den Ausdruck). Die meisten Menschen sind dumm und jetzt muss der Staat durchgreifen weil freiwilligkeit kannst du vergessen: absolute Ausgangssperre. Polizei muss jeden Ort abriegeln. Kontrolle der Ausgangssperren durch das Ordnungsamt. Drakonische Strafen. Bußgelder mindestens 4-stellig oder Knast. Anderes kriegst du es in die Dummen Köpfe nicht reingeprügelt. Da kann noch so viel bleib-zu-Hause in den Medien verbreitet werden. Die Allgemeinheit ist zu dumm dafür.

      :stern: :stern: :stern: UHD/BD/DVD-Counter: 2.000 :stern: :stern: :stern:

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome