ANZEIGE

Breaking News - Nachrichten aus aller Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 9.210 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Evilution schrieb:

      Wäre Xavier Naidoo Amerikaner, würde Trump ihn bestimmt zum neuen Gesundheitsminister ernennen und Ken Jebsen wäre neuer Pressesprecher.


      nein, Trump würde als Israelliebhabender Politiker, dessen Schwiegersohn Jude ist und dessen Tochter zum Judentum sich bekannt hat, den Antisemiten Naidoo nicht mal in seine Nähe lassen. Pest und Cholera muss sich nicht unbedingt vertragen.

      Und Daryl Hannahs Po ist doch behaart!



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      burtons schrieb:

      nein, Trump würde als Israelliebhabender Politiker, dessen Schwiegersohn Jude ist und dessen Tochter zum Judentum sich bekannt hat, den Antisemiten Naidoo nicht mal in seine Nähe lassen. Pest und Cholera muss sich nicht unbedingt vertragen.


      Woher kommt dieses "Wenn Verschwörungstheoretiker, dann aber bei allem und jedem Thema...?"

      Naidoo ist ja seit jeher als Spinner, Homophob und Misanthrop bekannt, der jeder Conspiracy hinterherrennt, als wäre es ein Wettlauf. Klar, dass er jetzt auch auf diesen Zug aufgesprungen ist, der Corona als frei erfundene politische Waffe ansieht. Ein Depp der allerersten Güte.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Brasilien meldet 20.000 Neuinfektionen und 1000. Tote an nur einem Tag

      Zum ersten Mal hat Brasilien fast 20.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden registriert.
      Das Gesundheitsministerium in Brasília meldete 19.951 neue Corona-Infektionen und 888 Tote im Zusammenhang mit dem Virus. Am Dienstag hatte das Gesundheitsministerium erstmals über 1000 Corona-Tote mehr als am Vortag vermeldet.

      Doch viel mehr steht im Fokus, dass fast alle Behörden aktuell gegen ihren Präsidenten arbeiten, der nach wie vor den Virus ignoriert

      amp.n-tv.de/panorama/Brasilien…onen-article21795609.html



      Wegen Corona: Trump-Anwalt Cohen möchte früher aus Haft entlassen werden

      Er leistete Schweigegeldzahlungen für Donald Trump und wurde deswegen zu drei Jahren Haft verurteilt. Den Angaben zufolge hatte der ehemalige Trump-Anwalt aus gesundheitlichen Gründen um eine Entlassung gebeten. In dem Gefängnis hatte es demnach Fälle von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus gegeben.

      Bereits heute könnte er vorzeitig entlassen werden.


      rnd.de/politik/wegen-corona-tr…BHHYBZCYHHXXCVVFQMVM.html



      Auf Amerika rollt der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten zu

      Donald Trump will um jeden Preis im November wiedergewählt werden. Eine Niederlage würde sein Ego wohl nur schwer verkraften. Doch die Corona Krise hindert ihn aktuell, große Wahlkampfveranstaltungen abzuhalten, bei denen er sich vor tausenden Anhängern feiern lassen kann.

      Dennoch betreiben er und sein Wahlkampfteam bereits einen aggressiven Wahlkampf. Das Ziel ist klar, die Demokraten und ihren Kandidaten Joe Biden mit soviel Dreck wie nur möglich zu bewerfen.

      Schon tauchen Videos auf, die Biden als senilen dementen alten Mann verspotten. Auch der Vorwurf pädophiler Neigungen macht die Runde. Und eine E-Mailkampangne versucht erneut Biden und seinen Sohn als hörige Chinaspione zu verunglimpfen.

      Und das ist erst der Anfang, von Amerikas wohl schmutzigsten Wahlkampf aller Zeiten...


      spiegel.de/politik/ausland/don…a12-9524-837550eed3ea-amp
      Hinter der Verschwörung.

      Als Attila Hildmann Bill Gates in seinem Telegram-Kanal kürzlich als "dreckigen Lügner und Psychopathen" bezeichnete, sahen das 73.000 Menschen. Zusammen mit Sänger Xavier Naidoo und Ex-Radiomoderator Ken Jebsen steht der vegane Koch in der ersten Reihe der Verschwörungstheoretiker. Spätestens seit Hildmann verkündete, für seinen Kampf gegen die Regierung "im Untergrund" leben zu wollen, ist ihm die Aufmerksamkeit der Medien sicher.


      Link(Quelle): spiegel.de/netzwelt/web/corona…75-4dbd-815f-54571750d32d

      Ich kann es nicht einfach verstehen, warum man den Idioten mit solchen Artikeln überhaupt noch eine Plattform bieten kann... Diese haltlosen Verschwörungstheorien, der Stars, sind doch nur ein Schrei nach Aufmerksamkeit.


      „Wonder Woman 2“

      14. August 2020


      Ich halte das für etwas schlimmer. Der hat sich in der Telegramm App eine astreine Filterblase aufgebaut, wo er andere hörige Follower mit dummen Fake Artikeln bombardiert. Da lacht Melinda Gates Mal über das leid aber Menschen, Bill Gates trinkt dann Kunstblut oder erzählt wie gerne er Kinder impft. Das ist so unglaublich offensichtlich falsch aber eine Menge Teilzeitdenker rennen dem nach.
      Das er onin top noch regelmäßig quasi zu denden Waffen ruft macht es noch schlimmer.

      Basti Bargeld schrieb:

      Das er onin top noch regelmäßig quasi zu denden Waffen ruft macht es noch schlimmer.

      Hm. Naja, Hildmann ist ein Schwätzer. Gab mal ein kurzes Video von einem seiner Demos:

      Hildmann: "ICH STERBE HIER WENN ES SEIN MUSS!"
      Polizist: "Gehen Sie bitte ein paar Schritte zurück, sonst muss ich Sie des Platzes verweisen."
      Hildmann: "Okidoki."

      Und der Vorteil dieser Telegramgruppe ist auch, dass die Behörden ihn gut überwachen können. Von dem geht an sich keine Gefahr aus. Bestenfalls von einem seiner Jünger. Aber wer ihm folgt ist eh meist zu dumm um aus dem Busch zu winken. Problematisch sind eher wirklich trainierte und mit Mitteln ausgestattete Gruppierungen wie Uniter oder Nordkreuz. Und die haben keine offenen Telegramgruppen. ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Ich würde das trotzdem nicht unterschätzen. Ein paar Anschläge der jüngeren Vergangenheit wurden von Leuten begangen, die größenteils an solche Verschwörungstheorien geglaubt haben ( Halle, Hanau, Neuseeland). Und ich glaube da draußen gibt es noch ein paar mehr Verrückte, die sich auch gerade noch etwas bestärkt fühlen durch den Zulauf, die Leute wie Hildmann usw. haben. Und die Gefahr von solch tickenden Zeitbomben ist in den letzten Monaten deutlich größer geworden und irgendwie habe ich das Gefühl es ist nur eine Frage der Zeit bis mal wieder eine explodiert.
      Jow, fällt im Moment alles unter "stochastischer Terrorismus": Jemanden so lange radikalisieren, bis einer von den Anhängern nach der Waffe greift und man selbst als Multiplikator kann alle Schuld von sich weisen - man hat ja von nichts gewusst bzw. konkret angesetzt. Halle, Hanau und Christchurch fallen aber alle unter die "Großer Austausch" bzw "Q-Anon" -Gefolgschaft, die sich auf den halbgaren Ecken wie /8pol und Konsorten rumtreibt und wo Zugriff schwerer ist als in einer Telegramgruppe. Nur darauf bezog ich mich: Hildmann ist viel zu eitel um "in den Untergrund" zu gehen, wo er wirklich gefährlich wäre - wie Uniter und Nordkreuz. Dass einer seiner Anhänger mal ausrasten kann: Absolut möglich. Aber das werden wir nie ganz verhindern können. Q-Anon ist so eine rechte Verschwörung, die durch Naidoo in die Mitte kommt. Dass die jetzt in Deutschland Fuß greift ist in der Tat Anlass zur Sorge.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Primat schrieb:

      Frage an die Juristen: wenn man Menschen öffentlich beleidigt... ist das denn okayyyyy?

      Kommt auf die beleidigte Person und die Natur der Beleidigung an.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      ANZEIGE

      Primat schrieb:

      Trump kann doch nicht andauend Leute namentlich beleidigen. Seine Anhänger könnten diese Leute doch tätlich angreifen! Ist nicht Robert De Niro nur knapp einem Anschlag eines Trump-Fans entkommen?

      Na wenn wir von US-Recht sprechen: Doch, kann er. In den USA wird das Recht auf freie Meinungsäußerung extrem groß geschrieben und wird dort nicht durch Persönlichkeitsrechte wie bei uns eingeschränkt. Daher kann man da zB auch locker mit Hakenkreuzen durch die Straßen laufen, Hitlergrüße verteilen und andere Menschen wahllos diffamieren. Beleidigung als solche fällt unter freie Meinungsäußerung. Und wenns mal kritischer wird, war natürlich hinterher alles "nur ein Witz". Das wird in den USA erst dann kritisch, wenn man in den Bereich der Verleumdung kommt (und auch dann nur bei privaten Personen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen): Also wenn falsche Tatsachenbehauptungen in die Welt gesetzt werden, die nachweislich falsch sind. So geschehen bei Alex Jones, der behauptet hat, dass der Sandy Hook-Anschlag nie passiert wäre. Aber dafür muss man ja erstmal die Wahrheit kennen und sogar dafür ist Trump zu dumm.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GregMcKenna“ ()

      GregMcKenna schrieb:

      Beleidigung als solche fällt unter freie Meinungsäußerung.


      ich wüsste auf Anhieb auch hier schon einige Leute die das am liebsten voll ausleben würden und das genauso sehen! Das was die Amis da veranstalten ist echt bescheuert, auch die Geschichte z.B. mit Paparazzis, die ja vor den Villen/Häusern von Promis und Stars ihre Lager quasi aufstellen und diese dann auf Schritt und Tritt nach dem verlassen ihres Grundstücks verfolgen, ist ja so in dem Ausmaß nur dort erlaubt.

      Und Daryl Hannahs Po ist doch behaart!



      Boa ich will NIE nach kack amiland

      die drehen ja komplett durch

      und wenn die trump nochmal wählen , sind die offiziell Idiocracy :D

      vielleicht in den 60ern wars dort mal schön

      aber jetzt ist das echt n Entwicklungsland

      dazu läuft gerade monster im fernsehen

      iwie verlier ich langsam komplett den glauben an diese shice welt


      Nur ein weiterer Freak ... im Freak Königreich

      Der siebte Samurai schrieb:

      vielleicht in den 60ern wars dort mal schön


      Vietnamkrieg mit Wehrpflicht, Demonstrationen und gewaltsame Ausschreitungen am laufenden Band, Verfolgungen von angeblichen Kommunisten. Die Welt dort schien zu der Zeit aus den Fugen zu geraten für die, ne zu der Zeit wolltest du dort bestimmt nicht leben.

      Und Daryl Hannahs Po ist doch behaart!



      Man muss hinzufügen, dass das Verfahren gegen Alex Jones lange gedauert hat, und den Klägern viel Geld und Nerven gekostet hat. Aber der hatte ihr Leben mit seinen Verschwörungstheorien ohnehin schon ruiniert, als haben sie in dem Fall durchgehalten. In den meisten Fällen können sich nur wirklich Reiche Leute und Organisation leisten, Leute (oder die Medien) wegen Diffamierung zu verklagen...und diese Klagen sind meistens sogenannte "Slapp" Fälle, soll heißen, der Kläger rechnet gar nicht damit zu gewinnen, hofft aber, andere Leute auf diese Weise mundtot zu mache. Also im Grunde werden die wenigen Regeln die es in den USA bezüglich "Meinungsäußerungen" gibt, eher von denen ausgenutzt, die damit ihre Macht ausspielen wollen.

      John Oliver hatte so eine Klage an der Backe (die er natürlich gewonnen hat), und das hat er dann so gefeiert:



      Man muss dazu wissen dass der ganze Mist die Show ordentlich Geld gekostet hat, weil durch die ganze Geschichte die Beiträge für die Rechtsschutzversicherung gestiegen sind.

      Und wer die Zeit für etwas längeres hat, dem lege ich dies ans Herz:



      Darin geht es um die Ereignisse von Charlottesville. Das Video enthält haufenweise Aufnahmen die von Alt-Right Anhängern selbst gedreht und dann kurzzeitig ins Internet gestellt wurden. Und was man da hört ist wirklich erschreckend. In Deutschland hätten da haufenweise Leute eine Anzeige am Hals.


      Und Amerika war nie großartig. Der American Dream ist doch nur Opium für das Volk.