ANZEIGE

Breaking News - Nachrichten aus aller Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 10.032 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Wobei das weniger Kavanaugh zu verdanken ist als Gorsuch. Der ist zwar Konservativ, aber halt eine klassischer Konservativer - soll heißen er stellt tatsächlich das Grundgesetz über alles andere, und hält vor allem den vierten Zusatzartikel hoch. Soll heißen, er hält viel davon, dass der Staat so wenig wie möglich eingreift. Somit ist er nicht die beste Adresse wenn es darum geht, z.b. die Waffengesetze zu verschärfen, aber er ist auch nicht die Art von Richter, der Grundrechte willkürlich einschränkt. Daher auch seine Entscheidung zum Thema "Abtreibung".

      Kavanaugh hat kein Format und würde sicherlich gerne Gesetzestexte zu seinem persönlichen Vorteil umbiegen, aber das gilt zum Glück nicht für alle konservativen Richter. Die meisten von denen sind schließlich noch unter Bush ernannt worden.
      ANZEIGE
      Wird nicht im November nicht auch noch ein drittel des Representantenhauses neu gewählt?

      Ich meine da sowas im Kopf zu haben, von daher kann sich die Stimmlage zugunsten der Demokraten auch noch ändern oder die Reps bekommen noch mehr Stimmen.


      Sportschießen fördert die Konzentration. Sportschießen in den Sportunterricht.

      Seestadtteufel
      Deutscher Schützenbund
      Nein, das gesamte Repräsentantenhaus wird alle zwei Jahre neu gewählt. Was du im Kopf hast ist der Senat, da wird alle zwei Jahre ein Drittel ausgetauscht. Und da sind die Demokraten dieses Jahr im Vorteil. Vor zwei Jahren war es nämlich so, dass fast nur demokratische Sitze zur Wahl standen, und die paar Republikanischen, die waren in tiefroten Staaten. Diesmal ist es umgekehrt. Da stehen sehr viele Republikaner zur Wahl, vor allem Republikaner, die sich ziemlich unbeliebt gemacht haben. Siehe Susan Collins und Mitch McConnel. Es ist daher ziemlich wahrscheinlich, dass die Republikaner bei der nächsten Wahl die Mehrheit im Senat verlieren.
      Herman Cain ist an Covid verstorben.

      Für die es nicht wissen: Ehemaliger President Kandidat, Trump supporter, Anti-Masker und war auf Trumps Tulsa Rally um sich dort mit anderen Leuten ohne Maske fotografieren bevor er einige Tage später positiv getestet wurde.

      Hoffentlich wird das einige Leute wachrütteln....

      (Diese Woche gab es übrigens auch ein Trump Supporter der so gegen Masken war, dass er seinen Mitarbeitern verboten hat, welche zu tragen. Natürlich hat er sich infiziert und hat dann entschlossen, alle seine Mitarbeiter zusammenzurufen und persönlich zu informieren. Ohne Maske in einem engen Raum).
      Trump will chinesische Plattform TikTok noch dieses Wochenende verbieten
      ""Nun, ich habe diese Macht"



      US President Trump hat am Freitag vor Journalisten mitgeteilt, dass er die chinesische Plattform TikTok noch an diesem Wochenende in Amerika verbieten will.

      "Nun, ich habe diese Macht. Ich kann es mit einer Präsidentenverfügung oder damit (einer wirtschaftlichen Notstandsermächtigung) machen", sagte er.

      Allein in Amerika zählt die Plattform knapp 80 mio Mitglieder. Bereits in den vergangenen Wochen wurde die Plattform vor allen von republikanischen Abgeordneten stark kritisiert. Auch die Trump-Regierung begründet ihr Vorhaben nun damit, dass man Spionage befürchtet, da unsicher sei, was der chinesische Konzern ByteDance mit den Daten mache.

      Insidern berichten der New York Times, dass Trump jedoch auf TikTok einen privaten Hass schiebe, seit über die Plattform seine Wahlkampfveranstaltung im Juni erheblich behindert wurde. Damals kamen weit weniger Menschen, als Trump und sein Team wochenlang im Vorfeld beworben hatten. Sogenannte K-Pop Fans (Fans Südkoreanischer Bands wie BTS oder Blackpink) hatten danach mitgeteilt, tausende Karten reserviert zu haben. Organisiert haben sie sich über TikTok. Seitdem habe Trump einen tiefen Hass gegen die Plattform und sein Team angeordnet alles für ein mögliches Verbot vorzubereiten.

      spiegel.de/netzwelt/netzpoliti…96-4677-8799-9de6c92750dc
      Idioten sind übrigens nicht auf die USA limitiert (Folge-Tweets sind auch sehenswert):


      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Kling wie eine riesen große Sommer Party und es läuft Depp(Nicht Deep) House Music damit auch jeder weiß
      wo er sich gerade befindet.
      ''Berlin Berlin wir fahren nach Berlin'' ......da kannste nur eins sagen ''na dann viel Spass und viel Erfolg''




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Ich find immer noch die Leute, die mit "Gib Gates keine Chance" Plakate rumrennen und rumschreien dass sie sich nicht von den bösen Medien manipulieren lassen, am lustigsten. ...weil die anscheinend überhaupt nicht realisieren dass was sie da zitieren eine sehr erfolgreiche Propaganda-Kampagne der Bundesrepublik ist, die einst genutzt wurde, um die Aids-Epidemie einzudämmen.

      Nebenbei war ich heute auf dem Friedhof und bin dabei daran erinnert werden, wozu Engstirnigkeit und falscher Stolz führen kann....da waren gut zweitausend Gräber von Menschen, die im zweiten Weltkrieg gestorben sind. Nicht nur Soldaten, auch Opfer des Holocaust, der Zwangsarbeiterlager und der Gefangenenlager. Der Teil in dem ich war da lagen vor allem Opfer von Bombenangriffen. Lange Reihe von Kreuzen, viele Frauen und Kinder, und bei sehr, sehr viele stand als Todesjahr 1945. Gestorben als der Krieg eigentlich schon längst verloren war, einfach weil die Obersten lieber weiter in ihrer Fantasiewelt leben wollten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „swanpride“ ()

      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „-Makaveli-“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „patri-x“ aus folgendem Grund gelöscht: Derselbe wie beim letzten Posting ().
      Die Idioten, die am lautesten gegen die Maßnahmen protestieren, sind am Ende diejenigen, die Schuld sind, wenn die Maßnahmen wieder verschärft werden müssen m(

      Und natürlich wie immer die Aluhut-Fraktion mit ihrem 5G- und Bill-Gates-Geschwurbel am stärksten mit dabei. Erschreckend finde ich dabei, wie viele das mittlerweile geworden sind.

      Wir sind übrigens wieder bei 1000 Neuinfizierten pro Tag. Soviel hatten wir zuletzt, als entschieden wurde, die Schulen zu schließen... :whistling:

      Aber wir haben ja alles total im Griff :crazy2:
      ANZEIGE
      Nach dem wochende knacken wir doch locker die 1000.... Da wette ich drauf!
      Wenn auf eins im Leben verlass ist dann ist es der Tot und die Dummheit!




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Wegen solchen Deppen wird es dann wieder zurecht strengere Regulierungen geben. Echt bitter wenn man das so sieht.

      Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber seit 2 Wochen bin ich echt noch vorsichtiger als zuvor. Ich versuche immer extra viel Abstand zu halten, spreche die an, die deutlich zu nah sind und trag sogar schon draußen eine Maske, wenn die City zu voll ist.
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „-Makaveli-“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „patri-x“ aus folgendem Grund gelöscht: In der Wortwahl zu krass, selbst Ironie hat ihre Grenzen. ().
      Aber genau das könnte doch passieren.... Ein selbsternannter Mann des Gesetzes fährt mit dem Auto irgendwo rein wo demonstriert wird oder haut an haut die sonnen genossen wird und schon ist es vorbei mit jubel Trubel Heiterkeit und schon sind wir im der realen Welt wieder angekommen.....
      Wie konnte das passieren??? Fragen über Fragen und die anderen sind natürlich schuld




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Ich bin sehr froh, dass ich im Ländlichen oder Kleinstädtischen lebe. Also auch unabhängig von Corona. Aber nun ist es einfach so, dass sich wirklich wenig für mich im Alltag ändert. Die Maske in den Geschäften, ja, aber öffentliche Verkehrsmittel bringen dir auf dem Land eh nicht viel und auf den Straßen sind wenig Leute unterwegs, sodass man da recht gut Abstand wahren kann. Leute in der Großstadt beneide ich generell kaum, zur Zeit noch weniger.

      Zu den Demos: Wenn man die Bilder sieht, wird einem schon mulmig, das war aber bei den Partys und Black Lives Matter auch so. Man sollte jetzt auch nicht die einen Demos durchwinken und bei den anderen draufhacken, weil es einem besser passt. Das Virus wird kaum zwischen guten und bösen Demos unterscheiden. Sollten die Zahlen weiter hoch gehen, wird man es wohl auch nicht auf eine einzige Gruppe schieben können. Vermutlich spielt da mehreres mit rein, von geöffneten Schulen über Partys bis Urlaubheimkehrer. Wer kann da schon die einzig wahren Schuldigen ausmachen?

      Wegen dem Klientel: Irre bis gewalttätige Leute schließen sich ja anscheinend bei jeder Veranstaltung an. Ich will da aber nicht ausschließen, dass auch Leute dabei sind, die ein richtiges Anliegen haben. Das sind bestimmt nicht alles Coronaleugner und Skepsis ist meiner Meinung nach okay. Ist halt die Frage, wie man sie äußert.

      Da seit ein paar Jahren gefühlt jeder Deutsche außer mir schon auf der Straße war: Wer von euch hat Demo-Erfahrung? Ich weiß nicht, entweder war mein Thema noch nicht dabei, oder aber ich bin nicht der Typ für Demos.

      Daleron schrieb:


      Wir sind übrigens wieder bei 1000 Neuinfizierten pro Tag. Soviel hatten wir zuletzt, als entschieden wurde, die Schulen zu schließen... :whistling:


      Das ist aber stark vereinfacht. Die absolute Zahl musst du schon in Relation zu den Tests setzen und da haben wir, Stand 30.07., nen Anstieg der Positiv Rate von 0,2 Prozent auf 0.8 Prozent. KW Der Schulschließungen habe ich nicht richtig im Kopf, aber die Rate in KW 11 war über 5 Prozent. Wir waren auch schon mal auf 9 Prozent. 6 Menschen sind in der Woche vor dem 30.07. in Verbindung mit dem Virus gestorben und 247 Menschen waren oder sind hospitalisiert. Aber mit diesen Zahlen lässt sich halt keine Panik schüren.

      riga schrieb:

      Daleron schrieb:


      Wir sind übrigens wieder bei 1000 Neuinfizierten pro Tag. Soviel hatten wir zuletzt, als entschieden wurde, die Schulen zu schließen... :whistling:


      Das ist aber stark vereinfacht. Die absolute Zahl musst du schon in Relation zu den Tests setzen und da haben wir, Stand 30.07., nen Anstieg der Positiv Rate von 0,2 Prozent auf 0.8 Prozent. KW Der Schulschließungen habe ich nicht richtig im Kopf, aber die Rate in KW 11 war über 5 Prozent. Wir waren auch schon mal auf 9 Prozent. 6 Menschen sind in der Woche vor dem 30.07. in Verbindung mit dem Virus gestorben und 247 Menschen waren oder sind hospitalisiert. Aber mit diesen Zahlen lässt sich halt keine Panik schüren.


      Ja, weil ich ja hier auch dafür bekannt bin, Panik zu schüren :whistling:

      Verstehe aber tatsächlich noch nicht so ganz die Argumentation deiner Rechnung. Das klingt für mich wie Trump: "Wir sollten weniger testen, dann sind die Zahlen auch nicht so hoch."

      Natürlich testen wir mittlerweile mehr, aber 1000 Neuinfektionen - Tendenz steigend - sind halt scheiße und weit davon entfernt, ein "Ende der Pandemie" darzustellen. Das hat doch mit Panik nichts zu tun.
      Wir testen zwar mehr, aber die Zahl der Infektionen ist stärker angestiegen als die zusätzlichen tests. In meiner Stadt haben sich die Fälle nachdem sie so lange gesunken waren und es wirklich so aussah als würden sie nur noch die letzten Ketten isolieren wieder Dreistellig. In meinem Stadtbezirk gibt es jetzt wieder drei Erkrankungen nachdem es lange 0 waren.
      Russland plant erste Corona-Impfungen im Herbst.

      Weltweit wird fieberhaft an über 100 möglichen Impfstoffen gegen das Coronavirus geforscht. Russland prescht jetzt vor: Der Zulassungsantrag werde vorbereitet, heißt es. Ab Oktober soll geimpft werden – zunächst ganz bestimmte Berufsgruppen.

      Russland will Medienberichten zufolge bereits im Oktober mit der ersten Massenimpfkampagne gegen das neuartige Coronavirus beginnen. Das staatliche Forschungsinstitut Gamaleja in Moskau habe die klinischen Versuche mit dem Impfstoff abgeschlossen, sagte Gesundheitsminister Michail Muraschko am Samstag laut der Nachrichtenagentur Interfax. Der Zulassungsantrag werde vorbereitet. Ärzte und Lehrer sollten als Erste geimpft werden. „Wir planen breitere Impfungen für Oktober“, wurde Muraschko zitiert. Auch die Nachrichtenagentur RIA berichtete darüber. Bislang gibt es noch keinen Impfstoff gegen das Virus.

      Weltweit wird fieberhaft an mehr als 100 möglichen Impfstoffen gearbeitet, auch in Deutschland. Mindestens vier davon befinden sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in abschließenden Phase-III-Studien am Menschen, darunter drei Impfstoffkandidaten in China und einer in Großbritannien.

      Reuters hatte kürzlich von einem Insider erfahren, dass die russischen Behörden noch im August den ersten Impfstoff zulassen wollen. Er solle kurz danach dann zunächst den Beschäftigten im Gesundheitswesen zur Verfügung gestellt werden. Doch das Tempo, mit dem Russland den Impfstoff auf den Markt bringen will, hat im Ausland die Frage aufkommen lassen, ob Moskau nationales Prestige über Wissenschaft und Sicherheit stellt.

      Link(Quelle): welt.de/politik/ausland/articl…assenimpfung-starten.html


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020