ANZEIGE

Breaking News - Nachrichten aus aller Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 13.397 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Payback schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Experten sehen außerdem das fast 1.5 Millionen Euro teure Gutachten, was nun nach fast einem Jahr präsentiert wurde und - Überraschung, erhebliche Funklöcher in einigen Gebieten feststellte, als absolut nutzlos und Geldverschwendung an.



      Mit den PKW Maut Skandal habe ich mich lange beschäftig und man sollte eine TV Serie darüber drehen ,die nicht Leser
      werden erkennen was für ein schamloser Mist/Dreck da abgezogen worden ist!




      Ein Fall für @GregMcKenna :gruebel: :D?
      ANZEIGE

      KBBSNT schrieb:

      Payback schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Experten sehen außerdem das fast 1.5 Millionen Euro teure Gutachten, was nun nach fast einem Jahr präsentiert wurde und - Überraschung, erhebliche Funklöcher in einigen Gebieten feststellte, als absolut nutzlos und Geldverschwendung an.



      Mit den PKW Maut Skandal habe ich mich lange beschäftig und man sollte eine TV Serie darüber drehen ,die nicht Leser
      werden erkennen was für ein schamloser Mist/Dreck da abgezogen worden ist!




      Ein Fall für @GregMcKenna :gruebel: :D?

      You wish. :P

      Es wird an einer Serie über den Dieselskandal bereits gearbeitet. Das Problem ist folgendes: Wenn man so ein Ding anschiebt, braucht es ca. 3 Jahre bis es einigermaßen vernünftig auf den Markt kommen kann. ("Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo" hatte seine erste Story-Sitzung Ende 2017). Wer kümmert sich in 3 Jahren um Andi Scheuer? Bereits die Dieselskandal-Serie krankt im Moment daran, dass niemand glaubt, dass sich in absehbarer Zeit noch um sowas kümmern wird. Gerade im Auto-Land Deutschland. In diesem Sommer beginnt der Dreh für "1000 Zeilen", die Verfilmung des Relotius-Skandals. Aber interessiert das noch jemanden wirklich? (ist zumindest eine Frage, die man dann immer gerne hört)

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Man könnte einfach eine Serie über das Korrupte vorgehen Deutscher Politiker machen. Genug material gibt es ja, und das Thema interessiert immer.

      GregMcKenna schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Payback schrieb:

      KBBSNT schrieb:

      Experten sehen außerdem das fast 1.5 Millionen Euro teure Gutachten, was nun nach fast einem Jahr präsentiert wurde und - Überraschung, erhebliche Funklöcher in einigen Gebieten feststellte, als absolut nutzlos und Geldverschwendung an.



      Mit den PKW Maut Skandal habe ich mich lange beschäftig und man sollte eine TV Serie darüber drehen ,die nicht Leser
      werden erkennen was für ein schamloser Mist/Dreck da abgezogen worden ist!




      Ein Fall für @GregMcKenna :gruebel: :D?

      You wish. :P

      Es wird an einer Serie über den Dieselskandal bereits gearbeitet. Das Problem ist folgendes: Wenn man so ein Ding anschiebt, braucht es ca. 3 Jahre bis es einigermaßen vernünftig auf den Markt kommen kann. ("Wir Kinder Vom Bahnhof Zoo" hatte seine erste Story-Sitzung Ende 2017). Wer kümmert sich in 3 Jahren um Andi Scheuer? Bereits die Dieselskandal-Serie krankt im Moment daran, dass niemand glaubt, dass sich in absehbarer Zeit noch um sowas kümmern wird. Gerade im Auto-Land Deutschland. In diesem Sommer beginnt der Dreh für "1000 Zeilen", die Verfilmung des Relotius-Skandals. Aber interessiert das noch jemanden wirklich? (ist zumindest eine Frage, die man dann immer gerne hört)


      Tatsächlich wird es die Leute dann interessieren wenn Film/Serie gut sind....
      Chernobyl ist auch ewig her...
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...

      swanpride schrieb:

      Man könnte einfach eine Serie über das Korrupte vorgehen Deutscher Politiker machen. Genug material gibt es ja, und das Thema interessiert immer.

      Das tut jetzt weh, aber ... nein, es interessiert niemanden. Es gibt einige Film über die Flüchtlingswelle 2015 und was Angela Merkel da entschieden hat, über Guttenbergs Plagiate und so weiter. Hat niemals jemanden interessiert und hier im Forum ist sowas nie aufgetaucht. Es gab unlängst auch einen Film, bei dem Angela Merkel wegen Versagen bzgl. Klimakrise vor Gericht gestellt wurde. Der feuchte Traum aller Verschwörungstheoretiker und das zur besten Sendezeit im ÖRR. Interesse? Gleich null. Sowas wird definitiv hergestellt. Aber jetzt mal die offene Frage: Warum schaut es niemand?

      Interessanterweise sind die Amis aber nicht besser. Sobald es Filme über eigene Drecksskandale oder Korruption (Drohnenkrieg, Öl-Schachern im Nahen Osten, CIA nutzt Kokain zur Kontrolle der schwarzen Bevölkerung) gibt, ist das Interesse relativ gering.

      joerch schrieb:

      Tatsächlich wird es die Leute dann interessieren wenn Film/Serie gut sind....
      Chernobyl ist auch ewig her...

      Chernobyl ist aber eine Katastrophe globalen Ausmaßes, die das Antlitz eines ganzen Landes für immer verändert hat sowie die Sowjetunion an den Rand der Selbstzerstörung führte. Korruption spielt in der Serie auch bestenfalls eine untergeordnete Rolle. No offense - aber der Dieselskandal und auch Andi Scheuer sind so etwas nicht. Sorry. :P

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      Das tut jetzt weh, aber ... nein, es interessiert niemanden. Es gibt einige Film über die Flüchtlingswelle 2015 und was Angela Merkel da entschieden hat, über Guttenbergs Plagiate und so weiter. Hat niemals jemanden interessiert und hier im Forum ist sowas nie aufgetaucht.


      Tatsächlich hab ich hier über den erstgenannten Film geschrieben im "Deutsche Film" Bereich :) (Aber ich glaub es gab keinerlei Reaktion..)
      Den zweitgenannten habe ich leider nicht mitgekriegt - das ist eines der Probleme des ÖRR, dass tatsächlich vieles gutes was die Produzieren (und allen Unkenrufen zum Trotz, dass machen sie ständig) manchmal an mir vorbei geht....

      GregMcKenna schrieb:

      Chernobyl ist aber eine Katastrophe globalen Ausmaßes, die das Antlitz eines ganzen Landes für immer verändert hat sowie die Sowjetunion an den Rand der Selbstzerstörung führte. Korruption spielt in der Serie auch bestenfalls eine untergeordnete Rolle. No offense - aber der Dieselskandal und auch Andi Scheuer sind so etwas nicht. Sorry.


      Gut - aber z.B. auf Sky gibt es einige Politskandal-Serien, die a) gut sind und b) geschaut werden :)
      Auch gab es (zumindest aus US-Produktion) auch gute Filme zu solchen Themen (Bankenkrise z.B. hat einige hervorragende Filme hervorgebracht). Allerdings kriegen die tatsächlich nicht die Aufmerksamkeit eines Actionfilms...
      Tatsächlich wäre "Andi Scheuer" wohl eher abschreckend, weil die Person ja in einem Film / Serie aufgepeppt werden müsste, weil der ja die Ausstrahlung einer betäubten Littfasssäule hat...
      Aber die richtig gemachte Serie, natürlich auch mit entsprechender Werbung, über den Dieselskandal könnte laufen....
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...

      joerch schrieb:

      Gut - aber z.B. auf Sky gibt es einige Politskandal-Serien, die a) gut sind und b) geschaut werden

      Das ist komplett richtig. Es ist aber interessant, dass Politskandal-Serien mehr geschaut werden, je weniger sie tatsächlich mit Politik inhaltlich zu tun haben. "House of Cards" ist ein großartiges Beispiel - denn dort geht es nicht um inhaltliche Politik sondern um Politik als Theater (was der Punkt der Serie ist: die Inhaltsleere). Das dänische "Borgen" ist ähnlich angesetzt. Je mehr wir in Inhalte gehen, umso langweiliger werden besagte Serien/Filme auch oftmals, weil man sich dann mit den Inhalten der jeweilgen Themen auseinandersetzen muss. "Social Network" ist ein exzellentes Beispiel - es geht nicht um die Website sondern um eine zerbrechende Freundschaft.

      "Margin Call" und "The Big Short" sind ebenfalls gut zu vergleichen. Ersterer befasst sich relativ inhaltsnah mit der Bankenkrise, der zweite eher emotional. Wer kam bei Kritikern und Zuschauern besser weg? Exakt.

      Politik ist als Inhalt auch im Film eher unspannend. Was zieht, sind Emotionen. Wenn du es schaffst, so einen Skandal aus einer emotionalen Ecke zu erzählen - dann leg los. Dann wird das auch Zuschauer anziehen. Aber seien wir ehrlich: Weder Merkel noch Scheuer geben emotional viel her. ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."

      GregMcKenna schrieb:

      "Margin Call" und "The Big Short" sind ebenfalls gut zu vergleichen. Ersterer befasst sich relativ inhaltsnah mit der Bankenkrise, der zweite eher emotional. Wer kam bei Kritikern und Zuschauern besser weg? Exakt.


      Tatsächlich finde ich, dass gerade "The Big Short" die komplexen Zusammenhänge, warum es zu der Finanzkrise kam und das das eigentlich sogar unvermeidlich war recht gut "massenkompatibel" erklärt hat. Welcher Otto-Normal-Verbraucher weiß denn tatsächlich was "shorten", "pushen" oder ein Leerverkauf ist....
      Ich fand gerade die Herangehensweise an die "inhaltlichen" Erklärungen interessant, weil komplexe Vorgänge halt gut erklärt wurden (So ähnlich dann ja in Vice noch mal geschehen) Seit den beiden Streifen hoffe ich tatsächlich auch, dass Mc Kay mehr in der Richtung macht...

      GregMcKenna schrieb:

      Politik ist als Inhalt auch im Film eher unspannend. Was zieht, sind Emotionen. Wenn du es schaffst, so einen Skandal aus einer emotionalen Ecke zu erzählen - dann leg los. Dann wird das auch Zuschauer anziehen. Aber seien wir ehrlich: Weder Merkel noch Scheuer geben emotional viel her.


      Natürlich musst du das ganze mit Emotionen füttern. Eine pure Bestandsbeschreibung wäre dann eher als Buch oder Doku für mich brauchbar....
      Auch satirisch kann man da ran gehen. Oder halt wie z.B. "The Comey Rule"
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Briefbombe explodiert in Lidl-Zentrale
      Drei Verletzte - evtl. Bereits zweiter Anschlag?


      Am Nachmittag ist es in der Lidl-Zentrale in Neckarsulm zu einer Explosion gekommen. Grund war wohl eine Briefbombe. Polizei und Feuerwehr waren im Großeinsatz.

      Drei Mitarbeiter sind bei der Explosion einer Postsendung in einem Lidl-Verwaltungsgebäude in Neckarsulm verletzt worden. Die Polizei sprach von einer "größeren Einsatzlage" – und das nur einen Tag, nachdem keine 50 Kilometer entfernt eine Sendung explodiert war und einen Menschen verletzt hatte.

      t-online.de/nachrichten/panora…or-fall-in-eppelheim.html
      Also den Film über die Flüchtlingskrise habe ich gesehen und sehr interessant gefunden. Von dem anderen Film habe ich gar nichts gehört, spricht mich aber auch nicht an. Das klingt nach genau die art von einseitiger Kritik, die ich nicht ausstehen kann.

      Allerdings kann ich auch nicht unterschreiben dass diese Art von Filmen dasselbe sind wie eine Serie, die sich mit Skandalen und Korruption beschäftigt. Es ist halt ein Unterschied, ob ein Politiker eine Entscheidung trifft, die man für falsch hält, oder ob er offensichtlich korrupt ist.
      ANZEIGE
      Offenbar Serientäter:
      Nach bereits zwei Explosionen, Polizei fängt 3. Briefbombe ab


      Nach der Brief-Explosion in der Lidl-Zentrale in Neckarsulm und einer Paket-Explosion bei dem „Capri-Sonne“-Produzenten ADM Wild in Eppelheim ist in der Nacht zu Donnerstag in einem Paktverteilzentrum beim Flughafen München eine dritte Briefbombe abgefangen und entschärft worden - sie war an ein ein Lebensmittelunternehmen mit Sitz in Bayern adressiert.

      rnd.de/panorama/offenbar-serie…CXHRCOHJRTP4KBA75CDU.html?



      Trump hat noch nicht fertig: Mit einer beispiellosen Attacke meldet sich Trump bei den Republikanern zurück


      Nach mehreren Wochen Funkstille hat sich der ehemalige US-Präsident Donald Trump mit einer Tirade gegen den Top-Republikaner Mitch McConnell zurückgemeldet. In einer Mitteilung machte Trump unmissverständlich klar, dass er für die Zukunft der Republikaner schwarz sehe, sollten sie an McConnell als führender Figur der Partei festhalten.

      „Die Republikanische Partei kann mit politischen ‚Anführern‘ wie Senator Mitch McConnell an der Spitze nie wieder respektiert werden oder stark sein“, erklärte Trump am Dienstag (Ortszeit). „Wenn die republikanischen Senatoren an ihm festhalten, werden sie nicht wieder gewinnen. Er wird niemals tun, was getan werden muss oder was für unser Land richtig ist.“

      Trump bescheinigte McConnell – der seit 36 Jahren im Senat sitzt – fehlendes politisches Verständnis, zudem mangele es ihm an Weisheit, Geschick und Persönlichkeit. Er beschimpfte McConnell als „übellaunig“ und als „politischen Nichtsnutz“ und drohte, parteiinterne Rivalen McConnells zu unterstützen. Der „New York Times“ zufolge soll eine ursprüngliche Version der Mitteilung noch drastischer gewesen sein. Trump habe auch die Idee gehabt, eine Pressekonferenz abzuhalten.

      m.focus.de/politik/ausland/ang…chtkampf_id_12990673.html
      Biden sagt nein zu G7/G8 Rückkehr von Russland.

      [url]https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_89509502/us-praesident-joe-biden-will-wladimir-putin-nicht-zum-g7-gipfel-einladen.html
      [/url]

      Weiss nicht, was ich davon halten soll, trotz aller Diskrepanzen.
      Wenn jeder in dieser Welt sein eigenes Süppchen kocht, wird es langfristig gesehen wieder einen Weltkrieg geben...
      (EU/USA gegen China/Russland?)
      Das ist so bisschen meine Befürchtung.

      Ratty schrieb:

      Weiss nicht, was ich davon halten soll, trotz aller Diskrepanzen.
      Wenn jeder in dieser Welt sein eigenes Süppchen kocht, wird es langfristig gesehen wieder einen Weltkrieg geben...
      (EU/USA gegen China/Russland?)
      Das ist so bisschen meine Befürchtung.


      Ich weiß zwar auch nicht, was ich davon halten soll...

      Aber irgendwie gehts nie unter Weltkrieg, Hyperinflation oder irgendeiner anderen Maximalkatastrophe bei dir ;)
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...