ANZEIGE

Alien: Covenant (Ridley Scott)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1.211 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Original von Rush
      Ridley Scott soll erstmal den zweiten Robin Hood mir Russel Crowe drehen !

      Ridley Scott soll nun endgültig die Hände von Filmen lassen und in den verdienten Ruhestand gehen. Leider tut er dies natürlich nicht und somit nimmt die Anzahl seiner Gurken stetig zu (von Robin Hood über Prometheus bis hin zu einem weiteren möglichen Blade Runner). Autsch!

      Wenn immer ich mir jetzt DEN Sci-Fi-Klassiker schlechthin, Alien, anschaue muss ich an das grottenschlechte Quasi-Prequel Prometheus denken, insbesondere die Darstellung der Space Jockeys. Man will nicht daran denken, aber man muss. Danke, Herr Scott.

      Was soll man jetzt zu einem weiteren Ableger sagen? Schlimmer geht's immer? Zumindest wenn Ridley Scott wieder die Regie übernimmt.
      e.V.
      ANZEIGE
      Also wer glaubt das Prometheus 2 schlüssige Antworten auf den ersten Teil geben wird ist schief gewickelt. Man sollte nur an den gelungenen Aliens mal die Fortsetzung Alien 3 vor Augen halten was da alles über Board geworfen wurde. Ja da muss man erstmal schlucken nämlich die Story wird zu 100% von der Andeutung vom Ende von Prometheus abweichen und in eine total andere richtung gehen.
      Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität.
      Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
      (Sokrates, griechischer Philosoph, 470–399 v. Chr.)
      Original von Olly
      Ridley Scott soll nun endgültig die Hände von Filmen lassen und in den verdienten Ruhestand gehen. Leider tut er dies natürlich nicht und somit nimmt die Anzahl seiner Gurken stetig zu (von Robin Hood über Prometheus bis hin zu einem weiteren möglichen Blade Runner). Autsch!

      Wenn immer ich mir jetzt DEN Sci-Fi-Klassiker schlechthin, Alien, anschaue muss ich an das grottenschlechte Quasi-Prequel Prometheus denken, insbesondere die Darstellung der Space Jockeys. Man will nicht daran denken, aber man muss. Danke, Herr Scott.

      Was soll man jetzt zu einem weiteren Ableger sagen? Schlimmer geht's immer? Zumindest wenn Ridley Scott wieder die Regie übernimmt.


      Seine Filme der letzten 7 Jahre waren doch nicht schlecht. Königreich der Himmel (DC), Der Mann, der niemals lebte und Robin Hood waren ordentliche Unterhaltung. Vorallem die beiden erstgenannten Filme zählen inzwischen zu meinen Lieblingsfilmen.

      Prometheus war an sich ein 1A Science-Fiction Film. Ausstattung, Effekte und der Cast waren allererste Sahne. Nur das Drehbuch war schwächlich. Und das kam nicht von seiner Seite.
      Wenn ich die News so lese ist es doch interessant zu wissen, dass offen zugegeben wird, dass die Autoren keine Ideen haben. Was ist los? Zuviele Prequels, Reboots und Remakes in den letzten Jahren? :rolleyes:


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Dass "Prometheus" unter seinen Möglichkeiten lag, da konnte Ridley Scott doch nichts für. Dessen Regiequalitäten sind zwar auch wieder nicht sooo besonders wie die Fanboys immer sagen, aber seine Arbeit bei "Prometheus" war völlig in Ordnung.

      Damon Lindelof (oder wie er auch immer heißt) ist schuld. Wenn man sich anschaut, was der alles aus dem ursprünlich entfernt hat, kann man wohl sagen, dass er der Schuldige ist, wenn es darum geht, dass "Prometheus" vielleicht nicht immer so richtig logisch war. Das hat er auch meiner Meinung nach erst wieder neulich mit "Star Trek: Into Darkness" bewiesen. Den Film fand ich auch viel zu unausgeglichen. Lag aber nicht an der Regie, den Effekten oder den Darstellern - alles sehr gut - es lag am Drehbuch, bei dem man anscheinend nicht so recht wusste, in welche Richtung es gehen sollten.

      Es wird so langsam auch Zeit für Prometheus 2. Arg viel länger sollten die nicht mehr warten. Der erste Teil lief nicht schlecht, aber er krachte auch nicht ordentlich genug, dass man sich für ein Sequel beliebig Zeit lassen könnte. 2015 hat sich eigentlich schon erledigt, aber 2016 dann hoffentlich.
      Ich hoffe auch, dass Prometheus 2 noch in die Gänge kommt und diesmal endlich die "echte" Brücke zu Alien geschlagen wird! Denn davon auszugehen, dass ein 3.Teil kommt (es sei denn, es wird back-to-back gedreht) ist mMn nicht. Es sei denn, der 2.Teil schlägt ein, wie eine Bombe und überzeugt auch die Kritiker und enttäuschten Fans des Erstlings, was ich aber eher nicht glaube.
      Mir persönlich hat Prometheus recht gut gefallen, bis auf die Tatsache, dass die richtige Verbindung zu Alien fehlt...
      Original von Matze
      Mir persönlich hat Prometheus recht gut gefallen, bis auf die Tatsache, dass die richtige Verbindung zu Alien fehlt...


      Genau das ist es ja, was dieser Damon Lindelof verbockt hat. ^^ Der erste Drehbuchentwurf von Jon Spaihts sah vor, "Prometheus" genau so enden zu lassen, dass es mit "Alien 1" zusammenpasst. Damals war "Prometheus" auch noch als ein in sich abgeschlossener Film geplant - als Prequel eben.

      Irgendwann kam dann jemand auf eine Trilogie-Idee und dann wurde dieser Lindelof engagiert, der die Theorien und Ideen von John Spaihts rausgenommen und das Ende auf Fortsetzung konzipiert hat - und weil er ja ach so toll ist, hat er grob eine Trilogie skizziert und dem Studio dann nach Teil 1 den Rücken gekehrt. :catch:

      Auch dass die ganzen Leute sich so dämlich verhalten - das kommt alles von Lindelof. Ich frage mich manchmal, welchen Kult-Status "Prometheus" wohl hätte bekommen können, wenn man einfach das ursprüngliche Drehbuch verfilmt hätte. Von den extrem aufwändigen Unterwasser-Szenen und der Idee mit dem Mars mal abgesehen. Das wäre wohl schlicht zu teuer geworden. Aber inhaltlich ist das Drehbuch von Spaihts wirklich ganz große Klasse...
      Original von Black
      @ JosephWilliam

      Kann man das Orginaldrehbuch irgendwo übersetzt lesen, Prometheus steht bei mir noch ungeguckt im Regal und da würde man schon gerne vergleichen


      Übersetzt gibt es das, soweit ich weiß, nicht.

      Die englische Version gibt es << HIER >> als PDF. Damals lief der Film noch unter dem Namen "Alien: Engineers".

      Aber ich hab die englische Version gelesen und fasse die gröbsten Änderungen mal zusammen:

      Spoiler anzeigen
      - am Anfang gibt es mehrere Engineers, nur einer davon verteilt seine DNA durch den Zerfall in die Welt
      - Noomi Rapace heißt nicht Elizabeth Shaw, sondern Jocelyn Watts
      - es gibt eine große Unterwasserexpedition, bei der die Sternenkarte mit der Planetenkonstellation gefunden wird
      - Holloway ist deutlich älter, um die 50, ein erfahrener, eher ruhige Wissenschaftlter, kein Sprücheklopfer
      - Vickers ist ebenfalls deutlich älter
      - Shaw/Watts ist nicht mit Holloway zusammen, sondern ist seine Studentin (Liebe folgt trotzdem)
      - das Schiff heißt nicht Prometheus, sondern Magellan
      - der Planet ist LV 426, also der gleiche wie in "Alien"
      - das Team findet den Tempel mit den Urnen nicht einfach so wie beim Drehbuch von Lindelof, sondern erst nach aufwändigen Recherchen und Messungen
      - die Charaktere sind sehr viel vorsichtiger und rennen nicht einfach drauf los, ohne Helm
      - das Alien, das einen der Leute (Name fällt mir nicht mehr ein) anfällt ist keine Schlange, sonder ein Tausenfüßler
      - Holloway wird von einem Facehugger, so wie man ihn kennt, infiziert
      - als er und Shaw/Watts miteinander schlafen, gibt es eine klassiche Chestbuster-Szene
      - die Jagd auf eben diesen Chestbuster beginnt
      - der Chestbuster wächst und wird zu einem Alien, sieht aber noch anders aus als in "Alien 1"
      - David läuft mit zwei verschiedenen Modi, er soll Shaw/Watts helfen, solange sie nichts über die Aliens herausgefunden hat, wenn sie das tut, soll er sie töten
      - er überwindet sie und setzt ihr einen Chestbuster auf
      - Shaw/Watts holt das Alien aus sich raus, auch mit dieser vollautomatischen OP-Liege
      - David weckt einen weiteren Engineer
      - Engineer tötet David
      - Finale: Shaw/Watts gegen das erste Alien, mittlerweile ein "richtiges" Exemplar
      - sie sendet ein Rettungssignal aus...das, was die Nostromo am Anfang von "Alien 1" hört


      An mehr kann ich mich nicht mehr erinnern. Ist schon ne Weile her, dass ich es gelesen hab.

      Wer aber gut englisch kann, der sollte das PDF wirklich mal lesen. Unglaublich gut geschrieben und interessant.
      Also die Masche "Teil 1 ist gut, Teil 2 mies, und Teil 3 guckt man dann doch, weil er besser ist als Teil 2" kenne ich ja mittlerweile zu genüge (z.B. aus Fluch der Karibik, Matrix, Iron Man etc.). Aber warum sollte man nach dem Desaster einen zweiten Teil drehen? Er wird die Sachen nicht besser machen. Das Original-Drehbuch zu Prometheus wurde total verwurstet und jetzt wo man das bemerkt hat, soll ein zweiter Teil kommen? Sorry, aber das Konzept verstehe ich nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lenny“ ()

      Original von Lenny
      Aber warum sollte man nach dem Desaster einen zweiten Teil drehen? Er wird die Sachen nicht besser machen. Das Original-Drehbuch zu Prometheus wurde total verwurstet und jetzt wo man das bemerkt hat, soll ein zweiter Teil kommen? Sorry, aber das Konzept verstehe ich nicht.


      Das ist einfach. ;)

      "Prometheus" hat weltweit 403 Mio. US$ eingespielt und war vor allem im neuen Markt China, der schneller wächst als das Gras im Mai, sehr beliebt. Da ist Potential nach oben. Auch im Heimkino der USA lief er gut. Circa 30 Mio. US$ durch den Verkauf und im Verleih wochenlang Top 10 (Peak auf #2).

      Abgesehen davon dürfte man sich der Fehler bewusst sein und auch wenn es Fox ist, glaube ich nicht, dass man eines der Frachises der Filmgeschichte so unausgegoren und offen stehen lassen möchte.

      Ich weiß nicht, was geplant ist. Man könnte Teil 2 von "Prometheus" an "Alien 1" andocken lassen. So, wie es eigentlich ursprünglich schon beim ersten Teil gedacht war. Oder man macht das und macht in "Prometheus 3" ein Crossover mit Noomi Rapace und Sigourney Weaver, um auch die "Alien" Reihe komplett abzuschließen.
      Original von JosephWilliam

      [...] Man könnte Teil 2 von "Prometheus" an "Alien 1" andocken lassen. So, wie es eigentlich ursprünglich schon beim ersten Teil gedacht war. Oder man macht das und macht in "Prometheus 3" ein Crossover mit Noomi Rapace und Sigourney Weaver, um auch die "Alien" Reihe komplett abzuschließen.


      das wäre mal eine gescheite Idee, ab mit Joseph ins Flugzeug nach Hollywood
      Original von Black
      das wäre mal eine gescheite Idee, ab mit Joseph ins Flugzeug nach Hollywood


      Ich würde mich dann aber mal primär um die Entstehung von einem neuen "Scream" Film kümmern. Aber danach gerne auch "Alien 6 & 7". :catch:

      Das Sigourney Weaver mein ich wirklich 100%ig ernst. "Alien 4" ist an sich kein schlechter Film. Gut, innerhalb der Reihe wohl der schwächste Teil, aber insgesamt durchaus guckbar. Mich stört an ihm nur, dass er die Geschichte offen stehen lässt und habe nie verstanden, warum man nicht einfach noch einen "richtigen" 5. Alien-Film drangehängt hat. Der 4. Film lief auch nicht arg viel schlechter als "Alien³".

      Sigourney Weaver hat schon öfter betont, dass sie Ripley nochmal spielen würde. Ich kann mich an ein Interview erinnern, in dem sie gesagt hat, dass wenn die alten Herren a la Bruce Willis, Stallone oder Schwarzenegger noch Ärsche treten können, sie sich das durchaus auch noch zutraut. Und bevor man sie dann in die "Expendabelles" castet, dann lieber einen richtigen "Alien 5" - aufgrund des neues Canons dann eben mit Noomi Rapace. Sie war nämlich einer der wenigen richtig guten Aspekte von "Prometheus". Perfektes Casting von Ridley Scott.

      Das Interview mit Sigourney ist aber auch schon eine Weile her. Ich meine, das war zur Zeit von "Stirb Langsam 4.0" oder dem ersten Teil der "Expendables". Vielleicht hat sich ihre Meinung geändert, vor allem da sie ja die nächsten zwei Jahre mit "Avatar 2 & 3" gut beschäftigt ist. Aber mit nem guten Konzept könnte man sie sicher wieder ködern. Sie ist keine der Herrschaften, die vergisst, welches Franchise ihr die Karriere ermöglicht haben. Sie wollte immer nur, dass die Figur der Ripley mit Respekt behandelt wird. Und vom 4. Teil mal abgesehen (da hat sie wohl hauptsächlich die hohe Gage überzeugt), hat das auch immer gepasst. Vor allem in "Aliens" und "Alien³" find ich sie mehr als stark - sowohl im körperlichen als auch geistigen Sinne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JosephWilliam“ ()

      Original von JosephWilliam
      Original von Black
      das wäre mal eine gescheite Idee, ab mit Joseph ins Flugzeug nach Hollywood


      Ich würde mich dann aber mal primär um die Entstehung von einem neuen "Scream" Film kümmern. Aber danach gerne auch "Alien 6 & 7". :catch:


      Nicht so schnell mit den Pferden. Zuerst musst Du Dich noch ums RE-Reboot kümmern! :D

      Hier mal ein (Fan)Banner von Prometheus 2. Kommt von dieser Seite, war vorher aber wohl auch auf Facebook. Deswegen die Vermutung nach Fanart!

      prometheus2-movie.com/
      Bilder
      • Prometheus.jpg

        79,44 kB, 1.023×491, 142 mal angesehen
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.899

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Das ist sicherlich ein Fanart - wenn auch ein verdammt gutes.

      Da die Produktion aber noch nicht (offiziell) im Gange ist, wäre es für einen "richtigen" Banner auch noch ein wenig zu früh.

      Ich bin für Prometheus 2 wirklich offen. Nur bitte nicht wieder so eine Grütze wie z.B. der Schluss aus Teil 1. Keiner kann mir absprechen, dass ich mir nicht prinzipiell jeden Scheiß angucke* aber ich will nie wieder sehen, wie ein Alien mit etwas Menschlichem Liebe macht. Egal ob oral oder sonst was. Ich will's nicht sehen. NEIN, auch nicht in etwas, das durch die Mitarbeit von Damon Lindelof den Anspruch einer Scheibe Toast hat. :catch:



      Original von Belphegor
      Nicht so schnell mit den Pferden. Zuerst musst Du Dich noch ums RE-Reboot kümmern! :D


      Du hättest also gerne noch eine weitere Trilogie mit Milla Jovovich? ^^

      *außer Filme mit Will/Jaden Smith
      Original von JosephWilliam
      Du hättest also gerne noch eine weitere Trilogie mit Milla Jovovich? ^^


      Na aber sicher. Das wäre DER Burner wenn die da wirklich rebooten würden und Milla wieder in die Rolle schlüpfen würde. burtons würde sich die Kugel geben! :D

      Original von JosephWilliam
      Keiner kann mir absprechen, dass ich mir nicht prinzipiell jeden Scheiß angucke*

      *außer Filme mit Will/Jaden Smith


      Mensch da entgeht Dir aber eine GANZ große Filmperle! Echt jetzt!!! Ohne scheiß!!!!

      Da fällt mir ein: wo ist smakky abgeblieben? Der schuldet mir noch 6,70 €! :rotfl:
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.899

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Ich habe zum Kinostart von The Cold Light of Day ein damals brandneues Interview mit Sigourney Weaver gelesen und da hat sie zwar nicht direkt bestätigt, einen weiteren Alien Film machen zu wollen, allerdings mehr actionorientierte Sachen im Allgemeinen. Sie meinte so was wie: "Leider ist es nicht mehr ganz einfach an Actionrollen zu kommen, wenn man mal die 60 hinter sich gelassen hat". Ich glaube also auch, dass sie Ripley noch ein (letztes) Mal verkörpern würde, wenn Fox an einer Art Crossover interessiert sein sollte (was ich sehr begrüssen würde).
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Better Watch Out
      2. Acrimony
      3.
      Child's Play (2019)
      4. The Perfect Date
      5. Secret Obsession
      6. Happy Death Day 2U
      7. Happy Death Day
      8. Love, Simon
      9. Stranger Things (S3)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED 2019
      1. Terminator
      2. ES 2
      3. 47 Meters Down: Uncaged
      4. The Irishman
      5. Scary Stories