ANZEIGE

Der Hobbit: Smaugs Einöde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 579 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von DarkWizard.

      Der Hobbit: Smaugs Einöde

      Der Hobbit: Smaugs Bewertung 3
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        02/10 (0) 0%
      3.  
        03/10 (0) 0%
      4.  
        04/10 (0) 0%
      5.  
        05/10 (0) 0%
      6.  
        06/10 (0) 0%
      7.  
        07/10 (1) 33%
      8.  
        08/10 (0) 0%
      9.  
        09/10 (2) 67%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      Der Hobbit: Smaugs Einöde
      The Hobbit: The Desolation of Smaug (Originaltitel), USA, Neuseeland 2013



      Studio/Verleih: Warner Bros. Pictures / MGM
      Regie: Peter Jackson
      Produzent(en): Peter Jackson, Fran Walsh
      Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Guillermo del Toro, Peter Jackson
      Kamera: Andrew Lesnie
      Musik: Howard Shore
      Genre: Fantasy, Action, Abenteuer

      Darsteller:
      Hugo Weaving, Martin Freeman, Elijah Wood, Ian McKellen, Cate Blanchett, Benedict Cumberbatch, Evangeline Lilly, Andy Serkis, Luke Evans, Christopher Lee, Richard Armitage, Lee Pace, Ian Holm, Aidan Turner, James Nesbitt

      Inhalt:
      Im Mittelpunkt von „The Hobbit“ steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Er soll den Zwergen helfen, ihren Schatz wieder zurückzugewinnen, den der Drache Smaug auf dem Berg Erebor versteckt hält. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf der Graue bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der 13 Zwerge unter der Führung des legendären Kriegers Thorin Eichenschild. Ihre Reise führt sie in die Wildnis, durch gefährliche Gebiete, in denen es von Goblins und Orks, gigantischen Spinnen, Pelzwandlern und Zauberern nur so wimmelt.

      Kino-Start (D):12.12.2013
      Kino-Start (USA):13.12.2013


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      RE: The Hobbit: The Desolation of Smaug (Teil 2)

      Hab' jetzt ziemlich lange alle Hobbit-News ignoriert. Daher ist es für mich überraschend, dass man jetzt wohl doch 3 Teile dreht, anstatt wie bisher angenommen 2. Naja, die Filme dürften eine sichere Bank sein, es ist beinahe ausgeschlossen, dass sie hinter den Erwartungen zurückbleiben oder gar floppen.

      Ich würde nur gerne von Peter Jackson mal wieder etwas aus der Horrorabteilung sehen. Sowas wie "Frighteners 2" würde mir gefallen (jetzt, wo MJ Fox wieder TV-Rollen übenimmt, wäre ein Spielfim sicher cool...)
      SUCHE:
      Cap. America MB 1+2, Wintersoldier MB 2,
      Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 1-5

      BIETE:
      Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      SBs wie Qualen, Abgründe, Phoenix Abgesang, Ultimates,
      aktuelles wie Dark / Uncanny Avengers, Guardians, Thor
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America)

      paninicomics.de/forum/index.php?page=Board&boardID=17

      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
      the frighteners 2 wuerd ich auch sehr begruessen.
      hoffe echt peter jackson macht was in der richtung
      wenn er mit der hobbit trilogy fertig sein wird.

      aber michael j. fox hatte immer kurze rollen iim tv.
      glaube nicht dass es ihm besser geht und er wieder filme drehen wird.

      Original von wuchter1904
      Also ich weiß jetzt nicht ob das die sinngemäße Übersetzung wäre, aber mal abgesehen davon hört es sich bescheuert an!!

      Ich hätte wetten können, dass man es so übersetzt. lol. Auch wenn da natürlich noch gar nichts bestätigt ist.

      "Die Zerstörung / Verwüstung von Smaug" wäre ja zu schön gewesen. Ok, Zerstörung ist vielleicht nicht ganz sinngemäß, klingt für mich aber am besten.



      Kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass Warner Bros. das Wort "öde" im Titel verwenden wird.

      Hoffe ja auf die "Zerstörung durch Smaug", denn im zweiten Teil will man doch eigentlich auch den Drachen Smaug in Action sehen, oder ... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepe Nietnagel“ ()

      Ist natürlich die Frage, wie viel wir im zweiten Teil von Smaug sehen werden.

      Also der erste Teil wird ja vermutlich enden,
      Spoiler anzeigen
      sobald die Adler kommen, um die Gemeinschaft vor den Wargen zu retten. Der Anfang des zweiten Teils würde dann aber die Frage aufwerfen, ob sie da irgendetwas dramatisches einbauen, denn gemäß dem Buch würde es ja mit dem Besuch bei Beorn weitergehen, welcher ja als Filmeinstieg doch etwas lahm sein dürfte. Aber gut, ich schweife ab, also: Wo wird der zweite Teil enden? Alles, was sich rund um Düsterwald und Esgaroth dreht, dürfte gesetzt sein. Aber angenommen, sie würden den Kampf gegen Smaug schon komplett im zweiten Teil abwiegeln, bliebe für das Finale ja im Prinzip nur noch die Schlacht der Fünf Heere und die Rückkehr ins Auenland. Das wäre doch etwas wenig, oder? Von daher tippe ich einfach mal darauf, dass der zweite Teil mit der Ankunft am Erebor endet und der Titel sich lediglich auf das bezieht, was für eine "Ödnis" Smaug am Fuße des Berges hinterlassen hat.


      Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Aufteilung auf drei Teile irgendwann doch ein dramaturgisches Problem werden könnte. :D
      Original von TheKillingJoke
      Ist natürlich die Frage, wie viel wir im zweiten Teil von Smaug sehen werden.

      Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Aufteilung auf drei Teile irgendwann doch ein dramaturgisches Problem werden könnte. :D


      Da bin ich auch gespannt, wie Jackson das Problem lösen wird.

      Vermute mal, dass

      Spoiler anzeigen
      Smaug am Anfang vom dritten Teil sterben wird. Wären es zwei Filme geworden, wäre Smaug sicher auch nicht im ersten Teil gestorben. Denke aber, dass Smaug wohl zum Großteil im zweiten Teil vorkommen wird. Deshalb wird man wohl auch Smaug im Titel des zweiten Teils eingebaut haben und nicht in den dritten Teil. Und das Ende von Smaug ist halt dann die erste halbe Stunde im dritten Teil. Ähnlich wie Jabba the Hut in Star Wars VI. Der restliche dritte Teil dreht sich dann um die Endschlacht. Und so ne Schlacht dauer ja auch bei Jackson gerne mal länger wie ne Stunde ;)
      Die Beförderung von Kankra in den Dritten Teil hatte aber auch damit zu tun, da es zeitgeschichtlich mit den Ereignissen in RotK übereinstimmte und daher, sofern ich es damals richtig verstanden habe, unlogisch gewesen wäre es schon im zweiten Teil zu zeigen. Außerdem war das große Finale ja die Schlacht um Helmsklamm mit der Zerstörung des Ortancs und als kleinen Beigeschmack das zerstörte Osgiliath.

      Da ich den Hobbit nicht kenne und ihn auch nur halb gelesen habe, weiß ich nicht wie alles in 3 Filme passt, aber ich meine mich zu erinnern, das der Dritte Film mehr ein Brückenfilm zu FotR werden sollte, wo bestimmt noch einiges aus den Anhängen von HRD und dem Hobbit zu sehen sein wird. Wäre jedenfalls mehr das, was Peter Jackson und anfänglich auch Gilmoro del Toro vorhatte (jedoch mit 2 Filmen).

      Falls PJ aber in den zweiten Teil noch unzählige Nebenhandlungen aus den Anhängen einführt, um zu erklären was Gandalf so macht, dann könnte es auch durchaus so sein, dass dafür der Drache seinen zweiten großen Auftritt im Dritten Teil hat.
      Ich hoffe aber, dass der dritte Teil dann nicht nur aus einer Schlacht besteht. Und hoffentlich wird Legolas keine Overkill Actionszene, vermutlich noch mit Bard bekommen, wo sie dem bösen Drachen ein Paar aufs Maul geben (neben unzähligen Orks). - Aber wenn ich mich an die Olifanten-Szene im RotK erinnere, halte ich meine Vermutungen für gar nicht so falsch.
      Dennoch hoffe ich, dass der dritte Teil noch genügend Inhalt bietet und tiefer in die Geschichte eintaucht. Am besten müsste die Story für einen nahtlosen Übergang da enden, wo Bilbo in seinem Buch anfängt über Hobbits zu schreiben - bzw. da wo Frodo im Gras sitzt und auf Gandalf wartet. Dann müsste man nur noch die LotR FotR einlegen und kann die Story weiterschauen.
      Cool wäre es ja auch zu zeigen, wie Bilbo von der Geburtstagsparty verschwindet und dann nachdem Gandalf ihm eine Standpauke gehalten hat, dann Richtung Bruchtal geht. Da könnte der Film doch auch enden, denn mich interessiert auch, wie er dann da ankommt. - Seine Reise geht genau genommen erst mit dem Ende von RotK zu Ende, wo er mit Frodo an den Grauen Anfurten mit den Elben und Gandalf sich vom Festland Mittelerde verabschiedet.

      Von dem Drachen erwarte ich jedoch großes. Wenn der nicht gewaltig wird, dann weiß ich es auch nicht. Gilmoro sagte schon, dass er einer der größten und fürchterlichsten Filmdrachen sein sollte - hoffentlich stimmt das weiterhin und Smaug wird kein normaler Lindwurm der etwas Feuer spuckt.

      Mal schauen was da noch kommen mag.
      Weiß einer zufällig, welche anderen Ereignisse, zur gleichen Zeit existieren, während Smaug erledigt wird und der Schlacht der Fünf Heere und der Rückkehr ins Auenland?
      Most Wanted:

      The Hobbit 3

      Noah

      Transcendence

      X-Men: Days of Future Past

      Godzilla


      Das größte Geschenk auf Erden ist wahre Freundschaft
      Schrift-Logo und Banner zu Teil 2 aufgetaucht!

      Das Logo dürfte offiziell sein (deckt sich ja stark mit Teil 1) und ob der Banner fanmade ist weiß ich nicht.
      Bilder
      • Hobbit_Logo.jpg

        30,53 kB, 560×282, 1.968 mal angesehen
      • Desolation of Smaug _ Coverart.jpg

        329,43 kB, 1.092×396, 1.963 mal angesehen



      Original von TheKillingJoke
      Ist natürlich die Frage, wie viel wir im zweiten Teil von Smaug sehen werden.

      Also der erste Teil wird ja vermutlich enden,
      Spoiler anzeigen
      sobald die Adler kommen, um die Gemeinschaft vor den Wargen zu retten. Der Anfang des zweiten Teils würde dann aber die Frage aufwerfen, ob sie da irgendetwas dramatisches einbauen, denn gemäß dem Buch würde es ja mit dem Besuch bei Beorn weitergehen, welcher ja als Filmeinstieg doch etwas lahm sein dürfte. Aber gut, ich schweife ab, also: Wo wird der zweite Teil enden? Alles, was sich rund um Düsterwald und Esgaroth dreht, dürfte gesetzt sein. Aber angenommen, sie würden den Kampf gegen Smaug schon komplett im zweiten Teil abwiegeln, bliebe für das Finale ja im Prinzip nur noch die Schlacht der Fünf Heere und die Rückkehr ins Auenland. Das wäre doch etwas wenig, oder? Von daher tippe ich einfach mal darauf, dass der zweite Teil mit der Ankunft am Erebor endet und der Titel sich lediglich auf das bezieht, was für eine "Ödnis" Smaug am Fuße des Berges hinterlassen hat.



      Das Ende von Teil 1 hast du ja ziemlich gut vorhergesagt. :goodwork:
      Aaaaaaber:
      Spoiler anzeigen
      Ich könnte mir vorstellen, dass Teil 2 doch mit Smaugs Tod enden wird.
      Ein Cliffhanger könnte ich mir um den Nekromanten vorstellen. Die Schlacht der 5 Heere ist natürlich für den 3. Teil gesetzt. Aber mir scheint, Peter Jackson will dem Nekromanten viel Platz einräumen, so viel Mühe wie er sich bereits um ihn gemacht hat. Vielleicht sehen wir am Ende von Teil 2 wie Gandalf nach Dol Guldur geht????
      @Zodiac

      Dem Roman folgend: Nein. :D

      Ihn auf Biegen und Brechen nochmal erscheinen zu lassen, wäre meiner Meinung nach auch wenig sinnvoll. Tolkiens Anhängen entsprechend trauert Gollum noch einige Zeit dem Ring hinterher, bevor er das Nebelgebirge verlässt und sich auf die Suche macht. Letztendlich führt ihn seit Weg nach Mordor, wo Sauron wieder Barad-dûr errichtet hat - ein Ereignis, was unmöglich in den Hobbit-Filmen geschehen kann. Dort pressen Saurons Diener die Infos "Beutlin" und "Auenland" heraus, wie man es ja in "Die Gefährten" sieht. Anschließend hat man ihn laufen lassen, woraufhin er von Gandalf mit der Hilfe Aragorns geschnappt wurde. Eine Zeit lang war Gollum dann Gefangener der Elben aus Düsterwald (die Sippe von Legolas), wo er jedoch während eines Ork-Angriffs entkam. Ab diesem Zeitpunkt nahm er die Verfolgung des Ringträgers auf und traf schließlich in "Die zwei Türme" auf Frodo. Der Rest ist ja bekannt. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „TheKillingJoke“ ()

      Original von TheKillingJoke
      @Zodiac

      Dem Roman folgend: Nein. :D

      Ihn auf Biegen und Brechen nochmal erscheinen zu lassen, wäre meiner Meinung nach auch wenig sinnvoll. Tolkiens Anhängen entsprechend trauert Gollum noch einige Zeit dem Ring hinterher, bevor er das Nebelgebirge verlässt und sich auf die Suche macht. Letztendlich führt ihn seit Weg nach Mordor, wo Sauron wieder Barad-dûr errichtet hat - ein Ereignis, was unmöglich in den Hobbit-Filmen geschehen kann. Dort pressen Saurons Diener die Infos "Beutlin" und "Auenland" heraus, wie man es ja in "Die Gefährten" sieht. Anschließend hat man ihn laufen lassen, woraufhin er von Gandalf mit der Hilfe Aragorns geschnappt wurde. Eine Zeit lang war Gollum dann Gefangener der Elben aus Düsterwald (die Sippe von Legolas), wo er jedoch während eines Ork-Angriffs entkam. Ab diesem Zeitpunkt nahm er die Verfolgung des Ringträgers auf und traf schließlich in "Die zwei Türme" auf Frodo. Der Rest ist ja bekannt. :)


      Wow. Mr. >Tolkien is it you? :D


      "Do What Thou Wilt!"