Spider-Man: Homecoming (2017)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alexisonfire8 schrieb:

      The_Flash schrieb:

      Man geht ja jetzt auch nicht her und castet Sly als Aladdin.


      Warum bin ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen? :headscratch:

      Aladdin - Nur die Starken überleben!


      Welchen Aladdin? Das Remake zu dem Film mit Bud Spencer? Da würde Sly sogar passen ;)
      ANZEIGE

      Alexisonfire8 schrieb:

      The_Flash schrieb:

      ... Sly als Aladdin.


      Warum bin ich eigentlich nicht auf die Idee gekommen? :headscratch:

      Aladdin - Nur die Starken überleben!


      Hell YES!!!! Der steht sofort auf meiner MOST-WANTED-LISTE!!!! Super Idee!!!!! :thumbsup:

      Weitere Titelvorschläge:

      ALADDIN - Party at Djinny and Studs!
      ALADDIN - First reiben!
      ALADDIN - Das Auge der Lampe!
      ALADDIN - Wünsche sind eine Krankheit, er die Medizin!
      Stop! Oder ALADDIN wünscht!
      ALADDIN's ALLEY
      LOCK UP in 'ner Lampe!
      Get ALADDIN - LAmpenreiben tut weh!
      Escape plan out of the Lampe!
      Stayin' ALADDIN
      ALLADIN Blues - Das Gesetz der Lampe!

      Und wenn der Film erfolgreich wrid, startet das Franchise:

      ALADDIN 2 - Der Auftrag!
      ALADDIN 3 - Back to WAR!
      ALADDIN 4 - Der Wunsch des Jahrhunderts!
      ALADDIN 5 - Bullet to the Wunschlampe!
      ALADDIN 6 a.k.a. John ALADDIN

      ... sorry für's off-topic ...

      Back to Spidey: verdienterweise der erfolgreichste Comicfilm in diesem Jahr (bisher) ... mal sehen, wie's nach den Starts von Kollegen THOR und der Liga aussieht. Ein tolles Jahr für Comicfans!

      :thumbsup:


      :D


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Hab mir das Steel geholt. Sehr schick, die Aufmachung. Der Film selbst kommt nach erneuter Blu-Sichtung NOCH besser weg als noch im Kino. Spidey IST "Die Spinne" ... mehrmals habe ich da den Eindruck, eine Spinne krabblen zu sehen (z.B. wenn er bei Damage Control raus ist). Einzig der kleine, indische Flash-Verschnitt ist noch so ein m(-Faktor. Das wäre echt vermeidbar gewesen. An "Michelle" hab ich nix mehr auszusetzen, ist zumindest interessant in die Reihe eingeführt worden.

      Bin mal gespannt, wann wir die Sinistren 6 zu sehen bekommen. Vielleicht noch nicht in Teil 2, da würde ich mir eher wünschen, die Origin quasi "nachzuliefern". Und ich hoffe auf wichtige Co-Casts wie Harry und Norman, die Leute vom Bugle (wir brauchen JJJ!!!) und eventuell Doc Ock!

      Spidey im MCU ... I <3 it!!! :thumbup:
      Der Film war nicht schlecht. Sicherlich besser als die Garfield Filme aber nicht "besser" als die von Sam Raimi. Es ist natürlich passend, dass diese Filme im MCU spielen. Aber wird Spider-Man dadurch nicht vielleicht auch etwas eingeschränkt, da er in den Grenzen und der Kontinuität dieses Universum funktionieren muss? Wird sich vermutlich in der Zukunft zeigen. Auf jeden Fall war Michael Keaton als Gegner richtig gut und seine Handlungen waren im gewissen Rahmen auch nachvollziehbar.

      Bis jetzt nur eine 3(+)
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Hulk schrieb:


      Bin mal gespannt, wann wir die Sinistren 6 zu sehen bekommen. Vielleicht noch nicht in Teil 2, da würde ich mir eher wünschen, die Origin quasi "nachzuliefern"


      Mir würde ein One Shot (Es gab schon ewig keinen) oder ein Vorspann wo die Origin schnell erläutert wird reichen.
      Schließt euch der Bewegung an!
      Boykotiert 3D!....es lohnt sich. ;)
      Vielleicht ...

      ... doch ich denke, dass Onkel Ben ein ZU wichtiger Teil von Spidey ist. Auch, wenn man das jetzt aus 2 anderen Filmen bereits kennt. Im Grunde würde es auch gut passen, dass diesbezüglich was kommt:

      Am Ende von Homecoming hat sich

      Spoiler anzeigen
      Peter entschieden, kein Avenger zu werden und sich um "kleinere Probleme" zu kümmern. Mir schwebt da entweder eine aktuelle Handlung vor, bei der es Parallelen zu Onkel Ben gibt oder eine Art Origin-Vorspann:

      Da wäre zum einen, dass May es nun weiß. Da kommt bestimmt ein "Was würde Dein Onkel Ben dazu sagen?" von ihr, worauf Peter ihr das erzählt mit dem Spinnenbiss, dem Versuch, damit Geld zu machen, dem fliehenden Dieb und dem Mord an Onkel Ben.

      Oder es geht gegen einen Schurken, der ein ähnliches Schicksal hat wie Peter, womit man dann die beiden Origins einander gegenüberstellen könnte. Vielleicht der Prowler, Hydroman oder Doc Ock.


      Also den Kobold hatten wir schon 2x, was aber nicht bedeuten soll, dass man die Osborns außen vor lässt. DIE müssen auf jeden Fall rein (zumindest Harry). Und natürlich Triple-J. Bin mal gespannt, wann wir Zweitversionen von Ock, Lizard, Sandman und Elektro sehen werden. Irgendwann müssen die mal wieder auftauchen.

      Spoiler anzeigen
      Der Geier, der Shocker und der Scorpion werden sicher bald auch wieder in Erscheinung treten, vor allem, da der Bastler noch auf freiem Fuß ist ...


      Das mit "Spidey im MCU" sehe ich nicht unbedingt als Einschränkung. Vieles, was man im Comic hinnimmt, wirkt im Film manchmal seltsam. So gefällt es mir z.B. sehr, dass Tony den Anzug für Peter gemacht hat. Auch die Modifikationen gefallen mir, es passt zur Figur UND zum Filmuniversum. Dass man bei SONY nun etwas auf's MCU achten muss, ist OK, denn Disney/Marvel wird sicher auch darauf achten, SONY nicht in ihre Pläne zu pfuschen. Ich hoffe sehr, dass diese Zusammenarbeit laaaaaaaange hält. Dass man bei SONY Filme startet, in die Spidey involviert ist, aber die den Kontakt mit dem MCU vermeiden, ist auch OK. Hab' ich weiland bei der Ankündigung von "Venom - the Movie" noch die Stirn gerunzelt, bin ich heute guter Dinge, dass da was anständiges dabei herauskommt.

      Halt wie in den Comics: Spidey gibt sein Gastspiel bei anderen Titeln, bleibt aber Star seiner eigenen Reihe. Mit TH hat man einen erstklassigen Spidey/Peter gefunden, ich bin als alter Marvellianer, der mit Nicholas Hammond aufgewachsen ist, HAPPY wie ein Honigkuchenpferd :thumbsup:
      So nach meiner Kinosichtung vor 4 Monaten gestern nun nochmal auf Blu-ray gesehen, und muss sagen mir gefällt "Spider-Man: Homecoming" sogar noch einen Tick besser als noch bei der Kinosichtung.
      Der neue Spidey macht echt Spaß und ist sehr unterhaltsam. Vor allem Tom Holland weiss in der Rolle von Peter Parker/Spidey zu überzeugen, und auch sein bester Kumpel Ned sorgt immer für viele Lacher.
      Auch Michael Keaton gibt einen guten Bösewicht ab, auch wenn Vulture für mich kein wirklicher Bösewicht ist, da ich seine Motivationen sehr gut nachvollziehen konnte, was ihn daher sehr sympathisch machte.
      Das ist oftmals immer das Problem zwischen den Helden und Schurken. Man kann mit den Schurken viel mehr sympathisieren als mit den Heldenfiguren.

      Das einzig negative sind für mich alle Szenen wo Zendaya alias Michelle bzw. MJ vorkommt :rolleyes: wie ist man nur auf so eine dämliche Idee gekommen diese sinnlose Figur einzuführen? Zendaya ist total überflüssig in diesem Film, und kam mir oftmals immer wie ein Joke oder Running Gag vor :thumbdown:

      Kino Sichtung

      7 / 10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:

      Blu-ray Sichtung

      8 / 10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:




      "Let's the Past Die."

      - Kylo Ren
      (The Last Jedi)


      Schon mal wesentlich besser als die "The Amazing Spider-Man" Filme, aber das ist ja bei dem Müll auch nicht wirklich schwer. An die grandiose Raimi Filme kommt auch aber dieser Film hier erwartungsgemäß nicht heran.

      Spider-Man: Homecoming krankt es an vielem, vor allem an einer guten Story, das hier war ja gar nichts. Es ging eigentlich um nichts, Spidey der auf Tonys Anruf wartet und nebenbei ein paar Räuber aufhält. Dazu dann noch der wie immer lahme Gegenspieler, der zwar mit Keaton gut gecastet war, aber dennoch keinerlei Bedrohung oder gar Spannung auf die Leinwand bringt. Generell kann man sagen, dass es dem Film in erster Linie darum ging witzig zu sein und alles andere hinten an stellt. Das kann funktionieren, tut es hier aber nur bedingt. Viele Gags zünden nicht und bewegen sich auf diesem merkwürdigen erzwungenen Marvel-Humor der für mich bisher nur bei den "Guardians" und bei "Ant-Man" so wirklich funktioniert hat.

      Spaß kommt natürlich trotzdem auf, nur halt nicht so wie gewünscht und für dise Art Film sind 133 Minuten einfach viel zu lang. Guter Durchschnitt, vielleicht knapp darüber, mehr aber auch nicht. Und schon gar nicht etwas, was man sich noch ein zweites mal ansehen müsste.


      5,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: