Leatherface (TCM Prequel)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass das hier nachher nicht zwingend als Prequel zum Original angesehen werden muss. Es ist doch offensichtlich, dass man diesen Weg nur deshalb wählt, weil man "Failsaw" aufgrund des schlechten Buzz nicht fortsetzen kann, aber trotzdem was mit den Rechten anfangen will, wenn man sie schon hat.

      Wenn Leatherface ein Erfolg wird, dann wird man den natürlich sequeln und wahrscheinlich ne Prequel-zum-Original-Trilogie draus machen. Wie ich oben geschrieben habe, bin ich davon überzeugt, dass Leatherface im Original circa Ende Zwanzig ist. Wenn man ihn im neuen Film als Teenager zeigt, dann ist da ordentlich Luft für ein paar Filme dazwischen.

      Und wenn der Film (wieder) floppt, dann hat man quasi eine neue Trilogie (Leatherface-Original-Failsaw).

      Abgesehen davon: Wenn nun auch Leatherface floppt, dann dürfte das Franchise wirklich wieder für eine Weile begraben werden. Und dann ist es vielleicht auch besser so. Als Nicht-Genre-Fan blickt man da doch mittlerweile eh kaum mehr durch. Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute "Failsaw" damals, auch aufgrund des ähnlichen Layouts und Jessica Biel's Kopf auf dem Poster, für eine Fortsetzung vom Remake gehalten haben...

      Ich hätte ja wahnsinnig gerne noch einen dritten Teil der PD-Reihe gehabt. Die Geschichte der Anhalterin, eine Fortsetzung der Geschichte rund um Jessica Biel. Irgendwas in der Art.

      Nichtsdestotrotz können wir aber froh sein, dass wir nicht auch hier ein Leatherface-Avengers-Mega-Franchise bekommen. Wobei...es könnte so schön sein. Ein Spin-Off über das Gürteltier zum Beispiel. :troll:
      ANZEIGE
      Das französische Regie-Duo Julien Maury und Alexandre Bustillo ("Inside"), gelten aktuell als Favorit, für das kommende "Texas Chainsaw Massacre"-Prequel.

      Darüber hinaus sind die "Starry Eyes"-Schöpfer Kevin Kolsch und Dennis Widmyer ebenfalls im Gespräch.

      Link(Quelle): bloody-disgusting.com/news/331…ainsaw-prequel-exclusive/


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich vor Freude aus dem Sessel springen soll oder die Hände vor das Gesicht halten soll falls es die "Inside"-Regisseure werden sollten.

      Michael Myers. Pinhead. Leatherface. Jetzt haben sie dann bald alle Ikonen des Schreckens durch. Ich liebe die beiden Franzosen, aber bei der saudummen Story kann das nichts werden.

      Ich hätte immer noch gehofft am Ende wird es "Hellraiser". Aber auch mit den Weinis im Rücken ist ein Scheitern fast schon vorprogrammiert. Dann vl. doch etwas für Jason Blum inszenieren? ^^


      Joa, das könnte doch schon mal richtig krank werden! :goodwork: Allerdings werden die uns nicht so einen brutalen Streifen wie noch Inside präsentieren können, weil das Studio das bestimmt als großen Release aufziehen möchte. Jedenfalls ist mein Interesse dann doch minimal geweckt!




      Instagram
      Könnte der Titel bitte mal in den nun "finalen" Titel umbenannt werden - also schlicht "Leatherface"? Wollte grad schon einen neuen Thread eröffenen, da ich über die Suchfunktion mal wieder nichts finden konnte. Meinetwegen könnt Ihr ja in Klammern noch "Sequel zu Texas Chainsaw 3D" dahinter hauen, damit auch wirklich jeder Bescheid weiß.

      By thway: Gibt es eigentlich einen SAW 8 Thread?
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.739

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      Könnte der Titel bitte mal in den nun "finalen" Titel umbenannt werden - also schlicht "Leatherface"? Wollte grad schon einen neuen Thread eröffenen, da ich über die Suchfunktion mal wieder nichts finden konnte. Meinetwegen könnt Ihr ja in Klammern noch "Sequel zu Texas Chainsaw 3D" dahinter hauen, damit auch wirklich jeder Bescheid weiß.

      By thway: Gibt es eigentlich einen SAW 8 Thread?

      Erledigt.

      Saw Sequel




      Instagram
      Der einzige Film innerhalb dieser Reihe welcher auch wirklich dem Titel gerecht wird war ausgerechnet Bay's "The Beginning". In seiner ungekürzten Version ist das Prequel zum Remake ein schonungsloses Massaker. Mein Gott, so gemetzelt wurde in Hochglanz-Optik noch nie. Jetzt hast du mit Bustillo & Maury ein Duo, welches weiß wie man Zuschauer schockt. @ die Herren von Lionsgate: Wäre es jetzt nicht mal an der Zeit einen Schritt zurück zu machen und mit ausgesteckten Händen "meine Herren, legt los" zu signalisieren? Auf den Autor muss man auch erst mal kommen. Von dem weiß man nur, dass er bei einer Serie 3 Episoden geschrieben hat die kein Schwein kennt. Prima. ^^ Ich hoffe einfach mal die beiden Nerd-Franzosen drücken dem Script noch ein wenig ihre Note auf. Zumindest rücken die "Inside"-Regisseure jetzt mehr in den Fokus. Das freut mich für sie.


      Olly schrieb:

      Jetzt hast du mit Bustillo & Maury ein Duo, welches weiß wie man Zuschauer schockt. .


      Bustillo & Maury werden einfach überbewertet! Dafür ist "Among The Living" das beste Beispiel. ;) Aber vielleicht bringen die beiden etwas Würze in diese Reihe. Schaden, würde es nicht.


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      "Inside" ist vl. sogar das beste Regiedebüt im Terrorkino. Eine einzige Liebeserklärung an all die blutigen Pfade auf denen sich Horror-Puristen seit Ewigkeiten begeben. Ein Stück Kino, ganz schwer zu verdauen. Die Effekte angsteinflößend, Beatrice Dalle ein finsterer Boogeyman, von dem man nie etwas in seinen Träumen sehen will. Nicht nur der beste Vertreter der äußerst kurzlebigen French-Extreme-Wave, sondern ein markanter Eckpfeiler überhaupt in dem Genre. Und mit "Livid" haben die beiden Geeks eine Altraumwalt voll sonderbarer Attraktionen geschaffen. "Suspiria", "Wassertropfen", "Halloween III" und andere Genre-Vertreter noch morbide gewürdigt. Die beiden haben sich den Lob bisher mehr als verdient.

      Zumindest kann man jetzt schon mal sagen wer wohl die heißeste Kandidaten für die Rolle der Mutter vom jungen Thomas Hewitt ist - Beatrice Dalle. :aargh:


      Perfekte Regie-Wahl! :thumbsup:

      Da kommt doch plötzlich Interesse für ein Projekt auf, das ich bisher nur belächelt habe.

      Maury und Bustillo waren bisher wirklich "nur" mit ihrem Debüt absolut perfekt, aber wenn man bei "Livid" mal das völlig meschugge Ende ignoriert, dann ist auch das sehr gut inszeniertes, spannendes Thrillerkino. Und "Among The Living" ist zwar ein eher schwächerer Eintrag in ihrer Vita, hat aber auch seine Momente.

      Die beiden Männer dürfen gerne mit der Kettensäge hantieren. :goodwork:

      Und die Besetzung von Beatrice Dalle als Mama von Leatherface ist hoffentlich obligatorisch. :love:
      ANZEIGE
      Ich hoffe, das Projekt wird von Jason Blum und seiner Firma aufgekauft. Die tun sich dann wieder mit den Jungs von Platinum Dunes zusammen und machen endlich ein Sequel zum 2003er Remake. :tongue:
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Dirk Gently (S1)
      2. Bates Motel (S5)
      3. Misfits (S1-3)
      4. Jigsaw
      5. Death Note (S1)
      6. Man In An Orange Shirt (S1)
      7. It (2017)
      8. Code Geass (S2)
      9. The Sinner (S1)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Love, Simon
      2. Call Me By Your Name
      3. Halloween
      4. Mulan
      5. A Quiet Place




      carmine schrieb:

      Ich hoffe, das Projekt wird von Jason Blum und seiner Firma aufgekauft. Die tun sich dann wieder mit den Jungs von Platinum Dunes zusammen und machen endlich ein Sequel zum 2003er Remake. :tongue:


      Nichts lieber als das. ||

      Ich verstehe bis heute nicht, dass PD damals nach "The Beginning" nicht weiter gemacht hat. Die Zahlen des Prequels waren zwar schlechter als die vom Remake, aber wenn man sie mit den anderen Genre-Titeln der damaligen Zeit verglichen hat, waren sie großartig. Das Ding hat doch allein in den USA 100 Mio. US$ gemacht (Kino, Home, Verleih). Und Potential hätte es en masse gegeben. Eine Fortsetzung zum Prequel mit der Anhalterin oder ein Sequel zum Remake. Da hätte man ne richtig schöne Quadrologie draus machen können.

      Ein Trostpflaster gibts aber: Leatherface kann nur besser werden als "Texas Chainsaw 3D". Da haben Maury und Bustillo schlicht zu viel Talent. Die können gar nicht so episch failen, um dieser Gurke Konkurrenz zu machen...

      #Poster: Nette Idee. Wenn auch schon oft gesehen.
      Ein recht frisches Gesicht also. Passt für mich. Einen bekannten Darstellter hätte ich hier nicht sehen wollen.

      Ist aber ein bisschen arg hübsch für Leatherface, oder? ?(

      Und alt.

      Also nein, alt ist der Kerl natürlich nicht. 21 halt. Aber mit 21 nen Teenager spielen? Das ist dann wahrscheinlich wieder so ne mit-Anfang-30-ist-man-auch-ein-toller-Spider-Man-Logik. :D

      Einen Starttermin gibt es ja noch nicht. Das erste Wochenende 2016 gehört ja Jason Blum, der Februar ist in puncto Horro auch belegt. März und April 2016 sehen aber noch sehr gut aus.
      Finde auch der sieht etwas "zu gut" aus für Leatherface. Aber ja, schauen wa mal was die visagisten so alles mit im anstellen werden :D .
      Ich mag zwar die Texas filme, hab bisher alle gesehen ausser Teil 3, den mit viggo mortensen. Hab die aber schon eeewigs nicht mehr gesehen, der letzte teil den ich gesehen habe, war the beginning.
      Da sah man doch ,im vorspann ein wenig bilder als er noch ein kind war. Da hatte er doch zum teil ziemliche deformierungen im gesicht, nicht? Boa is das lange her, werds mir mal wohl wieder reinziehn.