ANZEIGE

Star Trek: Beyond

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 576 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der siebte Samurai.

      Original von goodspeed
      Ist euch schon mal aufgefallen, dass immer die gleichen Namen in den Topf geworfen werden, wenn es um Sci-Fi geht? ^^


      Na, ich würde mich auch freuen über einen Sci-Fi von David Fincher, aber so eine Reihe wird doch eher Sci-Fi Spezialisten überlassen.

      Wieso schreien eigentlich alle danach ,dass JJ Abrams Stil weiter geführt wird?

      Früher waren die Star Trek Filme ähnliche wie die Bond Filme mit einem jeweils eigenem Regisseuren, wieso muss es nun auf JJ Abrams Stil weiterlaufen? Ich mag den Stil keine Frage, aber wieso nicht in leicht andere Richtung gehen, wenn ein Regoisseur ein interessante Vision hat.
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      ANZEIGE
      Original von DerPat
      Original von goodspeed
      Ist euch schon mal aufgefallen, dass immer die gleichen Namen in den Topf geworfen werden, wenn es um Sci-Fi geht? ^^


      Na, ich würde mich auch freuen über einen Sci-Fi von David Fincher, aber so eine Reihe wird doch eher Sci-Fi Spezialisten überlassen.

      Wieso schreien eigentlich alle danach ,dass JJ Abrams Stil weiter geführt wird?

      Früher waren die Star Trek Filme ähnliche wie die Bond Filme mit einem jeweils eigenem Regisseuren, wieso muss es nun auf JJ Abrams Stil weiterlaufen? Ich mag den Stil keine Frage, aber wieso nicht in leicht andere Richtung gehen, wenn ein Regoisseur ein interessante Vision hat.


      Ich gebe dir grundsätzlich recht.
      Hier geht es jedoch um die Kontinuität einer Reihe. Der 3. Teil sollte sich schon ähnlich anfühlen und aussehen.
      Original von Olli86
      Hier geht es jedoch um die Kontinuität einer Reihe. Der 3. Teil sollte sich schon ähnlich anfühlen und aussehen.

      Und das haben die vorigen Star Trek-Filme ja trotz Regisseurswechsels immer gewährleistet. Gab zwar immer Script- und Qualitätsschwankungen aber Film- und Produktionsdesign waren im wesentlichen fast immer gleich. Abgesehen von den Generationensprüngen zwischen der TOS- und der TNG-Crew. ^^

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Original von GregMcKenna
      Original von disgraceland
      Sie müssen dann nur einen zusätzlichen Lensflare-Beauftragen einsetzen.

      Der Gag hat sich schon mit STID abgelaufen, da wirds weniger Lensflares geben. ;)


      Wird aber immer mit dabei sein, da Abrams ja Anamorph dreht. Da hat man die blauen Streaks automatisch wenn Licht in die Optik fällt. Vielleicht gibts diesmal aber keine Leute, die mit Taschenlampen extra reinleuchten :D
      Original von GregMcKenna
      Original von Sylar
      Original von goodspeed
      Dass Blomkamp auch Hochglanz versteht bewies der Elysium Trailer.

      Hab ich was verpasst? Seit wann gibt es von Elysium einen Trailer? :headscratch:

      Ich hab grad das gleiche Fragezeichen über dem Kopf. Oder war das Comic-Con-exklusiv? ^^


      Menno. Stimmt. Das war ein Comic Con-Trailer. Dachte, mittlerweile wären alle Trailer draussen...

      Bryan Singer als Ersatz? Sehr nice! Sein Auftritt in Nemesis ist das einzige wirkliche Highlight des Films :D Aber das überschneidet sich zeitlich mit X-Men, der sich bis Mitte 2014 in Produktion befindet. Solange wird Paramount nie warten wollen/können.
      Signatur lädt...
      Hier mal eine Auswahl an Regisseuren die sich Entertainment Weekly vorstellen könnte:

      Rian Johnson (Looper)

      Duncan Jones (Moon)

      Josh Trank (Chronicle)

      Matt Reeves (Cloverfield)

      Jonathan Nolan (Chris Nolan’s brother, better known as writer and producer but works with Abrams on Person of Interest and directed one episode)

      Neill Blomkamp (District 9)

      Edgar Wright (Scott Pilgrim)

      Joseph Kosinski (TRON: Legacy)

      Drew Goddard (Cabin in the Woods)

      Shane Carruth (Primer)


      Ich denke Matt Reeves wäre eine relativ nahliegende Wahl. Wär allerdings eher für Duncan Jones. Wird zeitlich aber wohl nix...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Olli86“ ()

      J.J. Abrams spricht neben "Star Wars 7", auch über "Star Trek 3" und sagt, das er möglicherweise doch die Regie übernehmen könnte.

      Link(Quelle): collider.com/star-trek-3-news-jj-abrams-star-wars/


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE
      Drehbuchautor Damon Lindelof hat gegenüber HeyUGuys verraten, das es die Crew in "Star Trek 3" mit den Klingonen zutun bekommen könnten und Benedict Cumberbatch's Figur, sollte sie es im zweiten Film überleben, wahrscheinlich auch wieder zurückkehren wird.

      "You can never see enough Klingons (pictured). I think in ['Star Trek Into Darkness'] we've given the audience a little taste, but there's also a promise that there's a larger conflict on the horizon, and that would be fun to see."



      "If he survives this movie, I think that we would be incredibly stupid to not use him again."


      Link(Quelle): worstpreviews.com/headline.php?id=28270


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      "Attack the Block"-Regisseur Joe Cornish ist ein Kandidat auf einer scheinbar langen Liste, der möglichen Regisseure für "Star Trek 13", berichtet Latino Review's El Mayimbe.

      Cornish schrieb auch das Skript für die Marvel-Verfilmung "Ant Man".

      Link(Quelle): comicbookmovie.com/fansites/Jo…sAndReviews/news/?a=80169


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Du vielleicht, aber Paramount und Konsorten nicht. Bald ist Star Treks 50stes Jubiläum, da wollen die was raushauen. Cornish geht in Ordnung, der ist die Schule von Spielberg und Wright. Hat was von Abrams mit britischem Understatement. Doch, kann man machen. Aber dann sollen nicht wieder die Flitzpiepen Orci und Kurtzman das Script schrei- Was, sie schreiben das Script? Och nö.

      Naja. Viel Spielraum hat Cornish dann eh nicht. Aber er kann vielleicht noch was Neues einbringen.

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."