Star Trek Beyond

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nach dem Into Darkness Debakel, habe ich mich jetzt auch mal an Beyond getraut. Der Film ist zwar durchaus besser als der miese Vorgänger, aber kommt meiner Meinung nach immer noch nicht an der Erstling von 2009 ran, der mir damals wirklich gut gefallen hat. Die Action war zwar ganz ansehnlich, aber mir dann doch viel zu viel. Es gab ja kaum eine ruhige Minute um mal der "Story" folgen zu können, zu jeder Zeit flog einem irgendwas um die Ohren, und wenn sich der Film dann mal der Geschichte widmete, war es leider nicht allzu interessant. Der Film ist zwar jetzt kein Totalausfall, aber über weite Strecken ist es halt das reinste Dauerfeuerwerk ohne interessante Geschichte und einem völlig verschenkten Idris Elba.

      Ich hatte bisher keien großen Berührungspunkte mit Star Trek, außer den beiden Vorgängern, ein paar alten Filme, einer Hand voll TNG Folgen und aktuell vier Folgen DS9, aber das hier fühlte sich für mich - wie gesagt, als Star Trek Laie - nicht sehr nach Star Trek an. Gut, das tat der von mir geschätzte 2009er Film auch nicht, aber der wusste wenigstens zu überzeugen.


      4,5/10
      ANZEIGE
      fand den film ziemlich durchschnittlich.
      ​es stimmt dass er sich angefühlt hat wie eine tng folge - aber das seh ich nicht als was gutes. wirkte ziemlich billig auf seine art. (was er bestimmt nicht war)
      ​bei Abrams wirkte alles viel wertiger.
      ​aber so gings mir nur die erste stunde - die zweite fand ich dann ganz gut.
      es gab ein paar coole Ideen. und ein paar aufnahmen waren echt wundervoll - wie als die Enterprise auf dieser Raumstation unter dem wassertunnel fliegt.
      ​aber sonst wirkte es zu wenig nach Kino für mich. kann aber verstehen dass echte trekkies (was ich nicht bin) sehr zufrieden waren.

      6/10 Pkt.


      Die Macht ist stark in deinem Haar.

      Die sind mit Medichlorianern gewaschen
      .

      Habe das Dingen nun auch gesehen. Hat mich nicht umgehauen, aber von den drei Reboot-Filmen war dies irgendwie noch mit Abstand der beste, auch wenn ich kurz danach schon wieder vergessen hatte, dass ich diesen Film überhaupt gesehen habe.
      Immerhin gab es hier doch einige klassische Trek-Momente und Querverweise/Easter Eggs. Manche Sätze habe ich schon mal vor Ewigkeiten in einem Film gehört, der die gleiche Crew hatte, aber andere Darsteller ;-). Das fand ich ganz nett.

      Die Story war eigentlich gar nicht mal so toll. Wobei das ja eh so eine Sache ist. Die alten (also die ganz alten) Filme punkteten auch vielmehr durch vereinzelte kleine Szenen sowie dem Team und weniger durch die Gesamtstory. Aber hier liegt die Crux: Ich komme mit den neuen Darstellern nicht klar. Ich komme immer noch nicht drauf klar, dass Chris Pine (so ähnlich er Shatner auch sieht) wie 25 aussieht und Captain sein soll. Ja, Shatners Kirk war auch nicht uralt, aber er strahlte da irgendwie mehr Captain-Sein aus.
      Wie dem auch sei, das Team ansich hatte hier aber schon besser funktioniert. Da kam mal ein bisschen Sympathie auf. Vielleicht, weil die Charaktere mal nicht so extrem out of character oder aber stark überzeichnet waren wie in den anderen beiden Filmen.

      Der Bösewicht dagegen gefiel leider absolut nicht, da hätte ich mir mehr Motivation und Hintergrund gewünscht.War für mich etwas wenig. Aber gut, ich will die Uralt-Filme auch nicht schönreden, denn wozu braucht Gott ein Raumschiff? Und wieso sah der Böse aus wie ein Jem'Hadar? Da hätte man sich auch von dem Erscheinungsbild etwas mehr abheben können.

      Positiv fand ich übrigens auch die Dunkelelfe, die war witzig und sympathisch.

      Alles in allem kein schlechter Film, von den dreien definitiv der beste, und auch die Inszenierung fiel mir positiv auf. Ich war unterhalten und habe mich nicht allzu sehr aufgeregt.

      Emily schrieb:

      ich will die Uralt-Filme auch nicht schönreden, denn wozu braucht Gott ein Raumschiff?


      Das wird doch erklärt - wenn das auch der mit deutlichen Abstand schlechteste ST-FIlm war....
      Aber um die alten schön zu reden - ich Finde eigentlich "Zorn des Kahn" immer noch den besten.... Ich mag die Stimmung des Films extrem gerne...

      Emily schrieb:

      Alles in allem kein schlechter Film, von den dreien definitiv der beste, und auch die Inszenierung fiel mir positiv auf. Ich war unterhalten und habe mich nicht allzu sehr aufgeregt.


      Komisch - ich finde den, wie die meisten glaub ich, von den 3 neuen am schlechtesten (aber auf hohem Niveau)
      Finde alle 3 neuen besser als jeden TNG-Film...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:

      joerch schrieb:

      wenn das auch der mit deutlichen Abstand schlechteste ST-FIlm war....

      Ich bin glaube ich eine der ganz ganz Wenigen, die Teil 5 gar nicht mal so schlecht fanden. :blush: :) Immerhin hatte er Humor.
      Ganz ganz schlimm fand ich dagegen den ersten Teil, der war so laaaaaangweilig. Teil 3 mag ich auch nicht sonderlich.
      Meine Reihenfolge für die Filme mit der Original-Crew ist 4 - 6 - 2 - 5 - 3 - 1.

      joerch schrieb:

      Komisch - ich finde den, wie die meisten glaub ich, von den 3 neuen am schlechtesten (aber auf hohem Niveau)

      Beyond war für mich auch der schlechteste der 3 neuen. Insgesamt war zwar mehr vom alten Star Trek Gefühl da, da die Charaktere sich allmählich zu den Figuren aus dem alten Universum hinentwickeln. Aber die Story fand ich ziemlich schlecht, die Motivation des Bösewichts war auch viel zu schlecht herausgearbeitet. Irgendwas hat mir im Gegensatz zu den ersten beiden gefehlt. Vielleicht war es auch nur die depressive Stimmung schon am Anfang, ganz im Gegensatz zu den ersten beiden, die mich gestört hat. Einzig wirklich gut fand ich Jaylah, ich hoffe die bleibt beim nächsten Film auch dabei.
      Most Wanted
      Deadpool 2 | Tomb Raider
      Bad Boys For Life | Avengers: Infinity War | Star Trek XIV

      Cassandra schrieb:

      Meine Reihenfolge für die Filme mit der Original-Crew ist 2 - 4 - 6 - 3 - 1 - ... - 5 (habs mal auf meine Verändert)


      Eigentlich mag ich 1 als Film an sich sogar sehr gerne - an 3-4 Stellen merkt man die Inspiration durch 2001 (will nicht Diebstahl sagen) - vor allem bei den ausgeprägten zur Schaustellungen der für damalige Verhältnisse gigantischen Effekte.... Aber (und das ist das wichtigste) ich mag ihn als Film - er ist kein Star Trek - zumindest nicht so wie ich mir Star Trek vorstelle...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      @joerch, was mich bei Teil 1 auch gestört hat, ist, dass er so ganz anders als die Serie war. Statt greller Farben diese farblosen Uniformen, die eher wie Pyjamas aussehen (das hat man mit den neuen Uniformen ab Teil 2 viel besser hinbekommen, auch wenn mir die 3-färbigen immer noch am besten gefallen). Und Kirk wirkte auch nicht gerade sehr sympathisch, als er dem neuen Captain einfach mal den Job weggenommen hat und zum 1. Offizier degradiert hat. Wehe, wenn das ihm mal in der Serie passiert wäre.

      (übrigens: du hast bei dem, was du von mir zitiert hast, ein bisschen was durcheinander gebracht, es sei denn, das ist deine Reihenfolge..)

      EDIT: wenigstens sind wir uns einig, dass die geraden Filme die besten sind ^^
      Most Wanted
      Deadpool 2 | Tomb Raider
      Bad Boys For Life | Avengers: Infinity War | Star Trek XIV

      "Star Trek" der Film ist jedenfalls wirklich eine Sache für sich es hat bei mir auch lange gedauert bis ich diesen Teil gut fand, auch wenn er für meinen Geschmack auch immer noch ein paar Längen zu viel drin hat. Und Kirk teilweise doch recht unsympathisch rüber kommt, eigentlich mag ich alle Teile der alten Crew irgendwie, auch wenn Teil 5 wirklich der schwächste ist so hat er doch auch ein paar Sachen die mir gefallen.

      "Beyond" weiss zumindest zu unterhalten, auch wenn ich den Gegenspieler ziemlich schwach fand auch was seine Motive anging so wirkte das alles nicht glaubhaft aber naja innerlich habe ich ohnehin ein wenig mit dem ganzen neuen Filmuniversum abgeschlossen. Ganz schlimm fand ich im übrigem die Raumstation bei "Beyond" ich verstehe auch nicht warum man keinen guten Mittelweg wie bei den neuen "Star Wars" Filmen hinbekommt man modernisiert zwar ein wenig aber bleibt zumindest dem Konzept treu. Aktuell hat man dein Eindruck Apple baut die Raumschiffe.

      Cassandra schrieb:

      (übrigens: du hast bei dem, was du von mir zitiert hast, ein bisschen was durcheinander gebracht, es sei denn, das ist deine Reihenfolge..)


      Hab doch hintergeschrieben, dass ich sie mal in meine Verändert hab :D

      GrafSpee schrieb:

      Aktuell hat man dein Eindruck Apple baut die Raumschiffe.


      Kann nicht sein - sonst hätte @Belphegor schon das neueste Raumschiff :uglylol:

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      ANZEIGE
      Hallo Star Trek der Film (Teil 1) hat doch die Kirk Einheit und V'ger ,ich finde den super !
      Gerade das ruhiger mag ich ist so , Typisch 70er
      Beyond war leider schwach und man merkte Ihn deutlich an das der Typ von Fast & Furious (ich glaube 4,5 und 6)Werk war besonders zum Schluss hin

      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Mir gefiel Beyond um einiges besser als Into Darkness. Dieser hatte zwar Cumberbatch aber das Remake von Der Zorn des Khan hatte echt ein paar komische Ideen. Beyond gefiel mir gerade deswegen, weil er mehr den Charakter einer Serienepisode hatte. Natürlich hatte er auch seine Schwächen. Der 1. Film des Reboots war noch der Beste.
      Das ist arrogante Anmaßung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      joerch schrieb:

      Emily schrieb:

      ich will die Uralt-Filme auch nicht schönreden, denn wozu braucht Gott ein Raumschiff?


      Das wird doch erklärt - wenn das auch der mit deutlichen Abstand schlechteste ST-FIlm war....
      Aber um die alten schön zu reden - ich Finde eigentlich "Zorn des Kahn" immer noch den besten.... Ich mag die Stimmung des Films extrem gerne...


      Das war ja auch nur exemplarisch für den Film gemeint, eben weil er ziemlich ungut ist ;-).
      Khan ist super, hat seine Momente, wobei eigentlich fast jeder der Filme seine Stärken hat (außer vielleicht der erste oder eben V).

      Emily schrieb:

      Alles in allem kein schlechter Film, von den dreien definitiv der beste, und auch die Inszenierung fiel mir positiv auf. Ich war unterhalten und habe mich nicht allzu sehr aufgeregt.


      Komisch - ich finde den, wie die meisten glaub ich, von den 3 neuen am schlechtesten (aber auf hohem Niveau)
      Finde alle 3 neuen besser als jeden TNG-Film...


      Der erste hatte mich damals im Kino so aufgeregt, dass ich den zweiten irgendwann mal im TV gesehen, wo ich mich auch aufgeregt hatte. Ich hatte ja oben geschrieben, was für mich hier besser funktionierte. Jeder findet wohl was anderes bei einem Franchise gut - und wenn dies bedient (oder eben nicht bedient wird), dann ist es gut (oder aber man regt sich auf).
      Bei diesem hier hatte ich nicht so stark das Gefühl, dass das Franchise mit Füßen getreten wird wie bei den anderen. Ich wurde unterhalten und ich die Anspielungen haben mir wenigstens etwas das Gefühl gegeben, dass das wirklich Star Trek ist, was ich da sehe.

      Die TNG-Filme hingegen mochte ich wirklich. Generations geht so, erfüllt halt seinen Zweck, FC war halt mein erster ST-Film im Kino und ich war hin und weg damals. Finde den aber immer noch gut, weil er zwar sehr blockbustermäßig ist, aber dennoch gute Anteile der einzelnen Zutaten repräsentiert. Die Frage nach Captain Ahab, das Loslassen und das Besiegen der Dämonen ist halt trotzdem vorhanden. Und die Crew funktioniert halt.

      "Der Aufstand" ist gar nicht mal schlecht, aber hätte auch als TV-Episode funktionieren können (da erwarte ich bei einem Kinofilm einfach mehr), und Nemesis fand ich erst enttäuschend, aber mit jedem weiteren Schauen wird er besser, mittlerweile finde ich den echt gut (und Tom Hardy ist halt echt gut... was er ja eigentlich immer ist). Der Film lebt zwar ein bisschen zu wenig von der Crew, aber diese Dialoge und Gespräche, die gefallen mir. Da ist eine gewisse Tiefe drin.
      Eben. Der Fünfte ist weit besser als sein Ruf. Der Showdown ist so dermaßen STAR TREK, dass es eine Freude ist.

      Kirk:"Ich will einen Beweis!"
      Pille:"Willst Du seinen Personalausweis sehen?"

      Spocks Bro ist etwas weit hergezogen, aber insgesamt OK.

      @Topic: Beyond hinterlässt das Gefühl, eine Serienfolge gesehen zu haben. Und das, wie Schwambo bereits sagte, ist nichts schlechtes! Bin mit der Remake-Crew zufrieden, auch wenn

      SHATNER

      auf ewig MEIN Captain Kirk bleiben wird! :thumbup: