ANZEIGE

Mud (McConaughey, Witherspoon, Shannon)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Mud (McConaughey, Witherspoon, Shannon)



      Land: US
      Genre: Drama
      Regie: Jeff Nichols
      Drehbuch: Jeff Nichols

      Darsteller: Matthew McConaughey, Reese Witherspoon, Sarah Paulson, Michael Shannon

      Inhalt: "Die beiden Teenagerjungen Ellis und Neckbone sind die besten Freunde. Als sie Jungen eines Tages bei einem Ausflug am Mississippi ein Boot entdecken, auf dem ein Mann wohnt, den die beiden zunächst für einen Landstreicher halten, beginnt ein großes Abenteuer.

      Der Mann nennt sich Mud (Matthew McConaughey) und hat aus Liebe zu Juniper (Reese Witherspoon) einen Mann ermordet. Nun versteckt er sich auf dem Boot und wartet auf seine große Liebe, damit sie zusammen fliehen können. Ellis und Neckbone versorgen Mud mit Lebensmitteln und helfen ihm, Kontakt zu Juniper aufzubauen. Doch die Polizei ist Mud schon dicht auf den Fersen."

      Trailer: movies.yahoo.com/movie/mud/tra…-trailer-1-173019716.html [youtube]


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Es ist wirklich schade, Reese Witherspoon soll ja nur eine kleine Rolle spielen, scheint damit aber total überfordert zu sein. Der Film wird umjubelt, die Schauspieler werden in den Himmel gelobt, allen voran natürlich Matthew McConaughey, der nach Killer Joe einen weiteren Höhepunkt seiner Filmkarriere erreicht haben soll, und die Kids. Nur Witherspoon wird zerrissen, ihr Schauspiel wird sogar als Katastrophe bezeichnet. Irgendwie traurig, aber es sieht tatsächlich schon im Trailer danach aus, als würde sie mehr als schlecht agieren.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. The Perfect Date
      2. Happy Death Day 2U
      3.
      Happy Death Day
      4. Love, Simon
      5. To All The Boys I've Loved Before
      6. Bodyguard (S1)
      7. Sex Education (S1)
      8. Sierra Burgess
      9. Call Me By Your Name
      10. American Pie 4




      MOST WANTED 2019
      1. Terminator
      2. ES 2
      3. Crawl
      4. Child's Play
      5. Annabelle 3




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      Das hört sich alles so genial an: Klick

      Hier ein paar Auszüge:

      - "Mud" isn't just a movie. It's the firm confirmation of a career.

      - A respectful, storyteller's approach to rural America. No mockery, no Hollywood-knows-better, no nonsense.

      - "Mud" is a terrific American film that is destined to be a classic. McConaughey is selecting superior roles as he matures into one of our finest actors. Now that's something no critic would have written 10 years ago.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. The Perfect Date
      2. Happy Death Day 2U
      3.
      Happy Death Day
      4. Love, Simon
      5. To All The Boys I've Loved Before
      6. Bodyguard (S1)
      7. Sex Education (S1)
      8. Sierra Burgess
      9. Call Me By Your Name
      10. American Pie 4




      MOST WANTED 2019
      1. Terminator
      2. ES 2
      3. Crawl
      4. Child's Play
      5. Annabelle 3




      Inzwischen lief der aber auch in sämtlichen europäischen Ländern im Kino. Frankreich, Irland, England, Holland, Belgien, Polen, Spanien, Griechenland... Nur die deutschen bekommen es mal wider nicht hin :uglylol:

      Konnte jedenfalls nichts finden, weder einen Kinostart noch einen DVD/Blu-ray Release.

      ANZEIGE
      "Mud" [Jeff Nichols / USA ´13] - 8,25 / 10

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:

      Der Film wird meiner Ansicht nach genau dem gerecht, was man nach dem Trailer erwarten durfte und eins sei gesagt: Ich fand diesen kleinen Appetithappen vorab bereits sehr ansprechend.. "Mud" ist ein feinfühliges, empathisches Werk, das durch seinen verträumten Soundtrack, tollen Bildern und seiner zwar einfach gestrickten, aber dennoch mitreißenden Story punktet. Der Film kommt sehr herzlich daher, manchmal vielleicht ein kleines Abdriften in die Kitsch-Region, aber das empfand ich als kaum störend. Die Figur des "Mud" wurde charismatisch von McConaughey dargestellt (großartiger Akzent!) und selbst die beiden Kinderdarsteller, gerade der Darsteller des "Ellis", machte seine Sache ziemlich gut. Preise für ein komplexes Script wird es wohl keine geben, "Mud" definiert sich jedoch auch ganz anders. Ein geheimnisvolles Abenteuer mit zugegeben überraschend derben Show-Down. Ein Film über Familie, Liebe, erwachsen werden und Hoffnung, versehen mit einem bezaubernden Südstaaten-Charme, solider Spannung und einer guten Portion Humor. Bedrohlich, aber auch herzlich. Stark besetzte Genre-Mixtur und definitiv einer der "besondersten" Filme des vergangenen Jahres, was der Trailer aber auch schon andeutete. Erwartungen damit übertroffen.. und sowas von sehenswert.






      Autorenkino vom allerfeinsten. Jeff Nichols erzählt seine Geschichte von Anfang an ohne großen Schnick-Schnack und schafft gerade deshalb eine einzigartig Atmosphäre. Man weiß nicht was sich hinter der nächsten Ecke verbirgt. Schon nach den ersten Minuten, als 2 Kids einen Fluß entlangfahren um dann auf diesen eigenartigen Mud zu treffen hat dich Nichols bereits in der Tasche. Ab diesem Zeitpunkt bist du in dieser wunderbar einfachen und doch komplex erzählten Geschichte gefangen. Mud glaubt an die Liebe, findet den Zugang aber nicht wirklich und ein Junge hat den Zugang gefunden, aber so recht glaub er noch nicht an den Braten "Liebe". Und dann beginnt ihre Reise. Moderner und treffender kann man "Huckleberry Finn" nicht mehr interpretieren. So ehrenvoll es erneut ist einem Matthew McConaughey beim Worken zuzusehen so brillant agieren aber die beiden Jung-Schauspieler und übertrumpfen ihn auch schlussendlich. Tye Sheridan kennt man bereits aus "The Tree of Life". Die Bilder, die Geschichte, die Schauspieler - es passt erneut alles. Jeff Nichols mit dem 3. Volltreffer in Folge. Ein Fest für Filmfans.

      "Mud" oder auch inmitten der sogenannten McConenaissance. :D

      9 | 10 Hobos



      auch endlich gesehen, gabs seit dem 5ten in der videothek.

      ein sehr sympathisches romantisches werk.
      fantastisches fingerspitzengefuehl was das casting betrifft, durch die bank passt hier jeder kopf.
      auch sehr lange nicht mehr so gute nachwuchsschauspieler gesehen. uebertreffen da selbst einen mcconaughey. (eine true detective performance ist auch kaum zu schlagen)
      hut ab, hab mich bissle an die stand by me zeiten erinnert.

      ruhige kamerarbeit mit einem durchweg harmonischen lichtfilter, das verbunden mit dem soundtrack ergibt ein einfach aesthetisches werk, dass dazu beitragt ganz dem moralischen leitbilder der verbundenheit zu folgen.
      ich mag es, wenn filme waehrend dem anschauen die faehigkeiten besitzen, auch raum zu schaffen seine eigenen schicksale review passieren zu lassen.

      jedoch haette ich mir das ende auch ohne gewuenscht.

      8/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „levi“ ()

      Das Ende passt sehr gut, denn es hat eine eindeutige Botschaft:
      Spoiler anzeigen
      Sowohl Mud als auch Ellis haben ihre bisher schmerzhafteste Erfahrung in punkto Liebe gemeistert. Mud ist endlich von seiner ewigen Liebe Juniper befreit und Ellis hat seine erste Erfahrung, welche ja oft als die schmerzhafteste bezeichnet wird, überstanden. Beide können jetzt an neue Ufer aufbrechen was für diesen Film bezeichnend ist.

      Ein schönes Ende für einen wahrlich schönen Film. =)



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()