ANZEIGE

Chloë Grace Moretz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wuchter.

      Chloë Grace Moretz

      Chloë Grace Moretz

      * 10. Februar 1997 in Atlanta, Georgia


      Chloë Moretz wurde als Tochter eines Schönheitschirurgen und einer Krankenschwester geboren und wuchs in Cartersville auf. Moretz hat noch vier ältere Brüder. Als sich einer von ihnen, Trevor, in New York an einer Schauspielschule angemeldet hatte, zogen er und seine Mutter zusammen mit der Schwester 2001 dorthin. Chloë Moretz wurde in New York bei einer Kinderagentur als Model unter Vertrag genommen und es folgten einige Werbeauftritte im Fernsehen.


      2003 zogen die Moretz' nach Kalifornien, wo sich der Vater zwischenzeitlich in Los Angeles niedergelassen hatte. 2004 hatte Chloë Moretz in der Fernsehserie The Guardian ihre erste kleine Rolle. Dort stellte sie in zwei Folgen das Mädchen Violett dar und hatte 2005 ihre erste Filmrolle als Molly in Heart of the Beholder. Ihre nächste große Rolle hatte sie als Chelsea Lutz in The Amityville Horror. Außerdem spielte sie in zwei Folgen der Fernsehserie The Guardian – Retter mit Herz sowie in einer Folge der Sitcom My Name Is Earl mit. In einer Folge von Kuzcos Königsklasse sprach Moretz die Figur „Furi“. 2006 wirkte sie in dem Film Zombies in der Rolle der Emma Tunny mit. In der Serie Meine Freunde Tigger und Puuh leiht sie der Figur Darby ihre Stimme. Für diese Rolle erhielt Moretz eine von bislang sechs Nominierungen für den Young Artist Award.


      2009 übernahm Moretz an der Seite von Aaron Johnson und Nicolas Cage die Rolle der Mindy Mcready alias „Hit-Girl“ in der Superheldensatire Kick-Ass. Der 2010 erschienene Film erhielt überwiegend positive Kritiken, in denen insbesondere die schauspielerische Leistung von Moretz gelobt wurde. So urteilte der Kritiker Peter Travers vom Rolling Stone, dass der Film von Moretz dominiert und man über ihren sensationellen Auftritt noch Jahre reden werde. Andere Kritiker monierten, der Film fetischisiere die elfjährige Killerin und erkläre Hit Girl trotz ihrer blutigen Gewalttaten zur ehrenwerten Heldin. Im Oktober 2010 wurde Moretz mit dem Scream Award 2010 in der Kategorie Breakout Performance – Female für ihre Rolle in Kick-Ass ausgezeichnet.

      Am 13. Dezember 2010 wurde Chloë Moretz zweimal für einen Broadcast Film Critics Association Award in der Kategorie Bester Jungdarsteller für ihre Leistungen in Kick-Ass und Let Me In nominiert. 2011 war sie in Martin Scorseses 3D-Film Hugo Cabret in einer der Hauptrollen zu sehen, wofür sie bei den Young Artist Awards 2012 den Award als Beste Hauptdarstellerin in einem Spielfilm gewinnen konnte. 2011 stand Moretz ferner als Carolyn Stoddard für Tim Burtons Remake von Dark Shadows vor der Kamera.


      Im März 2012 wurde sie für die Rolle der Carrie im gleichnamigen Remake gecasted. Im Mai 2012 bekam sie die Hauptrolle im Zombie-Film Maggie. Moretz übernimmt dort die Rolle der Titelfigur, die zu einer Untoten mutiert.


      Filmografie

      2004: The Guardian – Retter mit Herz (The Guardian, Fernsehserie, zwei Folgen)
      2005: Heart of the Beholder
      2005: Family Plan
      2005: Amityville Horror – Eine wahre Geschichte (The Amityville Horror)
      2005: My Name Is Earl (Fernsehserie, Folge 1x06)
      2005: Today You Die
      2006: Big Mama’s Haus 2 (Big Momma’s House 2)
      2006: Room 6
      2006: Zombies (Wicked Little Things)
      2006: Kuzco’s Königsklasse (The Emperor’s New School, Fernsehserie, eine Folge, Stimme: Furi)
      2006 - 2007: Desperate Housewives (Fernsehserie, zwei Folgen)
      2007: Hallowed Ground (Direct-to-DVD)
      2007: The Cure (Fernsehfilm)
      2007 - 2008: Dirty Sexy Money (Fernsehserie, sieben Folgen)
      2007 - 2010: Meine Freunde Tigger und Puuh (My Friends Tigger and Pooh, Fernsehserie, 34 Folgen, Stimme: Darby)
      2008: The Third Nail
      2008: The Eye
      2008: Bolt – Ein Hund für alle Fälle (Bolt, Stimme: junge Penny)
      2008: The Poker House
      2009: Not Forgotten - Du sollst nicht vergessen (Not Forgotten)
      2009: (500) Days of Summer
      2010: Jack im Reich der Riesen (Jack and the Beanstalk, Direct-to-DVD)
      2010: Kick-Ass
      2010: Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt! (Diary of a Wimpy Kid)
      2010: Let Me In
      2011 - 2012: 30 Rock (Fernsehserie, zwei Folgen)
      2011: Texas Killing Fields
      2011: Hick
      2011: Hugo Cabret (Hugo)
      2012: Dark Shadows




      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      ANZEIGE
      Eine wirklich herausragende Jungschauspielerin, die es im Blut hat eine ganz große werden zu können! Richtig aufgefallen ist sie mir auch erst in Kick-Ass, aber seit dem versuch ich kein Werk mit ihr zu verpassen, und es hat sich bis jetzt immer gelohnt, da sie in jedem ihrer folgenden Werke eine überragende Leistung erbracht hat... selbst wenn die Filme an sich nicht immer die Renner waren!
      Also für mich das interessanteste und talentierteste Jungtalent zur Zeit...

      Auf das Carrie-Remake mit ihr als Carrie bin ich ja auch brutalst gespannt... Ist ne super Rolle für sie und da kann sie glaub wieder richtig aufblühen... sie ist zumindest der Grund warum ich mich auf das Remake so krass freue!!!!
      Ich kenne sie bisher auch nur aus Kick-Ass und da hat sie mir schon ausserordentlich gut gefallen. Ihre Rolle war ja schon sehr ausgefallen und ihrem zarten Alter eigentlich gar nicht entsprechend und sie hat es mit Bravour gemeistert. Es fiel gar nicht auf, dass sie noch jung ist, darum freue ich mich auch, wie ihr Charakter "Hit-Girl" in der Fortsetzung gereift ist und natürlich auf "Carrie". Bei ihr bin ich auch ganz zuversichtlich, dass aus ihr echt was werden kann wenn sie am Ball bleibt.


      "My country did not send me 5,000 miles to start the race; they sent me 5,000 miles to finish the race."
      John Stephen Akhwari

      Peaky Blinders / Friends / The Big Bang Theory

      Endlich "Let Me In" gesehen. Die Frau ist einfach der Knaller. Mittlerweile darf man ja Frau zu Ihr sagen ;)

      Für mich auch eines der größten Jungtalente im Moment. Die kann wirklich sehr gut spielen. Dazu noch ein ganz markantes, einzigartikes Gesicht. Für mich ist das Mädel mittlerweile ein Grund um einen Film anzuschauen. Bin gespannt wos mit der noch hingehen wird. Potenzial hat se ohne Ende :goodwork: